> > > > Test: Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream

Test: Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream

palit-680-logoBereits kurz nach der Präsentation der GeForce GTX 680 kündigten die ersten Hersteller an, dass es auch Versionen der Karte mit 4 GB Grafikspeicher geben wird. Einige Benchmarks des ersten Tests der GeForce GTX 680 legten auch nahe, dass der Karte in hohen Auflösungen im Vergleich zur Radeon HD 7970 mit 3 GB der Speicher ausgeht. Bei der GeForce GTX 580 waren auch Versionen mit 1,5 und 3 GB verfügbar - erst im 3D Vision Surround konnten die 3-GB-Modelle aber ihre Stärken ausspielen. Ob das auch für die GeForce GTX 680 mit nun 4 GB gilt, klären wir auf den folgenden Seiten.

Palit stellte uns freundlicherweise eine GeForce GTX 680 Jetstream mit 4 GB Grafikspeicher zur Verfügung. Die nur "halb bestückte" Variante hatten wir bereits vor einigen Tagen im Test. Sie zeichnete sich besonders durch eine niedrige Idle- und Last-Laustärke sowie geringe Temperaturen aus. Mit ihrer werksseitigen Übertaktung konnte sie sich auch klar gegen das Referenzmodell durchsetzen.

Beide Varianten sind inzwischen in unserem Preisvergleich gelistet. Die Palit GeForce GTX 680 Jetstream mit 2 GB kostet hier 499 Euro, das 4-GB-Modell wird ab 579 Euro geführt.

Die technischen Daten haben wir tabellarisch zusammengefasst:

Palit GeForce GTX 680 Jetstream Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream
Straßenpreis ab 499 Euro ab 579 Euro
Homepage Palit-Produktseite Palit-Produktseite
Technische Daten
GPU GK104 GK104
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt 1084 MHz + Boost 1006 MHz + Boost
Speichertakt 1575 MHz 1502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 4096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 201,6 GB/Sek. 192,3 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 1536 (1D) 1536 (1D)
Textur Units 128 128
ROPs 32 32
Pixelfüllrate 34,7 Gigapixel 32,2 Gigapixel
Minimale Leistungsaufnahme 15 Watt 15 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 215 Watt 215 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI

Wir haben die beiden Jetstream-Modelle einmal gegenübergestellt, um die Unterschiede aufzuzeigen. Während die Karte mit 2 GB Grafikspeicher mit einer leichten Übertaktung arbeiten kann, belässt es Palit beim 4-GB-Modell bei der Referenztaktung. Dies bedeutet ein GPU-Takt von 1006 MHz, der per "GPU Boost" auf mindestens 1058 MHz angehoben werden kann. Die 4096 MB GDDR5-Speicher arbeiten mit 1502 MHz. Es bliebt bei der Anbindung über ein 256 Bit breites Speicherinterface und somit bei der Speicherbandbreite von 192,3 GB/Sek. 

Beide Karten unterscheiden sich nur durch die unterschiedlichen Taktraten sowie den Speicherausbau. Die Jetstream-Kühlung kommt auf beiden Karten zum Einsatz. Auf einige wenige Besonderheiten gehen wir zu einem späteren Zeitpunkt genauer ein.

gtx-680-jetstream-4gb-gpuz

GPU-Z liest die meisten technischen Daten der Palit GeForce GTX 680 4 GB Jetstream korrekt aus. Einzig mit dem Speicherausbau von 4 GB hat der Programmierer wohl noch nicht gerechnet. Einige Shops zeichnen das Modell mit 4 GB Grafikspeicher mit den gleichen Taktraten wie die 2-GB-Variante aus - hierbei handelt es sich dann wohl um einen klassischen Copy&Paste-Fehler.

Im Lieferumfang befindet sich neben der Karte noch das Handbuch, eine Treiber-CD, ein Dual-6-Pin zu 8-Pin-Adapter sowie jeweils ein DVI-zu-VGA- und HDMI-zu-DVI-Adapter.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (55)

#46
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat boxleitnerb;18775533

Weiterhin sagt die angezeigte Belegung gar nichts über die Spielbarkeit aus. Viel hilft viel im Sinne von Cachen - ja. Ruckelt es auf einer Karte mit 2GB? Das sollte man untersuchen. Waren die einstelligen fps auf der 2GB Karte reproduzierbar?


Vollkommen korrekt solange die Ein und Auslagerungsvorgänge nicht die Möglichkeiten des Datenbus übersteigen besteht selbst bei voller Speicherauslastung kein Engpass

Zudem hat das Speichermanagement der Grafikengine selber einen nicht unerheblichen Anteil daran,ob eine Karte einbricht oder nicht.Werden unötigerweiße Texturen im Vram gehalten,die schon seit Myriaden nicht mehr in Gebrauch sind,anstatt kontinuierlich/gleichmässig aus und einzulageren,kommt es über kurz oder lang zur Überschneidungen und zum blockieren des Bussystems,was dann Framedrops/Hänger zur folge hat.

Da aber selbst in Full HD Auflösung 8xSparse Grid Super Sampling die 2GB Karten unbeeindruckt lassen und selbst bei Triple Display Aufbauten mit 8xAA u 16xAF keinerlei negative Einbrüche zu finden sind(Metro jetzt mal außen vor gelassen),zeigt einmal mehr das die 4GB Versionen nur ein sehr begrenztes Aktionsfeld haben,in denen sie überhaupt "auftrumpfen" können.

Sicherlich gibt es Szenarien wo 4GB helfen,aber wenn man es drauf an legen will,bekommt man selbst diese Vram Größe zum kollabieren.
Die Frage ist welche größenwahnsinnige Auflösung ist noch vertretbar und sinnvoll fürs menschliche Auge und welche einfach nur noch ne Machbarkeitsstudie

Zitat Blaire;18774844

Mehr VRAM kann sicher helfen, das ist nicht der Punkt, was mich stört das so getan wird, als bräuchte man Unmengen an VRAM und hätte keine anderen Optionen.


Das Wort zum Sonntag,ins schwarze getroffen:)
#47
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 28394
Zitat boxleitnerb;18775533
Wie man sieht, brauchen SGSSAA und MSAA genau dieselbe Speichermenge. Was ordentlich reinhaut, ist das Erzwingen von AA per brute force, das ist aber wieder sowohl bei MSAA und SGSSAA genau gleich.

Weiterhin sagt die angezeigte Belegung gar nichts über die Spielbarkeit aus. Viel hilft viel im Sinne von Cachen - ja. Ruckelt es auf einer Karte mit 2GB? Das sollte man untersuchen. Waren die einstelligen fps auf der 2GB Karte reproduzierbar?


Ich denke eher, das ganze ist als gedulteter Irrglaube im Umlauf. So einige Games bieten mit den bekannten Bits ja teils nur SGSSAA, erzwungenes MSAA bekommst du da ja gar nicht. Sprich SGSSAA ist da wohl deswegen in der Konstellation immer genannt. Weil wenn man erzwingen kann, idR auch SGSSAA geht.

Zum letzten, da stimme ich dir vollkommen zu, die reine VRAM Usage sagt erstmal wenig aus. Nur ist es absolut unwarscheinlich, dass 50% überbuchter VRAM im Fall der 2GB 680er durch gutes Speichermanagement kompensiert werden können. Schon allein dahin gehend betrachtet, das die Testszenen idR nur sehr kurze Abschnitte sind. Wenn da in 30sec Testrun 3GB zusammen kommen, kompensiert man das so ohne weiteres nicht.

Ich mach es mir an der Stelle immer recht einfach, wenn direkt beim Spielstart sofort die 2GB voll sind, dann liegt die Warscheinlichkeit recht hoch, das es zu Nachladerrucklern kommt, nach ein paar Minuten/Stunden Spielzeit. Startet das Game aber bei gut unter 2GB, und pendelt sich dann so langsam über die Zeit hoch, darf die Anzeige auch durchaus volle 2GB erreichen, das bisschen, was dann drüber geht, fällt oft nicht ins Gewicht.



Aber ehrlich gesagt versteh ich die ganzen 2GB Verteidiger so gar nicht. Das verdammte Teil kostet 500€!!!!
Das ist absolutes HighEnd, was den Preis angeht. Dennoch nimmt man es spielend in Kauf, schlimmer noch, man verteidigt die Machenschaften noch und redet das Defizit schön. Bei HighEnd Preisen erwarte ich persönlich auch HighEnd Ausstattung in allen Lebenslagen. Bei der reinen GPU Power ist dies sicher der Fall. Beim VRAM definitiv nicht, weil es eben mit einfachen Mitteln möglich ist, Stand heute zumindest ein SLI aus zwei und mehr Karten spielend gegen die Wand zu fahren. Wie das in einem oder zwei Jahren dann ausschaut, darf sich jeder selbst ausmalen.
#48
Registriert seit: 16.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 729
Zitat
Aber ehrlich gesagt versteh ich die ganzen 2GB Verteidiger so gar nicht. Das verdammte Teil kostet 500€!!!!
Das ist absolutes HighEnd, was den Preis angeht. Dennoch nimmt man es spielend in Kauf, schlimmer noch, man verteidigt die Machenschaften noch und redet das Defizit schön. Bei HighEnd Preisen erwarte ich persönlich auch HighEnd Ausstattung in allen Lebenslagen. Bei der reinen GPU Power ist dies sicher der Fall. Beim VRAM definitiv nicht, weil es eben mit einfachen Mitteln möglich ist, Stand heute zumindest ein SLI aus zwei und mehr Karten spielend gegen die Wand zu fahren. Wie das in einem oder zwei Jahren dann ausschaut, darf sich jeder selbst ausmalen.

+1 Ich kann auch einfach nicht verstehen das in dem Preisbereich noch so dermaßen am Ram gespart wird. Die Gtx 680 mit 2Gb hat einfach eine kürzere Lebenszeit als mit 4Gb.
#49
Registriert seit: 04.05.2012

Matrose
Beiträge: 3
Ich habe einen 24 Zoll Monitor aber ich will mir später einen 27 Zoll Monitor zulegen.
Was wäre für mich sinvoller die GTX 680 mit 2 oder 4 GB ?
Ich möchte gerne mit SGSSAA+3D Vision Spielen oder ist das unmöglich von den FPS her ?
hoffe ich mache keinen böse mit der Frage ^^.
#50
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6248
Das wird nicht gehen. 3D Vision halbiert in etwa deine fps, 4xSGSSAA nochmal. 27" heißt idealerweise 2560x1440 - forget it. Unter 3x680 wird das nix imo. 2560x1600 mit MSAA drückt eine 680 schon auf 25-45fps je nach Spiel. Da hast im schlimmsten Fall einstellige fps. Ich glaube, das ist sogar erst mit BigKepler machbar, und dann auch 3 davon.
#51
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Schau dir doch die Ergebnisse an im Test ist doch nicht schwer zu interpretieren;)

4xSGSSAA ist auch im 27" kein Thema u 3D Vision benötigt lediglich doppelte GPU Power

Da 27" 3D Monitore mit 120 Hertz Technik aber bisher "nur" Full HD bereitstellen kannst du gar nen 8faches Sample SGSSAA einlegen ohne das was wegbricht

Ob die Frameraten allerdings immer spielbar sind ist spieleabhängig .Das neue Raven wirst du wohl von der Rohpower nicht so hoch drehen können
#52
Registriert seit: 04.05.2012

Matrose
Beiträge: 3
Erst einmal Danke Danke Danke für die Schnellen antworten Jungs thx.

Naja will mir einen 27 Zoll Monitor erst nach 9-11 Monaten zulegen, aber im allgemeinen heißt es entweder SGSSAA oder 3D Vision.
Da ich eine 460 habe kann ich BF3 nicht ganz auf High Graka Einstellungen genießen aber für meinen 24 Zöller wäre die GTX 680 mit 2GB mehr als genug um mit 4-8 Fach SGSSAA zu zocken auf 3D kann ich gerne verzichten oder wäre die Version mit 4GB doch etwas Zukunft sicherer im Bezug auf den vielleicht 27 Zöller den ich mir vielleicht holen werde ?.(bin schon mit 24 Zoll voll zufrieden^^)
Sry für die Dummen Fragen aber 500-580€ ist eine Menge Geld ich will nur sicher gehen bitte nicht Sauer sein.
#53
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
27 " Modelle für den 3D Betrieb bieten bisher nur Full HD Auflösung also deckungsgleich mit einem 24" Modell
#54
Registriert seit: 04.05.2012

Matrose
Beiträge: 3
scully1234 und boxleitnerb Danke Jungs.

War mir nur nicht sicher wegen Crysis 3 und was auch immer für Games kommen ich hätte die 4GB Version auf das Niveau der 2GB Version Übertaktet
Aber wenn die 2GB vollkommen ausreicht und noch für die nächsten 2,5-3 Jahre ausreicht weis ich jetzt welche ich mir holen werde Danke.
#55
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
die in dem test gezeigten "unterirdischen" frameraten in skyrim bei 2560x1600 pixeln und erzwungenem 8xSGSSAA kann ich selbst auf einem HD-texturierten und mit extras durchzogenem skyrim (aktuelle steamversion) nicht nachstellen.

palit jetstream gtx680 /2GiB

Skyrim 1.6, 2560x1600 pixel, 16xAF, 8xSGSSAA mit LOD -1.500 (alles über NVI forciert)



2012-07-08 09:22:23 - TESV
Avg: 36.479 - Min: 20 - Max: 61



btw,
ich nehme an, der test zeigt avg-frames und da liegen zwischen den 40fps einer 4GiB-version und den 36fps, die ich mit einer 2GiB-karte erreiche, nicht gerade welten.

btw,
3DVision findet in der regel in 720p/120Hz (über HDMI) oder 1080p/120 (über dual-link-DVI) statt.
MSAA und auch spieldetails dreht man den eingeblendeten OSD-anweisungen folgend oft zurück. das spart einerseits rechenleistung und andererseits vermindert es darstellungsfehler.
generell würde ich nach 13 jahren mit shutterbrille behaupten, dass der stellenwert von MSAA im 3D-betrieb ein anderer ist als wenn man ohne brille spielt; es ist oft verzichtbar.



(..)

mfg
tobi
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

AMD Radeon R9 290X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Nicht wirklich mit Neuigkeiten konnten die Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X in der vergangenen Woche aufwarten. Neue Features wie TrueAudio und DirectX 11.2 mit Tier-2-Support blieben bisher der Radeon R7 260X vorbehalten und das flexiblere Eyefinity beherrschen im Grunde genommen auch die... [mehr]

AMD Radeon R9 290 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Etwas mehr als eine Woche nach der Präsentation der Radeon R9 290X bzw. der Veröffentlichung der Testergebnisse, bringt AMD heute die Radeon R9 290, also die zweite Karte mit "Hawaii"-GPU, auf den Markt. Durch eine Reduzierung von Architekturausbau und Takt will AMD die Lücke zwischen der Radeon... [mehr]

AMD präsentiert den Catalyst 14.1 Beta mit Mantle-Support (9. Update: Treiber...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Es ist soweit - soeben hat AMD den Catalyst 14.1 Beta freigegeben, der Grundlage für alle Spiele mit Mantle-Support sein soll. Der Treiber sollte inzwischen über diese Seite bei AMD verfügbar sein (derzeit ist er das noch nicht). Noch viel wichtiger aber ist, dass heute auch der Patch für... [mehr]