> > > > Vier Einsteiger-Netzteile mit 500W im Test

Vier Einsteiger-Netzteile mit 500W im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Die Entscheidung zwischen den vier getesteten Modellen fällt schwer, denn alle vier haben ihre Stärken und Schwächen. Alle vier bieten eine für diese Preisklasse gute Effizienz und konnten in unserem Test auch qualitativ einen guten Eindruck hinterlassen.

Das be quiet! Pure Power L8 500W kann technisch überzeugen und bietet mit knappen Vorsprung auch den leisesten Betrieb. Seine Ausstattung mit Anschlüssen und der dreijährigen Herstellergarantie ist angemessen und auch von der Effizienz kann es gut mithalten, sodass sich ein sehr ausgewogenes Bild ergibt.

Das Cooler Master G450M hingegen liegt im Bereich Effizienz und Ausstattung klar vorne. Modulares Kabelmanagement und fünf Jahre Garantie sind für ein Gerät dieser Klasse wirklich beachtlich. Vom Preis her liegt es, da es 50 Watt weniger mitbringt, letztendlich auf dem Niveau des be quiet! oder Fractal Design. Mit seiner Geräuschentwicklung positioniert es sich auch im angenehmen Bereich. Einen weiteren Teilsieg kann das G450M in der Kategorie der Ripple-Noise-Spannungen erringen, wo es locker mit Geräten deutlich höheren Klassen mithalten kann, was u.a. daran liegt, dass es sekundärseitig modernere Technologien verwendet. Letztendlich fordert der vergleichsweise niedrige Preis auch seinen Tribut, was sich z.B. an den verwendeten Kondensatoren der günstigen China-Kategorie erkennen lässt. Auch die späte Abschaltung bei Überlast auf 12 Volt hat uns weniger gefallen.

Das EVGA 500B tritt als knapp günstigstes Netzteil im Test an, bietet aber im Wesentlichen die gleiche Ausstattung wie die Mitbewerber. Auch von der Performance und Lautstärke her liegt es auf gleichem Niveau. Seine Ausgangsspannungen sind stabil, es bietet sogar die nominal höchste Leistungsfähigkeit auf 12 Volt im Testvergleich. Insgesamt stellt das EVGA 500B auch ein gutes Paket dar, welches Qualität mit relativ niedrigem Preis verbindet.

Das Fractal Design Integra R2 500W kann durch seine Optik punkten, die durch den weißen Lüfter abhebt und naheliegender weise gut auf die hauseigene Palette von Gehäusen abgestimmt ist. Im Bereich Ausstattung hat das Integra R2 500W etwas das Nachsehen, denn es stehen nur ein PCI-Express-Stecker sowie auch weniger Peripherie-Anschlüsse als bei der Konkurrenz zur Verfügung. Im Betrieb ist es ähnlich leise, bietet eine ebenfalls gute Regelung der Ausgangsspannungen sowie durchschnittliche Ripple-Noise-Spannungen.

 

titel01s 
Vier überzeugende Vertreter der 500-Watt-Klasse.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass von den vier Netzteilen das Cooler Master G450M sich aufgrund Ausstattung, Effizienz und Ripple-Noise-Performance noch am ehesten vom Rest abheben kann. Mögliche Bedenken wegen der günstigeren Kondensatoren sollten durch die 5 Jahre Garantie gemildert werden. Das Pure Power L8 500W stellt eine der günstigsten Möglichkeiten dar, sich ein be quiet! im Rechner zu verbauen. Angesichts der guten Performance ist das sicher eine Überlegung wert. Das EVGA 500B bietet ebenfalls eine sehr gute Allround-Performance, noch dazu etwas günstiger als die Mitbewerber. Das Fractal Design Integra R2 500W ist ebenfalls ein solides Netzteils, welches aber eher mit seiner Optik als seiner Ausstattung punkten kann.

 

Positive Punkte bei dem be quiet! Pure Power L8 500W

  • ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze)
  • gute Leistungsfähigkeit
  • stabile Ausgangsspannungen
  • leiser Betrieb
  • 3 Jahre Garantie
  • günstiger Preis

Negative Punkte bei den be quiet! Pure Power L8 500W

  • -

 

Positive Punkte bei dem Cooler Master G450M

  • gute Effizienz (80PLUS Bronze)
  • stabile Ausgangsspannungen mit sehr geringen Ripple-/Noisespannungen
  • modulares Kabelmanagement
  • 5 Jahre Garantie
  • sehr günstiger Preis

Negative Punkte bei den Cooler Master G450M

  • günstige Kondensatoren
  • Überstromschutz auf 12 Volt nicht optimal umgesetzt

 PL Cooler Master G450M

 

 

Positive Punkte bei dem EVGA 500B

  • ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze)
  • hohe Leistungsfähigkeit
  • stabile Ausgangsspannungen
  • 3 Jahre Garantie
  • sehr günstiger Preis

Negative Punkte bei den EVGA 500B

  • -

  

Positive Punkte bei dem Fractal Design Integra R2 500W

  • ordentliche Effizienz (80PLUS Bronze)
  • gute Leistungsfähigkeit
  • stabile Ausgangsspannungen
  • 3 Jahre Garantie
  • Optik

Negative Punkte bei den Fractal Design Integra R2 500W

  • geringere Anschlussmöglichkeiten

 

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 23.11.2009
Treppe rauf 2te Tür links
Oberbootsmann
Beiträge: 837
Interessanter Test
Aber das eVGA NT wird in der Überschrift als Termaltake tituliert...

Und ist euch mal die Extreme Ähnlichkeit der Netzteile von eVGA und BeQiet aufgefallen?
Be Quiet
eVGA
Der einzige Unterschied den ich erkennen kann, neben geringen Kühler- und Klebe Änderungen, ist die Filterspule oben rechts neben der 2 Farbig gewickelten und die Fehlenden Kondensatoren links am Rand beim eVGA NT.
da scheinen eVGA und BeQuiet beim gleichen Hersteller eingekauft zu haben nur hat eVGA wie die Tests zeigen die Filterung und Glättung der Spannungen etwas beschnitten um Geld zu sparen...
#2
customavatars/avatar203473_1.gif
Registriert seit: 21.02.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 155
Ihr gebt dem mit Abstand schlechtesten Netzteil einen Preis-Leistungs-Award? Dafür das der Hersteller die wichtigste versprochene Schutzschaltung nicht mitliefert sollte man ihn ordentlich zur Rechenschaft ziehen und nicht noch auszeichnen!

@Captcha294: Ja die Ähnlichkeit ist mir auch aufgefallen, selbst die Schriftfarbe ist genau gleich.
#3
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2127
Zitat chiller222;21880446
Ihr gebt dem mit Abstand schlechtesten Netzteil einen Preis-Leistungs-Award? Dafür das der Hersteller die wichtigste versprochene Schutzschaltung nicht mitliefert sollte man ihn ordentlich zur Rechenschaft ziehen und nicht noch auszeichnen!

@Captcha294: Ja die Ähnlichkeit ist mir auch aufgefallen, selbst die Schriftfarbe ist genau gleich.



Die Schutzschaltung ist vorhanden, springt nur relativ spät ein. Und da ist für jeden das "spät" als anders zubetrachten. Und alleine wegen diesem Punkt soll es das mit Abstand schlechteste Netzteil sein? Ich bitte dich..
#4
customavatars/avatar154359_1.gif
Registriert seit: 28.04.2011
Braunschweig
Matrose
Beiträge: 35
500W soll Einsteiger-Klasse sein? Das reicht doch für Highend-Grafikkarten...
Oder was bedeutet Einsteiger?
#5
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2324
Ich glaube "Einsteiger-Klasse" richtet sich nach dem Preis und nicht nach der Leistungsfähigkeit.

Daran gemessen sind nämlich alle 4 NTs auf einem ähnlichen Niveau.
#6
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4516
Mich wundert, dass das L8 getestet wurde obwohl das Systempower 7 mit 500W sowohl etwas günstiger als auch effizienter (hat ja immerhin 80+ silver) sein sollte.
#7
customavatars/avatar159160_1.gif
Registriert seit: 25.07.2011
aka Legacyy
Flottillenadmiral
Beiträge: 4869
Warum wurde eigentlich nur so n Mist gegen das L8 getestet?

Da wären ein LC9550, Cougar A450 oder Super Flower HX450W doch um einiges besser gewesen...
#8
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 6323
1. drei mal HEC; ein mal CWT.
2. L8 und EVGA mehr oder minder Baugleich
3. Fractal nutzt noch alte Plattform.
4. Auch hier findet man den Single Rail Bullshit, der eigentlich nur dem Hersteller nutzt, der dadurch ein paar Cent in der Herstellung sparen kann (Widerstände + teurerer Protection IC).
Dazu noch irgendein vollkrasses Marketing, dass das Abhanden sein von Schutzschaltungen als Vorteil deklariert...
#9
customavatars/avatar203415_1.gif
Registriert seit: 19.02.2014
Düsseldorf
Matrose
Beiträge: 16
Ich habe selber das EVGA Netzeil in meinem PC und ich bin sehr zufrieden, vor allem, da der Lüfter extrem leise ist. Vielleicht kommt später noch ein anderes, aber bis jetzt alles gut.
#10
customavatars/avatar4842_1.gif
Registriert seit: 04.03.2003
Im besseren Berlin
Bootsmann
Beiträge: 576
Ich weiß nicht.
Beim NT zu knausern ist irgendwie Dubsteep im Minenfeld...

Lieber 20€ draufgelegt und 80 PLUS Gold, modulare Kabel, 5 Jahre Garantie...
-> Sea Sonic G-Series G-450
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!