> > > > Lian Li PC-J60 im Test

Lian Li PC-J60 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Lian Li PC-J60 im Test

Lian Li PC-J60

Das PC-J60 ist das erste Modell einer neuen Lian Li-Serie. Der Midi-Tower soll mit frischem Design und zeitgemäßer Funktionalität überzeugen. Doch gelingt Lian Li mit dem rund 200 Euro teuren Aluminiumgehäuse wirklich ein Volltreffer?

Die einzelnen Lian Li-Serien lassen sich einfach an dem Buchstaben erkennen, der dem PC- nachgestellt wird. Ein Modell der PC-J-Serie gab es bisher nicht, so dass das PC-J60 eine Premiere darstellt. Lian Li hat bei der Entwicklung des Midi-Towers vor allem Wert auf ein flexibles, wasserkühlungsfreundliches Kühlsystem und auf ein überzeugendes Kabelmanagement gelegt.  

Dazu kommt ein klassisches Lian Li-Design, das einmal mehr von der Wirkung des gebürsteten Aluminiums profitiert. Da braucht es auch keine besonderen Formen und Muster mehr. Entsprechend minimalistisch fällt das Design des PC-J60 aus. Wobei das vor allem für die von uns getestete, schwarze Farbvariante mit geschlossenem Seitenteil gilt. Das PC-J60 WRX fällt mit Window und roten Farbakzenten hingegen schon deutlich mehr auf. Es wird allerdings auch teurer angeboten und hat eine UVP von 229,90 Euro. Das schlichte PC-J60 B ist mit 199,99 Euro hingegen immerhin 30 Euro günstiger. Für einen Midi-Tower sind rund 200 Euro aber allemal ein stattlicher Preis. Entsprechend wollen wir in unserem Test unter anderem auch herausfinden, ob dieser Preis gerechtfertigt ist. 

Lian Li PC-J60

Im schlicht gestalteten Pappkarton findet man neben dem Gehäuse die knapp gehaltene Installationsanleitung, das Montagematerial, den Systemspeaker, einen USB-3.0-auf-USB-2.0-Adapter, exakt zwei Kabelbinder und eine Schlossfalle. Dieser kleine Bügel kann an der Gehäuserückseite montiert werden und ermöglicht das Abschließen des linken Seitenteils und damit der Mainboardkammer mit einem Vorhängeschloss. Die Schraubentüte sieht nicht nur recht klein aus, sie war bei unserem Testsample auch unvollständig. Konkret fehlten unter anderem fast alle Schrauben für die Mainboardmontage. Wir gehen allerdings davon aus, dass dieses Problem ein Einzelfall ist. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Lian Li PC-J60
Bezeichnung: PC-J60 B (alternativ WRX mit Windows und roten Farbakzenten)
Material: Aluminium
Maße: 210 x 507 x 489 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 5x 3,5 Zoll (intern), 3x 2,5 Zoll (intern, zwei anstelle von 3,5-Zoll-Laufwerksplätzen)
Lüfter: 2x 120 mm (Front, vorinstalliert), 1x 140 mm (Boden, vorinstalliert), 3x 120 mm (Deckel, optional), 1x 80 mm (Rückwand, optional)
Gewicht: 6,48 kg
Preis: 199,99 Euro (UVP für das PC-J60 B)
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 08.12.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1599
Muss da überwiegend zustimmen. Habe mir damals ein PC-10A-B gekauft und mir gefällt es immer noch. Einfach elegant, schlicht, zeitlos, aber genau sowas find ich bei den neuen Gehäusen hinten und vorne nicht. Würde hier auf InWin oder ähnliches umsteigen, InWin geht meiner Meinung nach in die richtige Richtung.

edit/Mir ist gerade aufgefallen, dass es schon so alt ist und man deswegen nicht mal mehr Bilder findet :vrizz:
#16
customavatars/avatar46926_1.gif
Registriert seit: 09.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Lian-Li Global | PC-A10
Meinst du das ? :)
#17
customavatars/avatar74924_1.gif
Registriert seit: 15.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 280
@teiger: Hab auch das A10 in silber. Ist zwar zZ nicht in Verwendung. War aber mein erstes teures Gehäuse. Super Teil - sehr elegant und qualitativ richtig gut.
#18
Registriert seit: 08.12.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1599
Genau das Gehäuse :love:
Finde einfach keinen Ersatz, das Inwin S Frame ist mir in den Sinn gekommen, aber ist recht groß und ähnliche wie das 10A, nur mit mehr Möglichkeiten (Radiator,..) findet man nicht :x.
#19
Registriert seit: 08.07.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Ist das jetzt ein Trend, der großflächig umgesetzt wird, dass externe 5,25-Zoll-Laufwerksplätze nicht mehr vorgehalten werden? Ich käme jedenfalls nicht ohne aus.

Viele Grüße,
Ezeqiel
#20
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@Ezeqiel: Ja, definitiv. Vor allem im High-End-Segment, teilweise aber auch schon in der Mittelklasse. Noch gibt es genug Auswahl mit 5,25-Zoll-Laufwerksplätzen, aber das dürfte nach und nach zurückgehen. So wie vor Jahren mit externen 3,5-Zoll-Laufwerksplätzen für Diskettenlaufwerke.
#21
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Bootsmann
Beiträge: 562
Da bin ich froh, dass ich noch ein Lian Li PC70 habe...
#22
customavatars/avatar58057_1.gif
Registriert seit: 14.02.2007
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1937
Das Ding sieht irgendwie aus, als wäre es vor 10 Jahren designed und erst jetzt aus der Schublade gekramt worden. :rolleyes:
#23
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Ich brauch weder 5.25extern, noch card reader oder sonstwas, aber das Teil ist einfach nur grausig. Alu hin oder her, da gibt's weiter attraktivers am Markt.
#24
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Bootsmann
Beiträge: 562
Für mich sollte ein Case mind. 1x 5,25" Einschub besitzen. Lian Li hat früher echt elegante Gehäuse designed aber die aktuellen Modelle wirken viel zu verspielt ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!