> > > > Test: EVGA GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper

Test: EVGA GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: EVGA GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper

evga680-classi-hydro-logoDie EVGA GeForce GTX 680 Classified (Hardwareluxx-Artikel) präsentierte sich aufgrund der umfangreichen Overclocking-Funktionen als das bisher beste Modell der GeForce GTX 680. Schwächen waren bis auf den hohen Preis eigentlich nicht auszumachen. Bereits zum damaligen Zeitpunkt war bekannt, dass EVGA auch an einer wassergekühlten Version arbeitet. Diese ist nun erschienen und durchläuft unsere Tests ein weiteres Mal. EVGA hat aber nicht nur die Kühlung ausgetauscht, sondern gönnt der Karte auch etwas mehr Takt. Wie sich das in den Benchmarks niederschlägt, werden wir ebenso genauer unter die Lupe nehmen, wie das vermeintlich höhere Overclocking-Potenzial.

Die GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper ist nicht die erste wassergekühlte GeForce GTX 680 von EVGA, die wir im Test haben. Basierend auf dem Referenzdesign konnten wir bereits einen Blick auf die GeForce GTX 680 Hydro Copper (zum Hardwareluxx-Test) werden. Auch hier setzte EVGA bereits auf eine werksseitige Übertaktung, musste aufgrund des Referenzdesigns beim Overclocking aber einige Abstriche machen. Die GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper soll alle diese "Makel" nicht mehr besitzen und die OC-Freundlichkeit der Classified-Karten mit den Vorzügen einer Wasserkühlung verbinden.

Dies alles hat aber seinen Preis. Während eine GeForce GTX 680 im Referenzdesign für rund 420 Euro zu haben ist, werden für die EVGA GeForce GTX 680 Classified bereits 570 Euro fällig. Kommt dann auch noch der vormontierte Wasserkühler hinzu, liegen wir bei 720 Euro.

Die technischen Daten haben wir tabellarisch zusammengefasst:

NVIDIA GeForce GTX 680

EVGA GeForce GTX 680 Classified

EVGA GeForce GTX 680 Classified Hydro Copper

Straßenpreis ab 420 Euro ab 570 Euro ab 720 Euro
Homepage NVIDIA EVGA EVGA
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-400-A2) GK104 (GK104-400-A2) GK104 (GK104-400-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt 1006 MHz (Boost: 1058 MHz) 1111 MHz (Boost: 1176 MHz) 1150 MHz (Boost: 1215 MHz)
Speichertakt 1502 MHz 1502 MHz 1553 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 4096 MB 4096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 192,3 GB/Sek. 192,3 GB/Sek. 198,8 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1 11.1
Shadereinheiten 1536 (1D) 1536 (1D) 1536 (1D)
Textur Units 128 128 128
ROPs 32 32 32
Pixelfüllrate 32,2 Gigapixel 35,6 Gigapixel 36,8 Gigapixel
Minimale Leistungsaufnahme 15 Watt 15 Watt 15 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 195 Watt 250 Watt 250 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

Während EVGA bei der luftgekühlten Classified noch mit moderaten 1111 MHz GPU-Takt heranging, arbeitet die Classified Hydro Copper mit 1150 MHz fast am Limit dessen, was die Hersteller ab Werk an die Kunden weitergeben können. Per GPU-Boost sind unter Last mindestens 1215 MHz möglich. Einzig die Point of View GeForce GTX 680 Beast (zum Hardwareluxx-Test) konnte bisher mit höheren Taktraten glänzen. Architektonisch unterscheidet sich die Karte natürlich nicht von jeder anderen GeForce GTX 680.

Für den 4096 MB großen GDDR5-Grafikspeicher fällt die Übertaktung weniger hoch aus. Die gewählten 1553 MHz liegen in einem üblichen Bereich für übertaktete Karten. Während des Overclockings wird an dieser Stellschraube aber noch gedreht werden - ebenso wie am GPU-Takt. Für die maximale Leistungsaufnahme haben wir einmal einen üblichen Wert für eine übertaktete GeForce GTX 680 genommen, natürlich macht EVGA hierzu keinerlei Angaben.

evga-gtx680

GPU-Z erkennt die technischen Daten problemlos und stellt diese in aller Gänze und Richtigkeit dar.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28963
Die Karte ist ohne EVBot wirklich fast nur noch die Hälfte wert, so hart das dann klingen mag.

Ich würde auch mal gerne wissen, ob NVIDIA weiß, was sie mit solchen Restriktionen anrichten.
#8
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Keine Ahnung aber ihren Board Partner(Msi erging es ja ähnlich mit der Lightning) wird das gewaltig den Tag versaut haben

Zudem eine solche Eigenkreation ja auch noch zusätzlichen Aufwand in der Konstruktion und Herstellung kostet,der jetzt schlicht und ergreifend verpufft,weil jeder der ernsthaft drüber nachdenkt,eine solche Karte für den Preis nicht mehr kaufen wird,weil eben eines der Hauptfeatures fehlt
#9
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31297
mal was ganz anderes, ihr schreibt, 1258MHz... Ist das inkl. Turbo oder ohne?

Weil mir kommt das arg wenig vor. Selbst die 1327MHz mit dem EVBot der Classified im anderen Test kommen mir viel zu wenig vor, gerade für 1,3V...
Denn meine beiden 680er laufen im SLI mit 24/7 Settings 1264MHz (+140MHz Offset). 1294MHz (+170MHz Offset) gehen ebenso noch ohne Mucken. Weiter hoch hab ich nicht getestet. Das ganze ist auch 24h Dauerstresstest stabil. Im SLI wohlgemerkt. Einziger Abstrich ist ein Takteinbruch von ~5-10MHz, wenn die GPU Temp höher wie 70°C wird. Kommt im SLI Betrieb hier und dort vor, aber :wayne:
Kann durchaus sein, das die Karten darüber hinaus auch gleich sofort dicht machen und kein MHz mehr geht. Aber für so ein "Monster" finde ich das ziemlich witzlos. Mich hat die erste Zotak 500€ bei Alternate gekostet, wenige Tage nach Release... Für die 200€+ mehr der Hydro Version komme ich ha Waküler für beide Karten :fresse:

Klar bei dem Produkt gehts nicht um alltags Settings, ist mir schon klar. Aber ich finde die erreichten Werte irgendwie ziemlich mau muss ich sagen... Und das ich nicht der einzige bin, der mit ~1250MHz rumgurkt, zeigt ja der 680er Thread.


@scully1234
nicht das NV wirklich die Bremse getreten hat, damit GK110 noch wenigstens einen halbwegs anständigen Performancevorsprung hat?
Wobei das irgendwie auch wenig Sinn macht, die Karten, die so oder so nie in Alltagssettings mit dem OC laufen würden, derart zu beschränken...

@Don, könnt ihr zu der Geschichte nicht bei NV ein Statement versuchen einzuholen!?
#10
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1108
Zitat Don;19668923
Die Karte ist ohne EVBot wirklich fast nur noch die Hälfte wert, so hart das dann klingen mag.


Stimmt, aber Glücklicherweise wurde nur die Schnittstelle entfernt und mit etwas Lötarbeit und einem 50 Cent Teil kann man die Karte wieder mit dem EV-Bot Anschluss nachrüsten. Dann hat man wieder eine Vollwertige Classified. Es wurde ja nur das Anschlusspanel entfernt und Anleitungen zum rückrüsten findet man im Netz!
Auch gibt es ein Mod Bios das, soweit ich es mitbekommen habe, zumindest 1,25 Volt zulässt. Auch immer noch Besser als nichts.

Was Nvidia sich dabei gedacht hat, werden wir wohl nie erfahren, wobei ich auch die Vermutung habe das es mit einer Möglichen GK 110 Karte zu tun haben wird.
Wenn das wirklich so ein Monster ist kann man wohl schon davon ausgehen das díe sich nicht sehr weit übertakten lässt und wie man so spekuliert "nur" 25% Mehrleistung bringen dürfte. Wer kauft sich dann sowas, wenn er mit einer GTX 680 in ähnliche Leistungsbereiche und im Falle einiger Karten, wie eben einer Vollwertigen GTX 680 Classified Hydro Copper, sogar darüber kommen kann?

Zitat
Mich hat die erste Zotak 500€ bei Alternate gekostet, wenige Tage nach Release... Für die 200€+ mehr der Hydro Version komme ich ha Waküler für beide Karten


Ich will ja nicht sagen das die Classified ein Schnäppchen ist, aber der Kühler dafür kostet bei EVGA 165,-€ ohne Versand und aktuell ist mir kein anderer Kühler für die Classified bekannt.
Das relativiert den hohen Preis sogar etwas, denn die Classified ohne Wakü kostet knapp 570 Euro. Okay der Vergleich hinkt da EVGA ja den zusätzlichen Luftkühler einspart!
Wobei man bei einer normalen Karte ja auch den Luftkühler mitbezahlt, ob man ihn brauch oder nicht!
#11
Registriert seit: 02.01.2005
München
Banned
Beiträge: 1282
Karte ist vollkommen überteuert.
Die Werte schafft meine ASUS DC2 2DG5 (Standard) per Software mit dem ASUS Tool locker und bleibt bis 1280 MHz nahezu silent im Fractal R4
#12
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28963
Zitat fdsonne;19669037
mal was ganz anderes, ihr schreibt, 1258MHz... Ist das inkl. Turbo oder ohne?

@Don, könnt ihr zu der Geschichte nicht bei NV ein Statement versuchen einzuholen!?


Das sind Werte ohne den Turbo.

Ich habe NVIDIA schon eine Mail geschrieben, mal sehen was zurück kommt. Ich erwarte allerdings nicht viel.
#13
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1108
Zitat Don;19669972
Das sind Werte ohne den Turbo.

Ich habe NVIDIA schon eine Mail geschrieben, mal sehen was zurück kommt. Ich erwarte allerdings nicht viel.


Da bin ich ja mal gespannt :)

Übrigens auch nochmal Danke für den Test.
Leider wenig überraschend, aber sehr Lesenswert!
#14
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2652
Für den Peis bekommt man ja schon zwei 7970 mit Wakü. ;)
#15
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31297
Zitat Don;19669972
Das sind Werte ohne den Turbo.

Ich habe NVIDIA schon eine Mail geschrieben, mal sehen was zurück kommt. Ich erwarte allerdings nicht viel.


Ohne Turbo heist, der Turbo ist aus, oder der kommt noch oben drauf?
#16
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
da kann man sich ebensogut eine Normale Classified kaufen und auf Wasserkühlung ubauen... Dank EVGA sogar mit Garantie ;-) Aber die erreichten Werte finde ich auch nicht wirklich doll. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen das da nochmal der Turbo raufkommt, der fällt ja auch nicht gerade klein aus ;) So oder so, die Karte hat in dem Zustand keinen wirklichen Reiz. Man bekommt eine wassergekühle GTX680 auch billiger und die erreicht auch Taktraten in diesen regionen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Kleinster Pascal: NVIDIA GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GTX1060-FOUNDERS-EDITION/NVIDIA-GEFORCE-GTX1060FE-LOGO

NVIDIA bietet die neue Pascal-Architektur samt neuer Fertigung in 16 nm bis heute nur im High-End-Segment an, will die lukrative Mittelklasse nun aber auch bedienen und kündigte daher bereits vor zwei Wochen die GeForce GTX 1060 an. Diese schauen wir uns heute in Form der Founders Edition, dies es... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]