> > > > Test: ASRock Vision X - Leistungsstarker Mini PC

Test: ASRock Vision X - Leistungsstarker Mini PC

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: ASRock Vision X - Leistungsstarker Mini PC

asrock vision x teaser kleinASRock bietet mit dem VisionX die aktualisierte Version seines kompakten und formschönen Komplettsystems von nun an in der dritten Auflage an und wechselt entsprechend von einer Sandy- auf eine Ivy-Bridge-Plattform und setzt von nun an eine AMD-GPU ein. Ob der kompakte Rechner darüber hinaus seine positiven Eigenschaften beibehalten hat, das klärt wie immer unser ausführliches Review.

ASRocks Vision-HTPC-Komplettsystem ist für uns kein Unbekannter, denn bereits in den letzten beiden Jahren haben wir ASRocks kleinen Rechner unter die Lupe genommen – und waren stets begeistert, die kleine Kiste tritt also ein schweres Erbe an.

2012 nennt sich das gute Stück nun nicht mehr Vision 3D, sondern VisionX, was einen Paradigmenwechsel des kleinen Komplettsystems erkennen lässt. Der 3D-Hype ist durch und wird von den meisten Nutzern nur noch als Nice-to-have ab einer bestimmten Preisklasse angesehen, wirkt sich aber keineswegs im großen Maße auf die Kaufentscheidung aus. Änderungen sind darüber hinaus auch bei der Hardwarezusammenstellung erkennbar. Dass ASRock der Intel-Plattform treu bleibt und entsprechend ein Upgrade auf einen Intel Core i5-3210M, also ein Ivy-Bridge-Modell durchführt, das war zu erwarten. Für Grafik zeichnet in unserem Testkandidaten nämlich eine AMD Radeon HD 7850M verantwortlich, ASRock kehrt also NVIDIA den Rücken.

Es zeigt sich also erneut: Durch immer leistungsfähigere mobile Hardware werden auch Kleinstrechner für die meisten Anwender immer interessanter – das zeigen unsere Notebook-Reviews immer wieder. Nutzer, die nicht auf der Suche nach dem letzten Quäntchen Leistung sind, fahren gerade aus Gesichtspunkten des Stromverbrauchs mit kleinen Systemen meist besser. Kein Wunder also, dass sich Mini-PCs einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Nicht zu vergessen ist neben der reinen Leistungsfähigkeit, die ein so kleines Gerät heutzutage an den Tag legen kann, seine Vielfältigkeit. Vom Schreitisch-Einsatz bis ins Wohnzimmer, einer solch kleinen Kiste stehen alle Wege offen.

ASRock Vision X
CPU: Intel Core i5-3210M
GPU: AMD Radeon HD 7850M
Arbeitsspeicher: 8 GB
HDD: 1x 750 GB - 5400 rpm
ODD: Blu-ray-Player
Abmessungen (BxTxH): 200 x 200 x 70
Preis: ab 870 Euro
Herstellerlink: Asrock

Seiner Preisgestaltung bleibt ASRock auch bei der dritten Vision-Version treu. Mit rund 870 Euro ist das Vision X sicherlich kein Schnäppchen und wird sich redlich bemühen müssen, seinen Preis zu rechtfertigen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar46175_1.gif
Registriert seit: 30.08.2006
Bad Honnef
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1482
naja irgendwie muss ja das THX Logo bezahlt werden :)
#8
customavatars/avatar25501_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3230
schade nur das zwischen mxm port und cpu kühler nur sowenig platz ist, sonst könnte man auch eine GTX 670/680m einbauen. Wäre echt mal ne Marktlücke ITX-Mainbaords mit MXM Port. Im Netz gibt es nur eins für sockel 775
#9
Registriert seit: 28.03.2010

Obergefreiter
Beiträge: 115
Das Teil macht keinen Sinn. Ein ITX-System in dem Preisbereich bringt z.B. beim 3d Mark gute 4000 Punkte mehr. Mobil-Komponenten sind in einem Desktop-PC schwachsinnig.
#10
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Finde das Teil recht interessant, aber rund 900€ sind da dann doch zu viel.
Um die 600€ was z.B. auch n MacMini kostet wäre in Ordnung gewesen.
Dann wäre er zumindest für mich ne nette Alternative.

@Andi
Hast du zufällig nen Lautstärke Vergleich MacMini und Vision X?
IDL, Surfen, BluRay, Max Last etc. halt so die normalen Anwendungsgebiete.
Ist ja nicht gerade unwichtig bei nem HTPC.
#11
customavatars/avatar25501_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3230
Mobile komponenten im desktop machen extrem sind geringe hitzeentwicklung = sehr kleines case + geringer stromverbrauch = drückt die stromrechnung und die leistung reicht dicke. Wenn nan noch bessere mxm karte wie die gtx 675m verbaut

Gesendet von meinem LG-P990 mit der Hardwareluxx App
#12
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 6107
Ja und wie komme ich an diese mxm Karten? Das ist ja eben so das Problem, diese ganzen Notebook Komponenten kriegt man kaum so..
#13
customavatars/avatar25501_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3230
Ebay und mxm-upgrade.com aber du hast schon recht der aktuelle markt für mxm karten ist klein

Gesendet von meinem LG-P990 mit der Hardwareluxx App
#14
Registriert seit: 15.12.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1481
Finde das Konzept sehr interessant, 900€ allerdings angesichts der benötigten Leistungen auch etwas übertrieben. Der Vorgänger tuts sicherlich auch. Auf der Suche danach wurde ich allerdings etwas durch die kryptische Produktbezeichnung verwirrt:
asrock vision in Markenkomplettsysteme Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Es gibt Asrock Vision HT, 3D 321d/137B etc. p.p.
Ist HT oder 3D nun das aktuellere? Und welches aus der oben genannten GH-Liste hat das beste Preis-Leistungsverhältnis?
#15
customavatars/avatar25501_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3230
HT = mit intel onboard grafikkarte 3d mit nvidia gt540 oder gt420 wobei die geräte mit gt540 sogar teurer als die die hd7850 geräte sind.
Für Office und HD videos reicht der HD zum daddeln ist nur die X-Serie zu empfehlen
#16
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 44227
Optisch ziemlich ansprechend, komplett clean würde mir die Front aber besser gefallen, ein kleines Asrock Logo auf dem Deckel wäre eher ok und die Anschlüsse an der Seite. Immerhin soll das gute Stück doch im Wohnzimmer seinen Platz finden. Den Preis finde ich aucn zu hoch angesetzt, hey das ist Asrock und nicht Asus @Marketingabteilung ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide: Bauvorschlag für einen 1.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-1100/BUYERSGUIDES15_MIDCLASS-TEASER

Nachdem wir gestern den ersten Teil unserer Buyer's Guides veröffentlicht haben und einen 500-Euro-Rechner bauten, fällt unser Budget nun mehr als doppelt so groß aus. Reichte es gestern nur für eine Dual-Core-CPU auf Haswell-Basis und ein einziges SSD-Laufwerk mit vergleichsweise wenigen 120... [mehr]

ZOTAC ZBOX Magnus EN970: Spielerechner im Konsolenformat

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ZOTAC-ZBOX-MAGNUS-EN970/ZOTAC_MAGNUS_EN970_TEASER

Auch wenn es in den letzten Wochen bedeutend ruhiger um die Steam Machines geworden ist, sollen die ersten Modelle nun endlich im Laufe des nächsten Monats gemeinsam mit den Steam Controllern erscheinen. Direkt nach der offiziellen Ankündigung von Valve gaben viele Hardware-Partner bekannt, mit... [mehr]

Gigabyte Brix mit Intel Celeron N3150 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GIGABYTE-BRIX-BACE-3150/GA-BACE-3150-TEASER

Auf der Computex 2015 waren vor allem kompakte Barebones und HTPCs im Trend – bei nahezu jedem Hersteller gab es in diesem Jahr neue Geräte zu bestaunen. Auch Gigabyte hatte im Juni einige Geräte im Messegepäck. Nach unserem Test zum neuen Gigabyte Brix S mit Intel Core i5-5200U auf... [mehr]

Buyer's Guide: Bauvorschlag für ein 2.000-Euro-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-2000/BUYERSGUIDES15_HIGHEND-TEASER

Im dritten Teil unserer Buyer's Guide verdoppeln wir abermals unser Budget und stellen einen Spielerechner im Gesamtwert von 2.000 Euro zusammen. Wir verbauen nicht nur einen besseren Prozessor oder eine leistungsfähigere Grafikkarte gegenüber den beiden kleineren Systemen, sondern nehmen auch am... [mehr]

Buyer's Guide: Bauvorschlag für einen 500-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-500/BUYERSGUIDES15_EINSTEIGER-TEASER

Zu Zeiten der Hardwareluxx [printed] waren die Buyer's Guides fester Bestandteil des gedruckten Magazins. Auch wenn wir unsere Leser weiterhin online über die neusten Hardware-Komponenten informieren und hin und wieder Komplett-Rechner in der Redaktion testen, gab es von uns schon länger keine... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]