> > > > Test: 3x GeForce GTX 780 von EVGA, Gigabyte und Inno3D

Test: 3x GeForce GTX 780 von EVGA, Gigabyte und Inno3D

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 21: Overclocking

Auch wenn alle drei Testkandidaten ab Werk bereits übertaktet sind, so lassen gerade die Kühlungen ein eigenhändiges Overclocking mehr als sinnvoll erscheinen. Bevor wir aber GPU und Speicher an ihre Grenzen bringen wollten, haben wir einige Voreinstellungen gewählt. So haben wir die Spannung auf 1,2 Volt festgesetzt, das Temperatur-Target vorsichtshalber auf 85 °C angehoben (was allerdings in diesem Fall nicht nötig gewesen wäre) und das Power-Target ebenfalls auf +106 Prozent eingestellt. Letztendlich erreichten wir folgende Taktraten:

EVGA GeForce GTX 780 Superclocked ACX: 1084/1750 MHz - +12,1 Prozent für die GPU und +16,6 Prozent für den Speicher
Gigabyte GeForce GTX 780 WindForce 3X OC: 1045/1680 MHz - +9,5 Prozent für die GPU und +12 Prozent für den Speicher
Inno3D iChill GeForce GTX 780: 1071/1745 MHz - +6,4 Prozent für die GPU und +16,3 Prozent für den Speicher

In den Benchmarks wirkte sich dieser Taktsteigerung wie folgt aus:

GeForce GTX 780 - Overclocking

GeForce GTX 780 - Overclocking

GeForce GTX 780 - Overclocking

GeForce GTX 780 - Overclocking

Eine Erhöhung von Spannung Takt hat natürlich auch Auswirkungen auf den Stromverbrauch, die Temperatur und die Lautstärke:

GeForce GTX 780 - Overclocking

GeForce GTX 780 - Overclocking

GeForce GTX 780 - Overclocking