> > > > Test: Gaminggehäuse Cougar Evolution BO

Test: Gaminggehäuse Cougar Evolution BO

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Gaminggehäuse Cougar Evolution BO

cougar evo_teaser_kleinHeute wenden wir uns dem neuen Gehäusespross aus dem Hause Cougar zu. Das auffällig gestylte Gehäuse macht keinen Hehl daraus, dass es sich vornehmlich an Gamer richtet. Es können große und viele Lüfter verbaut werden, um auch die hitzköpfigste Grafikkarte zu kühlen, und wem das nicht reicht, der findet in dem geräumigen Gehäuse genügend Platz für eine Wasserkühlung. Ob das Gehäuse nur eine große Show abliefert oder auch mit inneren Werten überzeugen kann, wird unser Test zeigen.

Cougar ist vor allem als Hersteller von Netzteilen bekannt und beliebt – gleich zwei Netzteile tummeln sich in den Top 10 in unserem Preisvergleich. Letztes Jahr machte der Ableger des taiwanesischen Gehäuseherstellers Compucase/HEC mit dem ersten Gehäuse auf sich aufmerksam: dem Cougar Evolution. Das neue Gehäuse baut darauf auf und präsentiert sich im gewohnten Farbschema des Hauses Cougar: Schwarz und Orange. Größe, Ausstattung und die Preisempfehlung von rund 100 Euro des Gaming-Gehäuses lassen es unter anderem mit dem NZXT Phantom 410 konkurrieren.

Dafür kann das Gehäuse mit einigen sinnvollen Features aufwarten. Unter anderem bieten zwei USB-3.0- und zwei USB-2.0-Anschlüsse im Deckel genügend Anschlussmöglichkeiten für Peripheriegeräte, die integrierte SATA-Dockingstation erspart zusätzliches Kabelgewirr und die Lüftersteuerung sorgt für Ruhe im Karton. Für die Kühlung können insgesamt sieben Lüfter verbaut werden, von denen ein 120 mm-Modell aus der Cougar Vortex-Reihe mitgeliefert wird. CPU-Kühler können bis zu einer stattlichen Höhe von 180 mm verwendet werden und Grafikkarten passen bis zu einer Länge von 305 mm in das Gehäuse.

Cougar Evolution BO Review
Lieferumfang des Cougar Evolution BO

Im Lieferumfang befinden sich neben dem angesprochen 120-mm-Lüfter zwei Kabelpeitschen, um drei drei-polige Lüfter anzuschließen, die dann mit der Lüftersteuerung geregelt werden können – PWM-Lüfter können leider nicht an die Steuerung angeschlossenen werden. Ein Adapter für 3,5-Zoll-Laufwerke ermöglicht den Einbau in einen 5,25-Zoll-Laufwerksschacht – wer unbedingt möchte, könnte damit ein Diskettenlaufwerk einbauen, um endlich wieder den vierten Teil der Indiana-Jones-Reihe zu spielen. Die obligatorischen Schrauben (in der Gehäusefarbe Schwarz) und Kabelbinder werden mit vier wiederverschließbaren Kabelbindern ergänzt. Die englischsprachige Kurzanleitung erklärt in zahlreichen Bildern den Aufbau des Gehäuses und den Einbau der Hardware.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Cougar Evolution BO
Bezeichnung: COUGAR Evolution BO
Material: 0,7 mm dicker Stahl, Kunstoff
Maße: 223 mm (B) x 523 mm (H) x 514 mm (T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, ITX, Mini-ITX
Laufwerke: 6x 5,25 Zoll (extern), 1x 3,5 Zoll (extern per Adapter), 4x 3,5 bzw. 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: Rückseite: 1 x 120 mm (Cougar Vortex HDB, 1200U/Min, vorinstalliert) Vorderseite: 2x 120 mm, Deckel: 2x 120 mm, Boden: 1x 120 / 140 mm, linkes Seitenteil: 1x 120 / 140 mm
Gewicht: 8,5 kg
Preis: 103 Euro (Straßenpreis)
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7965
zum glück wird die verkabelung nicht mit in die bewertung einbezogen ;)

das case an sich ist weder schön, noch sieht es qualitativ hochwertig aus ... also nichts, was man kauft, wenn man es live vor sich hat o_O
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2073
Das Gesamtpaket finde ich gut und ansprechend; der Straßenpreis wird sich eh nach unten regeln.
Schön sind die Staubfilter, die sind ja immer noch nicht selbstverständlich. Auch die Lüftersteuerung finde ich gut, auch wenn ich das lieber von Software über's Mainboard machen lasse.
Weniger gefällt mir die Größe - nicht Fisch, nicht Fleisch - und die Farbwahl ist ja schon fast schrecklich - orange, blau, grün?!
Ich kann aber nicht verstehen, warum immer noch so viele 5,25" Schächte verbaut werden. Würde man diese wenigstens teil-demontierbar gestalten, wie HDD-Cages, und dann zusätzlich Lüftereinbau ermöglichen...
#3
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2862
Die 5,25" Schächte sind ganz nützlich, wenn man richtig entkoppeln möchte. Noch haben HDDs ja durchaus ihre Daseinsberechtigung.
#4
Registriert seit: 01.10.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3439
Zitat
Weniger gefällt mir die Größe - nicht Fisch, nicht Fleisch - und die Farbwahl ist ja schon fast schrecklich - orange, blau, grün?!


Mit der Größe hast du wohl recht, da hätte entweder weniger Platz unter dem MB oder noch mehr darüber klarere Verhältnisse geschaffen. Was das Orange, Blau, Grün angeht, ähm hä? Sofern du nicht stark rot/grün blind bist, müsstest du mir das grün echt mal zeigen, da ich "nur" orange, blau und rot sehe, was farblich zueinander eher abgestimmt ist, mir persönlich aber trotzdem noch zu bunt ist, was aber bekanntlich Geschmackssache ist.

Statt dieser billigen Plastik HDD-Käfige hätte ich mir eher nur (herausnehmbare) 5 1/4" Einschübe gewünscht plus Befestigunsmöglichkeiten für SSDs. Wie Myrkvidr schon passend schrieb, konventionelle Festplatten sind gerade bei ein wenig mehr Daten immer noch essentiell und lassen sich nur in 5 1/4" Einschüben mit den passenden Utensilien ruhig stellen. Wirklich durchdachte HDD-Käfige die auch vernünftig entkoppeln schaffen ja leider die wenigsten Hersteller, wie zb Lian Li, auf den Markt zu bringen.
#5
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2073
Die LEDs für Lüfter und power leuchten grün ;-)

Gesendet von meinem GT-I9001 mit der Hardwareluxx App
#6
customavatars/avatar155702_1.gif
Registriert seit: 21.05.2011
Schwarzwald
Banned
Beiträge: 5
schöner test, schade das die weiße Galaxy Version noch nicht in DE erhältlich ist.. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!