> > > > Lian Li PC-X510 im Test - ein Luxusgehäuse alter Schule

Lian Li PC-X510 im Test - ein Luxusgehäuse alter Schule

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Lian Li PC-X510 im Test - ein Luxusgehäuse alter Schule

Lian Li PC-X510

In Win und Lian Li haben fast zeitgleich zwei absolute Luxus-Gehäuse vorgestellt - das In Win 909 und das Lian Li PC-X510. In zwei aufeinanderfolgenden Tests wollen wir deshalb klären, in welchem Modell die rund 450 Euro besser angelegt werden. Auf den Test vom In Win-Luxusgehäuse folgt jetzt der Test zum Lian Li PC-X510.

Anders als die recht junge 900er-Serie von In Win ist die PC-X-Serie von Lian Li schon lange als Premium-Serie am Markt. Das PC-X510 tritt deshalb in die Fußstapfen älterer und bewährter Modelle. Ahnherr ist das von uns 2009 getestete PC-X500 (Heft 6/2009). 2011 folgte als Update das PC-X500XF. Diese Tradition bietet für Lian Li die Chance, auf Bewährtem aufzubauen. Gleichzeitig könnte sie aber auch Innovationen ausbremsen, die bei einer neu entwickelten Serie zu erwarten sind. Daraus entsteht die große Frage, die sich mit Blick auf das PC-X510 stellt - ist es nur der neue Aufguss eines altbekannten Designs oder bringt es die PC-X-Serie auf den neuesten Stand? Und daran anschließen natürlich auch - ist das PC-X510 mit Blick auf neue Premium-Konkurrenz wie das In Win 909 überhaupt noch konkurrenzfähig?    

Rein äußerlich könnten die beiden Luxus-Gehäuse kaum unterschiedlicher aussehen. Wo In Win auf sanfte und gewölbte Formen setzt und das Aluminium silbern strahlen lässt (es gibt allerdings auch eine schwarze Variante), zeigt sich das PC-X510 als kantig-maskulines Gehäuse und immer in tiefstem Schwarz. Und obwohl beide Gehäuse viel Aluminium blicken lassen, verfolgen die Hersteller auch beim Materialeinsatz ganz unterschiedliche Philosophien. In Win verbaut für den äußeren Rahmen Aluminium mit einer extremen Materialstärke von 4 mm. Lian Li geht hingegen sparsamer mit dem Leichtmetall um. Dafür ist das PC-X510 aber gleich mal 9 kg leichter als das 909. Und dabei muss man auch bei Lian Li nicht mehr auf Echtglas verzichten. Der Aluminiumspezialist hat schon bei der PC-O-Serie mit gehärtetem Glas experimentiert und spendiert auch dem PC-X510 zwar keine Glasseitenteile, aber ein richtiges Glaswindow.

Lian Li PC-X510

Auch mit Blick auf den Flächenverbrauch ist das Gehäuse genügsamer. Bei einer Tiefe von nur 43,6 cm werden gegenüber dem 57,5 cm tiefen 909 knapp 14 cm eingespart. Trotzdem finden neben den obligatorischen ATX-Mainboards auch SSI CEB-Mainboards im PC-X510 Platz. Preislich nehmen sich die beiden Gehäuse hingegen tatsächlich wenig. Während der Verkaufspreis für das 909 mit 449,90 Euro angesetzt wurde, soll das PC-X510 459,90 Euro kosten. 

Lian Li PC-X510

Der Lieferumfang des Premiumgehäuses unterscheidet sich kaum von dem eines günstigen Lian Li-Modells. Neben der Bedienungsanleitung liegen Montagematerial (großteils in zugeschweißten Tütchen), ein Systemspeaker, drei kurze Kabelbinder, zwei selbstklebende Kabelhalterungen und drei Adapter bei. Außer den beiden Lüfteradaptern erhält der Käufer einen USB 3.0 auf USB 2.0-Adapter.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Lian Li PC-X510
Bezeichnung: Lian Li PC-X510WX
Material: Aluminium, gehärtetes Glas (Window)
Maße: 240 x 620 x 436 mm (B x H x T)
Formfaktor: SSI CEB, ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 6x 2,5/3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120 mm (Front, vorinstalliert), 2x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120 mm (Deckel, optional)
Gewicht: ca. 7,8 kg
Preis: 459,90 Euro

Einen ersten Eindruck vom Lian Li PC-X510 bietet unser Ausgepackt & angefasst-Video. Wir zeigen darin auch kurz noch einmal das In Win 909:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar42982_1.gif
Registriert seit: 14.07.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1266
Auf den Bildern siehts so aus als hätte man es in der Tiefe einfach abgeschnitten. Es sieht einfach zu kurz aus:fresse:
#9
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1248
Zitat heimomat;23967415
Finde den Aufbau ja sehr geil aber warum verdammt nochmal 120er Lüfter und wieso baut man sowas nicht einfach mal aus Stahlblech zu einem Kurs den sich auch mal mehr Leute leisten können.


Ja, warum da (zumindest in der Front) nur 120er möglich sind, frage ich mich auch. Der Platz für größeres wäre da.

LianLi versteht sich halt seit Jahren als "Premiumanbieter" deshalb immer Aluminium (wobei Alu jetzt auch nicht gerade extrem teuer ist). Und wenn ein anderer Hersteller sowas günstiger aus Stahl herstellen wollte, kämen gleich wieder die Anwälte aus ihren Löchern und würden klagen wie die Blöden.
#10
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
Langweilig, so viel Zeit ist seit dem Ur-X500 vergangen und Lian Li hat immer noch keinen würdigen Nachfoger geschaffen.

Das Design ist langweilig und unstimmig. Es werden auch immer noch minderwertige 120er Lüfter verbaut, die drei in der Front sind nun zwar direkt übereinander angeordnet, doch wirklich was daraus machen kann man nicht, denn für einen Radi in der Front ist das Case nachwievor zu klein.
Die beiden Lüfterplätze im Deckel kann man sich auch schenken, da durch die Platte zwischen den Kammern sogut wie keine Luft zirkulieren kann, außer durch den kleinen Schlitz vor dem oberen Hecklüfter. Früher war das komplett aus Lochblech.
#11
Registriert seit: 02.05.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 160
Für mich eines der schönsten Gehäuse überhaupt! Hatte den Vorgänger und der war schon klasse. 459€ sind natürlich happig, aber gut, da muss man durch!
#12
customavatars/avatar196703_1.gif
Registriert seit: 24.09.2013
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 817
Ich habe den Hype um Lian nie verstanden, habe schon sehr viele verschiedene Modelle von ihnen gehabt und immer einiges daran auszusetzen gehabt. Mit jeder weiteren Variante und Neuerung dachte ich sie würden die Kardinalsfehler, wie z.B. Serienlüfter, Luftzirkulation und andere wichtige Dinge die eigentlich selbstverständlich sind, ändern. Nein! Machen die einfach nicht! Im Gegenteil, es bleibt beim Eindruck das es ein Disgner ist, der von Computergehäusen kaum bis keine Ahnung hat und die Innhaber es nicht interessiert was da so alles gepfuscht wird. Der Preis alleine, ist einfach nur dilletantisch... Aussehen ist Geschmacksache, aber nicht mein Style..
#13
customavatars/avatar14358_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
SüdHessen
Bootsmann
Beiträge: 672
ich würds mir ja am liebsten gönnen...ich suche noch krampfhaft nach einer lösung für den fehlenden 5" schacht. ein optisches laufwerk braucht man doch irgendwie schon noch?!
#14
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Nein, braucht man nicht. Zumindest in den letzten zwei Jahren hab ich meines nicht vermisst. Und falls ich doch ein paar mal im Jahr ein optisches Laufwerk brauche würde, dann kaufe ich mir ein externes USB-Laufwerk.
#15
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 26315
Sympathiepunkte für den Speaker.
Den sparen so viele Hersteller ein, und er ist so nützlich.
#16
customavatars/avatar14358_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
SüdHessen
Bootsmann
Beiträge: 672
Zitat P4LL3R;24016302
Nein, braucht man nicht. Zumindest in den letzten zwei Jahren hab ich meines nicht vermisst. Und falls ich doch ein paar mal im Jahr ein optisches Laufwerk brauche würde, dann kaufe ich mir ein externes USB-Laufwerk.

ja hmmm, wenn ich drüber nachdenke... brennen könnte man auch was am laptop, windoof installen über usb usw., aber naja... trotzdem ein gefühl von "da fehlt was"..und das in der preisregion. auf der andern seite "verschandelt" es nix. :> tick das ganz gut im vergleich zu meinen tyr-x500 wegen des windows und den 3 frontlüftern anstatt 2 bei meinem.

achso ja ne, lüftersteuerung fällt dann ja auch weg per 5" schacht. müsst ma alles ans mainboard anschließen... ne, das sind langsam zu viele kompromisse. :>
#17
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Ja wenn du die 5,25"-Schächte brauchst, dann ist das Gehäuse wohl leider nichts für dich. Kompromisse sollte man bei dem Preis keine eingehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!