> > > > Test: G.Skill Trident X 2400 MHz mit 16 GB

Test: G.Skill Trident X 2400 MHz mit 16 GB

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: G.Skill Trident X 2400 MHz mit 16 GB

GSkill TridentX SmallG.Skill ist mit seiner Trident X-Reihe schon länger am Markt, auch wir hatten schon ein entsprechendes Kit im Test, jedoch ein Trident X mit acht Gigabyte Kapazität und 2400 MHz. Allerdings sind 8 GB für viele Leser schon etwas knapp - der Trend geht zu einer Ausstattung mit 16 GB RAM, wenn man bei einem PC-System nicht an jedem Euro sparen muss. Also schauen wir uns nun ein DDR3-2400-Kit mit 16 GB RAM an - und entsprechend vier Riegeln mit je 4 GB.

Der Speicher mit der genauen Bezeichnung F3-2400C10Q-16GTX besteht aus vier Modulen mit jeweils vier Gigabyte Kapazität. Die effektive Speicherfrequenz von 2400 MHz wird bei Latenzen von CL 10-12-12-31 erreicht und benötigt eine Spannung von 1,65 Volt für den Betrieb. Der Speicher ist im Handel für Preise ab 152 Euro ( Stand 20.04.13 ) erhältlich.

Technische Daten
Bezeichnung F3-2400C10Q-16GTX
Effektiver Speichertakt 2400 MHz
Kitgröße Vier Riegel mit je 4 Gigabyte
Timings CL 10-12-12-31
Betriebsspannung 1,65 Volt
Bezugsquelle ab 167 bei Amazon
Herstellerlink G.Skill Produktseite

Zumindest auf dem Datenblatt kann der Speicher schon einmal punkten. Die hohe garantierte Taktrate bei passablen Latenzen weiß zu gefallen, preislich ordnet man sich leider nur im Mittelfeld der Konkurrenz ein. Hier wird sich also erst im Leistungscheck zeigen, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis auch wirklich stimmt.

Wenig Veränderung gibt es beim Design: Der relativ schwere Heatspreader zeigt sich in einer rot-schwarzen Kombination mit leichten Glitzereffekten im roten Anteil. Die schwarzen Seitenteile tragen üppige Sticker mit den Bezeichnungen und technischen Daten, den oberen Abschluss bildet ein roter, gezackter Kamm. Hier hat man sich scheinbar die Kritik in großen Teilen zu Herzen genommen: In der Mitte des Kamms ist nun eine Abflachung eingelassen, die einen einfacheren Einbau ermöglicht, auch der restliche Kamm wurde etwas abgerundet und so der damals bemängelte scharfe Grat rausgenommen.

Einziger kleiner Kritikpunkt bleibt die Gesamthöhe von 54 mm, nicht der höchste bisher gemessene Wert, aber für einige Kühler-/Mainboard Kombinationen sicherlich doch zu hoch. Hier hat sich G.Skill noch einen kleinen Trick einfallen lassen, so ist es möglich zwei kleine Schrauben zu lösen und den roten Kamm vom Heatspreader runterzuschieben. So lässt sich die Höhe unter Optikeinbußen um immerhin 14 mm verringern, sodass nur noch eine Gesamthöhe von rund 40 mm zu Buche steht - eine sehr gute Idee.

Ein Blick auf das SPD zeigt folgendes:

SPD_GSkillTridentX
SPD der TridentX, ausgelesen mit CPU-Z

Auch hier findet sich auf den ersten Blick kein Grund zu Beanstandungen: G.Skill hinterlegt für alle wichtigen Taktstufen entsprechende Einstellungen, für den Maximaltakt wird wie üblich ein XMP-Profil hinterlegt. CPU-Z liest hier die falschen Timings aus, beide XMP-Profile sind für 2400 MHz mit CL 10-12-12-31 angelegt. Branchenüblich sind die niedrigen Taktfrequenzen mit zahmen Latenzen versehen für größtmögliche Stabilität, wenn auch die Leistung nicht unbedingt maximal ist.

Allerdings zeigten sich im Praxistest einige Probleme. So wurde das XMP-Profil zwar korrekt ausgelesen durch das Mainboard, allerdings werden die Subtimings nicht korrekt übernommen, egal bei welchem der beiden Profile. Hier scheint sich unser Testsystem nicht hundertprozentig mit der Programmierung des Speichers zu vertragen. Durch manuelle Anpassung konnten wir trotzdem mit den vorgesehenen Timings benchen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (39)

#30
customavatars/avatar71872_1.gif
Registriert seit: 01.09.2007

Admiral
Beiträge: 9943
Ein Fehler habe ich gefunden uns war der Preis 16GB 2400 PC kosten keine 122€ sondern über 170€ im Web



Bitte ändert den Preis THX
#31
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Super Moderator
Beiträge: 26943
Hehe, als der Test geschrieben wurde, war das der günstigste verfügbare Preis :d

http://geizhals.at/de/?phist=764617
#32
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 18426
Zitat Sharif;20502572
Ein Fehler habe ich gefunden uns war der Preis 16GB 2400 PC kosten keine 122€ sondern über 170€ im Web



Bitte ändert den Preis THX


Wir können nur das nehmen, was zum Zeitpunkt des Schreibens aktuell ist. Gerade Speicher macht in den letzten Wochen ja doch eine ziemliche Entwicklung durch was den Preis angeht.
#33
customavatars/avatar71872_1.gif
Registriert seit: 01.09.2007

Admiral
Beiträge: 9943
für 122€ war der Preis am 25.2.2013 und wann ist diese Thread geöffnet worden 19. April 2013 um 12:00 von Björn Grille ;)
Ist euer Review 2 Monate alt das glaube ich nicht :)
Bitte ändert den Preis mir ist das Egal aber ich glaube es wäre gut. :wink:
#34
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 18426
Wann der Thread im Frontend erstellt wurde hat nichts damit zu tun, wann der Test geschrieben wurde :rolleyes:
#35
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11017
Wahnsinn wie schnell die Preise steigen, hab ich so extrem gar nicht mitbekommen - ich werd mal den Preis für mein Hynix Quad-kit anpassen, 60 Euro für 16gb die 2400 machen ist einfach zu wenig.. :shot:
#36
customavatars/avatar71872_1.gif
Registriert seit: 01.09.2007

Admiral
Beiträge: 9943
Der Grund wird sein Nord Korea Süd Korea so Verkaufen Sie das uns reine Verarsche wen ihr mich fragt.[COLOR="red"]

---------- Post added at 14:03 ---------- Previous post was at 14:00 ----------

[/COLOR]
Zitat Polarcat;20502801
Wann der Thread im Frontend erstellt wurde hat nichts damit zu tun, wann der Test geschrieben wurde :rolleyes:


Na gut möchte mich jetzt nicht wegen den Preis nörgeln wäre einfach Nett gewesen wenn ihr das Korrigiert hättet.
#37
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 18426
Naja, dass ist ja nicht der einzige Grund. Dass die Preise nicht ewig auf dem Tiefstand stehen bleiben war ja klar, das Dumping wäre auf Dauer zum Todesstoß für einige Hersteller geworden.

Ich hab den Preis jetzt mal angepasst, aber die Abfrage ist halt nicht dynamisch. Damit kann es immer mal passieren, dass die Preise auf Grund von Preisstürzen o.ä. nicht mehr ganz passen.
#38
customavatars/avatar71872_1.gif
Registriert seit: 01.09.2007

Admiral
Beiträge: 9943
Zitat Polarcat;20502891


Ich hab den Preis jetzt mal angepasst, aber die Abfrage ist halt nicht dynamisch. Damit kann es immer mal passieren, dass die Preise auf Grund von Preisstürzen o.ä. nicht mehr ganz passen.


Danke Polarcat
#39
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1371
Vor ner Woche für c.a. 170€ gekauft :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Ripjaws IV Red mit 16 GB und 3.000 MHz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/GSKILL-F4-3000C15Q-16GRR/GSKILL_F4_3000C15Q_16GRR_TEST-TEASER

Mit der Vorstellung der neuen "Haswell-E"-Prozessoren entließ Intel nicht nur seine erste Achtkern-CPU in den Desktop, sondern hievte auch den Arbeitsspeicher eine Generationsstufe weiter. Wer mit einem Intel Core i7-5960X, Core i7-5930K oder einem Intel Core i7-5820K liebäugelt, der muss auch... [mehr]

Guide: Was hohe Taktraten und scharfe Latenzen beim Arbeitsspeicher bringen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/OCW_TEASER_100_RAM

Nachdem wir gestern drei aktuelle AMD- und Intel-Prozessoren im Overclocking-Test kräftig eingeheizt und deren Leistung teils deutlich erhöht hatten, widmen wir uns heute dem nächsten Stück Hardware: dem Arbeitsspeicher. Hierfür haben wir alle drei Test-Plattformen noch einmal zum Vergleich... [mehr]

Haswell-E: Das Mysterium der DDR4-Taktfrequenzen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/INTEL-CORE-I7-5960X/INTEL_I7_5960X_TEST_TEASER

Am kommenden Freitag ist die neue Haswell-E-Plattform genau eine Woche alt, die neben drei Prozessoren, wie beispielsweise den Core i7-5960X, auch passende Mainboards mit Intels X99-Chipsatz und den brandneuen DDR4-Arbeitsspeicher mit im Gepäck hatte. Wenn eine neue Plattform gelauncht wurde,... [mehr]

Haswell-E mit 32-GB-Vollbestückung ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASTEGMUELLER/2014/MAXI-NEWS/DDR4-VOLLBESTUECKUNG/DDR4_VOLLBESTUCKUNG

Am vergangenen Freitag enthüllte Intel die neue High-End-Plattform "Haswell-E". Pünktlich zum Marktstart der neuen Generation konnten wir dem Intel Core i7-5960X kräftig auf den Zahn fühlen. Mit dabei sind allerdings nicht nur eine neue Prozessor-Architektur und ein aufgemöbelter... [mehr]

Preise für DDR4 befinden sich im Sinkflug

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/GSKILL-F4-3000C15Q-16GRR/GSKILL_F4_3000C15Q_16GRR_TEST-TEASER

Mit dem Start der neuen Skylake-Prozessoren wird DDR4 endlich massentauglich. Bislang war der neue Speicherstandard lediglich in der teuren High-End-Klasse als Quad-Channel-Speicher anzutreffen und war vor wenigen Wochen noch zu deutlich teureren Preisen erhältlich. Inzwischen aber hat sich DDR4... [mehr]

SK Hynix zeigt weitere Details zu HBM2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKHYNIX

Der Bedarf nach immer größerem und schnellerem Grafikspeicher wird sowohl bei AMD als auch bei NVIDIA bereits in der nächsten GPU-Generation eine wichtige Rolle spielen. SK Hynix sprach sogar bereits mehrfach über eine enge Zusammenarbeit mit AMD und so wird eine mögliche Radeon R9 390X mit... [mehr]