> > > > Crucial MX100 512 GB SSD im Test - die neue Preis-Leistungs-Referenz

Crucial MX100 512 GB SSD im Test - die neue Preis-Leistungs-Referenz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Crucial MX100 512 GB SSD im Test - die neue Preis-Leistungs-Referenz

crucial-mx100Vor kurzem hatten wir die Crucial M550 in der Redaktion, mit der das High-End-Segment erobert werden sollte. Damals hieß es, die M500 soll als Mainstream-Laufwerk weiterhin verkauft werden – jetzt wird sie allerdings doch recht schnell durch den Nachfolger MX100 abgelöst. Die neuste Entwicklung des Speicherriesen setzt dabei auf MLC NAND, der in 16 nm gefertigt wurde, und den gleichen Marvell-Controller, den wir auch schon aus der M550 kennen. Ob die Crucial MX100 das Zeug für eine neue Referenz im Mainstream-Segment hat, untersuchen wir in diesem Artikel.

Micron, die Firma, die hinter der Marke Crucial steht, ist einer der wenigen Hersteller, die eine eigene Fertigung für Flashspeicher besitzen. Genauer gesagt betreiben Micron und Intel ein Joint-Venture zur Fertigung von Flashspeicher mit dem Namen „IM Flash Technologies", wobei Micron der größere Teil gehört. Das ist deshalb wichtig, da eine eigene Fertigung für Flashspeicher enorme Vorteile bei der Fertigung von SSDs bringt. Der SSD-Markt ist sehr umkämpft, wer keinen Zugriff auf günstigen Speicher hat, droht aus dem Markt gedrängt zu werden.

Die Crucial MX100 ersetzt die Crucial M500

Es sind deshalb auch genau die Hersteller mit eigener Fertigung, die das Preisniveau vorgeben: Samsung und Micron/Crucial. Intel hätte dazu wohl auch das Potenzial, das Produktportfolio konzentriert sich inzwischen allerdings im Wesentlichen auf den Enterprise-Markt und Enthusiasten, die man mit Laufwerken wie der Intel SSD 730 Series ansprechen möchte. Für die meisten Käufer eine SSD dürfte der Preis jedoch mit die größte Rolle spielen, schließlich sind Flashspeicher im Vergleich zu Festplatten immer noch um ein vielfaches teurer.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Crucial MX100 512 GB
Straßenpreis ab 169,70 Euro
Homepage www.crucial.com
Technische Daten  
Formfaktor 2,5 Zoll (7 mm Höhe)
Kapazität (lt. Hersteller) 512 GB
Kapazität (formatiert) 477 GiB
Verfügbare Kapazitäten 128, 256, 512 GB
Cache 512 MB LPDDR2
Controller Marvell 88SS9189
Chipart MLC (Micron, 16 nm)
Lesen (lt. Hersteller) 550 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 500 MB/s
   
Herstellergarantie Drei Jahre
Lieferumfang Spacer auf 9,5 mm
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (206)

#197
customavatars/avatar192038_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 444
vielen Dank für Eure Rückmeldungen, hab mir die portable mal gezogen...



sagt nix zur Temp - ist im hinteren Laufwerkskäfig in meinem LianLi V351 - direkt über der Graka... ;) hab grad BF4 beendet...
#198
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 10860
Wie Du siehst ist alles in Ordnung und 45°C sind für eine SSD nicht zu hoch, maximal war sie 50°C warm. Achte trotzdem mal auf die Werte (100°C - Schlechtester Wert von C2) und wenn es über 60°C geht, denke mal über ein schlauschigeres Plätzchen für die SSD nach. Heutiige SSDs sind sehr viel schneller als die frühen, erzeugen aber auch mehr Wärme, gerade beim Schreiben und leider haben nicht alle Gehäusedesigner die nötige Rücksicht auf die Kühlungsanforderungen von SSDs genommen und sie teils an Orten platziert, wo schon die Umgebung sehr warm ist.
#199
customavatars/avatar146017_1.gif
Registriert seit: 29.12.2010
...hier...
Admiral
Beiträge: 16466
Deine Temps empfinde ich auch als OHkai, hier sind mal meine, von eben...mein Gehäuse hat nur 2 Lüfter und die sind auf sehr geringe rpm gestellt...und bei dir noch direkt an der GraKa...ohkai, also sollte es passen...


#200
customavatars/avatar109272_1.gif
Registriert seit: 26.02.2009
Good old Switzerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Ich habe zwei Lian Li PC-V351 im Einsatz. Beide mit SSDs ausgerüstet. Ich platziere die SSD immer vorne im 5.25" Schacht. Entweder klebe ich sie mit doppelseitigem Klebeband auf den Boden des Schachts oder kopfüber unter den Deckel. Da ist sie gut aufgehoben und bekommt nichts von der Hitze der Graka ab.
#201
customavatars/avatar192038_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 444
@Holt + Smatter: dank Euch für die Rückmeldungen/Hilfe.... :wink:

@Montesodi
: da ist schon alles voll... ;) ...hat nur noch die SAMSUNG als Systemplatte hingepasst...
#202
Registriert seit: 27.11.2005
NRW / DORTMUND
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1488
Hallo hab die 256gb Version werden diese am sata6 Kontroller vom z68 nicht unterstützt die hd wird nicht erkannt am sata3 Kontroller ja
#203
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 10860
???
epica80, wenn das eine Frage war, versuche noch mal diese verständlicher zu formulieren.
#204
Registriert seit: 05.04.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2789
Du hast sie vll am Zusatzcontroller angestöpselt der im Bios unter Umständen deaktiviert ist. Ansonsten mal in der Datenträgerverwaltung schauen. Vielleicht musst du sie nur erstmal initialisieren.
#205
Registriert seit: 27.11.2005
NRW / DORTMUND
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1488
Hab das asus p8 z68 v pro
Laut Beschreibung soll grau Intel sata6 und Dunkel blau Marvel sata 6 beide sind aktiviert wird nur am Intel erkannt die ssd im BIOS
#206
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 10860
Laufwerke an Zusatzcontrollern werden nicht immer im BIOS angezeigt, dass ist nicht so ungewöhnlich und man sollte erst prüfen, ob die in der Datenträgerverwaltung erscheinen. Die SSDs sollte an einem 6Gb/s Port von Intel Controller hängen und wenn sie da nicht erkannt wird, prüfen noch einmal das Strom- und Datenkabel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-950PRO/TEASER

Die PCI-Express-SSDs Samsung XP941 und zuletzt die Samsung SM951 haben aufgrund ihrer beeindruckenden Performance bereits hohe Wellen geschlagen und großes Interesse, vor allem bei Enthusiasten, geweckt. Mit der 950 PRO geht Samsung nun den nächsten logischen Schritt und bringt endlich eine... [mehr]

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

OCZ Trion 150 SSD mit 240 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/OCZ-TRION-150/TEASER

Letztes Jahr hat OCZ mit der Trion 100 eine SSD auf TLC-Basis für preisbewusste Käufer auf den Markt gebracht. Nach etwas über einem halben Jahr erfährt die Trion nun ein Update in Form der OCZ Trion 150, bei der weiterhin TLC-Speicher von Toshiba zum Einsatz kommt, der jetzt allerdings in 15... [mehr]

Zotac Sonix 480GB SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ZOTAC-SONIX/TEASER

Nachdem Intel und Samsung die ersten NVMe-SSDs für Consumer auf den Markt gebracht haben, folgt nun der erste kleinere Hersteller ohne eigene Chipfertigung mit einem High-End PCI-Express-Laufwerk. Die Zotac Sonix SSD setzt auf den Phison-E7-Controller in Verbindung mit MLC-Speicher von Toshiba und... [mehr]