> > > > Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Performance und Akku

Performance

Acer verbaut mit dem MT8125 ein SoC von MediaTek. Dieses SoC bietet neben einer PowerVR SGX544MP-Grafik vier Prozessorkerne, die mit bis zu 1,2 GHz takten. MediaTek greift auf die ARM Cortex-A7-Architektur zurück. Die Cortex-A7-Kerne können zum einen als der "kleine" Partner einer big.LITTLE-Kombination neben den leistungsstärkeren Cortex-A15-Kernen genutzt werden, zum anderen lassen sie sich aber wie für das MediaTek-SoC auch eigenständig einsetzen. Die CPU-Z-App für Android macht deutlich, dass die einzelnen Cortex-A7-Kerne je nach Systemlast getaktet und bei Nichtbeanspruchung auch gestoppt werden:

Das MediaTek-SoC mag nur aus Cortex-A7-Kernen bestehen - trotzdem handelt es sich aber um eine Quad-Core-Lösung, die sich in unseren Benchmarks durchaus als leistungsstark erweisen konnte.

Im Browserbenchmarks SunSpider liegt das Iconia A1 etwa gleichauf mit Acers Android-Flaggschiff Iconia A700 und mit dem Toshiba AT300SE (beides NVIDIA Tegra 3-Tablets mit Cortex-A9-Kernen). Im Browsermark 2.0 erreicht es hingegen sogar einen besseren Wert. Samsung greift für den Exynos-Prozessor des Galaxy Note 8.0 zwar wie NVIDIA auf die Cortex-A9-Architektur zurück, taktet die vier Kerne aber mit 1,6 GHz und nicht mit 1,3 GHz. Samsung greift außerdem auf einen fortschrittlicheren Fertigungsprozess und eine andere GPU zurück. Dadurch ordnet sich das Note 8.0 in beiden Benchmarks sowohl vor den Tegra 3-Tablets als auch vor dem Iconia A1 ein.

Die Androidbenchmarks AnTuTu und Quadrant bestätigen dieses Bild. Das MediaTek-SoC kann mit dem Tegra 3 mithalten, muss sich aber dem Samsung-SoC im Galaxy Note 8.0 deutlich geschlagen geben. Für ein Tablet, das nicht einmal 200 Euro kostet, kann Acers 8-Zoll-Modell insgesamt aber eine beachtliche Performance auffahren. Auch anspruchsvoller Nutzung wie aufwendigen 3D-Spielen ist das Tablet durchaus gewachsen.

Akku

Bei günstigen Tablets wird häufig an der Akkukapazität gespart. Acer setzt im Iconia A1 aber einen 4960 mAh-Akku ein und übertrumpft damit beispielsweise den Akku des iPad mini. Zusätzlich dürften die Cortex-A7-Kerne und das niedrig auflösende und nicht sehr helle Display für einen überschaubaren Stromverbrauch sorgen. Trotzdem wird die Laufzeit des Tablet nur mit mittelprächtigen sieben Stunden angegeben. Immerhin ist diese Angabe keine Fabelzeit. Die Wiedergabe eines 1080p-Videos bei maximaler Displayhelligkeit ist für etwas über sechs Stunden möglich. Bei schonenderer Nutzung können die sieben Stunden Laufzeit durchaus erreicht und sogar übertroffen werden. Die reale Akkulaufzeit ist damit gut und z.B. deutlich höher als beim Samsung Galaxy Note 8.0.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Eine etwas höhere Auflösung hätte es aber schon sein dürfen.
Da steht das Nexus 7 noch immer besser da.

Letzteres disqualifiziert sich allerdings völlig durch den fehlenden SD Slot.
#2
Registriert seit: 16.11.2006

Bootsmann
Beiträge: 519
Der Aufpreis zur 3G-Variante scheint sich in Grenzen zu halten : http://geizhals.at/de/acer-iconia-tab-a1-811-3g-16gb-nt-l1seg-001-a954658.html

Ich finds klasse !
#3
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1329
Ein sehr schönes Gerät und die grösse ist nicht zu mickrig,
sowas wie das Nexus 7 ist aufdauer nur nervig dieser Schlitzausschnitt beim arbeiten oder Surfen ist sehr unschön.

Das Acer A1 ist normal zunutzen ohne die exstemen einschränkungen anderer Firmen
und die Ausstattung ist mit SD,USB,HDMI normal wie man das von einen Mobilen Computer erwarten sollte dann noch der günstige Preis.

klein
#4
customavatars/avatar182448_1.gif
Registriert seit: 22.11.2012
bei Fürstenfeldbruck im schönen Bayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Habs mir heute geholt. Für noch schnell Email ansehen, bissal FB und Forum usw. absolut ausreichend. Für den Preis Top!
#5
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1329
So habe mir jetzt das Acer A1 für 158 Euro gekauft und bin sehr zufrieden fast alles ist sehr gut auch das Display und ich muste die helligkeit sogar stark reduzieren kann teile der Testergebnise nicht nachvollziehen,
nur beim Lautsprecher muss man einen kleinen kompromiss eingehen den finde ich etwas schwach aber noch befriedigend :) ich kann das 20 cm Tablet voll empfehlen.

klein
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]