> > > > Samsung U32E850R im Test - Profi-Display mit hoher Auflösung und FreeSync

Samsung U32E850R im Test - Profi-Display mit hoher Auflösung und FreeSync

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Samsung U32E850R im Test - Profi-Display mit hoher Auflösung und FreeSync

samsung u32e850 1 teaserDer Samsung U32E850 ist ein Display, das für den Profi-Einsatz konzipiert wurde und nicht nur mit einer erstklassigen Bildqualität aufwarten soll, sondern auch eine üppige Diagonale von 32 Zoll mit der nativen 4K-Auflösung kombiniert. Aber auch wer gerne einmal ein Spiel anwirft, kann sich freuen, denn Samsung integriert auch AMDs FreeSync-Lösung. Ob der 32-Zöller die hohen Ziele auch in die Tat umsetzen kann, klärt unser ausführlicher Test. 

Während Displays für Endverbraucher in den letzten Jahren immer günstiger wurden, gibt es noch immer die Profi-Displays, die auf den ersten Blick sehr teuer wirken, dafür aber oftmals auch einen anderen Anforderungskatalog erfüllen müssen. Sei es hinsichtlich der Bildqualität, der Farbverbindlichkeit, der Ergonomie-Features, aber auch der Anschlussmöglichkeiten.

Um den U32E850 als Business-Display zu positionieren, spendiert Samsung seinem 32-Zöller nicht nur ein PLS-Display mit der UHD-Auflösung, das den sRGB-Farbraum zu 97 % abdecken soll, es wird auch ein Picture-in-Picture-Modus integriert, sodass gleich mehrere Geräte parallel betrieben werden können. Ebenso gibt es die im Business-Umfeld gewohnten Einstellungen hinsichtlich Höhe und Neigung.

Eines hat der Samsung U32E850 mit seiner Business-Konkurrenz aber gemeinsam und das ist der auf den ersten Blick nicht ganz niedrige Preis. Samsung ruft einen Preis von rund 1.200 Euro für sein Maxi-Display auf. Gemessen daran, dass UHD-Displays in den vergangenen Monaten immer günstiger geworden sind, muss der 32-Zöller also rundum überzeugen. Samsung gewährt einen Garantiezeitraum von 36 Monaten inklusive eines Vor-Ort-Abholservices.

Spezifikationen des Samsung U32E850R in der Übersicht

Hersteller und Bezeichnung:

Samsung U32E850R
Straßenpreis: ab ca. 1.200 Euro
Garantie: 3 Jahre; mit Vor-Ort-Abholservice
Homepage: www.samsung.de
Diagonale: 32 Zoll 
Gehäusefarbe: Schwarz und Titan
Format: 16:9 
Panel: PLS-Panel 
Look up Table: k.A
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel 
Kontrastrate: 1.000:1 (statisch)
Helligkeit: max. 300 cd/m² 
Reaktionszeit: 4 ms 
Wiederholfrequenz: 60 Hz
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178° 
Anschlüsse: 1x DisplayPort-Eingang
1x Mini-DisplayPort-Eingang
2x HDMI
4x USB-3.0-Downstream
1x USB-3.0-Upstream
HDCP: ja
Gewicht: 13,62 kg 
Abmessungen (B x H x T): 740,3 x 623,5 x 278,6
Ergonomie: Höhenverstellung: 130 mm
Neigung: -5° - 22°
Pivot
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: Vesa-Standard 
integrierte Lautsprecher: nein - Soundbar optional erhältlich
Netzteil: intern 
Sonstiges: FreeSync integriert (40- 60 Hz)
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Auf der letzten Seite ‚Fazit‘ wird der Monitor auf ‚einem Level‘ mit dem exotischen LG 31MU97 mit 17:9-Format verglichen, den es bereits seit über einem Jahr auf dem Markt gibt (bei UHD/4k-Bildschirmen eine lange Zeit).
Warum wird denn nicht der Quervergleich zum brandneuen, hier auf hardwareluxx gerade mal vor 2 Wochen vorgestellten und viel eher vergleichbaren BenQ PV3200PT gezogen?

#2
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Oder den ebenfalls hier mal getesteten Eizo Flexscan EV3237?
Das wären jeweils Profigeräte, wie es der Samsung ja auch sein möchte.
Was hat dabei die LG-Schleuder hier zu schaffen.
#3
Registriert seit: 21.04.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1227
Anstelle einer automatischen Helligkeitsregulierung hat man Freesync eingebaut.
Macht bei einem für den "Profi-Einsatz" konzipierten "Business-Display" Sinn.
#4
Registriert seit: 06.12.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Zitat
Sonstiges: FreeSync integriert (40- 60 Hz)


Ist das Fazit wenn ihr Gaming Monitor Teste generell auf "...., Ja man kann ihn auf 144Hz stellen. (Punkt) !!!" beschränkt? :confused:
#5
customavatars/avatar141825_1.gif
Registriert seit: 11.10.2010
Hessen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2725
Ihr lasst nach.

A) Eure Verlinkung "Straßenpreis" führt zu einem Eizo Display auf amazon
B) Der Straßenpreis liegt bei unter 1000€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei 34-Zoll-Displays von AOC, LG und Samsung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RU_34ER/34ER_TEASER

Über einen längeren Zeitraum war eine gewisse Ruhe auf dem Display-Markt eingekehrt. Die Formate 24 bis 27 Zoll stellten den Quasi-Standard auf dem heimischen Schreibtisch dar und IPS-Panels haben sich auch im unteren Preisbereich der Mittelklasse durchgesetzt. Entsprechend kamen TN-Displays in... [mehr]

Test: Dell Ultrasharp U3415W - Curved und bezahlbar

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DELL_U3415/DELL_3415-TEASER

Bereits unser letztes Round-up hat gezeigt, dass 34-Zoll-Monitore im 21:9-Format die Zukunft gehört. Nicht rechtzeitig für diesen Test ist der Dell U3415W eingetroffen. Den Test zu Dells Breitwand-Display wollen wir nun aber nachreichen, denn mit einem attraktiven Preispunkt und einer... [mehr]

LG 27MU67-B mit FreeSync und UltraHD im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/LG-27MU67/LG-27MU67-4K-MONITOR-LOGO

Mit dem LG 27MU67-B schauen wir uns heute einen weiteren FreeSync-Monitor mit UltraHD-Auflösung an. Bisher hatten wir noch keinen derart hochauflösenden Monitor mit AMDs Synchronisationstechnik im Test. Das IPS-Panel, die bereits erwähnte hohe Auflösung, FreeSync und weitere für Gamer wichtige... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]