> > > > Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

Samsung Galaxy Note 8.0 LogoApple hat nach langem Zögern mit dem iPad mini ein kleinformatiges Tablet auf den Markt gebracht. Ein neues Tablet von Acer, das Iconia A1 (bzw. A1-810), hat einige Gemeinsamkeiten mit dem kleinen iPad. Beides sind 7,9 Zoll-Tablets, beide haben ein Display mit 1024 x 768 Pixeln und beide sprechen innerhalb ihres Ökosystems eine breite Käuferschicht mit einem günstigen Preis an. Aber natürlich gibt es einen großen Unterschied beim Betriebssystem selbst: Anders als das iPad mini ist das Acer-Tablet ein Android- und kein iOS-Gerät.  

Gerade im Androiduniversum kam es früh zur einer Unterteilung der Tablets nach Format und Preis: Große Tablets mit 10,1 Zoll wurden von den Herstellern mit möglichst spektakulären Spezifikationen und hohem Preis auf den Markt gebracht, günstige Modelle mit einfacher Ausstattung dagegen meist im 7 Zoll-Format angeboten. Die Hersteller mussten aber erkennen, dass es durchaus einen großen Markt für etwas besser ausgestattete, kleinformatige Tablets gibt. Vor allem das Google Nexus 7 hat gezeigt, wie ein 7 Zoll-Tablet aussehen muss, um zum Verkaufserfolg zu werden: Es leistet sich in wichtigen Punkten wie Verarbeitungsqualität, Prozessor und Display keine Schwächen, wird aber ab rund 200 Euro verkauft. Der Erfolg des Nexus 7 und kleinformatiger Androidtablets im Allgemeinen haben dazu geführt, dass sich auch Apple nach längerem Zögern dazu hinreißen ließ, ein kleineres Tablet anzubieten. 

Das iPad mini kann trotz eines Verkaufspreises von rund 330 Euro in Bezug auf die Spezifikationen nicht zum Nexus 7 aufschließen. Vor allem das niedriger auflösende Display macht sich nachteilig bemerkbar. Trotzdem ist das mini nach wie vor der günstigste Einstieg in die Welt der iOS-Tablets. Auffällig ist, dass Apple dem 7,9 Zoll-Format den Vorzug vor dem noch kleineren 7 Zoll-Format gegeben hat. In der Praxis macht sich das Mehr an Bildschirmdiagonale durchaus positiv bemerkbar. Das 7,9 bzw. 8 Zoll-Format kommt all denen entgegen, die ein kompaktes Tablet wollen, denen 7 Zoll aber doch etwas zu klein sind.

Ein tabellarischer Vergleich zeigt auf einen Blick auf, in welchen Punkten sich die beiden Tablets ähneln. Als 7 Zoll-Modell haben wir noch das Nexus 7 mit einbezogen.

Acer Iconia A1-810 Apple iPad mini Google Nexus 7
Herstellerseite www.acer.de www.apple.de www.google.de/nexus
Preis ab 189 Euro ab 329 Euro ab 199 Euro
Speicherkapazität 16 GB 16, 32, 64 GB 16, 32 GB
Displaygröße 7,9 Zoll
IPS-Panel
7,85 Zoll
IPS-Panel
7 Zoll
IPS-Panel
Auflösung 1024x768 Pixel 1024x768 Pixel 1280x800 Pixel
Pixeldichte 162 ppi 163 ppi 216 ppi
Größe 208,7 x 145,7 x 11,1 mm 200 x 134,7 x 7,2 mm 198,5 x 120 x 10,6 mm
Gewicht 410 g 308/312 g 340 g
Prozessor MediaTek MT8125
Quad-Core mit 1,2 GHz
PowerVR SGX544MP
1 GB RAM
Apple A5
Dual-Core mit 1 GHz
PowerVR SGX543MP2
512 MB RAM
NVIDIA Tegra 3
Quad-Core mit 1,3 GHz
GeForce ULP 416 MHz
1 GB RAM
WiFi 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz) 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Mobilfunk 3G-Modell angekündigt GPRS, EDGE, UMTS, HSPA, LTE GPRS, EDGE, UMTS, HSPA
Bluetooth 4.0 4.0 3.0
NFC Nein Nein Ja
Sensoren Gyrosensor
Beschleunigungssensor 
Gyrosensor
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass
Umgebungslichtsensor
Gyrosensor
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass
Annäherungssensor
Magnetometer
GPS Ja Ja (WiFi+Cellular-Modell) Ja
Front-Kamera 0,3 Megapixel 1,2 Megapixel 1,2 Megapixel
Rück-Kamera 5 Megapixel 5 Megapixel Nein
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke
microUSB
microHDMI
Lightning
Kopfhörer (3,5 mm Klinke)
Micro-USB
Kopfhörer (3,5 mm Klinke)
Speicherkartenleser microSDHC-Kartenleser Nein Nein
Betriebssystem Android 4.2  iOS 6 Android 4.2
Akkukapazität 4960 mAh  4430 mAh 4325 mAh
Akkulaufzeit 7 Stunden im Durchschnitt 10 Stunden im WiFi
9 Stunden im Mobilfunknetz
10 Stunden im WiFi

Beim Blick auf die Tablets von Acer und Apple sind die Parallelen bei Displaygröße und Displayauflösung offensichtlich. Acer hat dem Iconia A1 trotz des günstigen Verkaufspreises aber einen Quad-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher spendiert. Bei der Speicherkapazität bietet das Acertablet weniger Wahlmöglichkeiten als das iPad mini, ermöglicht dafür aber die Speicherweiterung mit microSD-Karten. Beide Tablets bieten zwei Kameras, nur die Frontkameras unterscheiden sich bei der Auflösung. Mobilfunk kann mit der von uns getesteten Ausstattungsvariante des Iconia A1 nicht (bzw. nur per Tethering) genutzt werden. Eine 3G-Variante soll aber folgen. Während Apple Datentransfer und Bildausgabe über den proprietären Lightning-Anschluss ermöglicht, hat das Acertablet je einen regulären microUSB- und microHDMI-Port.

Das Acer Iconia A1 bietet Spezifikationen, die denen des iPad mini durchaus ebenbürtig sind. Das Appletablet kann sich am deutlichsten bei Gewicht und Dicke absetzen, ist dafür aber auch rund 140 Euro teurer. Das Nexus 7 hat zwar ein anderes Format als die beiden 7,9 Zoll-Modelle, es macht aber vor allem eines deutlich: Auch im Preissegment um die 200 Euro kann man auf ein Display mit hoher Pixeldichte hoffen. Sowohl das Acer- als auch das Applemodell werden vom Nexus 7 mit seinen 216 ppi klar in die Schranken verwiesen.

Die direkte Gegenüberstellung der drei Tablets soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein solcher Vergleich nur bedingt sinnvoll ist. In der Praxis werden die meisten Kaufinteressenten ganz gezielt nach einem Android- oder einem iOS-Tablet suchen und nicht zwischen beiden Welten schwanken. Ein Vergleich über die Grenzen der beiden Ökosysteme hinweg ist praktisch noch am ehesten für Neueinsteiger relevant, die noch nicht auf ein Ökosystem festgelegt sind.

Im Vorfeld unseres Tests haben wir das Acer Iconia A1-810 bereits in einem ausgepackt & angefasst-Video vorgestellt. Bevor wir uns das Tablet auf den nächsten Seiten weiter im Detail ansehen, binden wir dieses Video noch einmal ein:

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Eine etwas höhere Auflösung hätte es aber schon sein dürfen.
Da steht das Nexus 7 noch immer besser da.

Letzteres disqualifiziert sich allerdings völlig durch den fehlenden SD Slot.
#2
Registriert seit: 16.11.2006

Bootsmann
Beiträge: 519
Der Aufpreis zur 3G-Variante scheint sich in Grenzen zu halten : http://geizhals.at/de/acer-iconia-tab-a1-811-3g-16gb-nt-l1seg-001-a954658.html

Ich finds klasse !
#3
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1327
Ein sehr schönes Gerät und die grösse ist nicht zu mickrig,
sowas wie das Nexus 7 ist aufdauer nur nervig dieser Schlitzausschnitt beim arbeiten oder Surfen ist sehr unschön.

Das Acer A1 ist normal zunutzen ohne die exstemen einschränkungen anderer Firmen
und die Ausstattung ist mit SD,USB,HDMI normal wie man das von einen Mobilen Computer erwarten sollte dann noch der günstige Preis.

klein
#4
customavatars/avatar182448_1.gif
Registriert seit: 22.11.2012
bei Fürstenfeldbruck im schönen Bayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Habs mir heute geholt. Für noch schnell Email ansehen, bissal FB und Forum usw. absolut ausreichend. Für den Preis Top!
#5
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1327
So habe mir jetzt das Acer A1 für 158 Euro gekauft und bin sehr zufrieden fast alles ist sehr gut auch das Display und ich muste die helligkeit sogar stark reduzieren kann teile der Testergebnise nicht nachvollziehen,
nur beim Lautsprecher muss man einen kleinen kompromiss eingehen den finde ich etwas schwach aber noch befriedigend :) ich kann das 20 cm Tablet voll empfehlen.

klein
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]