Test: WD TV Live WiFi

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: WD TV Live WiFi

wdtv_live_wifiNachdem Western Digital den Multimedia-Bereich mit seinem Erstlingswerk WD TV und WD TV Live (unser Artikel dazu) gehörig aufgerüttelt hat, ist der populäre kleine Streamer in der nunmehr 4. Generation vorgestellt worden (wir berichten). Zur Hauptneuheit gehört der integrierte WLAN-Chip, der nun erstmals drahtloses HD-Streaming ohne jegliche Firmware-Mods oder zusätzliche Hardware ermöglicht. Im Anschluss an die offizielle Vorstellung konnten wir kurzfristig einen der neuen Boliden ergattern und haben ihn auf Herz und Nieren geprüft.

Waren die Gehäuse vom WD TV und WD TV Live schon sehr handlich, so hat WD bei der WLAN-Version des Live nochmals eine Schrumpfkur durchgeführt. Das neue Chassis ist in der Höhe um fast die Hälfte verkleinert worden. Dieser Verschlankung ist dann wohl auch der YPbPr-Port zum Opfer gefallen, der bei den Vorgänger-Modellen noch zu finden war.

image012s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die wesentlichen technischen Details haben wir kurz zusammengefasst:

Eckdaten:WD TV Live WiFi
Hersteller: Western Digital
Website: www.wdc.com
DSP: SMP8670AD-CBE3
WLAN: 802.11 b/g/n
Ausmaße: 125 x 100 x 30 mm
Anschlüsse: 1x HDMI, 2x USB2.0, 1x RJ-45 (Gigabit), 1x optischer TOSLINK, 1x
AV-Out (Klinke)
Gewicht: 190g
Preis: 98 Euro

Anhand der Tabelle wird deutlich, dass hier kein exzessives Redesign mit großer Feature- oder Port-Revolution stattgefunden hat, sondern die Verbesserungen eher kosmetischer Natur sind: Neben dem bisherigen Netzwerk-Port gibt es jetzt die WLAN-Option obendrauf, sodass bei passender Entfernung (und Datenrate) durchaus kabelloses HD-Streaming denkbar ist. Ansonsten ist vieles beim Alten geblieben, was bereits vom WD TV Live bzw. Hub bekannt war. Die Details zum Innenleben haben wir uns auf der nächsten Seite angeschaut.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
schöner Test. Hab allerdings noch ein paar Fragen:
1. Spielt das Gerät die Youtube Videos in 1080p?
2. Kann das Gerät DTS-HD und DolbyTrue HD Ton an einen angeschlossenen Receiver durchschleifen?
3. Zeigt das Gerät im UPNP Modus Filmcover? Lädt es Infos über Filme von einer Online Datenbank ähnlich wie die Popbox v8?
4. Kann das Gerät BlueRay Isos abspielen? Mit Menü? Light Menü?
#2
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3708
BR ISO, sowie TrueHD und DTS HD MA wirst du wohl nur bei Dune und Popcorn Hour kriegen.

Ein paar BR StandAlone Player können das evtl. auch noch (Oppo).

Ein WD TV Live ist ein Einsteigergerät. Ideal für die Film-Rip Generation mit Logitech oder Teufel Soundsystem.
#3
Registriert seit: 28.01.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 316
Wieso stellt Ihr einen Test vom 1.November 2011 nochmals online in die NEWS ??

Zitat
Unterstützt der WDTV Live Dolby True HD, Dolby Digital Plus und DTS HD?
Dolby True HD und Dolby Digital Plus werden unterstützt, DTS-HD derzeit nur als DTS-Core. (DTS-Core bedeutet das der Soundfile, mit Qualitätsverlust, runtergerechnet wird)
Quelle: WD TV Live FAQ
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer iPod soll trotz gleicher CPU langsamer als das iPhone 6 sein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Gestern Abend spendierte Apple seinem iPod überraschend ein längst überfälliges Update. Die inzwischen schon sechste Generation des iPods wurde nicht nur farbenfroher, sondern obendrein mit neuer Hardware bestückt. Mit dabei sind neben einer neuen iSight-Kamera auch der A8-Prozessor samt des... [mehr]

Der iPod lebt: Apple mit Modellwechsel beim iPod touch

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE_LOGO

Auch wenn der iPod seit dem Marktstart der Apple Watch nicht mehr direkt über die Menüleiste der Apple-Webseite verfügbar ist, hat man vor wenigen Minuten neue Modelle angekündigt. Eine Presseveranstaltung dazu gab es nicht. Die neue Generation war eigentlich schon längst überfällig;... [mehr]

Kabelloser Kopfhörer Bose QuietComfot 35 angekündigt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BOSE

Bose hat mit dem QuietComfort 35 eine kabellose Variante seines bekannten QuietComfort 25 angekündigt. Der Around-Ear-Kopfhörer soll laut dem Hersteller eine der besten Lärmreduzierungen bieten und damit die Umgebungsgeräusche via Noise-Cancelling eliminieren. Hierzu wird Bose dem Kopfhörer... [mehr]

Sonos gibt Update 6.0 mit "Trueplay" frei

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Sonos hat mit dem Update auf Version 6.0 eine neue Funktion in seinen Geräte integriert. Mit der neuen Version ist nun die Nutzung von Trueplay möglich, sodass die Lautsprecher je nach Standort den besten Sound abgeben sollen. Ermöglicht wird dies durch das Zusammenspiel mit einem iPhone oder... [mehr]

Amazon Echo als Vorbild: Sonos will Sprachassistenten integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONOS

Seit dem Start vor knapp 14 Jahren hat der Druck auf Sonos stetig zugenommen. Vor allem die großen Elektronikhersteller sprangen nach und nach auf den Multiroom- und Streaming-Client-Zug auf, konnten in Hinblick auf die Zahl der unterstützten Plattformen und Dienst aber bislang nicht aufholen.... [mehr]