> > > > Lian Li PC-X510 im Test - ein Luxusgehäuse alter Schule

Lian Li PC-X510 im Test - ein Luxusgehäuse alter Schule - Äußeres Erscheinungsbild (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

Lian Li PC-X510

Was Lian Li-Gehäuse vor allem auszeichnet, ist der Vollaluminiumaufbau. Sowohl das Äußere als auch Einbauten im Innenraum werden konsequent aus dem Leichtmetall gefertigt. Die fein gebürstete Oberfläche macht beim PC-X510 sofort klar, dass es sich um ein hochwertiges Gehäuse handelt. Das Design vereint darüber hinaus aber perfekt Understatement und Eleganz. Unterstrichen wird dieser Eindruck von einer makellosen Verarbeitung. Selbst die Status-LEDs fügen sich da bestens ins Bild ein.  

Lian Li PC-X510

Der Gehäusedeckel zeigt sich zwar geschlossen, das aber vor allem aus Gründen der Optik und des Staubschutzes. Wer möchte, kann die beiden Aluminiumabdeckungen entfernen und zwei 120-mm-Deckellüfter nachrüsten. Auch die Montage eines 240-mm-Radiators unter dem Deckel ist von Lian Li vorgesehen. 

Lian Li PC-X510

Im vorderen Teil des Gehäusedeckels sitzt der wertige Aluminium-Powertaster neben einer weiteren Abdeckung. Diese Abdeckung lässt sich nach hinten schieben und gibt dann das I/O-Panel mit den vier USB 3.0-Ports und den beiden Audiobuchsen frei. Auffällig ist eine Stelle seitlich der USB 3.0-Ports. Dort kann scheinbar ein ausgestanztes Teil gelöst und ein weiterer Anschluss nachgerüstet werden. Vielleicht wird Lian Li noch ein USB 3.1-Nachrüstkit anbieten?

Lian Li PC-X510

Weil die Front geschlossen ist, müssen die Frontlüfter ihren Hunger nach Frischluft auf einem anderen Weg stillen. Sie bedienen sich aus seitlichen Luftschlitzen. Die beiden Seitenteile können mit dem bekannten Lian Li-Mechanismus einfach vom Korpus abgezogen werden. Es müssen also noch nicht einmal Rändelschrauben gelöst werden, um das Gehäuse zu öffnen. Ein Highlight des PC-X510 ist das Window, das nicht mehr aus Acryl, sondern aus gehärtetem und getöntem Glas besteht. Dadurch ist es kratzunempfindlicher und wirkt deutlich wertiger. Das Window liegt außen auf dem Seitenteil auf. Aus optischen Gründen kann man das hinterfragen, es hat aber durchaus praktische Vorteile. So nimmt die doch immerhin rund 4 mm dicke Scheibe dem Prozessorkühler im Innenraum keinen Platz weg. Sie kann auch einfach ausgetauscht werden. Dafür sind nur vier Rändelschrauben zu lösen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar42982_1.gif
Registriert seit: 14.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1311
Auf den Bildern siehts so aus als hätte man es in der Tiefe einfach abgeschnitten. Es sieht einfach zu kurz aus:fresse:
#9
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Zitat heimomat;23967415
Finde den Aufbau ja sehr geil aber warum verdammt nochmal 120er Lüfter und wieso baut man sowas nicht einfach mal aus Stahlblech zu einem Kurs den sich auch mal mehr Leute leisten können.


Ja, warum da (zumindest in der Front) nur 120er möglich sind, frage ich mich auch. Der Platz für größeres wäre da.

LianLi versteht sich halt seit Jahren als "Premiumanbieter" deshalb immer Aluminium (wobei Alu jetzt auch nicht gerade extrem teuer ist). Und wenn ein anderer Hersteller sowas günstiger aus Stahl herstellen wollte, kämen gleich wieder die Anwälte aus ihren Löchern und würden klagen wie die Blöden.
#10
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1166
Langweilig, so viel Zeit ist seit dem Ur-X500 vergangen und Lian Li hat immer noch keinen würdigen Nachfoger geschaffen.

Das Design ist langweilig und unstimmig. Es werden auch immer noch minderwertige 120er Lüfter verbaut, die drei in der Front sind nun zwar direkt übereinander angeordnet, doch wirklich was daraus machen kann man nicht, denn für einen Radi in der Front ist das Case nachwievor zu klein.
Die beiden Lüfterplätze im Deckel kann man sich auch schenken, da durch die Platte zwischen den Kammern sogut wie keine Luft zirkulieren kann, außer durch den kleinen Schlitz vor dem oberen Hecklüfter. Früher war das komplett aus Lochblech.
#11
Registriert seit: 02.05.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Für mich eines der schönsten Gehäuse überhaupt! Hatte den Vorgänger und der war schon klasse. 459€ sind natürlich happig, aber gut, da muss man durch!
#12
customavatars/avatar196703_1.gif
Registriert seit: 24.09.2013
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 893
Ich habe den Hype um Lian nie verstanden, habe schon sehr viele verschiedene Modelle von ihnen gehabt und immer einiges daran auszusetzen gehabt. Mit jeder weiteren Variante und Neuerung dachte ich sie würden die Kardinalsfehler, wie z.B. Serienlüfter, Luftzirkulation und andere wichtige Dinge die eigentlich selbstverständlich sind, ändern. Nein! Machen die einfach nicht! Im Gegenteil, es bleibt beim Eindruck das es ein Disgner ist, der von Computergehäusen kaum bis keine Ahnung hat und die Innhaber es nicht interessiert was da so alles gepfuscht wird. Der Preis alleine, ist einfach nur dilletantisch... Aussehen ist Geschmacksache, aber nicht mein Style..
#13
customavatars/avatar14358_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
SüdHessen
Bootsmann
Beiträge: 726
ich würds mir ja am liebsten gönnen...ich suche noch krampfhaft nach einer lösung für den fehlenden 5" schacht. ein optisches laufwerk braucht man doch irgendwie schon noch?!
#14
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Nein, braucht man nicht. Zumindest in den letzten zwei Jahren hab ich meines nicht vermisst. Und falls ich doch ein paar mal im Jahr ein optisches Laufwerk brauche würde, dann kaufe ich mir ein externes USB-Laufwerk.
#15
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 27235
Sympathiepunkte für den Speaker.
Den sparen so viele Hersteller ein, und er ist so nützlich.
#16
customavatars/avatar14358_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
SüdHessen
Bootsmann
Beiträge: 726
Zitat P4LL3R;24016302
Nein, braucht man nicht. Zumindest in den letzten zwei Jahren hab ich meines nicht vermisst. Und falls ich doch ein paar mal im Jahr ein optisches Laufwerk brauche würde, dann kaufe ich mir ein externes USB-Laufwerk.

ja hmmm, wenn ich drüber nachdenke... brennen könnte man auch was am laptop, windoof installen über usb usw., aber naja... trotzdem ein gefühl von "da fehlt was"..und das in der preisregion. auf der andern seite "verschandelt" es nix. :> tick das ganz gut im vergleich zu meinen tyr-x500 wegen des windows und den 3 frontlüftern anstatt 2 bei meinem.

achso ja ne, lüftersteuerung fällt dann ja auch weg per 5" schacht. müsst ma alles ans mainboard anschließen... ne, das sind langsam zu viele kompromisse. :>
#17
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Ja wenn du die 5,25"-Schächte brauchst, dann ist das Gehäuse wohl leider nichts für dich. Kompromisse sollte man bei dem Preis keine eingehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!