> > > > Kantiges Mini-ITX-Gehäuse Cooltek W1 im Test

Kantiges Mini-ITX-Gehäuse Cooltek W1 im Test - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Waren die Modelle aus der U-Serie noch spartanisch ausgestattete Aluminiumwürfel mit günstigem Verkaufspreis, ist das Cooltek W1 ein ganz anderes Biest. Auf den ersten Blick wirkt das Mini-ITX-Gehäuse etwas groß geraten, aber diese Größe ist berechtigt: Das W1 ist dafür gedacht, ein kompromissloses High-End-System im Mini-ITX-Format zu beherbergen.

Dieser Aufgabe ist es gewachsen - egal ob bei den Platzverhältnissen für die Komponenten oder beim Kühlsystem. Gerade die Möglichkeit, vier 140-mm-Lüfter zu verbauen, ist für ein Mini-ITX-Gehäuse bemerkenswert. Außergewöhnlich ist auch, dass der Radiatorplatz im Deckel nicht nur für 240-, sondern auch für 280-mm-Radiatoren geeignet ist. Komfortmerkmale wie Staubfilter, die sehr komfortabel gelöste Montage der Seitenteile, des Deckels und der Front, die Möglichkeiten zum Kabelmanagement oder auch die integrierte Lüftersteuerung heben das W1 ebenfalls ab. In ähnlicher Weise trägt äußerlich das dickwandige Aluminium dazu bei, dass das W1 als hochwertiges Gehäuse wahrgenommen wird. Dass das Grundgerüst hingegen aus Stahl besteht, fällt hingegen höchstens beim Tragen auf.

Zu kritisieren sind nur Details. Zumindest für die Erweiterungskarten und die Festplatten wäre eine werkzeuglose Montage wünschenswert und "Low"- und "High"-Setting der Lüftersteuerung liegen nah beieinander. Die stattlichen Maße sind der hohen Flexibilität geschuldet. Wer leistungsstarke Mini-ITX-Hardware in einem wirklich kompakten Gehäuse nutzen möchte, dürfte beispielsweise mit EVGAs Hadron Air glücklicher werden, muss sich aber auf eine ganze Reihe von Einschränkungen gefasst machen. Vergleichbarer sind hingegen Mini-ITX-Gehäuse wie das BitFenix Prodigy. Gerade mit den 140-mm-Lüfterplätzen und der Alu-Haut sichert sich das W1 aber eine gewisse Einzigartigkeit. Preislich können wir keine Vergleiche anstellen, weil Cooltek noch keinen offiziellen Verkaufspreis benennt.

Wer mit dem kleinen Mini-ITX-Format große Pläne verfolgt, erhält mit dem Cooltek W1 ein sehr geeignetes Gehäuse. Es ist nicht nur ungemein flexibel nutzbar, sondern hinterlässt auch einen hochwertigen Eindruck. Folgerichtig zücken wir den Exzellent Hardware-Award:

alles

Positive Aspekte des Cooltek W1:

  • geschickter Materialmix aus robustem Stahlgrundgerüst und edlen, leicht abnehmbaren Aluminiumflächen
  • großzügige Platzverhältnisse
  • flexibles Kühlsystem, wahlweise mit 120/140-mm-Lüftern oder auch Dual-Radiator 
  • dreistufige Lüftersteuerung für drei Lüfter
  • insgesamt sieben Laufwerksplätze
  • Staubfilter, rudimentäres Kabelmanagement, I/O-Panel mit USB 3.0

Negative Aspekte des Cooltek W1:

  • groß (was aber durch die Möglichkeiten gerechtfertigt wird, die das Gehäuse bietet)
  • Regelstufen der Lüftersteuerung nicht optimal
  • Montage der Laufwerke und Erweiterungskarten erfordert Werkzeugeinsatz
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (160)

#151
customavatars/avatar56430_1.gif
Registriert seit: 22.01.2007
Recklinghausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Ich hatte einen externen Mora3 montiert.

In dem Gehäuse lassen sich maximal die Radis der Kompaktwaküs unterbringen. Normale Radiatoren passen aufgrund der seitlichen Wasser Anschlüsse nicht.
#152
customavatars/avatar109113_1.gif
Registriert seit: 23.02.2009
Varel
Hauptgefreiter
Beiträge: 229
Scheint ja doch zu gehen :)
#153
customavatars/avatar56430_1.gif
Registriert seit: 22.01.2007
Recklinghausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Sauber gemacht, passt aber auch nur mit entfernten Festplattenkäfig.

Welche Raids sind das? Die scheinen die Anschlüsse sehr günstig liegen zu haben.
#154
customavatars/avatar109113_1.gif
Registriert seit: 23.02.2009
Varel
Hauptgefreiter
Beiträge: 229
Das sind die von alphacool nexxxos. Einmal vorne ein 140/45 und oben ist ein 240/45 drin. Jetzt fehlen mir leider noch 3 90er Winkelanschlüsse zur Vollendung :(
#155
customavatars/avatar56430_1.gif
Registriert seit: 22.01.2007
Recklinghausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Irgend etwas fehlt immer, ist völlig normal.
#156
customavatars/avatar68684_1.gif
Registriert seit: 21.07.2007
Nidda
Bootsmann
Beiträge: 761
Meine Wakü Hab ich aus Teilen gemacht die noch da waren... überlege als wie das mit dem Radi Eleganter wird... zumal ich den Großen auch nicht brauche.[ATTACH=CONFIG]292435[/ATTACH]
#157
customavatars/avatar109113_1.gif
Registriert seit: 23.02.2009
Varel
Hauptgefreiter
Beiträge: 229
Schöner wäre das ganze ja intern so wie ich das verbaut habe. Zwar nicht die super kühllösung wie wenn man was externes hat. Aber kühle damit i5 auf 4,5 GHz und eine GTX 780 @1250 MHz. Wasser temp. Unter Last so bei 35 Grad.
#158
customavatars/avatar68684_1.gif
Registriert seit: 21.07.2007
Nidda
Bootsmann
Beiträge: 761
Ich hab einen 4770K @ stock gepaart mit ner GTX680 die auf 1300 mhz Boost läuft.... Nach stundenlanger BF4 Zockerei drehen dabei die Lüfter auf maximal 6V.... Bin am Überlegen ein "Downgrade" durchzuführen.

Eventuell verbann ich die Pumpe dabei in den Keller.
#159
Registriert seit: 12.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 280
Hab vor mir das W1 zu holen,
hinein soll ein
xeon 1231 + himalaya 2
asrock board
gtx 970 (windforce 3x)
Den HDD Käfig werde ich vermutlich entfernen (kommt nur eine SSD rein) und ähnlich wie oben beschrieben den Laufwerkshalter mit einer Aluschiene untermauern.

Was meint ihr, bekomme ich das am Ende relativ leise hin?
Ursprünglich war ich mal auf das corsair 250D aus, aber ich vermute, dass es dort ohne Wakü garnicht machbar ist.

Weiterhin ist mir noch in einigen amerikanischen Foren aufgefallen, dass bei dem rosewill W1 der HDD Käfig wohl geschraubt ist, gibt es eine neuere Revision?
Hier im Video erkennt man ganz gut, dass der Käfig unten auf der Trägerplatte auch verschraubt ist
http://www.youtube.com/watch?v=OKwSEXVJlw0
#160
customavatars/avatar159886_1.gif
Registriert seit: 08.08.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2911
Ein wenig ausgegraben , aber evtl. finden sich hier ein paar Moddinglustige: http://www.hardwareluxx.de/community/f141/cooltek-w1-modding-erfahrungen-worklogs-1073763.html#post23509707
Da geht es um das Schmuckstück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!