> > > > Test: Seasonic TFX 350W

Test: Seasonic TFX 350W

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Seasonic TFX 350W

seasonic tfx350 teaser Das Interesse an möglichst kompakten PC-Systemen hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt, sodass sich auch immer mehr Netzteilhersteller dazu entschließen, entsprechend kleine Netzteile herauszubringen. Insbesondere ist erfreulich, dass jetzt immer mehr "Premium-Features" aus dem ATX-Bereich auch die bislang "weniger entwickelten" TFX/SFX-Netzteile erreichen. Vor einigen Monaten hat Seasonic sein Portfolio mit dem TFX 350W entsprechend aufgewertet. Neben einer in diesem Bereich sehr guten 80PLUS-Gold-Effizienz hat das TFX 350W auch abnehmbare Kabel und eine hohe Qualität mit an Bord.

Im Bereich der klassischen ATX-Netzteile begann die Entwicklung schon vor vielen Jahren. Auf der technischen Seite wurde die Effizienz der Netzteile immer weiter vorangetrieben, was sicher auch ein Verdienst des 80PLUS-Systems ist und dessen Einfluss auf die Marketingabteilungen der Netzteilhersteller. Neben der Effizienz wurde aber auch die Qualität der Ausgangsspannungen immer weiter vorangetrieben, sodass heute bei Markennetzteilen eigentlich keine "schwarzen Schafe" mehr zu finden sind.

Eine andere Seite der "Evolution" der ATX-Netzteile betraf Optik und Ausstattung. Gut, die Casemodding-Ära mit Chrome-Look, blinkenden Lichtern und beleuchteten Lüftern war sicher keine Sternstunde in dem Bereich, aber danach entwickelte sich - zumindest im Premium-Segment - ein Trend hin zu einem hochwertigen, aber schlichten Design, was ohne Frage mit den Designtrends im Gehäusebereich zusammenhängt. Mittlerweile ist es für viele Kunden klar, dass Optik von Gehäuse und Netzteil irgendwie zueinander passen sollten. Eine weitere Schiene der Entwicklung ist im Bereich der Ausstattung zu sehen, denn mittlerweile bietet die überwiegende Mehrheit der Premium-Netzteile auch ein teil- oder voll-modulares Kabelmanagement.

se08s 
Das Seasonic TFX 350W

Bei den SFX/TFX-Netzteilen scheint sich jetzt auch Ähnliches abzuspielen. Bislang wurden sie meist in kompakten Office-Rechnern eingesetzt, wo die Attribute "grau" und "ausreichend effizient" völlig genügten. Beim Einsatz im schicken HTPC-System sind die Anforderungen natürlich höher. Es wird - in manchen Anwendungen - eine höhere Leistungsfähigkeit benötigt, aber gleichzeitig sollen Effizienz und indirekt darin resultierend auch die Lautstärke stimmen.

Seasonic ist nicht der erste Premium-Hersteller, der hier mit guter Technik und hoher Effizienz aufwarten kann, aber das TFX 350W dürfte in diesem äußerst überschaubaren Markt sicher ein gutes Standing haben. Bei den TFX-Netzteilen gibt es mit dem be quiet! TFX Power 2 300W eigentlich nur einen direktvergleichbaren Konkurrenten. Das Seasonic TFX 350W bietet natürlich etwas mehr Leistung, ist aber mit einem Marktpreis von ca. 90 Euro gute 50% teurer als das be quiet!. Allerdings gibt es von Seasonic für ebenfalls ca. 60 Euro unter der gleichen Modellnummer SS-350TGM noch eine Standardversion im grauen Stahlblech-Design, bei der auch abnehmbare Kabel und 80PLUS Gold an Bord sind, es aber Abstriche bei Garantieleistungen und Anschlüssen (kein PCI-Express, nur 4-Pin) zu beachten gilt.

Hier die Fakten des Seasonic TFX 350W in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

Seasonic
TFX
350W

Modell TFX 350
Straßenpreis ca. 90 Euro
Homepage www.seasonicusa.com
Leistungswerte
+3,3V  12 A
+5V  16 A
+12V

 18 A
 18 A

+5Vsb  2 A
-12V  0,3 A
Leistung 12V  348 W
Leistung 3,3V & 5V  80 W
Gesamtleistung  350 W
Anschlüsse
ATX  24(20+4)-Pin
EPS/12V/CPU  1x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 1 / 0
SATA  4
4-Pin Molex  2
Floppy  1
Features
Effizienz  80PLUS Gold
Maße (LxBxH)  175 x 85 x 65 mm
Lüfter  80 mm (kugelgelagert)
Kabelmanagement  ja, voll-modular
Herstellergarantie  5 Jahre
Besonderheiten  semi-passive Lüfterregelung

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das Seasonic TFX 350W näher vor.