> > > > SilverStone Raven RV05 im Test

SilverStone Raven RV05 im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: SilverStone Raven RV05 im Test

Scythe_Gekko_logo

Mit dem Raven RV05 bringt SilverStone die Raven-Serie in fünfter Generation auf den Markt. SilverStone gibt sich überzeugt, dass das neue Gehäuse noch ausgefeilter als seine Vorgänger ist und bei überschaubaren Maßen eine optimale Kühlleistung bietet. 

Die ersten Ravenmodelle reichten sehr weit in die Tiefe - das Raven RV01 beispielsweise ganze 660 mm. Geschuldet war das dem ungewöhnlichen Innenaufbau: Das Mainboard wird um 90 Grad gedreht montiert, sodass die Anschlüsse der I/O-Blende nach oben ragen und ein vertikaler Luftstrom möglich ist. Damit bestimmt die längste Seite des Mainboards die Gehäuselänge. SilverStone liegt eigentlich aber sehr daran, dass die eigenen Gehäuse nicht größer ausfallen als unbedingt nötig. Beim Raven RV04 (zu unserem Test) kam es deshalb zum Bruch mit dem bisherigen Konzept. Das Mainboard wird in diesem Modell um 180 Grad gedreht montiert, also auf den Kopf gestellt. Die Gehäusetiefe konnte so auf 497 mm reduziert werden. 

Auch das Raven RV04 bot eine herausragende Luftkühlleistung - so ganz zufrieden scheint SilverStone mit der angepassten Mainboardorientierung aber doch nicht gewesen zu sein. Für das Raven RV05 heißt es deshalb: Alles zurück auf Anfang. Das Mainboard wird wieder um 90 Grad gedreht. Bemerkenswerterweise legt das Gehäuse im Vergleich zum Vorgänger aber kaum an Tiefe zu. Damit das Raven RV05 nur 1 mm tiefer als das Raven RV04 wird, hat SilverStone tief in die Trickkiste gegriffen und fast den kompletten Laufwerksschacht aus dem Gehäuse verbannt. Die Festplatten werden stattdessen in einem schmalen Käfig mit zwei Laufwerksplätzen montiert. Die beiden 2,5-Zoll-Laufwerke wandern an die Rückseite des Mainboardtrays und anstelle der ohnehin immer weniger genutzten 5,25-Zoll-Laufwerksplätze gibt es einen Montageplatz für ein Slim-Laufwerk mit Slot-in-Beladung. 

Das Raven RV05 ist damit definitiv kein Storage-Gehäuse, kommt aber trotz der Unterstützung von SSI-CEB-Mainboards und der gedrehten Mainboardmontage nur auf eine Größe von 242 x 529 x 498 mm (B x H x T). Das Kühlsystem stützt sich wieder einmal auf zwei 180-mm-Lüfter, die am Boden sitzend für einen vertikalen Luftstrom sorgen. Dieser Luftstrom erreicht ungehindert und auf kurzem Weg alle kritischen Komponenten und verlässt das Gehäuse schließlich an der Oberseite. 

Im Vergleich mit dem Raven RV04 fällt auch auf, dass SilverStone dem Raven RV05 ein weniger verspieltes Design verpasst hat. Als Gamergehäuse ist das schwarze Rabengehäuse aber trotzdem zu erkennen. Weil der Verkaufspreis bei moderaten 104,90 Euro liegt, könnte das Raven RV05 prinzipiell für einen breiten Käuferkreis interessant sein. Vorausgesetzt natürlich, dass es wirklich wieder eine herausragende Kühlleistung bietet.

Einen ersten Eindruck vom Gehäuse bietet das Ausgepackt & angefasst-Video. Im Video stellen wir dem Raven RV05 auch das "alte" Raven RV04 gegenüber.

alles

SilverStone beschränkt den Lieferumfang auf das Wesentlichste. Dem Gehäuse liegen nur Bedienungsanleitung und Montagematerial mit vier Kabelbindern bei. Die Bedienungsanleitung ist aber wichtiger als bei den meisten Standardgehäusen - wegen der abweichenden, teils einzigartigen Handhabung empfiehlt sich öfters ein Blick hinein. Sonst kann selbst das Öffnen der Seitenteile zum Rätselraten werden. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: SilverStone Raven RV05
Bezeichnung: SilverStone SST-RV05B-W
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 242 x 529 x 498 mm (B x H x T), 63,8 L
Formfaktor: SSI-CEB, ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 1x optisches Laufwerk im Slim-Format mit Slot-in (extern), 2x 3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120 oder 2x 140/180 mm (Boden, 2x 180 mm vorinstalliert), 1x 120 mm (Deckel, optional)
Gewicht: 7,6 kg
Preis: 104,90 Euro
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar6991_1.gif
Registriert seit: 01.09.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
werden die festplatten im 3,5 zoll käfig in irgendeiner form entkoppelt?
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 5087
Der Preis is überzogen... So viel Plastik :kotz:
#3
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Hohe Kühlleistung? Sorry aber 48 DB(a) sind ja wohl eine Krawalltüte hoch 10. Da ist es keine Kunst auf solche Temperaturen zu kommen. Ich stelle im Winter auch einen Zimmerlüfter seitlich an meinen Pc ohne Seitenwand und wunder mich wie gut mein 5 Jahre altes Gehäuse ist. Und auf "LOW" sind die Temperaturen nur mäßiges Mittelfeld.

Es wurde bereits bei Gehäusen als negativ gewertet das man nur 3 Lüfter mit der eingebauten LS steuern kann. Hier werden nur 2 gesteuert und man muss jedesmal dazu was abbauen?

Grafikkartelänge sehr beschränkt.

Auch am Design wurde ja nichts groß verändert, erinnert mich immernoch an den UR Raven. Ach usb3.0, wow, was für eine Neuerung 2014.
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3098
@cruger: Nein, die Festplatten wandern ohne Entkopplung in den Kunststoffkäfig.

@HWS-Inside: Gegenüber dem Vorgänger fällt der Launch-Preis schon um 50 Euro niedriger aus. Der Kunststoff wirkt zumindest hochwertiger als bei so manchem günstigen Konkurrenzprodukt - ist natürlich trotzdem Geschmackssache. Aber dafür gibts ja bald das FT05 (das sicher wieder teurer wird).

@Numrollen: Das RV05 erreicht auch auf Low Temperaturen, die von vielen Konkurrenzmodellen nur mit voll aufgedrehten Lüftern erreicht werden.

#5
Registriert seit: 02.02.2014

Matrose
Beiträge: 3
Sieht wie ein Autounfall aus, man kann nicht hingucken aber weg auch net.
#6
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 448
Das RV01 hat mir ja noch gefallen, die gesamten Nachfolger aber nicht mehr. Es wird sogar immer schlimmer.
#7
customavatars/avatar203311_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014

Obergefreiter
Beiträge: 77
Finde auch das bzgl. des Preises ZU wenig geboten wird bzw. zu viele Kritikpunkte anfallen. Nach oben offene Gehäuse mag ich eh net. 'Schwabt' mal irgendwas über den Tisch, landet es gleich IM Gehäuse und kann unter Umständen sofort einen Kurzen verursachen!
#8
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3448
Hoffe, das kommt noch in kompakter. Quasi ein FT03-E.
#9
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Bootsmann
Beiträge: 655
Zitat P4LL3R;22469742
Das RV01 hat mir ja noch gefallen, die gesamten Nachfolger aber nicht mehr. Es wird sogar immer schlimmer.


Danke! Das RV01 konnte man wirklich noch anschauen. Aber jetzt?! Mein Gott Silverstone....
#10
Registriert seit: 27.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 457
Sie hätten das RV01 einfach im unteren Bereich ändern sollen, so das ne fette Wakü reinpasst und Das Netzteil irgendwo anders landet und es wäre ein geiles gehäuse gewrden, das hier is nurnoch , NAJA!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!