> > > > ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

asus mg28 teaserASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser Test.

Hohe Auflösungen stehen kurz vor ihrem endgültigen Durchbruch. Das hängt einerseits damit zusammen, dass entsprechende Monitore immer ausgereifter und günstiger werden, auf der anderen Seite aber auch die Grafikkarten immer schneller werden, sodass es immer bezahlbarer wird, die UHD-Auflösung mit ansprechenden Frameraten zu versorgen. Wer also auf eine gehobene Bildschärfe großen Wert legt, der kann neben den aktuell beliebten 34-Zöllern im 21:9-Format auch einen Blick auf das UHD-Segment, dann logischerweise im 16:9-Format, werfen.

In der Regel wird dieser Bereich von Allround- und Multimedia-Monitoren dominiert, reinrassige Gaming-Geräte gibt es zwar durchaus, sie stellen aber doch eher die Nische dar. Eines der für den Spielebetrieb gedachten Gerät ist der ASUS MG28UQ, der zwar auf das ROG-Label verzichtet, aber doch mit zahlreichen Gaming-Features, einer angepassten Optik und nicht zuletzt einer schnellen Reaktionszeit aufwarten soll. Mit von der Partie ist auch AdaptiveSync, sodass Tearing-Effekte beseitigt werden. Das von ASUS eingesetzte Panel basiert auf der TN-Technik, besitzt aber eine 10-Bit-Farbverarbeitung. Man darf also gespannt sein, wie gut die Bildqualität in der Praxis ausfällt.

Aktuell wird der 28-Zöller für rund 470 Euro in unserem Preisvergleich gelistet. Der erst kürzlich getestete LG 27UD88-W ist mit seinen 700 Euro beispielsweise ein gutes Stück teurer, besitzt dafür aber auch ein IPS-Panel und einen Typ-C-Anschluss.

Spezifikationen des ASUS MG28UQ in der Übersicht
Straßenpreis: ca. 466 Euro
Garantie: 2 Jahre 
Homepage: www.asus.de
Diagonale: 28 Zoll 
Krümmung x
Gehäusefarbe: Schwarz, Rot
Format: 16:9 
Panel: TN-Panel 
Look up Table: 10 bit
Glare-Optik: nein 
Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel 
Kontrastwert: k.A.
Helligkeit: max. 330 cd/m² 
Reaktionszeit: 1 ms 
Wiederholfrequenz: AdaptiveSync: Maximal 60 Hz
Blickwinkel: horizontal: 170°
vertikal: 160° 
Anschlüsse:

1x DisplayPort-Eingang
3x HDMI
2x USB 3.0
1x 3,5 mm Klinke

HDCP: ja
Gewicht: 4,7 kg 
Abmessungen (B x H x T): 660 x 416 x 67,4
Ergonomie: Höhenverstellung: 155 mm
Neigung: -5° - 20°
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: VESA-Standard (100 x 100 mm)
integrierte Lautsprecher: ja
Netzteil: intern 
Sonstiges: Adaptive-Sync (40-60 Hz), 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (43)

#34
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 14988
Das hat mit Rechtschreibung nicht viel zu tun da oben.

Da fehlt alles - Rechtschreibung, Orthografie, Interpunktion, Sinneinheiten.

Grausam - das kann man keinem zumuten.

Frag mich eher, wie du durch Leben kommst, ohne deine eigene Sprache zu beherrschen.

Wie schreibt du eine Bewerbung?

Junge, straff dich mal bissel. Dein Gewurste da oben ist einfach nur völliger Murks.
#35
Registriert seit: 04.04.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 986
Zitat angelsdecay;24805742
Echt arm so auf Rechtschreibung zu pochen
Wenn ihr nicht denken Könnt keine Hintergrund Infos habt
Zudem noch Probleme Sätze OHNE Satzzeichen zu lesen. Na dann Prost, ich frage mich dann wie ihr durch den Alltag kommt.


Ich möchte mal behaupten, dass ich ohne nötige Rechtschreibfähigkeiten bereits meinen Job los wäre.
Ich weiß ja nicht was du machst aber in 98% der Jobs braucht man nunmal sowas wie Interpunktion und korrekte Rechtschreibung...

Back to Topic: für 130€ weniger würe ich den nehmen, aber 500€ finde ich überzogen.
#36
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Leute.... bitte :btt:

Jeder der mehr will und wo Geld keine Rolle spiel, kann sich gerne den UltraSharp UP3017Q besorgen sobald er verfügbar ist.
Wer das nicht will muss ich halt zwischen TN, IPS und VA entscheiden. Hier kann man dann die Technik wählen die am besten zu den persönliche Bedürfnissen passt.
Viele sind auch mit TN zufrieden.
#37
Registriert seit: 27.08.2014

Obergefreiter
Beiträge: 120
Scheinbar ist das HW-Forum doch nur ein kindergarten.
#38
customavatars/avatar86297_1.gif
Registriert seit: 02.03.2008
Großherzogtum Baden
Vizeadmiral
Beiträge: 7817
War das jetzt im Bezug auf die Rechtschreibung oder die Kommentare?

Bezüglich der Rechtschreibung finde ich die Kritik schon in gewisser Art und Weise angemessen - da geb ich mir persönlich mit der Rechtschreibung selbst in englischsprachigen Foren mehr Mühe?!
#39
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 14988
Zitat xhamster;24810051
Scheinbar ist das HW-Forum doch nur ein kindergarten.


Sagt einer mit dem Namen ... *hust* ... .com
#40
customavatars/avatar199762_1.gif
Registriert seit: 03.12.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2256
JoxD
Meine ich achte auch kaum drauf wenn ich in Foren unterwegs bin aber halbwegs verständlich sollte es schon sein.
#41
customavatars/avatar225237_1.gif
Registriert seit: 26.07.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 460
Zitat xhamster;24802369
Für 200-300 Euro hat man früher auch nur Mitelmäßige Massenware bekommen, gute Displays haben schon vor Jahren einige Euro mehr gekostet. Man darf halt auch nicht den überteuerten Gaming Schrott von Asus (und Acer) als Standard nehmen.


Bitte? Asus Rog ist das beste was es an 144hz wqhd monitor gibt, sry ist aber halt so.
#42
customavatars/avatar218037_1.gif
Registriert seit: 06.03.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 202
Zitat Tabantel;24811713
Bitte? Asus Rog ist das beste was es an 144hz wqhd monitor gibt, sry ist aber halt so.


Kann ich teilweise bestätigen - hängt eben vom Spiel ab.

Hatte in den letzten Jahren mehrere Monitore:
-> BenQ XL2720T
-> Dell u2913wm
-> Asus PB279Q
-> Acer Predator X34
-> Asus Rog Swift PG278Q

Hängen geblieben bin ich bei den letzten 2. Fürs Arbeiten im Dual-Monitor-Setup, für Games je nach Genre: LoL/Overwatch am PG278Q. Spiele mit Aussicht wie "Witcher 3" am X34.

Habe den PG278Q 2x tauschen müssen, um ein zufriedenstellendes Exemplar zu bekommen - jetzt kann ich mich aber auch pingelig nicht mehr beschweren (kein Leuchten an den Kanten/Rändern mehr, ...). Halte auch immer die Augen offen nach technischen Weiterentwicklungen / Verbesserungen - aber mir wär bis dato für diese Anwendungsfälle keine bessere Option bekannt.
#43
Registriert seit: 25.10.2015

Matrose
Beiträge: 1
@Hardwareluxx erstens sollte man TN-Panels nicht immer mit IPS-Panels vergleichen, da sie eigentlich überhaupt nicht dafür gedacht sind die gleichen Eigenschaften zu besitzen. Zweitens: Wirklich Leute "...leider nicht mehr als 60Hz...". Was soll das denn heißen? Sollen wir jetzt alle schon mit 144Hz 4K Ultra spielen oder was? Wenn es "nur 30Hz" wäre, könnte ich das ja noch nachvollziehen (wobei mein Dell P2815Q auch mit 30Hz bei 4K toll aussieht), aber bei 60Hz ist kein "nur" angebracht.

Und an die Kommentar-Sektion: Leute das ist das Internet, was erwartet ihr? Rechtschreib-Wunder?

Was die Leute heutzutage für Erwartungen haben... "ts ts ts"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]