> > > > One System Core i7-920

One System Core i7-920

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: One System Core i7-920

one_920Core-i7-Systeme gelten momentan als Maß der Dinge. Warum sich aber die Mühe machen und den PC selber zusammenstellen, wenn es diverse Firmen gibt, die die Konfiguration und den Zusammenbau für einen übernehmen? Hinzu kommt, dass der PC von einer Garantie abgedeckt ist, die die Funktion des Rechners sicherstellt. Eine Garantie für einzelne Komponenten nutzt einem kaum etwas, wenn der Monitor schwarz bleibt - ist es dann das Mainboard, der Speicher oder die Grafikkarte, die nicht mehr funktioniert? Gegen ein Komplettsystem spricht, dass eventuell nicht ideale Komponenten eingesetzt werden - aber ist dieser Mythos eigentlich noch korrekt?

Das im Test befindliche One System Core i7-920 stammt vom Versender One.de, der Core-i7-Systeme in diversen Konfigurationen anbietet. Dabei sind sämtliche Geräte konfigurierbar und zudem mit Extra-Garantien, unterschiedlichen Betriebssystemen und Service-Paketen bestellbar. Es bieten sich also diverse Möglichkeiten, sich das Wunsch-System zusammenzustellen. Unser System gibt es beispielsweise auch mit einem anderen Tower, einem anderen Netzteil, anderen Mainboards, stärkeren Prozessoren und Grafikkarten und vielen anderen Optionen.

Das One System Core i7-920 steckt in einem Cooler Master Sniper-Gehäuse:

IMG_7926

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Eckdaten im Inneren können sich durchaus sehen lassen. So verwendet One ein Gigabyte-Mainboard, Speichermodule von TEAM, ein be-quiet!-Netzteil, WD-Festplatten und eine NVIDIA-Grafikkarte. Von günstigen Komponenten oder Nicht-Markenartikeln ist also hier nichts zu sehen. Sämtliche Ausstattungsdetails haben wir in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Komponente One System Core i7-920 Ausstattung
CPU

Intel Core i7-920, 2,67 GHz
8 MB L3-Cache, Sockel 1366

Mainboard Gigabyte EX58-UD3R,
X58-Mainboard, Dual Gigabit-LAN
Speicher 3x 2 GB Team Tri Elite 1333 MHz DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 285, 1024 MB GDDR3,
685 MHz GPU-Takt, 1242 MHz Speichertakt
Festplatte 2x Western Digital WD7500AYYS 750 GB
16 GB Cache, 7200 rpm, SATA II
Optische Laufwerke Samsung SH-S223F,
22x/8x/22x SATA-Brenner
Soundkarte onboard, 7.1 Onboard Audio, HD-Codec
Netzteil be quiet! S6-700W
Gehäuse Cooler Master Sniper
Betriebssystem Windows Vista Home Premium 64 bit
Sonstige Komponenten Lüftersteuerung, zwei große 250-mm-Lüfter,
ein 120-mm-Lüfter, Staubfilter, Frontanschlüsse

IMG_8697

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf den nächsten Seiten wollen wir das System etwas genauer vorstellen, natürlich messen wir auch ein paar Leistungswerte.

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ZOTAC ZBOX IQ01 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/ZOTAC-ZBOX-IQ01-PLUS/ZOTAC_ZBOX_IQ01_PLUS

Mit der Vorstellung seiner ersten "Haswell"-Prozessoren im Juni dieses Jahres konnte Intel nicht nur die Performance seiner CPUs leicht verbessern, sondern vor allem auch deren Effizienz deutlich nach oben schrauben. Im Notebook verbaut erlauben entsprechende Ableger Akku-Laufzeiten im... [mehr]

ASRock M8 im Test - der leistungsstarke Barebone mit BMW-Design

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASROCK_M8/ASROCK_M8_LOGO

Ein Prototyp des ASRock M8 hat schon auf der diesjährigen CeBIT für Aufsehen gesorgt. Der Barebone wurde in Kooperation mit BMW Designworks entwickelt und hat ein entsprechend außergewöhnliches Gehäuse. Gleichzeitig verspricht ASRock aber, dass der Mini-PC mit aktuellen Komponenten zu einer... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN760 mit GeForce GTX 860M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ZOTAC-ZBOX-EI730-PLUS/ZOTAC_ZBOX_IE730-TEASER

Pünktlich zur CeBIT 2014 schickte ZOTAC im März eine Reihe neuer ZBOX-Systeme ins Rennen, die erstmals auch den ambitionierten Gamer ansprechen sollten. Bestückt mit einer "Iris Pro"-Grafiklösung, direkt in der Intel-CPU integriert, konnten die Taiwaner die Grafikleistung im Vergleich zu... [mehr]

MIFcom Radeon Gaming RIG R9-DQ Devastator im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MIFCOM-DEVASTATOR/MIF-295X2-LOGO

Krasser könnten die Gegensätze wohl kaum sein. Zuletzt warfen wir einen Blick auf den CSL Speed 4201, der für 369 Euro einen gewissen Gaming-Faktor für Einsteiger mit einer Auflösung von 1.080p verspricht. Mit dem MIFcom Radeon Gaming RIG R9-DQ Devastator bewegen wir uns in der komplett... [mehr]

Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz AMD CrossFireX Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CASKING-AMD-5-GHZ-02-950X629

Nicht jeder Gamer möchte seinen PC selbst zusammenbauen, die Gründe, die für einen fertigen Komplettrechner sprechen, sind vielfältig. Dass man dabei nicht auf Leistung verzichten muss, zeigt Caseking bereits seit geraumer Zeit mit verschiedensten Systemen. Was dabei alles mit AMD-Technik... [mehr]

CSL Speed 4201 im Test - 1.080p-Gaming für 369 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/CSL-SPEED-4201/CSL-LOGO

Häufig testen wir hier bei Hardwareluxx PC-Komponenten, Notebooks, Smartphones, Tablets und vieles mehr aus dem High-End-Bereich schließlich heißt es "Your guide to luxurious hardware" - der Name ist eben Programm. Doch auch wenn viele lieber etwas über Prozessoren für mehrere hundert Euro... [mehr]