> > > > Drei Samsung GALAXY Tab 3-Modelle im Test

Drei Samsung GALAXY Tab 3-Modelle im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Drei Samsung GALAXY Tab 3-Modelle im Test

Die GALAXY Tabs sind für Samsung die Brot-und-Butter-Tablets. Die Androidgeräte der Mittelklasse bieten keine spektakulären Ausstattungsmerkmale, sie sollen aber den Massenmarkt abdecken und mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis für hohe Absatzzahlen sorgen. Dafür wird die GALAXY Tab-Serie regelmäßig aktualisiert. Wir sehen uns gleich die gesamte Palette der neuen GALAXY Tab 3-Generation an - vom kleinen 7-Zoll-Modell über das 8-Zoll-Modell bis hin zum 10,1-Zoll-Modell.

Samsung hat schon traditionell ein besonders umfangreiches Produktangebot an Android-Smartphones und Tablets. Die Androidtablets des Unternehmens teilen sich in zwei Produktfamilien: Die Galaxy-Note-Familie ist auf die Bedienung per Stylus ("S Pen") ausgelegt, die GALAXY Tabs werden hingegen nur per Touch bedient. Darüber hinaus bietet Samsung in Kooperation mit Google aber auch das aktuelle Nexus 10 an. Dieses Android-Vorzeigegerät zeigt, was der südkoreanische Konzern auf die Beine stellen kann: Das schlanke Gerät paart einen leistungsstarken ARM Cortex A15-Prozessor mit einem extrem hochauflösenden Display. Ganze 2.560 x 1.600 Pixel (300 ppi) sorgen für eine gestochen scharfe Darstellung. Als Nexus-Gerät wird das Nexus 10 außerdem frühzeitig mit neuen Androidversionen versorgt, es wird dementsprechend auch schon mit Android 4.3 versorgt. Doch wie sehen die Spezifikationen der neuen GALAXY Tab 3-Familie von Samsung aus?

  GALAXY Tab 3 7.0 GALAXY Tab 3 8.0 GALAXY Tab 3 10.1
Preis ab 199 Euro ab 304 Euro ab 344 Euro
Speicherkapazität 8/16 GB 16/32 GB 16/32 GB
Displaygröße 7 Zoll 8 Zoll 10,1 Zoll
Auflösung 1.024x600 Pixel 1.280x800 Pixel 1.280x800 Pixel
Pixeldichte 169 ppi 189 ppi 149 ppi
Größe 188 x 111,1 x 9,9 mm 123,8 x 209,8 x 7,4 mm 176,1 x 243,1 x 7,95 mm
Gewicht 304 g 314 g 512 g
Prozessor 1,2 GHz Dual-Core (Cortex-A9)
1 GB RAM
1,5 GHz Dual-Core(ARM Cortex-A9)
1,5 GB RAM
1,6 GHz Dual-Core (Intel Atom Z2560)
1 GB RAM
WiFi 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz) 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz) 802.11 b/g/n (2,4  und 5 GHz)
Mobilfunk HSPA+ (optional) HSPA+/LTE (optional) HSPA+/LTE (optional)
Bluetooth 3.0 4.0 3.0
NFC Nein Nein Nein
Sensoren geomagnetischer Sensor
Beschleunigungssensor
Lichtsensor
Näherungssensor 
geomagnetischer Sensor
Beschleunigungssensor
Lichtsensor
geomagnetischer Sensor
Beschleunigungssensor
Lichtsensor
GPS AGPS und GLONASS SGPS und GLONASS AGPS und GLONASS
Front-Kamera 1,3 Megapixel 1,3 Megapixel 1,3 Megapixel
Rück-Kamera 3 Megapixel 5 Megapixel 3 Megapixel
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke
microUSB 

3,5-mm-Klinke
microUSB (MHL-fähig)
3,5-mm-Klinke
microUSB (MHL-fähig)
Speicherkartenleser microSD-Kartenleser microSD-Kartenleser microSD-Kartenleser
Betriebssystem Android 4.2, TouchWiz  Android 4.2, TouchWiz Android 4.2, TouchWiz
Akkukapazität 4000 mAh  4450 mAh 6800 mAh
Akkulaufzeit 7 Stunden Videowiedergabe 10 Stunden Videowiedergabe 9 Stunden Videowiedergabe

Wer gehofft hatte, dass etwas vom Glanz des Nexus 10 auch auf die GALAXY Tab 3-Modelle abstrahlt, wird enttäuscht. Nicht nur ist die Hardware der drei 7-, 8- und 10,1-Zoll-Modelle leistungsschwächer, vor allem wirken Displayauflösung bzw. Pixeldichte nicht mehr ganz zeitgemäß. Am besten steht noch das GALAXY Tab 3 8.0 da, das mit seinem 1.280 x 800 Pixel-Display immerhin auf 189 ppi kommt. Das GALAXY Tab 3 7.0 hat hingegen nur ein Display mit 1.024 x 600 Pixeln und 169 ppi. Beim großen GALAXY Tab 3 10.1 fällt die Pixeldichte sogar noch weiter ab. Mit der gleichen Auflösung wie beim 8-Zoll-Modell werden nur noch 149 ppi erreicht. 

Die weitere Ausstattung zeigt sich ebenfalls eher durchwachsen. Weder bei der Speicherbestückung noch bei den Anschlüssen, der Kameraauflösung oder der Akkulaufzeit setzen die GALAXY Tab 3-Modelle Akzente. Und auch als Betriebssystem wird anders als beim Nexus 10 nur Android 4.2 geboten. Positiv fällt immerhin auf, dass es vom 8- und vom 10,1-Zoll-Modell nicht nur eine W-LAN- und eine HSPA+-, sondern auch eine LTE-Variante gibt. Das kleine 7-Zoll-Modell gibt es hingegen nicht mit "Datenturbo".  

Die einzelnen GALAXY Tab 3-Modelle werden in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten angeboten, die sich beim Flashspeicher, der Mobilfunkunterstützung und teilweise selbst dem SoC unterscheiden (ob ein anderes SoC eingesetzt wird, hängt von der LTE-Unterstützung ab). Zusätzlich gibt es bei vielen Modellvarianten noch die Möglichkeit, zwischen weißer oder schwarzer Gehäusefarbe zu wählen. Kaufinteressenten können sich so ein GALAXY Tab 3 aussuchen, das möglichst gut zu ihren Anforderungen passt. So variabel wie die Ausstattungsmöglichkeiten sind dann aber auch die Verkaufspreise. In der Tabelle listen wir die Preise für die jeweils einfachste Ausstattungsvariante auf. Mit Blick auf die Ausstattung der Samsung-Tablets wirken die Preise auf den ersten Blick etwas hoch angesetzt. Das neue Nexus 7 wird beispielsweise mit einem 1.920 x 1.200 Pixel-Display und 16 GB Flash-Speicher für 229 Euro verkauft. Das Nexus 10 ist zwar rund 50 Euro teurer als das GALAXY Tab 3 10.1, dafür aber auch deutlich besser ausgestattet. Doch Samsung ist bekannt dafür, Android durch eigene Software anzupassen und im Idealfall aufzuwerten. Doch ist der Mehrwert der TouchWiz-Oberfläche und zusätzlicher Apps wie der Sprachsteuerung S Voice groß genug, um die GALAXY Tab 3-Modelle attraktiv zu machen? 

Das ist eine der Fragen, die wir in unserem Test klären möchten. Daneben stellen wir das GALAXY Tab 3 7.0 (SM-T211), das GALAXY Tab 3 8.0 (SM-T310) und das GALAXY Tab 3 10.1 (GT-P5210) aber auch im Detail vor und fühlen den Geräten gründlich auf den Zahn.

Für einen Ersteindruck zeigen wir die drei GALAXY Tab 3-Modelle in einem ausgepackt & angefasst-Video:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 563
ich hab grad das 2er 7.0 als prämie bei der postbank kontoeröffnung hinterhergeworfen bekommen für umme... direkt ans töchterlein weiterversendet, die hat sich gefreut wie schnitzel.. :D
#7
Registriert seit: 19.10.2009
Aachen
Oberbootsmann
Beiträge: 870
Jops ich auch ;)

Und dafür ist es Top :)

Liegt im Wohnzimmer als XBMC/LG-Fernbedienung bzw im Bett als Abspieler :)

Gelegentliches Surfen / Spielen / Facebook ist auch gut machbar mit dem Teil.

Natürlich nur wenn man dieses graußige Samsung-Zeug runterwirft :) Android 4.3 rennt entspannt auf dem 7er Mopped :)

Grüße
#8
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2156
Wer diese Tablets jetzt kauft ist selber Schuld. Das ganze wird aber sicher seine Käufer finden :fresse:

Nexus 7 2013 > GALAXY Tab 3 7.0
LG G Pad 8.3 > GALAXY Tab 3 8.0
ASUS MeMO Pad FHD 10 > GALAXY Tab 3 10.1
#9
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1726
Ich bekomme aus selbiger Aktion das Galaxy Tab 3 (das 2er haben sie nicht mehr). Nur wenn ich das so lese, sollte ich es wohl besser in der Bucht versenken und mir das neue Nexus 7 holen. Hm...

Gruß

Gidian
#10
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2156
Na ja einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, ist ja nicht so als wäre Tab 3 unbrauchbar, das taugt schon was und ist auch gut (Haptik, Perfomance, Akku usw.), aber aus Hardware+Preis/Leistung Sicht gibt es eben Alternativen und nur weil Samsung drauf steht, gibt es nicht zwingend den Kaufgrund dafür.
#11
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
1280 bei 10", OH GOTT, da sieht man ja nur noch Pixel *PANIK*

:-[ Ich verstehe diesen Pixelwahn nicht. Mein 27" hat 1920er Auflösung, OH GOTT, *Panik*

Aber stimmt schon, P/L ist nicht der Brüller.
#12
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
dein 27" Monitor steht aber auch weiter weg als du ein Tablet hälst ;)

Mein 10,1" Acer a510 hat auch "nur" 1280er Auflösung - zufrieden bin ich damit trotzdem.
Dennoch erwarte ich von modernen 10" Tablets mind. 1920x1200px - einfach wegen der möglichkeit, FHD Fimle zu kucken (was ich nie mache ^^).

Samsung geizt hier schon wie bei der 2ten Generation mit wirklich Neuem.
Klar, manche Sachen sind minimal besser, aber wirklich "Up to Date" ist nichts davon.

Das mittlerweile fast 2 Jahre alte Lenovo A1 hat auch 1024x600px...
#13
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1726
Ich habe das Galaxy Tab 3 7.0 inzwischen ausprobiert und finde es stellenweise furchtbar langsam. Vorhin wollte ich Musik per BT aus Spotify zur Anlage streamen. Immer wieder aussetzer, die App sagt, sie hätte kein Internet (obwohl WLAN voll angezeigt wird) usw.

Kann das jemand von euch bestätigen?

Gruß

Gidian
#14
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Warum greif tman zum Tab 3 7 wenn es für wenige € mehr das neue Nexus7 gibt?
#15
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1726
Deswegen. ;)

Zitat Gidian;21120779
Ich bekomme aus selbiger Aktion das Galaxy Tab 3 (das 2er haben sie nicht mehr). Nur wenn ich das so lese, sollte ich es wohl besser in der Bucht versenken und mir das neue Nexus 7 holen. Hm...

Gruß

Gidian
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_TAB_S2_9

Gleicher Name, neues Format: Mit dem Galaxy Tab S2 weicht Samsung nach gerade einmal einem Jahr von seinem Konzept ab und setzt auf eine neue Philosophie. Grund hierfür soll ein verändertes Nutzerverhalten sein – nicht mehr Videos, sondern Texte stehen nun angeblich im Vordergrund. Ob die... [mehr]

Das Surface mit Apfel: Apple stellt das iPad Pro vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Mit dem iPad Pro zeigte Apple auf der heutigen Keynote in San Francisco den Gegenzug zum jahrelang konkurrenzlosen Produkt aus dem Hause Microsoft. Das neue iPad mit einer Bildschirmgröße von 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln soll vor allem mehr Produktivität... [mehr]

Huawei MediaPad M2 8.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M2_TEASER_KLEIN

Die Zeiten großes Wachstums gehören bei Tablets der Vergangenheit an. Umso härter wird der Wettbewerb um Marktanteile geführt – teils über den Preis, teils mit frischen Ideen. Mit dem MediaPad M2 8.0 beschreitet Huawei beide Wege und will zudem höheren Ansprüchen gerecht werden. Dass... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]