> > > > Test: Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Test: Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

sapphire-6970ghz-logoMit der Radeon HD 7970 GHz Edition hat AMD die GeForce GTX 680 von NVIDIA in Sachen Performance unter Druck gesetzt, auch wenn NVIDIAs Single-GPU-Version die effizientere Grafikkarte bleibt. Dass die Radeon HD 7970 beim Takt noch nicht ihr Maximum erreicht hat, zeigte sich bereits kurz nach dem Launch Anfang des Jahres. Über eine mögliche GHz Edition wurde lange spekuliert, bis AMD sie in der zweiten Monatshälfte des Juni vorstellte (Hardwareluxx-Artikel). Auch die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition zeigte sich schon recht früh der Öffentlichkeit, ein offizieller Release wollte aber nicht erfolgen. Zum Schluss hat Sapphire nur noch auf die GHz Edition gewartet und kann nun das finale Produkt präsentieren. Wir haben uns das Modell mit satten 6 GB Grafikspeicher einmal genauer angeschaut.

Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition ist in unserem Preisvergleich bereits ab 620 Euro zu finden. Von zahlreichen weiteren Modellen der Radeon HD 7970 GHz Edition fehlt allerdings noch jede Spur. Diese sollen laut AMD in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition
Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Beginnen wollen wir wie immer mit einem Blick auf die technischen Details in Form einer Tabelle:

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition

Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition

Straßenpreis ab 450 Euro ab 620 Euro
Homepage AMD Sapphire
Technische Daten
GPU Tahiti XT2 Tahiti XT2
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden 4,3 Milliarden 
GPU-Takt 1000 MHz (Boost: 1050 MHz) 1000 MHz (Boost: 1050 MHz)
Lethal Boost: 1150 MHz (Boost: 1200 MHz) 
Speichertakt 1500 MHz 1600 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 3072 MB 6144 MB 
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 
Speicherbandbreite 288 GB/Sek. 307,2 GB/Sek. 
DirectX-Version 11.1 11.1 
Shadereinheiten 2048 (1D) 2048 (1D) 
Textur Units 128 128 
ROPs 32 32 
Pixelfüllrate 33,6 Gigapixel 38,4 Gigapixel
Minimale Leistungsaufnahme 2,6 Watt 2,6  Watt 
Maximale Leistungsaufnahme 250 Watt 250 Watt 
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire 

Die Radeon HD 7970 GHz Edition unterscheidet sich in Sachen GPU-Architektur nicht von der "normalen" Radeon HD 7970. AMD gibt Verbesserungen bei der Fertigung in 28 nm an, die dazu führen, dass die GPUs bei weniger Spannung einen höheren Takt erreichen. Letztendlich aber muss für den maximalen Takt unter "PowerTune mit Boost" wieder eine höhere Spannung angelegt werden. AMD erkauft sich das Performance-Plus der GHz Edition also mit einem höheren Verbrauch.

Sapphire nimmt diese Basis und versucht sie durch eine leichte Taktsteigerung weiter zu verbessern. Aber auch hier sollte man die Spannungen im Auge behalten. Erst über die Betätigung des EZ-Buttons wird die Karte von 1000 auf 1150 MHz übertaktet und erreicht per Boost auch die 1200 MHz. Einige Karten auf Basis der Radeon HD 7970 erreichen dies allerdings auch ohne eine GHz Edition zu sein. Die Spannung der "Tahiti XT2"-GPU liegt im Idle-Betrieb bei 0,807 Volt. Bei der Radeon HD 7970 sind es 0,85 Volt, auf der Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition 0,811 Volt. Unter Last steigt dann der Takt auf die versprochenen 1200 MHz an - die GPU wird dann in der Referenzversion mit einer Spannung von 1,201-1,221 Volt betrieben. Die "alte" Radeon HD 7970 arbeitet hier mit 1,139 Volt. Die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition kommt auf 1,273 Volt.

Eine Besonderheit ist die Sapphire Toxic Radeon HD 7970 GHz Edition durch die verbauten 6 GB an GDDR5-Speicher. Dies ist ein Novum, bisher konnte noch keine Consumer-Grafikkarte auf derart viel Speicher zurückgreifen. Ob dies auch in der Praxis eine Rolle spielt, werden wir uns später genauer anschauen. Den Takt hat Sapphire von 1500 auf 1600 MHz angehoben.

sapphire7970gpuz

Auf die weiteren technischen Details sowie die Kühlung gehen wir später noch genauer ein. GPU-Z erkennt zunächst einmal alle technischen Daten korrekt und zeigt auch die 6144 MB Grafikspeicher richtig an.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (34)

#25
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1617
Zitat Ossi;19259342
viele leute haben glaube ich ein verklärtes bild von der com oder dem user allgemein.

man kann und sollte oftmals nur abdecken was der großteil braucht. und das sind ganz sicher keine übertriebenen auflösungen mit 10 monitoren oder einem spiel das keiner kennt.

ich habe mir mitgenommen, dass die karte atm zu teuer ist und die 6GB nicht sinnvoll bei dem preis. wenn 2GB zu wenig wären würden die großen hersteller von selbst mehr verbauen.


Was ist denn das für eine Einstellungn. Nur weil 95% der MEnschen das nicht brauchen, unter anderem du, sollen die anderen sich gefälligst anpassen und sich auch beschränken.
Das ist aber völlig abgehoben oder woher nimmst du dir das REcht zu entscheiden, was sinnvoll ist und was nicht.
Es gibt genügend Karten die das Spektrum der Otto normalos abdecken, um besser das auch die Extremuser bedient werden. eine weitere normale 3gb karte wäre doch nun wirklich nicht nötig gewesen.
man sollte auch schon blicke pber den eigenen tellerrand riskieren.
#26
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4436
Die Toxic ist ja nahezu prädestiniert für solche Spielchen mit 5760*1080/7780*1600.

Schade, dass man das nicht getestet hat! :(
#27
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4284
Die Karte macht nur im CF Sinn.
#28
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat CH4F;19264349
Die Toxic ist ja nahezu prädestiniert für solche Spielchen mit 5760*1080/7780*1600.

Schade, dass man das nicht getestet hat! :(



Mit einer Karte solche Auflösungen fahren?

Wie sinnvoll mag das wohl sein?

konsequenter Weiße hätte man 4 nutzen müssen.Nur wird die 4 fache Beschaffung der Hardware,eben nicht mal so locker flockig von statten gehen.

Sonst hätten wir derer Tests schon weitaus öffters vorgefunden
#29
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8352
3 Karten sind Pflicht da mit man mit mehr als 3 GB etwas anfangen kann um flüssig zu zocken.
#30
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4436
Zitat Thunderburne;19265473
3 Karten sind Pflicht da mit man mit mehr als 3 GB etwas anfangen kann um flüssig zu zocken.


Vor allem damit die Mikroruckler ausbleiben. Die kommen schließlich nur bei 2 und 4 Karten dazu bei AMD.
#31
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19495
Das ging aber schnell mit dem Ende...was?
Sapphire Cancels Toxic HD 7970 GHZ Edition 6GB | VideoCardz.com
#32
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8352
lol
#33
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 769
Wenn das stimmt geht die Lachnummer in die Geschichte ein!
Die Begründung ist ja auch mehr als dämlich. Ist doch logisch das man eine Karte nicht an den Mann bringt wenn man sie praktisch nirgends auf der Welt kaufen kann.
Zum Glück war meine Geduld schon vor ein paar Wochen endgültig überschritten und ich habe zu einer anderen Karte gegriffen.
#34
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2027
Also am Donnerstag soll die Karte wieder in den Läden stehen unter anderem auch die Devil 13.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Im Test zur Radeon R9 390X, R9 380 und R9 380 haben wir die Thematik des Rebrandings bereits genauer angeschaut und die Leistung der "neuen" Karten genauer unter die Lupe genommen. Da es keine eigentlichen Referenzversionen der Karten gibt, schauten wir uns bereits jeweils ein Retail-Modell an.... [mehr]