> > > > Test: Samsung SSD 470 Series - zurück an die Spitze?

Test: Samsung SSD 470 Series - zurück an die Spitze?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Samsung SSD 470 Series - zurück an die Spitze?

teaserNachdem Samsungs erste SSD mit dem im eigenen Haus entwickelten RBB-Controller zwar immer noch von vielen großen Notebook-Herstellern  verbaut wird, im Endkundenmarkt allerdings nur einen mäßigen Erfolg verzeichnen konnte, meldet sich Samsung nun zurück: Mit der „470 Series“ verkauft man nun erstmals Retail-Laufwerke, die wieder mit der aktuellen Konkurrenz mithalten können.  Der auf der 470 Series zum Einsatz kommende MAX-Controller ist dabei wieder eine hauseigene Entwicklung - was er kann, schauen wir uns in diesem Artikel an.

Die letzte Begegnung mit einer SSD basierend auf dem Samsung-RBB-Controller liegt inzwischen über ein Jahr zurück. Damals konnte sie zwar bei der sequenziellen Transferrate überzeugen, blieb bei der Königsdisziplin, nämlich dem Lesen und Schreiben von kleinen Blöcken, allerdings deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Auch war Samsung damals der letzte Hersteller, der seinem Controller den TRIM-Befehl beigebracht hat – Indilinx und Intel hatten entsprechende Firmware-Updates schon lange angeboten. Samsung SSDs waren daher im Endkundenmarkt lange Zeit nicht berühmt.

Auch hat Samsung zwar schon die ganze Zeit nicht nur Controller, sondern ebenfalls komplette Laufwerke gefertigt, diese waren jedoch ausschließlich für den OEM-Markt bestimmt. Wollte man ein Laufwerk mit Herstellergarantie, musste man auf einen Hersteller wie Corsair oder OCZ zurückgreifen, die Samsung-Laufwerke unter ihrem eigenen Namen verkauft haben. Mit der 470 Series wird nun nicht nur ein neuer Controller eingeführt, der die Bezeichnung S3C29MAX01 trägt und im Folgenden kurz mit MAX bezeichnet wird, die 470 Series wird nun auch zum ersten Mal von Samsung selbst im Endkundenmarkt – mit entsprechender Herstellergarantie – angeboten.

samsung-470-drive-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Samsung konnte uns für einen Test leider nur die OEM-Version der 470 Series zur Verfügung stellen, die Retail-Version besitzt ein deutlich aufwendiger gestaltetes Gehäuse. Die Leistung der beiden Versionen ist jedoch absolut identisch.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Samsung SSD 470 Series
Straßenpreis ab 297 Euro (128 GB, 03.10.10)
Homepage www.samsungssd.com
Technische Daten
Formfaktor 2,5 Zoll
Kapazität (lt. Hersteller)
128 GB
Kapazität (formatiert)
119 GiB
Verfügbare Kapazitäten
64, 128, 256 GB
Cache
256 MB
Controller Samsung MAX
Chipart MLC NAND-Flash
Lesen (lt. Hersteller)
250 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller)
170 MB/s (64 MB), 200 MB/s (128 GB), 220 MB/s (256 GB)

Herstellergarantie 3 Jahre
Lieferumfang -