> > > > Test: MSI Radeon HD 7950 Twin Frozr III

Test: MSI Radeon HD 7950 Twin Frozr III

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Impressionen (3)

alles

Unter der Haube des Hersteller-eigenen Twin-Frozr-III-Kühlers versteckt sich AMDs "Tahiti Pro"-GPU, die bereits im fortschrittlichen 28-nm-Verfahren vom Band läuft und rund 4,3 Milliarden Transistoren unterhalten muss. Zur besseren Kühlung des Chips ist dieser um 45 Grad gedreht. Die hitzigen Spannungswandler und die kleinen Speicherchips werden zudem von einem passiven Kühlkörper auf Temperatur gehalten.

alles

Um für noch höhere Taktraten zu sorgen, verpasste MSI seiner Radeon HD 7950 Twin Frozr III neben hochwertigen Bauteilen der MilitaryClass-Reihe auch eine aufgemöbelte Spannungsversorgung. Musste das Referenzlayout noch mit 4+1-Phasen vorliebnehmen, sind es bei diesem Modell 6+1-Phasen. 

alles

An dieser Stelle noch ein genauerer Blick auf Spannungsversorgung und restliche Bauteile der MilitaryClass-Reihe.