> > > > Test: Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream

Test: Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream

palit780-logoNachdem wir uns schon drei Modelle der GeForce GTX 780 von EVGA, Gigabyte und Inno3D angeschaut haben, folgt heute die Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream, die sich gegenüber der "normalen" Jetstream-Variante durch eine nochmalige Taktsteigerung sowie die Verwendung des eigenen PCBs unterscheidet. Mit beiden Maßnahmen will Palit an die Spitze der Benchmarks und Messwerte. Ob dies gelingt, werden wir auf den folgenden Seiten genauer untersuchen.

Palit bietet drei Modelle der GeForce GTX 780 an. Zum einen eine Version im Referenzlayout mit den von NVIDIA vorgegebenen Taktraten (863/902/1502 MHz) und zum anderen die bekannte Jetstream-Variante mit Jetstream-Kühler, aber Referenz-PCB, aber immerhin erhöhten Taktraten von 902/954/1502 MHz für GPU-Basis-, GPU-Boost- und Speichertakt. Drittes Modell ist nun die Super Jetstream, mit nochmals erhöhten Taktraten von 980/1033/1553 MHz und dem eigenen PCB.

Bevor wir die Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream ausführlich vorstellen und durch unseren gewohnt breit angelegten Benchmark-Parcours jagen, werfen wir noch einen näheren Blick auf die Architektur des Grafikprozessors selbst.

Architektonische Eckdaten

Mit der GeForce GTX 780 entwickelte NVIDIA ein Bindeglied zwischen der GeForce GTX Titan und der beschleunigten GeForce GTX 680 alias GeForce GTX 770. Wie das High-End-Modell basiert auch die GeForce GTX 780 auf der GK110-GPU. Für die Referenzversion gilt: Bei zwölf SMX-Clustern zu jeweils 192 CUDA-Kernen kommen wir auf eine Gesamtanzahl von 2304 CUDA-Kernen für die GeForce GTX 780. Diese arbeiten mit einem Basis-Takt von 863 MHz und erreichen via GPU-Boost mindestens 902 MHz. Der mit 3072 MB im Vergleich zur GeForce GTX Titan nur halb so große GDDR5-Speicher arbeitet mit den üblichen 1502 MHz und ist über ein 384 Bit breites Speicherinterface angebunden, was zu einer Speicherbandbreite von 288,4 GB/Sek. führt. Aufgrund der Beschneidungen bei der Architektur sehen wir weiterhin 192 Textureinheiten und 48 ROPs. NVIDIA gibt eine Thermal Design Power von 250 Watt an.

Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream
Straßenpreis ab 590 Euro
Homepage www.palit.biz
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 980 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1033 MHz
Speichertakt 1552 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 298 GBit/Sek.
DirectX-Version 11.0
Shadereinheiten 2304 (1D)
Textur Units 192
ROPs 48
Pixelfüllrate 47,0 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire SLI

Die Unterschiede bei der Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream gegenüber der Referenzversion sind zunächst einmal beim Takt zu suchen. Anstatt mit 863 MHz arbeitet die GPU mit 980 MHz. Entsprechend hat sich auf der GPU-Boost-Takt von 902 auf 1033 MHz erhöht. Selbst für den Speicher sieht Palit eine Übertaktung von 50 MHz vor und lässt diesen mit 1553 MHz arbeiten. Trotz all diesen Übertaktungen ist die Palit GeForce GTX 780 Super Jetstream aber (zumindest auf dem Papier) nicht die schnellste GeForce GTX 780, die wir bisher testen durften. Noch immer Spitzenreiter ist die Inno3D iChill GeForce GTX 780 mit 1006/1046/1553 MHz. Dennoch sind wir natürlich gespannt, wie sich das Modell von Palit schlägt und auch die Messwerte, hier vor allem die Lautstärke, sind für viele potenzielle Käufer interessant.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar151707_1.gif
Registriert seit: 14.03.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 181
Nach dem Bild der Stromversorgung habt ihr die Metallplatte auch abgebaut. Könntet ihr noch ein Bild der Platine ohne die Platte posten? Das würde es allen Fans von Wasserkühlung erleichtern, zu sehen, ob darauf ein Fullcover passt. Nachdem, was man sieht, ist es bei den bestehenden Modellen eher nicht der Fall.
#8
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2334
Zitat Marc53844;20910588
Tolle Strategie von Nvidia um neue Preise durchzusetzen:
Erst eine Titan auf den Markt werfen die alles topt für unsagbar viel Geld, dann eine Klasse drunter die die Titan in vielen Belangen den Rang abläuft für wesentlich weniger aber immernoch sehr viel Geld. So setzt man die Hemmschwelle für teure Karten etwas herab.
Man sieht es ja fast schon als "Schnäppchen". ;)


seh ich genau so ^^
#9
Registriert seit: 29.12.2007
Rhein-Sieg-Kreis
Bootsmann
Beiträge: 567
Zitat joergera;20910732
Top Grafikkarten waren schon immer teuer.
Habe damals für meine Geforce 3 auch 1.000,- DM bezahlt.


Sicher sind die Spitzenkarten immer schon teuer gewesen. Aber man muss sich auch vor Augen halten was heutzutage Elektronikartikel im Gegensatz zu früher kosten. Nimm mal eine Festplatte um 2001 und eine von Heute. Da wirst du feststellen das die Kapazität und Geschwindigkeit zunehmen, der Preis aber deutlich gesunken ist. Ebenso mit Fernsehern etc.

Und naja, die 780 ist eben nicht die Speerspitze und somit nicht das "Top-Produkt" von Nvidia.
#10
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
9900
Bootsmann
Beiträge: 764
Zitat joergera;20910732
Top Grafikkarten waren schon immer teuer.
Habe damals für meine Geforce 3 auch 1.000,- DM bezahlt.


dann vergleich mal richtig, das wären unter anderem ca. 550euro euro.
--------------------------------------------------------------------------------

die preise sind aber wirklich frech,
für ca. 500-550euro bekam man umgerechnet relativ viel Leistung:
3870x2=389e
4870x2=451e
5870=239e
NV:
8800 Ultra=549e
gtx295=469e
gtx280=299e


usw.
#11
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6248
Zitat MrAnon;20912546
dann vergleich mal richtig, das wären unter anderem ca. 550euro euro


So ein Unsinn. Du hast wohl verschlafen, dass alles seit der Euroeinführung teurer geworden ist. Wenn ein Brötchen früher 50 Pfennig gekostet hat, kostet es heute 50 Cent und nicht 25 Cent.
#12
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
9900
Bootsmann
Beiträge: 764
Zitat boxleitnerb;20912558
So ein Unsinn. Du hast wohl verschlafen, dass alles seit der Euroeinführung teurer geworden ist. Wenn ein Brötchen früher 50 Pfennig gekostet hat, kostet es heute 50 Cent und nicht 25 Cent.


aja genau und sowas trifft auch auf die Elektronik,
bleib du mal bei den Brötchen,
kannst ja mal probieren so eine langsemmel in den pcie zu stecken
#13
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6248
Zitat MrAnon;20912655
aja genau und sowas trifft auch auf die Elektronik,
bleib du mal bei den Brötchen,
kannst ja mal probieren so eine langsemmel in den pcie zu stecken


Du hast nichts verstanden. Du kannst die DM-Preise von früher nicht einfach in Euro umrechnen und mit heute vergleichen, das funktioniert nicht.
#14
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 28393
Zitat MrAnon;20912546
dann vergleich mal richtig


Sei doch mal Vorreiter im richtig vergleichen und wirf nicht mit irgendwelchen nicht belegbaren Zahlen um dich...

8800 Ultra = [COLOR="#FF0000"]655€[/COLOR] Nicht 469€!

GTX 280 = [COLOR="#FF0000"]499€[/COLOR] Nicht 299€!

GTX 295 = [COLOR="#FF0000"]430€[/COLOR] Nicht 469€!

Komischerweise bist du in der Lage die Preise der AMD Modelle halbwegs richtig zu benennen...
Böse Zungen würden darauf aufbauend behaupten, du misst mit zweierlei Maß...
#15
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
9900
Bootsmann
Beiträge: 764
Zitat fdsonne;20912789
Sei doch mal Vorreiter im richtig vergleichen und wirf nicht mit irgendwelchen nicht belegbaren Zahlen um dich...

8800 Ultra = [COLOR="#FF0000"]655€[/COLOR] Nicht 469€!

GTX 280 = [COLOR="#FF0000"]499€[/COLOR] Nicht 299€!

GTX 295 = [COLOR="#FF0000"]430€[/COLOR] Nicht 469€!

Komischerweise bist du in der Lage die Preise der AMD Modelle halbwegs richtig zu benennen...
Böse Zungen würden darauf aufbauend behaupten, du misst mit zweierlei Maß...


die preise waren so richtig (1 Monat nach erscheinen , Österreich, gekauft bei cyberport, alternate),
muss mir anscheind doch die arbeit machen,
meine Rechnungen einzuscannen ;)

edit:
bei der 280 liege ich falsch, 299 war die 260, die 280 war bei 429

2. tu mir bitte nicht falsche preise unterstellen ich hab bei der 8800 Ultra 549 und nicht 469,
copy & paste dürfte ja nicht so schwer sein
#16
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 28393
Zitat MrAnon;20912901
muss mir anscheind doch die arbeit machen,
meine Rechnungen einzuscannen


Ne lass mal, mir brauchste das hier nicht belegen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

AMD Radeon R9 290X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Nicht wirklich mit Neuigkeiten konnten die Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X in der vergangenen Woche aufwarten. Neue Features wie TrueAudio und DirectX 11.2 mit Tier-2-Support blieben bisher der Radeon R7 260X vorbehalten und das flexiblere Eyefinity beherrschen im Grunde genommen auch die... [mehr]

AMD Radeon R9 290 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Etwas mehr als eine Woche nach der Präsentation der Radeon R9 290X bzw. der Veröffentlichung der Testergebnisse, bringt AMD heute die Radeon R9 290, also die zweite Karte mit "Hawaii"-GPU, auf den Markt. Durch eine Reduzierung von Architekturausbau und Takt will AMD die Lücke zwischen der Radeon... [mehr]

AMD präsentiert den Catalyst 14.1 Beta mit Mantle-Support (9. Update: Treiber...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Es ist soweit - soeben hat AMD den Catalyst 14.1 Beta freigegeben, der Grundlage für alle Spiele mit Mantle-Support sein soll. Der Treiber sollte inzwischen über diese Seite bei AMD verfügbar sein (derzeit ist er das noch nicht). Noch viel wichtiger aber ist, dass heute auch der Patch für... [mehr]