> > > > Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

teaserDie PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine Endkundenversion einer schnellen PCI-Express-SSD auf den Markt. Dabei wird in jeder Hinsicht geklotzt, die Samsung SSD 950 PRO setzt nicht nur auf den modernsten Flashspeicher in Form von 3D V-NAND, sondern unterstützt auch den aktuellen NVMe-Standard. Samsungs direkter Konkurrent ist natürlich die Intel SSD 750 Series, bei der es sich ebenfalls um eine PCI-Express-SSD nach NVMe-Standard handelt. Wie sich Samsung gegen Intel behaupten kann und wie die 950 PRO im Vergleich zu aktuellen High-End-SATA-SSDs abschneidet, untersuchen wir in diesem Artikel.

Bereits der Samsung XP941 und der SM951 hätten wir gerne einen Award für exzellente Performance verliehen, doch haben wir darauf verzichtet, da beide SSDs offiziell gar nicht für den Endkundenmarkt vorgesehen waren. Die Samsung SSD 950 PRO ist nun das erste Modell mit PCI-Express-Interface, welches offiziell an Endkunden vertrieben wird und damit auch mit dem vollen Herstellersupport inklusive Garantieleistungen kommt.

Samsungs erste M.2-SSD für den Retail-Markt: Die 950 PRO.

Technologisch befindet sich die Samsung SSD 950 PRO auf dem neusten Stand. Als Speicher kommt Samsungs selbst entwickelter 3D V-NAND zum Einsatz, den wir bereits ausführlich vorgestellt haben. Während klassische Speicherzellen einen planaren, also zweidimensionalen Aufbau besitzen, werden bei 3D-Speicher die Zellen zusätzlich in der Höhe gestapelt. Auch ist der Aufbau der Zellen an sich anders, sodass 3D- im Gegensatz zu 2D-Speicher schneller, langlebiger und kompakter ist. Die Samsung SSD 950 PRO setzt außerdem nicht mehr auf das in die Jahre gekommene AHCI-, sondern auf das für Flashspeicher optimierte NVMe-Protokoll. Damit ist die Samsung SSD 950 PRO nach der Intel SSD 750 Series die zweite Consumer-SSD, die auf den neuen Standard setzt.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Samsung SSD 950 PRO 256 GB / 512 GB
Straßenpreis 256 GB: 219,99 Euro (UVP)
512 GB: 379,99 Euro (UVP)
Homepage www.samsung.com
Technische Daten  
Formfaktor M.2 (PCIe 3.0 x4)
Protokoll NVMe
Firmware 1B0QBXX7
Abmessungen 80,15 x 22,15 x 2,38 mm
Kapazität (lt. Hersteller) 256, 512 GB
Kapazität (formatiert) 238, 477 GiB
Verfügbare Kapazitäten 128, 256, 512 GB, 1 TB
Cache

512MB (LPDDR3)

Controller Samsung UBX
Chipart 3D V-NAND
Lesen (lt. Hersteller) 2.200 bis 2.500 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 900 bis 1.500 MB/s
   
Herstellergarantie Fünf Jahre