> > > > be quiet! Pure Power 9 CM 600W im Test

be quiet! Pure Power 9 CM 600W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: be quiet! Pure Power 9 CM 600W im Test

bequiet pure power 9 cm 600w teaserbe quiet! hat mit den Pure Power 9 nun eine neue Auflage seiner sehr erfolgreichen Einsteiger-Netzteilserie vorgestellt. Gegenüber den vor gut zweieinhalb Jahren vorgestellten 8-er Modellen bringen die Pure Power 9 eine Reihe von Verbesserungen mit. So wurde die Effizienz mittlerweile auf 80PLUS Silver gesteigert und die Betriebslautstärke weiter reduziert. Wir haben daher einen Blick auf das Pure Power 9 CM 600W mit modularem Kabelmanagement geworfen.

Die Pure-Power-Netzteile decken bei be quiet! den Einsteigerbereich im Netzteilportfolio ab. Nach oben stehen mit den Straight Power als Mittelklasse- und den Dark Power Pro als High-End-Serie noch weitere Modelle zur Verfügung, welche dann entsprechend eine höhere Effizienz, bessere Ausstattung und einen noch leiseren Betrieb bieten können. Für den Einstieg hat be quiet! mit den Pure Power aber bereits eine attraktive Basis geschaffen, was sich laut Hersteller auch in sehr guten Absatzzahlen wiederspiegelt.

Gegenüber der Vorgängerversion sollen die Pure Power 9 eine Reihe von Verbesserungen mitbringen. Die Effizienz der Netzteile wurde auf 80PLUS Silver gesteigert und es kommt nun auch die sogenannte Active-Clamp-Technologie zum Einsatz, die be quiet! früher bereits in der Straight-Power-Serie eingeführt hatte. Zusammen mit den zwei 12V-Leitungen und dem vollständigen Satz an Schutzschaltungen soll somit eine für ein Einsteigernetzteil sehr ausgereifte und leistungsfähige Technik bereitstehen. Ebenfalls soll die Laustärkeentwicklung durch einen verbesserten 120-mm-Lüfter optmiert worden sein und auf Ausstattungsseite sorgen durchgängig schwarze Kabel für einen besseren Look.

bq06s 
Das be quiet! Pure Power 9 CM 600W

 

Die Pure-Power-Serie wird es wie gehabt in zwei Varianten geben, mit und ohne modularem Kabelmanagement. Die Modelle ohne Kabelmanagement sollen im Juni vorgestellt werden. Gestartet wird die neue Pure-Power-Generation jetzt mit den Modellen mit modularem Kabelmanagement, erkennbar am "CM" im Namen. Die Pure Power 9 CM sind in vier Ausführungen erhältlich, die damit den Leistungsbereich von 400 bis 700 Watt abdecken. Von den Preisen her sind die Pure Power 9 CM vergleichbar den Vorgängern aufgestellt. Die Preisempfehlung reicht von 69 Euro für das 400W-Modell bis hin zu 109 Euro für das 700W-Modell. be quiet! bietet für Erstkäufer im autorisierten Handel eine dreijährige Herstellergarantie.

Die direkt nach dem Start zu findenden Preise bewegen sich zwischen 60 Euro für das 400W-Modell und knapp 90 Euro für das 700W-Modell. Das hier getestete 600W-Modell liegt aktuell bei ca. 80 Euro.

Hier die Fakten des be quiet! Pure Power 9 CM 600W in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 be quiet!
 Pure Power 9 CM
 600W

Modell  L9-CM-600W
Straßenpreis  ca. 80 Euro
Homepage  www.bequiet.com/de
Leistungswerte
+3,3V  25 A
+5V  18 A
+12V

 32 A
 28 A

+5Vsb  3 A
-12V  0,8 A
Leistung 12V  576 W
Leistung 3,3V & 5V  140 W
Gesamtleistung  600 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin
EPS/12V/CPU  1x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 4 / 0
SATA  6
4-Pin Molex  3
Floppy  1
Features
Effizienz  80PLUS Silver
Maße (LxBxH)  160 x 150 x 86 mm
Lüfter  120-mm-Lüfter
Kabelmanagement  ja, teil-modular
Herstellergarantie  3 Jahre
Besonderheiten  

 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das be quiet! Pure Power 9 CM 600W näher vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 17.11.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Liegt die Einsteigerklasse inzwischen also bei 80€? Man, ich bin zu lange raus ...
#5
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6516
Zitat
Das Innenleben des Corsair Vengeance 650M in der Übersicht.

*autsch**au**aua*
Bitte die Unterschrift korrigieren...
#6
customavatars/avatar82158_1.gif
Registriert seit: 11.01.2008

Matrose
Beiträge: 24
Jetz fängt BeQuiet auch noch an mit diesen ekelhaften Flachbandstrippen.....
Kommt das jetz in jede Preisklasse oder bleibt im oberen Bereich alles gesleevt ?
#7
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2396
Zitat Stamfy;24451747
Wie praktisch dass bequiet zuletzt den Preis für das straight power E10 nach Oben gezogen hat, so kommt das PPE9 als gutes Angebot rüber :D
Ich finde es immer noch dreist das System Power 7 einzustellen und mit einem schlechteren Nachfolger zu versehen nur um dann ein aufgehübschtes System Power 7 für mehr Geld auf den Markt zu werfen.
Okay, das CM und das hochwertigere finish mag einigen dieses Geld wert sein, aber wenn man bedenkt dass das SP7 500W mal um die 50€ gekostet hat, sind solche Produkte einfach keine Preisleistungs-Kracher mehr.


Inzwischen wird sowieso alles teurer.. baut man sich nen neuen Rechner, so wird das was am Ram Speicher spart eben auf das NT aufgeschlagen :P

Mein ca. 3 Jahre altes Be Quiet PPL8 630watt hatte damals schon 90€ neu gekostet. Von dem her finde ich den Preis fürs neue ganz normal, ich kenne es nicht anders.
Schade, dass die neuen Kabel keine Ummantelung mehr haben. Ansonsten ist das NT supi.
#8
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12881
Finde Flachbandkabel super! Danke für den Test.
Ich wünsche mir für zukünftige Tests, dass die Netzteile in eher schlecht belüftete Mini-ITX Systeme eingebaut und dann mal die Temperaturen im Netzteil gemessen werden würden. So könnte man auch eine bessere Aussage darüber treffen, ob die Netzteillüfter denn wirklich Temperatur gesteuert sind und etwas über die zu erwartende Haltbarkeit der Netzteile aussagen.
#9
customavatars/avatar98562_1.gif
Registriert seit: 11.09.2008
Erfurt/ Thüringen
Kapitän zur See
Beiträge: 3837
Wenn die flachbandkabel und PCI buchsen schwarz sind wär s okay. Ich hab ja das BQ E10 siehe signatur und mich stören die blauen buchsen.Kabel sind super in schwarz gesleevt. Farbige Kabel und Stecker sind halt nicht wirklich optimal und n Laie wird sich glaub ich kein NT für 120€ kaufen(falls jemand die Verwechslungsgefahr der Stecker ansprechen will)
#10
Registriert seit: 28.01.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 206
Lassen sich Flachbandkabel denn besser verlegen als "normale", oder ist das nur ist das nur günstiger in der Herstellung?
#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23656
sie lassen sich SCHLECHTER verlegen weil es eben steife harte bretter sind^^
#12
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6516
Das ist nur günstiger in der Herstellung und wird von einigen Leuten verlangt, die noch nie wirklich gute, flexible gesleevte Kabel in der Hand gehabt haben.
Die gesleevten Kabel sind in hoher Qualität den Flachbandkabeln deutlich überlegen!

Und was gern vergessen wird:
Stark benutzt schauen diese Flachbandkabel nach einiger Zeit einfach nur reudig aus.
#13
customavatars/avatar14593_1.gif
Registriert seit: 23.03.2004
Luxemburg :)
Oberbootsmann
Beiträge: 978
wieso sollen die nach einiger Zeit anders aussehen als am Installationstag? fliegen die bei dir im Gehäuse rum ? :D Die liegen da, und fertig :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!