> > > > Test: Palit GeForce GTX 680 Jetstream

Test: Palit GeForce GTX 680 Jetstream

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Palit GeForce GTX 680 Jetstream

palit-680-logoMit der GeForce GTX 680 hat sich NVIDIA die Krone bei den Single-GPU-Grafikkarten zurückerkämpft (siehe Hardwareluxx-Artikel). Pluspunkte sammelte sie auch durch den guten Kühler und den geringen Stromverbrauch. Als erster Hersteller hat uns nun Palit ein Custom-Design der GeForce GTX 680 zur Verfügung gestellt, die nicht nur ab Werk übertaktet daherkommt, sondern auch über eine alternative Kühlung verfügt. Wir haben uns die Performance und die Leistung der Kühlung einmal etwas genauer angeschaut und wollen die Frage klären, ob die Referenzversion die beste GeForce GTX 680 ist oder das Modell von Palit.

Die Palit GeForce GTX 680 Jetstream ist noch nicht bei den deutschen Shops verfügbar und somit weist unser Preisvergleich auch noch keinen festen Preis aus. Es darf aber von einem Preis von etwa 550 Euro ausgegangen werden.

Bislang ist Palit eher für seine Sonic-Platinum-Editionen bekannt, die sich ebenfalls durch eine Übertaktung und alternative Kühlung auszeichneten. Mit der Produktreihe "Jetstream" weist Palit eindeutig auf seine Kühlung hin und gibt auch bereits einen kleinen Ausblick auf die technische Umsetzung.

Die technischen Daten haben wir tabellarisch zusammengefasst:

Palit GeForce GTX 680 Jetstream NVIDIA GeForce GTX 680
Straßenpreis ab 550 Euro ab 475 Euro
Homepage Palit-Produktseite NVIDIA
Technische Daten
GPU GK104 GK104
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt 1084 MHz + Boost 1006 MHz + Boost
Speichertakt 1575 MHz 1502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 201,6 GB/Sek. 192,3 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 1536 (1D) 1536 (1D)
Textur Units 128 128
ROPs 32 32
Pixelfüllrate 34,7 Gigapixel 32,2 Gigapixel
Minimale Leistungsaufnahme 15 Watt 15 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 215 Watt 195 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI

Die GeForce GTX 680 von Palit unterscheidet sich vom Referenzmodell nicht nur die modifizierte Kühlung, sondern auch durch eine werksseitige Übertaktung. So kommt die GPU auf einen Takt von 1084 anstatt 1006 MHz. Beim Speicher hat Palit den Takt von 1502 auf 1575 MHz angehoben. Alle weiteren technischen Daten sind somit identisch (bis auf die Speicherbandbreite und Pixelfüllrate).

Die maximale Leistungsaufnahme dürfte sich durch die Änderungen am PCB und der Stromversorgung ebenfalls geändert haben. Rein rechnerisch können 300 Watt (75 Watt über den PCI-Express-Steckplatz, 75 Watt über den 6-Pin-Anschluss und 150 Watt über den 8-Pin-Anschluss) an die Karte gebracht werden. Palit gibt 215 Watt als maximale Leistungsaufnahme an. In der Referenzversion sind es 195 Watt. Die Karte käme über die Anschlüsse und den Steckplatz allerdings auf 225 Watt.

Palit weiß bei der GeForce GTX 680 Jetstream aber auch noch mit einigen Überraschungen aufzuwarten, auf die wir im Folgenden eingehen wollen.

palit-680-gpuz

Unter mäßiger Last arbeitet die Karte mit einem Takt von 1085 MHz, kann bei Bedarf aber auch auf 1150 MHz Boost-Takt beschleunigen - zumindest gibt GPU-Z dies so an. Während der Benchmarks taktete die Karte auf 1163 MHz. Wer sich genauer mit dem Boost-Takt und dessen Funktionsweise beschäftigen möchte, der findet in unserem Artikel zur GeForce GTX 680 die Gelegenheit dazu.

Im Lieferumfang befindet sich neben der Karte noch das Handbuch, eine Treiber-CD, ein Dual-6-Pin zu 8-Pin-Adapter sowie jeweils ein DVI-zu-VGA- und HDMI-zu-DVI-Adapter.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3470
Bin am überlegen ob ich meine Palit 680 im Marktplatz für 420€ inkl Versand anbiete und mir dann die Jetstream kaufe.
#24
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5721
ich hab sie mir mal bestellt aber auch nur weil die normalen kaum günstiger zu haben sind (480-490€). wären die normalen günstiger würde mir sonst auch ne normale reichen. na mal sehen wann sie lieferbar ist .
#25
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 995
viel besser geht die aber sicher auch net.

Gesendet von meinem LG-P970 mit der Hardwareluxx App
#26
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5721
laut hardwareluxxtest waren es rund 80mhz mehr, man muss ja den höheren grundtakt dazurechnen von dem man ausgeht aber wie gesagt wegen 50€ mehr oder wengier dann doch lieber so ein auch optisch dickes ding
#27
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 995
Ist dann schon heftig für ein paar mhz

Gesendet von meinem LG-P970 mit der Hardwareluxx App
#28
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5721
gemessen am gesamtpreis finde ich nicht. ob nun 480€ oder 530€ wenn juckt das dann noch :D
#29
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19495
Habt Ihr schon die 4GB Version getestet?
Ich habe mir zwei bestellt...werde mit 1600P Benchies berichten...und in 4-5Wochen kommen dann die Waküs!
#30
customavatars/avatar3681_1.gif
Registriert seit: 11.12.2002
TBB-TM XX
Kapitänleutnant
Beiträge: 1587
Zitat Dancop;18720420
Habt Ihr schon die 4GB Version getestet?
Ich habe mir zwei bestellt...werde mit 1600P Benchies berichten...und in 4-5Wochen kommen dann die Waküs!


Ja, ich warte auch auf die 4gb tests.
möchte jetzt endlich mal mein gtx 580 sli in rente schicken
und auf gtx 680 sli mit 4 gb wechseln.
ich hab ja den benq xl2420t und da kommen 100 bis 120 frames ganz leckerli.

gruß
kemen
#31
customavatars/avatar22546_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Sömmerda/Thüringen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5240
Also bei der Karte läßt sich die Spannung nicht auf 1,212 Volt erhöhen hab selber eine hier das wurde auch in anderen Test gesagt.
Hardwareluxx hat wohl eine ganz besondere Karte bekommen.;-)
#32
customavatars/avatar114653_1.gif
Registriert seit: 11.06.2009
DE / BW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2965
Shice, ok dann kann ihc wohl lang probieren...
Is wohl Gelocked...Wieviel Hast Du erreicht Mayk?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Im Test zur Radeon R9 390X, R9 380 und R9 380 haben wir die Thematik des Rebrandings bereits genauer angeschaut und die Leistung der "neuen" Karten genauer unter die Lupe genommen. Da es keine eigentlichen Referenzversionen der Karten gibt, schauten wir uns bereits jeweils ein Retail-Modell an.... [mehr]