> > > > PowerColor Radeon HD 7870 Devil im Test

PowerColor Radeon HD 7870 Devil im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: PowerColor Radeon HD 7870 Devil im Test

powercolor-devil-7870-teaserAuch wenn in der letzten Woche die ersten Gerüchte zur kommenden Radeon-HD-9000-Reihe aufgekommen sind, gehört die Radeon HD 7870 von AMD noch längst nicht zum alten Eisen. Grund genug für Boardpartner PowerColor eine teure Devil-Version der Mittelklasse-Grafikkarte auf den Markt zu werfen. Sie kann mit einem eigenen Kühlsystem, das stark an das der PowerColor Radeon HD 7990 Devil 13 angelehnt ist, aufwarten und bietet obendrein auch noch höhere Taktraten sowie ein deutlich aufgemöbeltes Platinenlayout. Wir haben der PowerColor Radeon HD 7870 Devil in diesem Artikel kräftig auf den Zahn gefühlt.

Zu Beginn der vergangenen Woche wurden Gerüchte laut, AMDs Radeon-HD-9000-Reihe könnte wohl doch schon im Herbst auf den Markt kommen und nicht erst gegen Ende des Jahres. Zudem würden die US-Amerikaner zumindest auf dem Retail-Markt die Radeon-HD-8000-Familie überspringen. Diese gibt es bislang vereinzelt nur in OEM-Rechnern und Notebook-Systemen. Viel Neues im Vergleich zur Radeon HD 7970, Radeon HD 7870, Radeon HD 7750 und Co bieten sie aber nicht. Trotzdem gehören die Modelle der aktuellen Generation noch längst nicht zum alten Eisen - auch die Radeon HD 7870 nicht, der AMD-Exklusiv-Partner PowerColor heute einen neuen Ableger spendierte. 

Die PowerColor Radeon HD 7870 Devil macht dabei mit einem eigenen Kühlsystem, das dem der PowerColor Radeon HD 7990 Devil13 schon sehr nahe kommt, auf sich aufmerksam und kann dabei auch mit höheren Taktraten aufwarten. Unter der Haube rechnen Chip und Speicher jetzt mit 1100 respektive 1250 MHz, was einer Taktsteigerung gegenüber der AMD-Vorlage von 100 bzw. 50 MHz entspricht. Beim Lieferumfang zeigt sich der Hersteller ebenfalls etwas großzügiger und gibt seinem jüngsten Zuwachs das ein oder andere Gadget mehr mit auf den Weg. Bevor wir uns der PowerColor Radeon HD 7870 Devil annehmen werden, werfen wir noch einen näheren Blick auf die Architektur der Grafikkarte selbst.

Architektonische Eckdaten

PowerColors Radeon HD 7870 Devil setzt auf AMD "Pitcairn XT"-GPU, die im 28-nm-Verfahren bei TSMC vom Band läuft und rund 1280 Streamprozessoren unterhalten muss. Diese setzen sich wie gewohnt aus Compute-Units und SIMD-Einheiten zusammen. Im Falle der Radeon HD 7870 sind das 20 Compute-Units mit je vier SIMDs. An jeder SIMD-Einheit sind dabei auch jeweils 16 ALUs enthalten. Somit bringt es die PowerColor Radeon HD 7870 Devil auf insgesamt 1280 Streamprozessoren (20 x 4 x16). Ebenfalls mit dabei pro CU ist eine Quad-TMU, weshalb in der Summe 80 Textureinheiten zur Verfügung stehen. Bei der Speicherausstattung setzt AMD auf insgesamt vier 64-Bit-Controller mit jeweils zwei 256-MB-Speicherchips der GDDR5-Klasse. In der Summe bringt es unser heutiger Testkandidat auf insgesamt 2048 MB Speicher und einen 256 Bit breiten Datenbus.

Bei den Taktfrequenzen setzen die US-Amerikaner gewohnt auf ein hohes Level und lassen Chip und Speicher mit 1000 respektive 1200 MHz arbeiten. Im Falle seiner Devil-Version drehte der Boardpartner allerdings noch etwas weiter an den Reglern für Chip und Speicher. Diese dürfen sich nun mit 1100 bzw. 1250 MHz ans Werk machen und bringen so etwas mehr Leistung. Auch den langweiligen Referenzkühler tauschte PowerColor gegen ein eigenes Modell aus. Der Dual-Slot-Kühler kann mit vier dicken Kupfer-Heatpipes und zahlreichen Aluminiumfinnen sowie drei Axiallüftern auf sich aufmerksam machen. 

PowerColor Radeon HD 7870 Devil
Straßenpreis noch nicht erhältlich
Homepage www.powercolor.com
Technische Daten
GPU Pitcairn XT
Fertigung 28 nm
Transistoren 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1100 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1100 MHz
Speichertakt 1250 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 160,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 1280 (1D)
Textur Units 80
ROPs 32
Pixelfüllrate 35,2 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFireX

Bevor wir die PowerColor Radeon HD 7870 Devil durch unseren breit angelegten Testparcours schicken, stellen wir die Grafikkarte auf den nächsten drei Seiten ausführlich vor. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 773
Zitat UHJJ36;20890975
Wie kann denn in Skyrim die 6850 und 6870 schneller wie die 6950 sein?


Und die 6970 ist teilweise mehr als doppelt so schnell als die 6950
Puh, gut ich damals bei meiner 6950 die Shader freigeschaltet hab :shot:
#12
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
The one and only
Beiträge: 26133
Zitat |ToBIaS|;20892317
Ihr schreibt, dass die Karte im Idle recht laut ist - laufen die Lüfter da mit der Minimalumdrehungszahl? Ansonsten kann man ja ganz einfach eine eigene Lüfterkurve erstellen.


man kann auch auf wakü umrüsten, sich einen 5x5m radiator in den garten stellen und schwupps sind alle zukünftigen Karten leise. Man braucht die Lautstärke garnicht mehr zu testen :)
#13
Registriert seit: 17.04.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
Zitat Reaver1988;20893741
man kann auch auf wakü umrüsten, sich einen 5x5m radiator in den garten stellen und schwupps sind alle zukünftigen Karten leise. Man braucht die Lautstärke garnicht mehr zu testen :)


Ähhh vergleichst du grade eine Softwareeinstellung, die umsonst ist und etwa eine Minuten in Anspruch nimmt mit dem Umrüsten auf eine Wakü?
#14
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
The one and only
Beiträge: 26133
nein ich wollte lediglich damit sagen, dass man damit die Vergleichbarkeit zunichte macht. Ich meine man kann jede 7870 übertakten, also macht es ja auch keinen Sinn die Stockkarten gegeneinander antreten zu lassen.
Klar kann man mit rumgefusche (habe btw selber die Lüfterkurve meiner 770 angepasst) etwas verbesser, aber das hier soll ja ein objektiver Test sein und bitte auch bleiben.
#15
Registriert seit: 17.04.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
Nein nein nein nein nein. OC ist von Karte zu Karte verschieden und daher nur eingeschränkt als Vergleichswert zu nutzen - die minimale Lüftergeschwindigkeitseinstellung ist bei jeder Karte gleich (+/-). Und man kann ja wohl erwarten, dass ein HWLuxx-Leser die 3-4 Klicks vornehmen kann, um die Lüftereinstellung unter XX °C zu reduzieren.

Da kannst du dich ja auch beschweren, dass die Karte in so einem blöden Karton kommt im Gegensatz zur Bulk-Version. Kann man ja nicht erwarten, dass jeder die Karte da rausholen kann, oder? :p
#16
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
The one and only
Beiträge: 26133
Ach und du glaubst, dass die minimale Lüftergeschwindigkeit immer gleich ist? Dann bitte ich dich mal die letzten 10 Seiten im Gtx770er Sammler zu lesen. Dort gibt es Asus Karten die für den Stock takt bis zu 86% Lüftergeschwindigkeit brauchen um sie bei 85°C zu halten und dann gibt es Karten wie meine, die 80°C bei 1,3ghz mit max 46% halten.
Wenn man jetzt so einen Test macht ist der natürlich total Aussagekräftig xX

Btw habe ich niemals erwähnt, dass die Leute zu blöd sind die Lüfterkurve anzupassen, aber das ist wie Oc ein Eingriff in die Herstellerspezifikationen und verfälscht Produkteigenschaften. Für ein Objektiven Test ist das absolut nicht zulässig.
#17
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4154
Also ich weiß ja nicht, aber irgendwie werden die Tests immer konfuser, die hohe Zunahme der Leistung in BF3 bei OC, die Lautstärketests, welche null Aussagekraft haben ( Die Werte der HD 7790 sind ja mit Sicherheit falsch) und zu guter letzt die Leistungsaufnahmemessungen sind nicht repräsentativ.

Apropos Testen:

Wieso testet ihr Far Cry 3 nur mit 8xMSAA, Sinn?
#18
Registriert seit: 17.04.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
Zitat Reaver1988;20895036
Ach und du glaubst, dass die minimale Lüftergeschwindigkeit immer gleich ist? Dann bitte ich dich mal die letzten 10 Seiten im Gtx770er Sammler zu lesen. Dort gibt es Asus Karten die für den Stock takt bis zu 86% Lüftergeschwindigkeit brauchen um sie bei 85°C zu halten und dann gibt es Karten wie meine, die 80°C bei 1,3ghz mit max 46% halten.
Wenn man jetzt so einen Test macht ist der natürlich total Aussagekräftig xX

Btw habe ich niemals erwähnt, dass die Leute zu blöd sind die Lüfterkurve anzupassen, aber das ist wie Oc ein Eingriff in die Herstellerspezifikationen und verfälscht Produkteigenschaften. Für ein Objektiven Test ist das absolut nicht zulässig.


Es geht doch nur um die Idle-Geschwindigkeit. Ich denke nicht, dass irgend eine Karte es nicht packt unter 2D nahezu passiv zu laufen. Die takten sich doch alle total runter, setzen evtl. Spannung herab usw. usf. Dann gehen die Temperaturen halt auf 45°C oder so rauf, so what?

Aber dass die Kühler so extrem unterschiedlich leistungsfähig sind ist wirklich ne Frechheit vom Hersteller. Schwankungen gibts immer, aber wenn das stimmt, was du schreibst, ist das nicht mehr zu rechtfertigen, wie ich finde. Klar kein Umtauschgrund, aber wirft halt ein sehr schlechtes Licht auf Asus. Sind wohl schlecht montiert, die Kühler?
Nichtsdestotrotz werden selbst davon die schlechten Karten im Idle doch mit sehr niedrigen Lüftergeschwindigkeiten laufen, oder nicht?



Schließe mich Schaffe bzgl. den Tests an. Irgendwie sind da schon häufiger sehr merkwürdige Resultate bei rausgekommen in letzter Zeit :(
#19
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
The one and only
Beiträge: 26133
Das versuchen wir herrauszufinden. Einer der betroffenen hat sich bereits mit Asus in Verbindung gesetzt und die meinten, die temps sind in ordnung, die lüftergeschw. nicht, er solle die Karte umtauschen. Leider ist derjenige kein einzelfall und da beschleicht einen das Gefühlt, dass dort irgendwo gefuscht wurde.
#20
Registriert seit: 17.04.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
Zitat Reaver1988;20898189
Das versuchen wir herrauszufinden. Einer der betroffenen hat sich bereits mit Asus in Verbindung gesetzt und die meinten, die temps sind in ordnung, die lüftergeschw. nicht, er solle die Karte umtauschen. Leider ist derjenige kein einzelfall und da beschleicht einen das Gefühlt, dass dort irgendwo gefuscht wurde.


Wenn sie denn getauscht werden, die Karten. Hat denn keiner mal die Kühler demontiert, Wärmeleitpaste ausgetauscht usw.?

Also nochmal zu der min-Drehzahl-Sache: Wie weit lässt sich denn jetzt die 7870 Devil softwareseitig runterregeln im Idle und gibts da wirklich Unterschiede wie bei den 770ern von Asus?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sechs Modelle der GeForce GTX 770 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GTX-770/GTX-770-LOGO

Nach dem Launch-Review zur GeForce GTX 770 fuhren wir zunächst einmal auf die Computex 2013 um nach der Rückkehr gleich ein halbes Dutzend Retail-Modelle der GeForce GTX 770 vorzufinden. Diese stammen aus dem Hause ASUS, EVGA, Gigabyte, Inno3D, MSI und Palit. Alle Karten unterscheiden... [mehr]

AMD Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Heute ist es nun endlich soweit und Teil eins des großen Neustarts bei AMD kann beginnen. Mit der Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X haben wir die ersten drei Grafikkarten der neuen Generation von AMD im Test. Doch auch wenn die Gerüchteküche bereits seit Wochen köchelt, so wirklich... [mehr]

Vier Modelle der GeForce GTX 760 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GTX-760/GTX760-LOGO

Nach der GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770 dürfte NVIDIA mit der GeForce GTX 760 am heutigen Tage die GTX-700-Serie für dieses Jahr abschließen - zumindest sieht die NVIDIA-Roadmap keine weiteren Modelle vor. Gleich zum Launch heute haben wir uns vier Modelle der GeForce GTX 760 nebst der... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

AMD Radeon R9 290X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Nicht wirklich mit Neuigkeiten konnten die Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X in der vergangenen Woche aufwarten. Neue Features wie TrueAudio und DirectX 11.2 mit Tier-2-Support blieben bisher der Radeon R7 260X vorbehalten und das flexiblere Eyefinity beherrschen im Grunde genommen auch die... [mehr]

Test: 3x GeForce GTX 780 von EVGA, Gigabyte und Inno3D

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GTX-780/GTX780-LOGO

In der letzten Woche startete NVIDIA mit der GeForce GTX 780 in eine neue GeForce-Generation - zumindest bei der Namensgebung. Die GPU-Architektur ist keine Neuheit, sondern nur eine abgespeckte Version der GeForce GTX Titan. Dies tat der Leistung allerdings keinerlei Abbruch und so reichte es für... [mehr]