> > > > Test: LG IPS234V - Schlanker Multimedia-Künstler für kleines Geld?

Test: LG IPS234V - Schlanker Multimedia-Künstler für kleines Geld?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

LG verspricht Käufern des IPS234V ein umfassendes Multimedia-Erlebnis, das sich in unserem Test auch bestätigte. So überzeugte der 23-Zoll-Bildschirm durch sein schlankes Design, die hochwertige Verarbeitung und die gute Bildqualität.

Dass der Hersteller großen Wert auf die Gestaltung des IPS234V gelegt hat, wird auf Anhieb deutlich. Bereits beim Anheben aus der Verpackung machte der Monitor durch die flache Bauweise einen guten Eindruck. Auch die Montage des Standfußes gestaltete sich aufgrund der guten Handhabung des Bildschirms sehr einfach. Dennoch hätte LG den Standfuß unserer Auffassung nach etwas stabiler bauen können, sodass leichte Stöße nicht sofort zum Schwanken der gesamten Bildschirmfläche führen. Etwas gespart hat der Hersteller aber auch beim Lieferumfang. So sollte die Bildübertragung mit dem mitgelieferten VGA-Kabel für die meisten Nutzer keine Alternative zu HDMI oder DVI-D darstellen. Die Zugabe entsprechender Kabel für den Anschluss an einen digitalen Port hätte also durchaus Sinn gemacht und dem Nutzer den ein oder anderen Euro zusätzlich gespart.

Gänzlich überzeugen konnte uns LG mit dem IPS234V aber beim Thema Design und Verarbeitung. So präsentiert sich der Bildschirm in einem Klavierlack-Look, dem durch die matte und strukturierte Rückseite ein angenehmer Kontrast entgegengesetzt wird. Jegliche Bauteile, wie beispielsweise die Steuerelemente an der unteren Kante, sind passgenau eingesetzt. Diese Präzision zeichnet sich auch beim Bildschirmrahmen ab, der an keiner Stelle unschön knarzt, wenn man etwas Druck auf ihn ausübt.

Das wohl wichtigste Kriterium bei einem Monitor ist aber letztlich die Bildqualität. Auch in diesem Punkt konnte der LG IPS234V in unserem Test überzeugen. Die Messung der Ausleuchtung und des Weißpunktes ergaben, dass LG auf gute Qualität bei der Bilddarstellung setzt. Nicht zu vernachlässigen ist aber vor allem auch die hohe Farbtreue. So befanden sich nahezu alle Farbdifferenzen zwischen Werten von 0,5 bis 1,9 dE, lediglich die Farben Blau und Weiß machten dem Bildschirm mit 7,738 dE und 3,249 dE etwas zu schaffen. Alle jene, die selbst an den Farbeinstellungen des Monitors schrauben möchten, können dies über das gut strukturierte OSD-Menü und die 6-Achsen-Farbkontrolle erledigen.

Positive Eigenschaften des LG IPS234V:

  • modernes Design
  • schlankes, gut verarbeitetes Gehäuse
  • gleichmäßige Ausleuchtung, hohe Farbtreue
  • übersichtliches OSD-Menü mit 6-Achsen-Farbkontrolle
  • gut erreichbare Steuerlemente

Negative Eigenschaften des LG IPS234V:

  • kein DVI-D-/HDMI-Kabel im Lieferumfang
  • leicht instabiler Standfuß

Für den Multimedia-Einsatz ist der LG IPS234V bestens gerüstet. Nutzer erhalten für einen Preis von 150 Euro ein durchdachtes Gerät, das sowohl in puncto Verarbeitungsqualität als auch bei der Bilddarstellung nicht schwächelt. Abschließend lässt sich also sagen, dass alle jene, die auf der Suche nach einem günstigen Multimedia-Monitor sind, mit dem LG IPS234V bestens bedient sein sollten. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat Chiron1991;19540453
Würden die Tester sagen, dass das Teil eine Alternative zum Dell U2312HM darstellt (mal vom Design abgesehen)?


Niemals, da liegen Welten zwischen den Beiden. Schon allein das Zubehör, die Ausstattung und die Anschlüsse. Abgesehen davon ist der Dell keine 30€ teurer, gerade bei einem Monitor den man durchaus 4 Jahre und weitaus länger nutzt, fallen 30€ nicht ins Gewicht.

Btw. Ich finds ja richtig scharf nen VGA-Kabel mit zuliefern, wenn der Moni nicht einmal mit einem solchen funktionsfähig ist:wall:
#4
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4510
Ich stell die Frage von Chiron auch nochmal aber anders:

Ist der Monitor nach Meinung des Testers alleine von der Bildquali eine Alternative zum Dell?
#5
customavatars/avatar94556_1.gif
Registriert seit: 07.07.2008
Basel, Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
@SaKuLification

öhm hast du das bild angeschaut? d-sub und das kabel passen wohl sehr gut zusammen, auch wenns steinzeit ist.
#6
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5769
@Daniel N

Von Dell kommen doch noch die neuen S Geräte...
Unter anderem 24/27" FHD für 400$ mit IPS. Vllt ist der Vergleich da schlüssiger. Schau mal bei Dell.com, da sind die schon gelistet.

Guckst du hier:
http://accessories.us.dell.com/sna/sna.aspx?c=us&cs=19&l=en&s=dhs&~topic=new_monitors
#7
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 749
@machiavelli1986: War da nicht etwas mit "VGA + Full HD = kein so gutes Bild"?
#8
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4510
der neue 24er von Dell hat ein VA Panel.
Zudem kostet der 23Zöller gute 50€ mehr.
#9
customavatars/avatar94556_1.gif
Registriert seit: 07.07.2008
Basel, Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
@Novastar

wo steht das? und das hätte nichts zur sache das das mitgelieferte kabel selbstverständlich in den d-sub anschluss passt:-)
#10
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
@Chiron1991
Nein.

:fresse:
#11
Registriert seit: 21.02.2013

Matrose
Beiträge: 2
"Dennoch lässt sich abschließend das Urteil fällen, dass die Farbdarstellung des LG IPS234V sehr farbecht und neutral ist. "

Mit den Ergebnissen lässt sich das aber praktisch über JEDEN Monitor sagen. Die Abweichungen sind durch die Bank schlecht. Sie entsprechen dabei den allermeisten Monitoren im unkalibrierten Zustand (auch hier wird nicht kalibriert, was eigentlich alle Tests sinnlos macht), doch wäre eine Kalibrierung versucht worden, hätte sich der Monitor zudem als beinah unkalibrierbar erwiesen (siehe prad.de), was ihn NOCH ungenauer macht als jeden beliebigen anderen...
#12
Registriert seit: 22.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 191
Demnach wäre der hier aber ein paar Nr besser, oder? PRAD | Test Monitor LG Flatron IPS235P-BN Teil 10
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]