> > > > Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI

Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI

schenker p722 670 teaser kleinSchenker Notebooks High-End-Gamer mit Dual-GPU-Support XMG P722 ist ein alter Bekannter für uns, denn bereits im August konnten wir einen Launch-Test zu Schenkers Performance-Monster liefern. Jetzt passend zum Weihnachtsgeschäft erreichte uns das XMG P722 erneut, allerdings mit einer deutlich abweichenden Ausstattung, die den 17-Zöller zum Preis-Leistungsknüller avancieren lässt – ob die Rechnung aufgeht, zeigt unser Test.

Schenker Notebooks ist bekannt als Built-to-Order-Hersteller mit maximaler Leistung aufzuwarten und mit aktuellen High-End-Konfigurationen stets am Puls der Zeit zu sein. So beispielsweise vor dem Launch des P722, als uns im August ein mehr als 4000 Euro teures Spaßpaket getreu dem Motto „Alles was geht“ erreichte. Solche Machbarkeitsstudien machen uns Redakteuren natürlich immer ganz besonders Spaß und stellen eine gelungene Abwechslung im Testalltag dar, für die allermeisten Leser bleiben solche High-Ender aber unerschwinglich.

Deutlich interessanter erscheint da unsere zweite Inkarnation des Schenker Notebooks XMG P722, die zwar ebenfalls mit einer Dual-GPU-Konfiguration kommt, mit rund 1600 Euro aber im Preisbereich von guten Single-GPU-Gamern angesiedelt ist. Möglich macht dies die GeForce GTX 670M, die erst vor kurzem von der GeForce GTX 670MX abgelöst wurde und damit aktuell zum Preis-Leistungs-Kracher avanciert – gerade doppelt eingesetzt sollte sie hier eine mehr als überzeugende Leistung abliefern, die allen aktuellen Single-GPUs überlegen ist. Auch die weitere Ausstattung klingt mit einem Intel Core i7-3630QM, 8 GB RAM und einer SSD-HDD-Storage-Fraktion inklusive einer modernen Samsung SSD 840 (zum Test) keinesfalls nach Sparprogramm.

Schenker setzt beim XMG P722 auf das Clevo-Barebone P370EM, das in diesem Sommer vorgestellt wurde und uns beispielsweise auch schon in Form des Hawkforce Luna P370EM (zum Test) mit zwei Radeon HD 7970M erreichte, aber so doch noch einmal rund 600 Euro mehr als unser neuer Testkandidat kostet. Wie bei Schenker oder im Grunde genommen allen Built-to-Order-Herstellern üblich, gilt auch bei unserem XMG P722: Da mehrere Anbieter die gleichen Barebones nutzen, ist es mit der Individualität nicht weit her, auf der anderen Seite gibt es beinahe beliebigen Spielraum bei der Hardwarekonfiguration. So sollte auch unser Testkandidat lediglich als beispielhafte Konfiguration angesehen werden.

Sollten Fragen zu Produkten von Schenker Notebooks entstehen: In unserem Forum gibt es ein offizielles Schenker Support Forum.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (30)

#21
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
lieber SFVogt jedes mal wenn gehen dir Argumente aus ziehst ins Gespräch gleich andere herein und berufst sich gleich auf andere Bereiche , des deutet das du entweder keine beweise aus fehlende Erfahrung liefern kannst , oder du bist von dritten angesteuert ,
ich stehe hier allein und leifere alles was ich erfahren habe , und deine Zitat im P370 forum :

Zitat

13.12.12 hardwareluxx.de = Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI
Die Leistung unserer Testkonfiguration ist über jeden Zweifel erhaben. Die beiden GeForce GTX 670M bieten ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis und hohe Frameraten in allen Lebensbereichen. Die Kombination steckt aktuell alle Single-GPUs in die Tasche und ist sogar noch günstiger. Was will man mehr? Auch der eingesetzte Core i7-3630QM und die neue Samsung SSD 840 können punkten, sodass wir dem XMG P722 in der uns vorliegenden Konfiguration eine Top-Leistung attestieren können.

diese Zitat hat mich aber stutzig gemacht ,
hier ist Link zum Spielleistung:
Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI
bei jede andere Spiel außer BF3 ist auch Detailstufe angegeben nur bei BF3 Benchmark fehlte was und das ist im Moment das gängigste Spiel hat mich auch gleich interessiert (dich vielleicht nicht) wie ein so schwaches Tandem kann schneller sein als GTX580m SLI ?, dann habe ich bissen recherchiert um die 90 FPS nachvollziehbar machen (du anscheint nicht) , so mit wollte auch gleich vermerken das vorgestellte P722 670mSLI von Schenker ist nur bedingt gamer :
diese begründe ich hier noch mal :
zahlreiche Titel (Spiele) unterstützen SLI so wie CFX Nicht ! so mit kann es vorkommen das eine oder andere der nicht viel Ahnung hat trifft falsche Entscheidung , und auch nicht jede hat so viel Erfahrung wie andere fortgeschrittene User , ich hab nur zwei Titel erwärmt GTA IV und tdu wo Leistung von 670m ist nicht ausreichen jedoch zahl reiche Anwender haben auch andere spiele im seine Sammlung, und bei P370m Auflösung drosseln, oder Detailstufe bitte das hast nicht ernst gemeint oder ?, dafür ist P370 zu sperrig,unhandlich und teuer genug, dann lieber gleich mit GTX680m oder HD7970m ausstatten lassen und im spätere Zeitpunkt besteht kostengünstige Upgrade auf CFX oder SLI ,

noch mal SFVogt , oft ist bei dir der Fall das ungünstige Sachen für dich sind sofort auf dritte Plan oder durch Themen Wechsel ins Schatten gebracht , das finde ich bissen uncool ,und du nimmst zu sich das du ein erfahrene Tester bist , das habe ich dir mal geschrieben das Notebook vorstellen und testen sind zwei verschiedene Bereiche und soll so bleiben .
#22
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Zitat vss;19882125
lieber SFVogt jedes mal wenn gehen dir Argumente aus ziehst ins Gespräch gleich andere herein und berufst sich gleich auf andere Bereiche , des deutet das du entweder keine beweise aus fehlende Erfahrung liefern kannst , oder du bist von dritten angesteuert ,
ich stehe hier allein und leifere alles was ich erfahren habe , und deine Zitat im P370 forum :


diese Zitat hat mich aber stutzig gemacht ,
hier ist Link zum Spielleistung:
Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI
bei jede andere Spiel außer BF3 ist auch Detailstufe angegeben nur bei BF3 Benchmark fehlte was und das ist im Moment das gängigste Spiel hat mich auch gleich interessiert (dich vielleicht nicht) wie ein so schwaches Tandem kann schneller sein als GTX580m SLI ?, dann habe ich bissen recherchiert um die 90 FPS nachvollziehbar machen (du anscheint nicht) , so mit wollte auch gleich vermerken das vorgestellte P722 670mSLI von Schenker ist nur bedingt gamer :
diese begründe ich hier noch mal :
zahlreiche Titel (Spiele) unterstützen SLI so wie CFX Nicht ! so mit kann es vorkommen das eine oder andere der nicht viel Ahnung hat trifft falsche Entscheidung , und auch nicht jede hat so viel Erfahrung wie andere fortgeschrittene User , ich hab nur zwei Titel erwärmt GTA IV und tdu wo Leistung von 670m ist nicht ausreichen jedoch zahl reiche Anwender haben auch andere spiele im seine Sammlung, und bei P370m Auflösung drosseln, oder Detailstufe bitte das hast nicht ernst gemeint oder ?, dafür ist P370 zu sperrig,unhandlich und teuer genug, dann lieber gleich mit GTX680m oder HD7970m ausstatten lassen und im spätere Zeitpunkt besteht kostengünstige Upgrade auf CFX oder SLI ,

noch mal SFVogt , oft ist bei dir der Fall das ungünstige Sachen für dich sind sofort auf dritte Plan oder durch Themen Wechsel ins Schatten gebracht , das finde ich bissen uncool ,und du nimmst zu sich das du ein erfahrene Tester bist , das habe ich dir mal geschrieben das Notebook vorstellen und testen sind zwei verschiedene Bereiche und soll so bleiben .

Das was dir so Unbehaglichkeit bereitet, nennt sich "Quellenangabe". Diese Links sollen dir zeigen das ich mir nichts ausdenke, egal ob es meine persöhnlichen Erfahrungen sind oder nicht, denn das steht auch nicht zur Debatte. Diese ständige Anspielung "von dritten angesteuert" verbitte ich mir! Wir brauchen sicherlich nicht darüber diskutieren, wer von uns beiden in diesem Forum nicht ganz uneigennützig mehr oder weniger offiziell für einen bestimmten Anbieter "tätig" ist, den du nicht müde wirst zu erwähnen.

Der genannte Beitrag enhält das Testdatum, Tester, Artikel sowie einen Auszug aus dem Testfazit. Die gleiche Übersicht wende ich fair bei allen gefunden Reviews/Tests in den von mir gestarteten Sammelthreads an. Die gleiche fairness erwarte ich eigentlich auch von anderen, es dreht sich um das Notebook, "Fanboy/Hater" und Proll Spam Beiträge zu Anbietern find ich nervig und helfem keinem Clevo Px30EM User wirklich weiter.

MGPU Setups (SLI 2004) gibt es bereits mehrere Jahren. Ich denke "fast" jede aktuelle Game Engine weiß damit etwas anzufangen. nVidia als auch AMD verteilen mit jedem neuen Treiber auch entsprechende MGPU Profile für Games. Ich würde sagen das es mittlerweile eher selten ist, das ein Game garnichts mit der zweiten GPU anfangen kann. Nein, ich habe keine MGPU Erfahrungen mit allen aktuellen Games.

Ich kann nachvollziehen das dir "gehobenes Mid-Range Dual-GPU" weniger sinnvoll erscheint, als eine "High-End Single-GPU, schrieb auch nichts gegenteiliges. Aber offensichtlich kannst du nicht nachvollziehen, das nicht jeder in FullHD und max Details zockt. Wenn dem so wäre, gäbe wohl keine Grafikkarten unterhalb des Performance Segment und keine Einsteiger-Gamer-Notebooks. Diese sind sicherlich nicht in der Lage BF3 in bester Qualität zu spielen, werden aber dennoch deutlich öfter als hochpreisige Notebooks verkauft.

Für mich gibts bei diesem P370EM Test nichts "ungünstiges" und ich wechsel auch nicht das Thema. Wie ich bereits schrieb, gibts bei allem seine Vor- und Nachteile. Darum sollten sich Interessenten informieren und abwägen, wo man persönlich seine Prioritäten setzt. Ich denke doch das du dies anderen Leuten zutraust, oder nicht?!

Zuletzt: ich schrieb meines Wissens nirgends das ich ein "erfahrener Tester" sei. Für mich ist das Hobby ohne professionellem Hintergrund. Ich freue mich auch über Tests anderer User für User, ohne deren Arbeit schlecht zu reden. Diese bereichern die Sammelthreads und führen am Ende vielleicht für jeden User zu einem besseren Barebone "Erlebnis/Nutzung".

MfG - over and out
#23
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat SFVogt;19882988
Das was dir so Unbehaglichkeit bereitet, nennt sich "Quellenangabe". Diese Links sollen dir zeigen das ich mir nichts ausdenke, egal ob es meine persöhnlichen Erfahrungen sind oder nicht, denn das steht auch nicht zur Debatte. Diese ständige Anspielung "von dritten angesteuert" verbitte ich mir! Ich habe schon eine Weile kein Kontakt mehr zu den üblichen Anbietern, bis auf pcs-ex.de diese Woche! Wir brauchen sicherlich nicht darüber diskutieren, wer von uns beiden in diesem Forum nicht ganz uneigennützig mehr oder weniger offiziell für einen bestimmten Anbieter "tätig" ist, den du nicht müde wirst zu erwähnen.

Der genannte Beitrag enhält das Testdatum, Tester, Artikel sowie einen Auszug aus dem Testfazit. Die gleiche Übersicht wende ich fair bei allen gefunden Reviews/Tests in den von mir gestarteten Sammelthreads an. Die gleiche fairness erwarte ich eigentlich auch von anderen, es dreht sich um das Notebook, "Fanboy/Hater" und Proll Spam Beiträge zu Anbietern find ich nervig und helfem keinem Clevo Px30EM User wirklich weiter.

MGPU Setups (SLI 2004) gibt es bereits mehrere Jahren. Ich denke "fast" jede aktuelle Game Engine weiß damit etwas anzufangen. nVidia als auch AMD verteilen mit jedem neuen Treiber auch entsprechende MGPU Profile für Games. Ich würde sagen das es mittlerweile eher selten ist, das ein Game garnichts mit der zweiten GPU anfangen kann. Nein, ich habe keine MGPU Erfahrungen mit allen aktuellen Games.

Ich kann nachvollziehen das dir "gehobenes Mid-Range Dual-GPU" weniger sinnvoll erscheint, als eine "High-End Single-GPU. Ich habe nie geschrieben das dem nicht so ist. Aber offensichtlich kannst du nicht nachvollziehen, das nicht jeder in FullHD und max Details zockt. Wenn dem so wäre, gäbe wohl keine Grafikkarten unterhalb des Performance Segment und keine Einsteiger-Gamer-Notebooks. Diese sind sicherlich nicht in der Lage BF3 in bester Qualität zu spielen, werden aber dennoch deutlich öfter als hochpreisige Notebooks verkauft.

Für mich gibts bei diesem P370EM Test nichts "ungünstiges" und ich wechsel auch nicht das Thema. Wie ich bereits schrieb, gibts bei allem seine Vor- und Nachteile. Darum sollten sich Interessenten informieren und abwägen, wo man persönlich seine Prioritäten setzt. Ich denke doch das du dies anderen Leuten zutraust, oder nicht?!

Zuletzt: ich schrieb meines Wissens nirgends das ich ein "erfahrener Tester" sei. Für mich ist das Hobby ohne professionellem Hintergrund. Ich freue mich auch über Tests anderer User für User, ohne deren Arbeit schlecht zu reden. Diese bereichern die Sammelthreads und führen am Ende vielleicht für jeden User zu einem besseren Barebone "Erlebnis/Nutzung". Ich tu dies uneigennützig, auf mich warten kein Hardware Upgrade oder Geschenk eines Anbieters, möglicherweise ein "Danke" für die ausführlich strukturierten Sammelthread Startbeiträge von Usern, was mehr als genug ist.

MfG - over and out


nach deine aussage ziehe das Schlusslicht :
"für Gamer zweite klasse soll keine Information geben ,diese Info sollen sich selber suchen " , klasse :wall:
stell bei deine FHD Auflösung auf 1366x768 bei Max Payne3 DX11 Hig sind mit nVidia 670m nur 28 fps , sind nur paar spiele welche mit SLI Gespann laufen auf Ultra flüssig , und bei SLI ~40 fps ist nicht flüssig ,
#
Zitat
Aber offensichtlich kannst du nicht nachvollziehen, das nicht jeder in FullHD und max Details zockt

habe auch bei TDU2 Auflösung eben auf 1366 umgestellt .Fazit Spiel ist nicht spielbar wenn davor hat der Spieler das Spiel mit min FHD gespielt.
erscheint ein Test erscheint auch Kritik
#24
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Zitat vss;19883195


nach deine aussage ziehe das Schlusslicht :
"für Gamer zweite klasse soll keine Information geben ,diese Info sollen sich selber suchen " , klasse :wall:

Ich erinnre mich gar nicht so etwas geschrieben zu haben. Was sind Gamer zweiter Klasse? Hab ich noch nie gehört. Sind das Leute die sich nicht immer High-End Grafikkarten leisten können oder wollen (im Notebook)? Krasse Einstellung.


Zitat
stell bei deine FHD Auflösung auf 1366x768 bei Max Payne3 DX11 Hig sind mit nVidia 670m nur 28 fps , sind nur paar spiele welche mit SLI Gespann laufen auf Ultra flüssig , und bei SLI ~40 fps ist nicht flüssig ,

Natürlich wundert es mich nicht, das verschwiegen wird, das Max Pain 3 das Spiel auf NBC ist, bei welchem eine 670M auf "High" mit am schlechtesten abschneidet und die Einstellung "Mittel" bereits 70FPS liefert.

Notebookcheck schreibt ebenfalls: "Die Leistung der GeForce GTX 670M liegt aufgrund der leicht höheren Taktraten etwas vor der älteren GTX 570M, kann sich von dieser jedoch nicht entscheidend absetzen. Daher reiht sie sich in etwa auf dem Niveau der AMD Radeon HD 6970M ein. Verglichen mit dem schnellsten Ableger des Kepler-Chips GK107, der GTX 660M, geht die GTX 670M um etwa 15 Prozent Führung. Die meisten anspruchsvollen Spiele wie Anno 2070 oder Battlefield 3 sind somit in hohen Detailstufen flüssig darstellbar sein, teils auch mit zusätzlichem Antialiasing (Stand 2012)."


Zitat
erscheint ein Test erscheint auch Kritik

Wenn man es ganz genau nehmen würde, wäre in diesem Augenblick hier wohl folgender Satz treffender:

Erscheint ein mySN Notebook Test, erscheint auch HawkForce-Crew-Member Kritik.

...HawkForce hat auf der Homepage keine 670M Karten beim P370EM im Programm, ein Schelm wer böses denkt! :motz:
#25
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
anscheint ist bei dir ein Denkfehler eingetreten sich zu braten oder erkundigen wehre das beste was du machen kannst ,
wird nur das 670m Leistung von mir aus gesprochen und dankt deine Aktivitäten zieht sich das Thema über alle Bereiche (Thema Wechsel) und auch diese Bereich wo ausgerechnet Du das Ball hast und das spiele ich nicht mit jedoch ich auch Spiel-fähig bin
Zitat
das nicht jeder in FullHD und max Details zockt. Wenn dem so wäre, gäbe wohl keine Grafikkarten unterhalb des Performance Segment und keine Einsteiger-Gamer-Notebooks. Diese sind sicherlich nicht in der Lage BF3 in bester Qualität zu spielen

Einsteiger Gemar Notebook spielen im andere Preisklasse bei Clevo , und was für ein Design bietet Clevo an ? , wenn soll das nur bedingt Gamer Notebook sein dann soll er sich auch mindestens gut präsentieren und das Clevo 370/170/150 tut das nicht nach meine Meinung , aber habe mir P370 zugelegt weil Preis und Leistung stimmt , und das bei 1600 euro soll auch Pure Leistung sein ohne dem Schieberegler zu betätigen , aber wenn unerfahrene 1600 ausgeben tut und gleich sich auf wahre Qualität verzichten zu müssen, dann stellen sich auch fragen wieso? das ist doch P370EM SLI da muss alles gehen! , nach dem kauf wird dem Käufer auch klar das er so zusagen falsch investiert hat weil zb HawkForce liefert CrossFire 7970m für ~1670euro welche ist viel schneller und stabiler und mySN@schenker liefert crossfire welche hat nicht richtig funktioniert ob handelt sich um Einzelfall ist nicht nachvollziehbar,


und so weit ich erinnere mich im deine Test war auch 570er oder 670er dabei , sind bestimmt keine Test entstanden von spielen die nicht MGPU fähig sind ,
ich hab keine schmerzen was veröffentlichen wenn was nicht stimmt (Leistung, Qualität und so) so mit hellere und dunkle Bereiche stelle ich gleich vor.

und das Tandem von 670m ist auch leistungsfähig im manche Titel sagt noch lange nicht das das Leistung reicht für alle die sich am p722SLI interessieren , das soll auch angesprochen werden! , mehrere Tests beseitigen alle Unklarheiten.
#26
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Zitat vss;19883697
anscheint ist bei dir ein Denkfehler eingetreten sich zu braten oder erkundigen wehre das beste was du machen kannst ,
wird nur das 670m Leistung von mir aus gesprochen und dankt deine Aktivitäten zieht sich das Thema über alle Bereiche (Thema Wechsel) und auch diese Bereich wo ausgerechnet Du das Ball hast und das spiele ich nicht mit ob ich auch Spiel-fähig bin
das nicht jeder in FullHD und max Details zockt. Wenn dem so wäre, gäbe wohl keine Grafikkarten unterhalb des Performance Segment und keine Einsteiger-Gamer-Notebooks. Diese sind sicherlich nicht in der Lage BF3 in bester Qualität zu spielen
Einsteiger Gemar Notebook spielen im andere Preisklasse bei Clevo , und was für ein Design bietet Clevo an ? , wenn soll das nur bedingt Gamer Notebook sein dann soll er sich auch mindestens gut präsentieren und das Clevo 370/170/150 tut das nicht nach meine Meinung , aber habe mir P370 zugelegt weil Preis und Leistung stimmt , und das bei 1600 euro soll auch Pure Leistung sein ohne dem Schieberegler zu betätigen , aber wenn unerfahrene 1600 ausgeben tut und gleich sich auf wahre Qualität verzichten zu müssen, dann stellen sich auch fragen wieso? das ist doch P370EM SLI da muss alles gehen! , nach dem kauf wird dem Käufer auch klar das er so zusagen falsch investiert hat weil zb HawkForce liefert CrossFire 7970m für ~1670euro welche ist viel schneller und stabiler und mySN@schenker liefert crossfire welche hat nicht richtig funktioniert ob handelt sich um Einzelfall ist nicht nachvollziehbar,


und so weit ich erinnere mich im deine Test war auch 570er oder 670er dabei , sind bestimmt keine Test entstanden von spielen die nicht MGPU fähig sind ,
ich hab keine schmerzen was veröffentlichen wenn was nicht stimmt (Leistung, Qualität und so) so mit hellere und dunkle Bereiche stelle ich gleich vor.

Wer macht hier Themenwechsel nachdem er offensichtlich "sprachlos" ist? Lenkst du deswegen ab mit Zitaten älterer Beiträge?
Es gibt mehrere P370EM Tests mit unterschiedlichen VGAs, Interessenten können selbst entscheiden.
Es ist so spät, du schreibst so wirre, ich kann dir kaum noch folgen, das macht mich langsam kirre. ^^

Aber eins noch: Ich habe einen guten Vorsatz fürs neue Jahr 2013 für dich: Verzeih mySN. Verzeih mySN das Sie dir nicht den "Super-Rabatt-P370EM-Deal" angeboten haben. Komm drüber hinweg. Befreie dich von den bösen Gedanken. Du wirst sehen, es wird dir besser gehen wenn du nicht bei jeder Gelegenheit mySN mit HawkForce übertrumpfen musst. Geniese einfach dein neues Dasein als HawkForce-Crew-Member und den Vorteilen die du dadurch hast. Aus dem vermeintlich "schlechten" ist doch etwas gutes entstanden für dich ;) :fresse:

LG & gute Nacht :sleep:
#27
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat
Es gibt mehrere P370EM Tests mit unterschiedlichen VGAs

bitte zeig es mir 670m tandem zb bei GTA IV das erspart mir und anderem User die Schererei , und noch was wenn soll das weiter gehen auf deine regeln dann kann ich auch mich Offensiv einstellen , also lass das lieber .

noch was im deine Zitat fehlte Link http://www.hardwareluxx.de/community/f270/17-3-clevo-p370em-3-sli-cfx-gamer-notebook-2012-a-905506-25.html anscheint ist diese Link absichtlich weggeschnitten

künftige Zitate bitte vollständig zitieren[COLOR="red"]

---------- Post added at 03:14 ---------- Previous post was at 02:48 ----------

[/COLOR]
Zitat SFVogt;19883492



Natürlich wundert es mich nicht, das verschwiegen wird, das Max Pain 3 das Spiel auf NBC ist, bei welchem eine 670M auf "High" mit am schlechtesten abschneidet und die Einstellung "Mittel" bereits 70FPS liefert.



Hig ist unter DX11 und Mittel (normal) ist unter DX10 dass soll auch andere User raus finden weil ist nicht interessant für dich (Theoretiker und nichts weiteres), und das ist bei dir überall so , nimmt dir manchmal zeit und frag dich selber wieso ist das so ,


das SLI CF habe ich mal beschrieben :
Zitat
Nachteile von SLI CFx
sind meine Lieblingsspiele SLI CF fähig ? hier soll jede für sich eigene Profil erstellen zum hilfe kann Google kommen,
GTA IV unterstützt auch nicht mal CF und SLI , und trotz GTA profil für SLI fuzt nicht ,
#28
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Guten Tag mein Bester :)

Zitat vss;19883927
bitte zeig es mir 670m tandem zb bei GTA IV das erspart mir und anderem User die Schererei , und noch was wenn soll das weiter gehen auf deine regeln dann kann ich auch mich Offensiv einstellen , also lass das lieber .

Schreib doch einfach mal den Tester "Andi [HWLUXX]" des 670M SLI P370EM an und frag warum er das Review nicht deinen Wünschen entsprechend gestaltet hat. Dann kannst du ihn gleich belehren, was er beim nächsten mal besser zu machen hat :rolleyes:

Edit: Mit dieser Sammlung an P370EM Tests in unterschiedlichen Konfigurationen, können Interessenten sicherlich Vergleiche anstellen und abwägen, welche Ausstattung für die eigenen Bedürfnisse oder Geldbörse passt:

13.12.12 hardwareluxx.de = Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 670M im SLI
Zitat
Die Leistung unserer Testkonfiguration ist über jeden Zweifel erhaben. Die beiden GeForce GTX 670M bieten ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis und hohe Frameraten in allen Lebensbereichen. Die Kombination steckt aktuell alle Single-GPUs in die Tasche und ist sogar noch günstiger. Was will man mehr? Auch der eingesetzte Core i7-3630QM und die neue Samsung SSD 840 können punkten, sodass wir dem XMG P722 in der uns vorliegenden Konfiguration eine Top-Leistung attestieren können.



28.11.12 notebookcheck.com = Test Deviltech HellMachine Notebook
Zitat
Mit der 17-zölligen HellMachine verkauft Deviltech ein ungemein schnelles Desktop-Replacement. Dank Quad-Core-CPU (Ivy-Bridge-Generation) und zwei Gaming-Grafikkarten (Kepler-Architektur) überholt das Notebook nahezu alle Kontrahenten. Auch das Gehäuse macht insgesamt eine gute Figur. Neben dem beleuchteten Keyboard hat es uns vor allem die üppige Anschlussausstattung angetan (4x USB 3.0!). Das hochwertige Non-Glare-Panel, die ordentliche Soundqualität und die recht kühlen Oberflächen sind weitere Pluspunkte. In den Kategorien Lautstärke, Akkulaufzeit, Touchpad und Energieverbrauch bekleckert sich die Höllenmaschine dagegen nicht unbedingt mit Ruhm. Aufgrund des hohen Gewichts (rund vier Kilogramm) und des dicken 300-Watt-Netzteils ist der 17-Zöller vornehmlich für den stationären Betrieb gedacht.



12.11.12 hardwareheaven.com = Schenker XMG P722 Gaming Laptop Review
Zitat
As far as performance goes the system scores well across the board, the screen for example with its matte finish preferable to high gloss (reflective) alternatives, the clarity also impressive. An above average sound system is also present and power/thermal readings as well as noise levels were also good for the system class. Platform tests were also good, the system scoring well on CPU, SATA, USB and memory tests (though we would have liked to see 1866Mhz modules installed). Where the P722 really excels though is in gaming tests. It was great to see the latest Need for Speed and Borderlands 2 run at their maximum detail levels. The real highlight was the system's ability to play Crysis 3 at High settings which looked fantastic. Here is a reminder of how good it looks on the P722



29.10.12 hardwareluxx.de = Test: Hawkforce Luna P370 - AMD Radeon HD 7970M im Doppelpack
Zitat
Clevo hat bei seinem neuen Barebone P370, auf dem das Luna P370 aufbaut, vieles richtig gemacht. Das Case besitzt ein klassisches Design, das zwar nicht ausgesprochen modern wirkt, aber ohne Frage das Zeugs zum Evergreen hat. Anders als viele Konkurrenz-Produkte kann man unseren Testkandidaten sicherlich auch noch in einigen Jahren gut anschauen. Die Materialwahl weiß zu gefallen, denn der Mix aus Soft-Touch-Lack (auch wenn Alienware hier noch immer die Referenz ist) und Edelstahl im Bereich des Deckels bzw. der Handballenauflage kann ohne Frage gefallen. Die Verarbeitungsqualität kann ebenso überzeugen. Klar ist aber, dass ein Gerät, das zwei der aktuell schnellsten GPUs aufnehmen kann, natürlich alles andere als klein und handlich ist. Mit einem Gewicht von knapp 4 kg und einem 17-Zoll-Gehäuse ist das P370 im Grunde genommen aber handlicher als viele Konkurrenten.



05.10.12 pcmag.com = Eurocom Scorpius Review
Zitat
The oft used saying "you get what you pay for" is particularly true in the case of the Eurocom Scorpius. What you get for your $5,297 is the fastest mobile processor available, not one but two of the fastest Nvidia graphics cards on the market, a gorgeous HD display, Blu-ray reading and writing capabilities, and a multi-color backlit keyboard. It may be heavy, and it may not be the flashiest gaming rig out there, but when it comes to sheer graphics horsepower, nothing else comes close. That's why it replaces the Alienware M18x as our Editors' Choice for high-end gaming laptops



05.09.12 notebookcheck.net = Review Clevo P370EM Barebones Notebook
Zitat
Compared to the old X7200 Barebone, the chassis manufacturer Clevo makes a big step forward. Thanks to the lack of a desktop CPU, the P370EM boasts a more compact cooling solution, which allows for a slimmer and lighter chassis. The XMG P722 PRO is still not particularly portable though. Depending on the equipment, the 17-inch notebook weighs about four kilograms. The high-end notebook is primarily suited for stationary use.



28.08.12 notebookreview.com = Eurocom Scorpius (Clevo P370EM) Review
Zitat
The P370EM is a step in the right direction in terms of overall design and is welcome departure from Clevo's traditional "boring" notebook appearance. That said, the P370EM still follows the long-standing Clevo practice of emphasizing performance over fit and finish. The P370EM might deliver some of the best-in-class benchmark scores among 17-inch gaming and multimedia notebooks, but Clevo (and Eurocom) have a long way to go if they want to surpass the build quality and appearance of the Alienware M17x or HP ENVY 17 notebooks.



28.08.12 notebookcheck.com = Test Schenker XMG P722 PRO (Clevo P370EM) Notebook
Zitat
Im Vergleich zum alten X7200 Barebone macht Gehäuse-Hersteller Clevo einen großen Schritt nach vorne. Dank des Verzichts auf einen Desktop-Prozessor kann das P370EM mit einer kompakteren Kühllösung aufwarten, die ein flacheres und leichteres Chassis ermöglicht. Sonderlich transportabel ist das XMG P722 PRO aber dennoch nicht. Je nach Ausstattung wiegt der 17-Zöller über vier Kilogramm. Das High-End-Notebook eignet sich primär für den stationären Betrieb.



15.08.12 notebookinfo.de = Test: Schenker XMG P722 - Schnellstes Notebook der Welt
Zitat
Mehr High-End geht nicht! Ein Performance-Monster wie das Schenker XMG P722 richtet sich an kompromisslose Gamer oder professionelle Anwender welche maximale Leistung gern unabhängig vom Standort abrufen wollen und das nötige Kleingeld mitbringen. Für den stolzen Kaufpreis bekommt man immerhin zwei ebenbürtige High-End Desktop Systeme. Die brutalen Komponenten werden ansprechend gekühlt, das Vorserien-Display hinterlässt einen guten Eindruck und das Chassis ist solide. Die Ausstattung wurde um Sicherheitsfeatures wie TPM und Fingerabdruckscanner ergänzt und auch die Eingabegeräte sind hochwertig. Mit dem XMG P722 kauft man somit keine Katze im Sack.



15.08.12 hardwareluxx.de = Test: Schenker Notebooks XMG P722 - GTX 680M im SLI
Zitat
Alles in allem ist das Schenker Notebooks XMG P722 ein High-End-Gaming-Notebook, wie es im Buche steht. Es ist kompromisslos, unvernünftig und schlichtweg sauschnell. Da ist ein Excellent-Hardware-Award reine Formsache. Da uns aber auch die weiteren Features sehr gut gefallen haben, ist das P722 auch einen Blick für Anwender wert, die auf den Preis achten müssen, denn Schenker bietet wie gewohnt eine breite Palette an Komponenten an.



Zitat
noch was im deine Zitat fehlte Link http://www.hardwareluxx.de/community/f270/17-3-clevo-p370em-3-sli-cfx-gamer-notebook-2012-a-905506-25.html anscheint ist diese Link absichtlich weggeschnitten

künftige Zitate bitte vollständig zitieren

Den Link hat es leider nicht mit kopiert, als ich dein uneditierten Original-Beitrag aus einem anderen Browser kopiert habe. Aber du hast noch Platz in deiner Signatur, falls dir der Link soo wichtig ist :rolleyes:


Zitat
[COLOR="red"]---------- Post added at 03:14 ---------- Previous post was at 02:48 ----------[/COLOR]

Hig ist unter DX11 und Mittel (normal) ist unter DX10 dass soll auch andere User raus finden weil ist nicht interessant für dich (Theoretiker und nichts weiteres), und das ist bei dir überall so , nimmt dir manchmal zeit und frag dich selber wieso ist das so ,

Ohne DX11 auf dem PC sieht Max Payne 3 ja aus wie Super Mario auf dem Game Boy. Ich entschuldige mich für das weglassen dieser Information. Wie du GTA4 trotz aller Mods nur mit DX9 erträgst :rolleyes:

Max Payne 3 Tweak Guide auf geforce.com - Grafikvergleich: Max Payne 3 DX11 versus Max Payne 3 DX10


Zitat
das SLI CF habe ich mal beschrieben :
Nachteile von SLI CFx
sind meine Lieblingsspiele SLI CF fähig ? hier soll jede für sich eigene Profil erstellen zum hilfe kann Google kommen,
GTA IV unterstützt auch nicht mal CF und SLI , und trotz GTA profil für SLI fuzt nicht ,

Danke das du die Begründung lieferst, warum du die ganze Zeit so auf GTA4 rumreitest. Es ist natürlich auch wieder ein Szenario bei welchem die 670M bzw 670M SLI besonders schlecht dasteht, weil sie keine 28nm High-End VGA ist und SLI nicht unterstützt wird. Das GTA4 den Ruf hat, ein schlechte unangepasste Konsolen-Portierung zu sein, was auf Notebooks eher zum tragen kommt als auf vergleichsweise leistungsstärkeren und günstigeren Desktops, ist deiner Sache hier ja nicht dienlich :rolleyes:
#29
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1445
Glaubt ihr wirklich, dass sich irgendwer diese Textwüsten durchliest? Tauscht doch einfach eure Handynummern aus und teilt uns das Ergebnis mit...
#30
Registriert seit: 17.12.2012

Matrose
Beiträge: 0
hello,
I read a lot of spam on this topic, Teamate contains very little about the message the performance, are easier to read if the thread contained the information about the performance and not any private arguments and slander,
VSS thank for little tips you mentioned in this topic sometimes hard to distinguish yourself where is the line marketing and reality,
SFVogt whether it is possible to make a test 670mSLI that are listed in the following link? , Made available links that you do not include information that interests me
I will say that in the basic configuration 670mSLI price is really attractive
missing a test battery and Single SLI, SLI performance / single GPU / CAD Benchmark and other

written via Translator
I greet

Review: Professional GPUs – Nvidia vs AMD 2011 | CG Channel


un ,
It leaves the user has to provide assistance alone, already I read about it here, and by writing criticism can meet with a dynamic response, so 670mSLI and the question whether it is more efficient than 680m/7970m?
670m SLI base price
7970m base price
680m base price
P370
thanks for the reply
provided if there is a test in which a 670m spot in the results can locate 670mSLI?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schenker Technologies XMG P505 Pro mit GeForce GTX 970M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MSI_GT72/SCHENKER_P505_TEASER_KLEIN

Gemeinsam mit dem Start der neuen NVIDIA-High-End-Grafikkarten in Notebooks geht auch der Start der neuen Clevo-Barebones einher. Nachdem wir die GeForce GTX 970M im neuen Schenker Technologies XMG P505 Pro bereits komplett durchgetestet haben, dürfen wir heute auch den eigentlichen Test zu... [mehr]

MSI GT72 Dominator Pro mit GTX 880M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MSI_GS60/MSI_GT72_TEASER_KLEIN

Den Weg, den MSI mit den letzten Modellen der GS-Serie bei seinen Gaming-Notebooks eingeschlagen hat, führt der in Taiwan ansässige Hersteller nun auch bei seiner GT-Serie fort. Das neue GT72, das uns für einen Test in der Maximalausstattung mit GeForce GTX 880 und einem Multi-SSD-Setup... [mehr]

MSI GT72 mit GeForce GTX 980M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MSI_GT72_980/MSI_GT72_980

Es ist gerade einmal ein paar Wochen her, dass wir das MSI GT72, die aktuelle Gaming-Speerspitze der Taiwaner im ausführlichen Test hatten. Seitdem hat NVIDIA allerdings seine Top-GPUs erneuert, sodass MSI schnell ein Update nachgeschoben hat und uns so das erste Gaming-Notebook mit der neue... [mehr]

Schenker Technologies XMG P304 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SCHENKER_P505/SCHENKER_P304_TEASER

Vor ziemlich genau einem Jahr hatten wir das Schenker Technologies XMG P303 im Test. Jetzt muss Schenkers 13-Zöller in der aktualisierten Variante P304 noch einmal antreten, allerdings unter völlig anderen Vorzeichen, denn einzig das Gehäuse erinnert noch an die erste Version. Ansonsten wurde... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_NITRO_TEASER_KLEIN

Das Multimedia-Notebook ist die graue Maus unter den mobilen PCs. Während Gaming-Systeme mit ihrer hohen Leistung und Ultrabooks mit ihrer guten Laufzeit für Aufmerksamkeit sorgen, landen die Alleskönner meist irgendwo im Mittelfeld - Schlagzeilen produziert man so nicht. Doch mit der neuen... [mehr]

Lenovo Yoga 3 Pro mit Intel Core M im Test (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/YOGA3_TEASER

Mit dem neuen Core M läutet Intel den Start der Broadwell-Generation ein. Verbraucher sollen dabei vor allem von noch dünneren Notebooks und Tablets profitieren, gleichzeitig soll aber auch die Effizienz auf neues Niveau gehoben werden. Ob die neue Prozessorfamilie all diese Versprechen einhält,... [mehr]