> > > > Thermalright HR-22 im Test

Thermalright HR-22 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Thermalright HR-22 im Test

teaser kuehler sMit dem HR-22 schickt Thermalright HR-22 ein neues Flaggschiff der Thermalright Kühler-Reihe ins Rennen, das komplett auf den semi-passiven Betrieb ausgerichtet ist und somit Potential besitzt, alle Silent-affinen Nutzer sehr glücklich zu machen. Wir überprüfen in unserem Test, ob der HR-22 neue Akzente setzen kann.

Der HR-22 stellt, als neuester Zugang zu Thermalrights HR-Serie, eine Weiterentwicklung des bekannten und beliebten HR-02 sowie des Bestsellers HR-02 Macho dar. Da der HR-22 laut Thermalright komplett auf den semi-passiven Betrieb ausgerichtet ist und für diesen konzipiert und entwickelt wurde, ist es eine vertretbare Entscheidung, dass dieser ohne jegliche Lüfter ausgeliefert wird.

Für einen Preis von 74,99 Euro (UVP) erhält man dafür einen wahren Kühlgiganten mit einem Gewicht von knapp über einem Kilo, ganzen acht Heatpipes sowie zwei „Fan Ducts“, mit denen sich der Kühlkörper mit dem hinteren Gehäuselüfter verbinden lässt. Doch dazu an später an geeigneter Stelle mehr.

Da dem HR-22 out-of-the-box keine Serienlüfter beiliegen, legen wir in unserem Test besonderen Fokus auf die semi-passive Performance. Allerdings werden wir es uns nicht nehmen lassen, den HR-22 auch mit einem unserer Referenzlüfter zu bestücken und ihn mit diesen durch den kompletten Testparcours zu jagen. Diesen Testszenarien können interessierte Käufer dann entnehmen, ob es Sinn macht den Kühler mit einem Lüfter zu bestücken und sehen, wie sich der HR-22 mit aktiver Belüftung dann gegen die mannigfaltige Konkurrenz so schlagen kann.

Die direkte Konkurrenz, mit welcher sich der HR-22 messen muss, besteht vor allem aus namenhaften Luftkühlern und Klassikern wie z.B. dem Noctua NH-D14 (SE2011), Phanteks PH-TC14PE_BK sowie dem EKL Alpenföhn K2 – sowie einigen kompakten AiO Wasserkühlungen.

Weitere Kühler in der Vergleichsdatenbank sind normale Tower-Kühler wie der Akasa Venom, der Prolimatech Megahalems Black, der Arctic Cooling Freezer i30 oder auch der Alpenföhn Brocken 2.

Es sei erwähnt, dass unsere Testdatenbank seit dem Relaunch der CPU-Kühlertests deutlich größer geworden ist und das Testsystem nun Platz im neuen und großen NZXT Phantom 820 gefunden hat. Das neue Testsystem bietet somit für alle möglichen Kühler, inklusive größeren AiO-Wasserkühlungen bis 280 mm, Platz und ist somit deutlich zukunftssicherer.

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der Thermalright HR-22 in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
KühlernameThermalright HR-22
Straßenpreis bei Release 74,99 Euro
Homepage http://thermalright.de
Maße 12,0 cm (L) x 15,0 cm (B) x 15,9 cm (H)
Material

Bodenplatte: Vernickeltes Kupfer
Heatpipes: Vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Tower-Kühler
Serienbelüftung -
Sockel AMD: AM2, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+
Intel: 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
Gewicht 1160 Gramm
Herstellergarantie 2 Jahre

Alle aktuellen Sockel werden unterstützt, auch der neuere Sockel 1150 für Intels Haswell-Prozessoren ist mit dabei.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 24074
Zitat Eddy@Thermalright;21600254
Wenn du einen Kühler suchst der zu den stärksten am Markt gehört und den ersten PCIe Slot NICHT verdeckt, musst du dich noch ein wenig gedulden ;)


na dann gedulde ich mich noch ein wenig -.-
#33
customavatars/avatar186840_1.gif
Registriert seit: 07.01.2013

Thermalright Supporteddy
Beiträge: 293
@Iron Age
Nein, es wird einen neuen Silver Arrow geben. Also auch ein Refresh, aber eben mit Kompatibilität zu dem ersten PCIe Slot ;) Der ist auch schon mehr oder weniger auf dem Weg ;)
#34
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 22907
Hmm ... ok. lassen wir uns überraschen ... danke jedenfalls für die Vorab-Info. :bigok:
#35
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 24074
na da bin ich ja mal gespannt ob der besser ist, als mein aktueller Kühler ;)
allerdings darf der auch die Ram Slots nicht bedecken. Bekomme hoffentlich morgen nämlich Ram, bei dem die HS ein wenig höher sind..
#36
customavatars/avatar186840_1.gif
Registriert seit: 07.01.2013

Thermalright Supporteddy
Beiträge: 293
Naja, es wäre ein wenig unfair einen Single-Tower gegen einen Twin-Tower zu vergleichen ;)
#37
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 24074
ein wenig schon, ja :p
#38
Registriert seit: 01.12.2013

Matrose
Beiträge: 23
Hab den HR-22 bekommen.
Im Test wird ein roter größerer Fanduct gezeigt, dieser war bei meiner Lieferung leider nicht dabei, nur der gelbe der zu klein für meinen Gehäuselüfter ist :( Er würde zumindest oben paßen und unten sind 2-3cm frei. (Netterweise bekomme ich den roten über den Thermalright Support nachgeliefert :) )

Wäre interessant wie sich der Kühler ohne Fanduct schlägt und einem zusätzlichen Lüfter da der Fanduct anscheinend negativ auf die allgemeine Gehäuselüftung schlägt und vor allem auf die (sehr heiße) AMD R9 290(X). Evtl. sollte man von daher sowieso keinen Fanduct nutzen und einen zusätzlichen Lüfter am HR-22 haben für die 290(X)?)

Bei meiner Installation hab ich die Anpressdruckjustierungsplatte nicht ganz kapiert. Sie liegt zwar korrekt an aber die große Schraube in der Mitte ließ sich nicht reindrehen. Durch Drehung der Schraube und gleichzeitigem Pressen auf die Platte ging sie in die Höhe was ich denke falsch ist. Ich hab den Kühler jetzt ohne Anziehung der Schraube verbaut und hoffe das es nicht schlimm ist. Der Kühler selber wirkt stabil auf dem Mainboard allerdings läßt er sich etwas nach links und rechts drehen, glaube das sollte nicht sein?
#39
customavatars/avatar95244_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
So, heute mußte ich feststellen daß der HR-22 EOL ist...:-[
Und das gerade mal nach 2 Jahren - entweder kommt ein Nachfolger oder Thermalright baut in der Zukunft nur noch im billig-Segment...:eek:
#40
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 420
Oder man schaut sich auch die tollen Eulen Kühler an ;)
#41
Registriert seit: 05.12.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2214
Einfach einen Macho HR02 rev. B kaufen und irgendwo einen FanDuct besorgen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Cryorig A40 Ultimate Wasserkühlung mit VRM-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRYORIG_A40_ULTIMATE/CRYORIG_A40_ULTIMATE_LOGO

Anders als Luftkühler kühlen typische Wasserkühlungen das Areal um den Prozessorsockel nicht direkt. Mit den ersten eigenen AiO-Kühlungen will Cryorig dieses Problem lösen. Anhand der A40 Ultimate wollen wir herausfinden, welche Auswirkungen das "Hybrid Liquid Cooling" hat.  So kurz... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

Cryorig H7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRYORIG_H7/CRYORIG_H7_LOGO

Mit dem H7 deckt Cryorig das wichtige Mittelklassesegment ab. Der Single-Tower soll bei einem Preis von rund 35 Euro eine gute Kühlleistung mit hoher Kompatibilität und einfacher Montage verbinden. Ist der H7 damit das ideale Rundum-Sorglos-Paket für den Durchschnitts-PC? Vor reichlich einem... [mehr]

Thermalright Le Grand Macho RT im Nachtest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/THERMALRIGHT_LE_GRAND_MACHO_MIT_TY_147_B_IM_NACHTEST/THERMALRIGHT_LE_GRAND_MACHO_NACHTEST_LOGO

Der Le Grand Macho hat schon in unserem regulären Test bewiesen, wie gut er für die semi-passive Prozessorkühlung geeignet ist. Ursprünglich hatte Thermalright den Kühler auch ausschließlich lüfterlos angeboten. Den neuentwickelten TY 147 B hat der Kühlungsspezialist jetzt aber zum Anlass... [mehr]