> > > > One System Core i7-920

One System Core i7-920

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: One System Core i7-920

one_920Core-i7-Systeme gelten momentan als Maß der Dinge. Warum sich aber die Mühe machen und den PC selber zusammenstellen, wenn es diverse Firmen gibt, die die Konfiguration und den Zusammenbau für einen übernehmen? Hinzu kommt, dass der PC von einer Garantie abgedeckt ist, die die Funktion des Rechners sicherstellt. Eine Garantie für einzelne Komponenten nutzt einem kaum etwas, wenn der Monitor schwarz bleibt - ist es dann das Mainboard, der Speicher oder die Grafikkarte, die nicht mehr funktioniert? Gegen ein Komplettsystem spricht, dass eventuell nicht ideale Komponenten eingesetzt werden - aber ist dieser Mythos eigentlich noch korrekt?

Das im Test befindliche One System Core i7-920 stammt vom Versender One.de, der Core-i7-Systeme in diversen Konfigurationen anbietet. Dabei sind sämtliche Geräte konfigurierbar und zudem mit Extra-Garantien, unterschiedlichen Betriebssystemen und Service-Paketen bestellbar. Es bieten sich also diverse Möglichkeiten, sich das Wunsch-System zusammenzustellen. Unser System gibt es beispielsweise auch mit einem anderen Tower, einem anderen Netzteil, anderen Mainboards, stärkeren Prozessoren und Grafikkarten und vielen anderen Optionen.

Das One System Core i7-920 steckt in einem Cooler Master Sniper-Gehäuse:

IMG_7926

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Eckdaten im Inneren können sich durchaus sehen lassen. So verwendet One ein Gigabyte-Mainboard, Speichermodule von TEAM, ein be-quiet!-Netzteil, WD-Festplatten und eine NVIDIA-Grafikkarte. Von günstigen Komponenten oder Nicht-Markenartikeln ist also hier nichts zu sehen. Sämtliche Ausstattungsdetails haben wir in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Komponente One System Core i7-920 Ausstattung
CPU

Intel Core i7-920, 2,67 GHz
8 MB L3-Cache, Sockel 1366

Mainboard Gigabyte EX58-UD3R,
X58-Mainboard, Dual Gigabit-LAN
Speicher 3x 2 GB Team Tri Elite 1333 MHz DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 285, 1024 MB GDDR3,
685 MHz GPU-Takt, 1242 MHz Speichertakt
Festplatte 2x Western Digital WD7500AYYS 750 GB
16 GB Cache, 7200 rpm, SATA II
Optische Laufwerke Samsung SH-S223F,
22x/8x/22x SATA-Brenner
Soundkarte onboard, 7.1 Onboard Audio, HD-Codec
Netzteil be quiet! S6-700W
Gehäuse Cooler Master Sniper
Betriebssystem Windows Vista Home Premium 64 bit
Sonstige Komponenten Lüftersteuerung, zwei große 250-mm-Lüfter,
ein 120-mm-Lüfter, Staubfilter, Frontanschlüsse

IMG_8697

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf den nächsten Seiten wollen wir das System etwas genauer vorstellen, natürlich messen wir auch ein paar Leistungswerte.

 

Social Links

Seitenübersicht

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

iMac mit Retina 5K Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Lange Zeit tat sich wenig am Monitor- und Display-Markt. Mit dem Aufkommen der nun immer günstiger werdenden UltraHD/4K-Displays scheint eine neue Ära angebrochen zu sein, die für Apple nur eine logische Konsequenz aus der Entwicklung der Smartphones, Tablet und Notebooks ist. Mit dem iPhone 4... [mehr]

ZOTAC ZBOX CI320 nano im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ZOTAC-ZBOX-CI320-NANO/ZOTAC_ZBOX_CI320_NANO_TEST_TEASER

ZOTAC dürfte inzwischen für jedermann den passenden Mini-PC bereithalten. Nachdem wir in den letzten Wochen zahlreiche alltagstaugliche Geräte, aber auch flotte Gaming-Kisten im Test hatten, versorgten uns die Taiwaner nun auch mit einem komplett passiv und damit lautlos gekühlten System.... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN760 mit GeForce GTX 860M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ZOTAC-ZBOX-EI730-PLUS/ZOTAC_ZBOX_IE730-TEASER

Pünktlich zur CeBIT 2014 schickte ZOTAC im März eine Reihe neuer ZBOX-Systeme ins Rennen, die erstmals auch den ambitionierten Gamer ansprechen sollten. Bestückt mit einer "Iris Pro"-Grafiklösung, direkt in der Intel-CPU integriert, konnten die Taiwaner die Grafikleistung im Vergleich zu... [mehr]

Surround-Gaming mit der MIFcom Battlebox: Spielen mit fast 15 Millionen Pixeln

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MIFCOM-LG-SURROUND-SETUP/TEASER

Hohe Auflösungen werden immer beliebter - und das nicht nur im Bereich der Smartphones und Tablets. Auch die Monitor-Hersteller haben in der letzten Zeit alles daran gesetzt, die Auflösung ihrer Panels zu erhöhen. Auch wenn 4K-Displays immer günstiger werden, widmen wir uns in diesem Artikel... [mehr]

Die MIFcom Hardwareluxx-Edition im Vergleich

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MIFCOM

Am 01. April starteten wir zusammen mit MIFcom ein Gewinnspiel aufgrund der Einführung unseres neuen Preisvergleiches. Zunächst riefen wir unsere Leser auf, uns mit der Wunschlisten-Funktion ihren perfekten Gaming-PC zusammen zu stellen, mit einem fiktiven Budget von 1.500 Euro. Im Anschluss... [mehr]

ZOTAC ZBOX PI320 Pico im Test - Mini-PC im Smartphone-Format

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ZOTAC-ZBOX-PI320-PICO/ZOTAC_ZBOX_PICO_PI320-TEASER

Den kompletten Rechner samt des eigenen Betriebssystems und der eigenen Software in der Hosentasche mit zu Freunden nehmen und am Fernseher anschließen? Das geht mit der ZOTAC ZBOX PI320 Pico. Sie ist nicht viel größer als ein Smartphone, sollte dank eines aktuellen "Bay Trail-T"-Prozessors... [mehr]