> > > > Samsung U32E850R im Test - Profi-Display mit hoher Auflösung und FreeSync

Samsung U32E850R im Test - Profi-Display mit hoher Auflösung und FreeSync

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Design und Verarbeitung

Eines haben alle Business-Displays gemein: Sie kombinieren eine sehr schlichte Optik mit einer hochwertigen Verarbeitungsqualität. Der Samsung U32E850 stellt da keine Ausnahme dar.

Wie bereits LG beim 31MU97Z setzt auch Samsung auf ein Kunststoff-Gehäuse mit einer mattschwarzen Front und einem Rahmen in Anthrazit. In Kombination mit der recht kantigen Formensprache besitzt der 32-Zöller einen entsprechend zeitlos technokratischen Look. Damit passt das recht große Display problemlos in jede Umgebung.

samsung u32e850 1
Samsung U32E850R

Gleichzeitig fällt aber auch auf, dass das Gehäuse mit einem recht breiten Rahmen etwas wuchtiger wirkt, als man es in der letzten Zeit gewohnt war. Gerade Eizo konnte mit seinen Flexscan-Modellen mit Edge-to-Edge-Optik die Messlatte recht hochlegen, auch wenn deren weitere Optik recht nüchtern ausfällt.

Keine größere Überraschung ist es, dass die Materialgüte und Verarbeitungsqualität auf dem höchsten Niveau liegen. Hier muss sich Samsung keinesfalls hinter ähnlich positionierten Konkurrenz-Modellen verstecken und vermittelt den Eindruck für die Ewigkeit gemacht zu sein.

samsung u32e850 3
Samsung U32E850R

Ein seitlicher Blick verrät, dass Samsung (zumindest vordergründig) auf ein recht flaches Gehäuse setzt, was dann recht ansprechend wirkt, wenn der Monitor frei im Raum wird. Ein Blick auf die Rückseite verrät hingegen aber, dass die Koreaner auf einen recht einfachen Trick setzen, den wir bei Samsung-Displays schon häufiger gesehen haben: Ein recht breiter Streifen wird zur Mitte hin, wo die Steuerelektronik sitzt, immer dicker, während die Seiten allesamt schmal bleiben.

samsung u32e850 12
Samsung U32E850R

Das Anschlussportfolio besitzt den im Business-Umfeld aktuell gewohnten Umfang. Es gibt je einen DisplayPort- und MiniDisplay-Port-Anschluss sowie zwei HDMI-Schnittstellen. Zudem hat Samsung einen USB-Hub integriert, der insgesamt vier Anschlüsse bietet, zwei davon im Bereich des normalen Anschlusspanels. Leider verzichtet Samsung darauf auch Thunderbolt zu integrieren, was gerade im Bereich der Mac-Nutzer eine gern gesehene Option ist.

samsung u32e850 8
Samsung U32E850R

Lobend ist es hingegen, dass Samsung zwei weitere USB-Anschlüsse „seitlich“ zur Verfügung stellt. Auf dem äußeren Rahmen, wie es früher einmal häufig der Fall war und was die einfachste Option darstellt, sitzen diese zwar auch bei Samsung nicht, dafür sind sie aber weniger weit nach hinten versetzt, als dies beispielsweise bei den letzten Eizo-Modellen der Fall war. Ganz einfach ist es damit noch immer nicht, einen USB-Stick „on the fly“ anzuschließen, zumindest aber möglich. Die meisten Nutzer werden aber vermutlich doch auf das Frontpanel des Gehäuses oder das Notebook zurückgreifen. Schade ist es, dass Samsung darauf verzichtet einen Card-Reader zu integrieren, was die Ausstattung angenehm abgerundet hätte.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 589
Auf der letzten Seite ‚Fazit‘ wird der Monitor auf ‚einem Level‘ mit dem exotischen LG 31MU97 mit 17:9-Format verglichen, den es bereits seit über einem Jahr auf dem Markt gibt (bei UHD/4k-Bildschirmen eine lange Zeit).
Warum wird denn nicht der Quervergleich zum brandneuen, hier auf hardwareluxx gerade mal vor 2 Wochen vorgestellten und viel eher vergleichbaren BenQ PV3200PT gezogen?

#2
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 589
Oder den ebenfalls hier mal getesteten Eizo Flexscan EV3237?
Das wären jeweils Profigeräte, wie es der Samsung ja auch sein möchte.
Was hat dabei die LG-Schleuder hier zu schaffen.
#3
Registriert seit: 21.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1575
Anstelle einer automatischen Helligkeitsregulierung hat man Freesync eingebaut.
Macht bei einem für den "Profi-Einsatz" konzipierten "Business-Display" Sinn.
#4
Registriert seit: 06.12.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 462
Zitat
Sonstiges: FreeSync integriert (40- 60 Hz)


Ist das Fazit wenn ihr Gaming Monitor Teste generell auf "...., Ja man kann ihn auf 144Hz stellen. (Punkt) !!!" beschränkt? :confused:
#5
customavatars/avatar141825_1.gif
Registriert seit: 11.10.2010
Hessen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2919
Ihr lasst nach.

A) Eure Verlinkung "Straßenpreis" führt zu einem Eizo Display auf amazon
B) Der Straßenpreis liegt bei unter 1000€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]