> > > > Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic im Test

Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic im Test

sapphire-r9-270x-vapor-toxicAnfang Oktober ließ AMD endlich die Katze aus dem Sack und stellte die ersten Ableger der neuen "Volcanic Islands"-Generation offiziell in Dienst. Angefangen bei der kleinen Einstiegslösung, über mehrere Mid-Range-Grafikkarten bis hin zum High-End-Modell waren alle Preis- und Leistungsklassen vertreten. Einzig das absolute Topmodell mit der Radeon R9 290X lässt noch immer auf sich warten. Am Tag der Vorstellung war es uns noch nicht erlaubt, Tests zu ersten Boardpartner-Karten zu veröffentlichen. Als einer der ersten Hersteller versorgte uns Sapphire mit zwei Vertretern abseits des Referenzlayouts. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Radeon R9 270X Vapor-X und die Radeon R9 270X Toxic. 

Mit der Radeon R9 280X, R9 270X und der Radeon R7 260X konnten wir bereits die ersten drei Vertreter der neuen "Volcanic Islands"-Generation auf den Prüfstand stellen. Zum Start am 8. Oktober war es uns allerdings noch nicht erlaubt, Tests verschiedenster Boardpartner-Karten, die wenige Tage nach dem NDA-Fall offiziell vorgestellt wurden, zu veröffentlichen. Das NDA für solche Testberichte lief erst zwei Tage später - am 10. Oktober - aus. Als einer der ersten Boardpartner versorgte uns Sapphire mit zwei Vertretern, die sich nicht mehr streng an die Vorlage der US-amerikanischen Grafikschmiede halten müssen. Für diesen Artikel erhielten wir von Sapphire die Radeon R9 270X Vapor-X und die Radeon R9 270X Toxic. Beide Grafikkarten setzen sich nicht nur mit höheren Taktraten vom Referenzlayout ab, sondern besitzen obendrein auch noch ein eigenes Kühlsystem. Die Toxic-Version der neuen "Curacao"-Karte besitzt dabei die höheren Frequenzen von beiden und auch noch das dickere und wohl auch leistungsstärkere Kühlstem. Die Taktraten belaufen sich bei beiden Modellen auf 1.100/1.450 MHz bzw. auf 1.150/1.500 MHz. 

Architektonische Eckdaten

Sowohl die Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X wie auch die Sapphire Radeon R9 270X Toxic basieren auf AMDs neuer "Curacao"-GPU, die auf dem Papier doch sehr viel mit ihrem "Pitcairn"-Vorgänger gemein hat und weiterhin im 28-nm-Verfahren bei TSMC vom Band läuft. Die insgesamt 1.280 Streamprozessoren setzen sich wie gewohnt aus Compute-Units, SIMD-Einheiten und ALUs zusammen. Im Falle der Radeon R9 270X sind das 20 Compute-Units mit je vier SIMDs und 16 ALUs (20 x 4 x 16). Ebenfalls pro CU dabei ist eine Quad-TMU, weshalb die bislang zweitschnellste Grafikkarte der Radeon-R9-Reihe in der Summe 80 Textureinheiten bereithält. 

Beim Speicher kann die Radeon R9 270X auf insgesamt 2.048 MB der GDDR5-Klasse zurückgreifen, der über einen 256 Bit breiten Datenbus angebunden ist. Hinzu gesellen sich insgesamt 32 Rasterendstufen. Bei den Taktraten setzen die US-Amerikaner auf ein gewohnt hohes Level und lassen Chip und Speicher mit 1.050 respektive 1.400 MHz arbeiten. Im Falle seiner Vapor-X- und Toxic-Version drehte Sapphire allerdings noch etwas weiter an den Reglern. Die beiden 3D-Beschleuniger dürfen sich mit 1.100/1.450 MHz bzw. 1.150/1.500 MHz ans Werk machen und versprechen so etwas mehr Leistung als das Referenzlayout von AMD. Auch den langweiligen Referenzkühler tauschte Sapphire gegen ein eigenes Modell aus. Vor allem das der Toxic-Version macht einen mächtigen Eindruck, doch dazu später mehr. 

Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic
Modell Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X Sapphire Radeon R9 270X Toxic
Straßenpreis etwa 200 Euro etwa 220 Euro
Partnummer - -
Homepage www.sapphiretech.com www.sapphiretech.com
Technische Daten
GPU Curacao XT Curacao XT
Fertigung 28 nm 28 nm 
Transistoren 2,08 Milliarden 2,08 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.050 MHz 1.100 MHz 
GPU-Takt (Boost Clock) 1.100 MHz 1.150 MHz 
Speichertakt 1.450 MHz 1.500 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 2.048 MB 2.048 MB 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 
Speicherbandbreite 185,6 GB/Sek. 192,0 GB/Sek. 
DirectX-Version 11.2 11.2 
Shadereinheiten 1.280 (1D) 1.280 (1D) 
Texture Units 80 80 
ROPs 32 32 
Pixelfüllrate 35,2 Gigapixel/Sek. 36,8 Gigapixel/Sek. 
SLI/CrossFire CrossFireX CrossFireX 

Wir haben die neue Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic in unser Testsystem geschnallt und den beiden Grafikkarten in diesem Artikel kräftig auf den Zahn gefühlt 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 03.12.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
Zitat DerAlex88;21300506
Ich wollte eigentlich zur 280, wenn nicht sogar zur 290 greifen... die 290 ist wohl eher ein Wunschtraum, aber ich bin auf vergleiche zwischen 270 und 280 gespannt. Meine jetzige 7850 liegt knapp auf 7870 Niveau... ihr geht aber an manchen Stellen schon die Puste aus.


Den Vergleich hast du doch quasi ;) 7970 Non- und GE sind doch ebenfalls aufgelistet. Die 290 liegt ja dann nochmal gute 100-150(?)€ über der 280 und ist damit für mich kein Thema.
#10
Registriert seit: 02.09.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5176
Und wozu ist der schalter neben den PCI-e 12V Anschluss ?
#11
Registriert seit: 12.01.2012

Obergefreiter
Beiträge: 90
Zitat SpeedX4;21301157
Und wozu ist der schalter neben den PCI-e 12V Anschluss ?


bei meiner 6950 (asus cU) ist das nen bios switch

hat 2 bios versionen drauf kannst halt einen von beiden flashen und hast dann noch nen backup.
#12
Registriert seit: 02.09.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5176
Das ist schon klar. Hatte ich bei meiner HD6950 auch ebenso bei meiner HD7950 das waren aber Dip-Schalter nicht wie da nen Druckschalter...

Edit: Ich sollte alles lesen :fresse:

Zitat
Direkt neben den beiden CrossFire-Ports findet sich ein kleiner Schalter. Anders als zunächst angenommen, kann hier nicht zwischen den Standard-Frequenzen von AMD und dem Boost-Takt von Sapphire hin- und hergeschaltet werden - lediglich der Wechsel zwischen UEFI- und BIOS-Funktionalität kann damit gesteuert werden.
#13
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Bootsmann
Beiträge: 760
Meine Fresse..."bestreitet man andere Wege" ????

beSCHREITET man andere Wege!!!

Liest denn heute keine Sau mehr Artikel gegen, bevor sie online gehen?

Warum hab ich mich eigentlich damals so abgequält, um im Deutsch Unterricht halbwegs gut zu sein?
#14
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Obergefreiter
Beiträge: 109
Also wenn man sich die Sachen genauer anschaut, dann frage ich mich doch wo eigentlich noch Platz für die R9 280 (ohne X) sein soll.

Die Toxic ist fast immer besser als eine 7950, und kommt teilweise auch der 7970 schon sehr nahe, und so ein gewaltiger Unterschied kann dann von da zur R9 280X ja eigentlich nicht sein.

OK, sie ist höher getaktet als eine 'Standardversion', aber da kommt man doch schon ins Grübeln. Vor allem wo mir jetzt am Wochenende die zweite Austausch-7970 von XFX abgeraucht ist...
#15
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4486
Wer bezahlt denn 200 oder gar 220€ für so eine Karte wenn es 7950er im "Custom Design" schon für 180€ und 7970er schon für 240€ gibt :eek:


Zitat TBrandes;21301879
Die Toxic ist fast immer besser als eine 7950, und kommt teilweise auch der 7970 schon sehr nahe, und so ein gewaltiger Unterschied kann dann von da zur R9 280X ja eigentlich nicht sein.

Äpfel und Birnen?
Das was im Review als "7950" und "7970" steht sind die Referenzversionen der jeweiligen Karten (im Falle der 7950 vermutlich sogar noch die "Ur-Version mit 800MHz Core Takt), die sich kein Mensch kauft, erstens weil es die normalerweise eh nicht (mehr) gibt und spätestens zweitens weil entsprechende Custom Lösung schneller (da mehr Takt), leiser/besser gekühlt (da bessere Kühllösung) und vor allem günstiger sind!

Vergleicht man Custom Design vs Custom Design ist -zumindest bei aktueller Preislage- die 7950 immer besser, da sie schneller, günstiger und mit mehr VRAM ausgestattet ist.

EDIT:
Und "Never Settle Gold" vs "gar nichts" ist da noch nichtmal mit einbezogen
#16
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 414
48,7 dB(A) mag ja laut Tabelle richtig gut aussehen im Vergleich zu anderen, aber das ist für mich immer noch weit ab von "leise". Auf eine leise Ab-Werk-Karte warte ich immernoch (mal abgesehen von überteuerten Kleinstanbietern)
#17
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat highwind;21302380
Äpfel und Birnen?


Wieso? So viele regen sich auf, dass die R9 280X fast nur ein Rebrand der Vorgängerversion ist, der von den Taktraten zwischen der 7970 und der Ghz-Edition liegt. Also vergleiche ich eher Äpfel mit Äpfeln. :p

Wobei deine Ausführung nicht auf meine Frage eingeht...
#18
Registriert seit: 31.12.2011

Gefreiter
Beiträge: 47
ist es eigentlich zuviel verlangt, bei den lautstärkediagrammen dabei zu schreiben, wenn es die werte von custom-modellen sind?
z.bsp. bei der 280X, das ist doch wohl die his icq x2, oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

ASUS Radeon R7 250 und R7 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ASUS-R7-250-240/ASUS-R7-250-240-TEASER

In den letzten Wochen haben wir etliche Grafikkarten aus dem Hause ASUS auf den Prüfstand gestellt. Diese gesellten sich aber allesamt ausschließlich in die teure High-End-Klasse und schlugen meist mit Preisen von mehreren einhundert Euro zu Buche. In diesem Artikel werfen wir einen näheren... [mehr]

Fünf Modelle der GeForce GTX 970 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Auf die ersten drei Custom-Modelle der GeForce GTX 980 folgen heute fünf Modelle der GeForce GTX 970 - so kurz ließe sich die Einleitung zu diesem Artikel starten. Für viele potenzielle Kunden ist die GeForce GTX 970 das weitaus interessantere Produkt, auch wenn die Basis beider Karten mit... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 780 Ti GHz Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GIGABYTE-780TI/GIGABYTE-780TI-LOGO

Bereits zwei GeForce GTX 780 Ti mit Custom-Kühler hatten wir Test und beide konnten auf ihre Art und Weise überzeugen. Während die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra durch maximale Performance überzeugen konnte, man aber einige Abstriche bei der Lautstärke machen muss, schaffte... [mehr]