> > > > Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming im Test

Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming im Test

gigabyte 980ti logoEs gibt sicherlich nur noch wenige Modelle der GeForce GTX 980 Ti, die wir uns nicht angeschaut haben. Zu den interessanteren gehört sicherlich die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming, denn Gigabyte gehört zu den Premium-Partnern bei den NVIDIA-Grafikkarten und spielt in Sachen Stückzahlen für Deutschland auch keine zu vernachlässigende Rolle. Auch für die aktuelle NVIDIA-Generation (und sicherlich auch für alles Neue, was von AMD kommen wird) setzt Gigabyte das "G1 Gaming"-Branding fort. Als Kühler kommt eine überarbeitete Version des "Windforce"-Kühlers zum Einsatz, den wir uns im Verlauf dieses Artikels genauer anschauen wollen. Kann Gigabyte mit der GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming mit der starken Konkurrenz aus dem Hause ASUS, MSI und Co. mithalten?

Zwei Varianten der GeForce GTX 980 Ti bietet Gigabyte an. Das weniger interessante Referenzmodell wollen wir dabei etwas außer Acht lassen, denn mit der GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming bietet Gigabyte ein komplettes Custom-Design an, das in allen Bereichen, bis hin zur Kühlung abgeändert wurde. Dabei will Gigabyte seinen potenziellen Kunden aber keinesfalls einen Aufpreis von 50 oder 75 Eure zumuten und setzt sein High-End-Modell ab 725 Euro preislich niedrig an.

Architektonische Eckdaten

NVIDIA setzt bei der GeForce GTX 980 Ti auf den aktuell zweitgrößten "Maxwell"-Ausbau. Dieser verwendet die GM200-GPU mit der genauen Bezeichnung GM200-310-A1. Dort kommen 2.816 Shader-, 176 Textureinheiten und 96 ROPs zum Einsatz. Die Shadereinheiten setzen sich aus 6 Graphics Processing Cluster (GPC) sowie 22 Maxwell Streaming Multiprozessoren zusammen. 4 SMM-Blöcke x 22 SMM x 32 ALUs ergeben die 2.816 Shadereinheiten der GeForce GTX 980 Ti. Gefertigt wird die GPU in 28 nm bei TSMC und kommt auf 8 Milliarden Transistoren - damit ist nur die "Fiji"-GPU von AMD mit 8,9 Milliarden Transistoren komplexer. Das 384 Bit breite Speicherinteface befindet insgesamt 6 GB an GDDR5-Speicher an. Dieser wird mit einem Takt von 1.750 MHz betrieben.

Die technischen Daten der Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming im Überblick
Modell Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Straßenpreis ab 725 Euro ab 675 Euro
Homepage www.gigabyte.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GM200 (GM200-310-A1) GM200 (GM200-310-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 8 Milliarden 8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.190 MHz 1.000 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.291 MHz 1.075 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6 GB 6 GB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 336,6 GB/s 336,6 GB/s
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 2.816 2.816
Textureinheiten 176 176
ROPs 96 96
Typische Boardpower 250 Watt 250 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI

NVIDIA sieht für die GeForce GTX 980 Ti einen Basis-Takt von 1.000 MHz vor. Per GPU-Boost soll der Takt auf mindestens 1.075 MHz gesteigert werden können. Gigabyte aber will es nicht bei diesen Werten belassen. Mit einem Basis-Takt von 1.190 MHz und einem Boost-Takt von 1.291 MHz betreibt der Hersteller seine Karte mit einem gut 20 Prozent höheren Takt. Allerdings steht Gigabyte damit auch nicht ganz alleine da, denn ähnliche Werksübertaktungen haben wir bereits zahlreiche gesehen. Bisher konnten alle Karten ihren maximalen Takt auch halten - somit erwarten wir auch hier keinerlei Überraschungen. Aber warten wir einmal die dazugehörigen Messungen und Benchmarks ab.

Unangetastet belassen hat Gigabyte den Speicher, der weiterhin mit 1.750 MHz betrieben wird. Zusammen mit dem 384 Bit breiten Speicherinterface kommt die GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming wie die Referenzversion auf eine Speicherbandbreite von 336,6 GB pro Sekunde. Abgesehen vom GPU-Takt sind die technischen Daten zur Referenzversion aber ohnehin identisch.

GPU-Z-Screenshot der Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming
GPU-Z-Screenshot der Gigabyte GeForce GTX 980 Ti G1 Gaming

Der GPU-Z-Screenshot bestätigt die eben genannten technischen Daten noch einmal.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (49)

#40
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1877
Zitat Sahee;23693794
Das R5 hat ein ziemlich restriktives Front-Panel, hinzu kommt das SW2 Lüfter bei 7V keinen hohen statischen Druck erzeugen.
In Kombination mit dem Low-Noise Betrieb kann es also durchaus sein das deine Karte nicht genug Frischluft abbekommt.
Das ist der Kompromiss den man bei Silent-Cases eingehen muss.

Ich würde erstmal versuchen den Airflow im Gehäuse zu erhöhen, die einfachste Lösung wäre die SW2 Lüfter mit einer höheren RPM zu betreiben.
Testhalber kann man auch mal das Front-Panel öffnen und dessen Auswirkungen auf den Airflow analysieren.


Hm, ich glaub dann versuch ich eher weitere Lüfter einzubauen...ich müsste noch die zwei Standard-Lüfter vom R5 hier irgendwo liegen haben.
#41
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3169
was ist eigentlich hier passiert?
das nvidia Referenz Design in 4k 20% schneller?
#42
Registriert seit: 25.03.2015

Obergefreiter
Beiträge: 82
ich würde mir auch gerne das neue bios drauf machen

aber das macht man ja mit dem nvflash. oder?

habe es mit dem tool von Gigabyte probiert, aber damit geht's nicht

wenn ich dann yes eingeben muss bricht er ab

hab mal nen Foto angehängt


Bilder-Upload - Kostenlos Fotos hochladen und ins Netz stellen



mfg
#43
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Korvettenkapitän
Beiträge: 2491
Zitat BrennPolster;23694532
was ist eigentlich hier passiert?
das nvidia Referenz Design in 4k 20% schneller?


Jo, habe ich auch schon auf Seite 1 angemerkt. Muss ein Fehler sein ^^
#44
Registriert seit: 19.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 142
Schade das die High-End Karten immer so teuer sein müssen.

Ein Preis von 400€ wäre angebracht, aber es muss ja wieder 720-750€ sein für Leute die viel verdienen.

Als Schüler wo man noch Zeit zum zocken hatte, war es doch so gut wie gar nicht möglich sich so eine Karte anzuschaffen.

Naja da wundert man sich, dass sich die Konsolen immer mehr durchsetzen.
#45
customavatars/avatar208744_1.gif
Registriert seit: 25.07.2014
Ehemals MV, jetzt NRW
Bootsmann
Beiträge: 527
Zitat Darkhini;23693283
Die wird in dem mitgelieferten Readme erklärt :)MFG


So ist es. Habe vor paar Wochen mit deren Programm die 980 geflasht.

Zitat Boogeyman015;23693764
Hm, also langsam macht sich bei mir aber extreme Ernüchterung breit. Habe jetzt mal ne Runde Battlefield 4 gespielt und die G1 wird 79°C heiß und dreht dabei mit 2700RPM was alles andere als leise ist.
Ich kann mir die Ergebnisse von Hardwareluxx wirklich nicht erklären...testen die mit einem offenen Aufbau? Also so möchte ich die Karte aber nicht behalten..


Ich entsorge dir die Karte gegen Versand. :fresse: :fresse: :fresse: :fresse: :fresse:

Die hat doch den gleichen Kühler wie die 980, aber der Chip säuft mehr. Also muss der Kühler mehr Wärme abführen. Ich habe auch schon mit dem kleinen Chip 77°C mit ~2500 1/min geschafft, aber bei knapp 30°C Raumtemperatur.

Und ja, ich schätze schon, dass man beim Luxx offenen Aufbau verwendet.
#46
Registriert seit: 22.08.2015

Matrose
Beiträge: 5
So ich habe mir denn Test mal genauer angeschaut und mich gewundert das die Gigabyte 980 Ti G1 Gaming langsamer ist als die MSI 980 Ti Gaming . Weil sie Gigabyte in jedem andren Test mit dem alten und neuen Bios schneller ist auch wenn es sich nur um ein paar FPS handelt . Jetzt bin ich drauf gekommen warum . Die Gigabyte 980 ti G1 ist hier im Modus Gaming getestet worden. Also der Mittler Tackt 1152/1241. Nicht im OC Tackt 1190/1279. Weil die Gigabyte 980 Ti eben Automatisch im Gaming Modus Starte . Denn OC Modus muss mann im OC Guru II aktivieren . Jetzt kommt das große aber die MSI 980 ti Gaming startet mit dem bei Test verwendeten Bios jedenfalls war das zum Zeit punkt des Testes das Aktuellste automatisch im OC Modus 1178 MHz /1279 MHz. Mittlerweile gibt es für die MSI auch ein neues Bios wo sie im Gaming Modus Startet aber beim Test war das nicht so . Also stimmt der Test nicht außer das mit denn Lüftern(neues Bios behoben ) und dem Overclocking wo sie mehr schaft als die MSI . Ich habe beide Karten da und hab das auch getestet . Wenn ich die Gigabyte im Gaming Modus laufen habe und die MSI im OC Modus dann komme ich auf das selbe Ergebnis wie hier im Test . Lass ich bei im OC Modus laufen ist die Gigabyte schneller und Stabiler .

LG
Andy
#47
Registriert seit: 22.08.2015

Matrose
Beiträge: 5
Gigaybyte 980 Ti G1 Gaming OC Modus

[ATTACH=CONFIG]334558[/ATTACH]

MSI 980 Ti Gaming OC Modus

[ATTACH=CONFIG]334559[/ATTACH]

Beide haben die gleichen Takt Raten
#48
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 6610
welche je nach Chipgüte wieder variieren :D
#49
Registriert seit: 22.08.2015

Matrose
Beiträge: 5
Ja hast recht :)
Aber um das gings mir nicht . Wie ich oben schon geschrieben habe , wird schlampig getestet. Nicht nur hier denn Fehler habe ich auch schon in andren Test bemängelt . Die MSI wird im schnelleren OC Modus und die Gigabyte im langsamer Gaming Modus getestet . Obwohl die Gigabyte im OC Modus denn gleichen Takt hat wie die MSI. Der Grund Tackt ist im OC Modus bei der Gigabyte sogar auch noch höher. Kann ja sein das die Schuld nicht mal bei denn Testern liegt sondern an MSI . Weil eben die MSI 980 ti Karten die an die Tester gingen ein Bios haben das die Karte Automatisch beim Windows Start in denn OC Modus schaltet. Die MSI 980 Ti Karten die an die Endkunden gingen habe ein Bios das die Karte beim Windows Start in Gaming Modus schaltet und nicht in denn OC Modus wie bei denn Testern . Besser noch oder auch schlechter noch .Wenn dann die Endkunden dann die MSI in denn OC Modus schalten hat am 1179/1266 was 13 Mhz weniger sind als auf der HP angeben 1178/1279. Bitte haltet mich für pingelig aber ich mag es halt nicht wenn etwas anders ist als angegeben. Ich habe mir deswegen von MSI ein Bios zukommen lassen ,wo alles ist wie es sich gehört und die MSI Automatisch wie bei denn Testern im OC Modus starte . Wer das Bios will kann es gerne haben.
Jedenfalls ich habe die MSI nicht mehr weil mir die Gigabyte mehr zusagt in mehre Sachen . Was nicht heiß das die MSI schlecht ist.
Wie geschrieben ich hatte beide Karten und hab mich sehr intensiv damit beschäftige .
Rechtschreibfehler bitte ich zu Entschuldigen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/MSI-390X/RADEON-390-LOGO

Unterschiedlicher könnten die Produktstrategien zwischen AMD und NVIDIA derzeit wohl nicht sein. Während NVIDIA sein Lineup Schritt für Schritt erneuert und ein Rebranding, also ein Umbenennen alter Produkte im Desktop-Bereich, nur sehr selten bis gar nicht anwendet, stellt AMD zum zweiten Mal... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

AMD Radeon R9 Fury X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/AMD-FURYX/AMD-FURYX-PRE-LOGO

Heute ist es endlich soweit - AMD startet mit der Radeon R9 Fury X in die nächste GPU-Generation. Es dürfte für AMD einer der wichtigsten Produktstarts sein, denn vieles hängt in naher Zukunft davon ab, wie gut die Produkte ankommen. Dies gilt sowohl bei den Grafikkarten als auch bei den... [mehr]