> > > > BenQ XL2420G mit G-Sync im Test

BenQ XL2420G mit G-Sync im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: BenQ XL2420G mit G-Sync im Test

benq xl2420g logoAuch wenn FreeSync in diesem Jahr vermutlich eine wichtige Rolle bei den Technologien für Monitore spielen wird, fahren viele Hersteller noch zweigleisig und bieten sowohl Monitore mit FreeSync als auch G-Sync an. Neben der Kritik aufgrund eines proprietären Standards haftet an G-Sync bisher aber auch noch der Makel, dass entsprechende Monitore einfach zu teuer sind. Dabei spielt aber sicherlich nicht nur die G-Sync-Technik als solches eine Rolle, sondern auch die verbauten Panels bzw. Auflösungen. BenQ will mit dem XL2420G einen anderen Weg bestreiten und versucht sich an einem günstigen G-Sync-Monitor. Ob und wie dies gelingt, schauen wir uns nun genauer an.

Bisher als Monitor mit G-Sync angeschaut haben wir uns den ASUSPG278Q, der eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel bietet, sowie den Acer Predator XB280HK, der mit 3.840 x 2.160 Pixel sogar auf eine UltraHD-Auflösung kommt. Damit verfügten alle Modelle bisher über eine recht hohe Auflösung, die aber nicht jeder Spieler mit seiner Grafikkarte abdecken kann. Insofern ist der BenQ XL2420G eine interessante Alternative, denn er erreicht mit FullHD eine Auflösung, die von mehr Spielern abgedeckt wird und zudem auch noch in der Anschaffung günstiger ist.

BenQ als Hersteller ist den meisten sicherlich ein Begriff. Seit Jahren bietet man Monitore für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete - zuletzt konzentrierte man sich auch mehr und mehr auf den Gaming-Markt. Aus diesen Anstrengungen ist auch der XL2420G entwachsen.

Spezifikationen des BenQ XL2420G in der Übersicht

Hersteller und
Bezeichnung:

BenQ XL2420G
Straßenpreis: ab 550 Euro
Homepage: www.benq.de
Diagonale: 24 Zoll
Gehäusefarbe: Schwarz-Rot
Format: 16:9
Panel: TN-Panel
Glare-Optik: nein
Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
Kontrastrate:

1000:1 (statisch)

Helligkeit: max. 350 cd/m²
Reaktionszeit: 1 ms (Grau zu Grau)
Blickwinkel: Horizontal: 170 Grad
Vertikal: 160 Grad
Anschlüsse:

1x DisplayPort 1.2a
2x HDMI 1.4
1x Dual-Link-DVI
3x USB-3.0-Downstream
1x USB-3.0-Upstream

HDCP: -
Maße (mit Standfuß): 516 x 571 x 149 mm (BxHxT)
Gewicht (ohne Standfuß): 6,1 kg
Ergonomie:

Neigung, Schwenken, höhenverstellbar, Pivot

Kensington-Lock: nein
Wandmontage: ja, VESA 100 x 100 Millimeter
integrierte Lautsprecher: nein
Netzteil: intern
Sonstiges:

G-Sync

Kommen wir nun aber zu den technischen Daten den BenQ XL2420G. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 24 Zoll bietet er eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel im 16:9-Verhältnis. BenQ verbaut ein TN-Panel, was für einen günstigen G-Sync-Monitor sicherlich die einzige Wahl ist. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1000:1 an, die Helligkeit mit 350 cd/m². Ob diese Angaben auch in der Praxis erreicht werden, schauen wir uns bei den Messungen genauer an. Für ein TN-Panel üblich ist auch die Reaktionszeit von 1 ms im Grau-zu-Grau-Übergang. Aus gleichem Grunde sind auch die Blickwinkel mit 170 bzw. 160 Grad nicht unüblich. Auf die Ergonomie gehen wir später noch etwas genauer ein.

Vielleicht das wichtigste Merkmal des BenQ XL2420G ist die Tatsache, dass er eine Wiederholfrequenz von bis zu 144 Hz ermöglicht. Dies erreichen viele G-Sync-Monitore nicht und damit hat der XL2420G zumindest ein Alleinstellungsmerkmal für sich.


Lieferumfang

Im Lieferumfang bringt der BenQ XL2420G alles mit, was für den ersten Einsatz benötigt wird. Dazu gehören 1x DVI-Kabel, 1x DisplayPort, 1x Netzteilkabel, 1x USB-3.0-Kabel für den USB-Hub sowie sämtliche Anleitungen und sonstige Informationen. Eine Besonderheit ist der S-Switch, ein externer Controller, der die Auswahl verschiedener Spiel-Modi erlaubt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2362
550 Euro für einen 24 Zoll TN-FullHD-Monitor mit Mängeln im Kontrast und Farbsättigung und der Hersteller kann noch nicht einmal bestätigen, ob dieser Monitor mit DP1.2a auch FreeSync fähig ist ?
Ist FreeSync etwa ein Tabuthema ??
#2
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5892
@Hardwareluxx
Ich weiß ja nicht ob ihr es wusstet aber vllt hätte man bei dem Monitor auch mal erwähnen sollen das er 144Hz unterstützt.
Das ist nämlich das einzige was halbwegs interessant an diesem Monitor ist.
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3112
Für 500 Euro ...

Hochwertiges VA, Freesync, 2560*1440, 144Hz

...sollte es sein
#4
customavatars/avatar208532_1.gif
Registriert seit: 17.07.2014
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 198
Der Preis für FHD und G-Sync ist heftig 144Hz
hin oder her. Ironiespoiler: Aber man kann ja bei der Graka sparen weil nur FHD.
#5
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4769
G-sync bei nem FHD Monitor, halte ich auch für total übertrieben.
Auch der Preis ist mMn. für die gebotenen Ausstattung nicht angemessen :(
#6
Registriert seit: 06.01.2015

Matrose
Beiträge: 2
Ich finde sowieso, das Gsync für einen FHD 144hz überflüssig ist. Mit einer Karte ähnlich einer 970 braucht man Gsync dann gar nicht. Vor allem nicht zu diesem Preis.
#7
customavatars/avatar115418_1.gif
Registriert seit: 27.06.2009
Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1948
Zitat fr0ststeak;23289078
Mit einer Karte ähnlich einer 970 braucht man Gsync dann gar nicht.


In welchen spielen soll die 970 denn 144 fps liefern? :fresse:
#8
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4769
In min. 90% der auf dem Markt befindlichen, würde ich mal frech behaupten ;)
#9
customavatars/avatar23029_1.gif
Registriert seit: 18.05.2005
Undercover
Leutnant zur See
Beiträge: 1240
An die Tester, könnt Ihr mal bitte eure Bildeinstellungen posten. Ich habe den xl2420g hier, bin aber von der Farbe noch nicht klar. Trampel auf der Stelle. Danke
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei 34-Zoll-Displays von AOC, LG und Samsung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RU_34ER/34ER_TEASER

Über einen längeren Zeitraum war eine gewisse Ruhe auf dem Display-Markt eingekehrt. Die Formate 24 bis 27 Zoll stellten den Quasi-Standard auf dem heimischen Schreibtisch dar und IPS-Panels haben sich auch im unteren Preisbereich der Mittelklasse durchgesetzt. Entsprechend kamen TN-Displays in... [mehr]

Test: Dell Ultrasharp U3415W - Curved und bezahlbar

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DELL_U3415/DELL_3415-TEASER

Bereits unser letztes Round-up hat gezeigt, dass 34-Zoll-Monitore im 21:9-Format die Zukunft gehört. Nicht rechtzeitig für diesen Test ist der Dell U3415W eingetroffen. Den Test zu Dells Breitwand-Display wollen wir nun aber nachreichen, denn mit einem attraktiven Preispunkt und einer... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]

LG 27MU67-B mit FreeSync und UltraHD im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/LG-27MU67/LG-27MU67-4K-MONITOR-LOGO

Mit dem LG 27MU67-B schauen wir uns heute einen weiteren FreeSync-Monitor mit UltraHD-Auflösung an. Bisher hatten wir noch keinen derart hochauflösenden Monitor mit AMDs Synchronisationstechnik im Test. Das IPS-Panel, die bereits erwähnte hohe Auflösung, FreeSync und weitere für Gamer wichtige... [mehr]

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]