> > > > Test: Matrox DS1 Thunderbolt-Dock

Test: Matrox DS1 Thunderbolt-Dock

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Matrox DS1 Thunderbolt-Dock

matrox-ds1-logoMit der Thunderbolt-Schnittstelle möchte Apple vor allem eines bieten: Eine schnelle und möglichst variable Schnittstelle, über die gleich mehrere Protokolle gesprochen werden können. Doch Apple ist nicht Erfinder von Thunderbolt, sondern nur der erste Hersteller, der diesen Port in allen seinen Produkten verwendet und auch entsprechend unterstützt. Erst kürzlich haben wir uns drei Massenspeicher mit Thunderbolt-Schnittstelle angeschaut. In unserer Storage-Sektion findet ihr aber auch noch weitere Artikel entsprechender Speicher auf HDD- oder SSD-Basis. Doch Thunderbolt kann mehr als einfach nur eine Menge Daten von A nach B bewegen. Apple selbst verwendet diesen Port zusammen mit einem Adapter, um Gigabit-Ethernet an den MacBook Airs und MacBook Pros mit Retina-Display zur Verfügung zu stellen. Blackmagic bietet inzwischen Audio- und Videozubehör mit Thunderbolt-Anschluss an. Doch ein Anwendungszweck ist bisher noch nicht abgedeckt worden: die Funktionalität als Dock. Matrox lieferte uns mit dem DS1 einen der ersten Vertreter dieser Kategorie, der verhelfen soll, weitere I/O-Ports zur Verfügung zu stellen.

Die Rechenleistung eines MacBook Pro, egal ob mit oder ohne Retina-Display, reicht inzwischen aus, um die meisten Deskop-Systeme zu ersetzen. Doch für viele scheitert der Desktop-Replacement-Einsatz an den wenigen Anschlüssen. Das MacBook Pro mit Retina-Display beispielsweise bietet zwei Thunderbolt-Anschlüsse, aber auch nur ebenso wenige USB-3.0-Ports. Außerdem ist es wenig praktikabel gleich mehrere Anschlüsse auf dem heimischen Schreibtisch immer wieder ein und auszustecken. Wünschenswert wäre also eine Art Dock, die mit einem einzigen Stecker alle nötigen I/O-Ports zur Verfügung stellt. Genau hier kommt Matrox mit dem DS1 ins Spiel. 

Matrox DS1

Das DS1 wird von Matrox in zwei Versionen angeboten. Einziger Unterschied zwischen dem beiden Modellen ist das Vorhandensein eines DVI- oder HDMI-Ausgangs. Ganz billig ist der Spaß auch nicht, denn das Matrox DS1 kostet 219 Euro. Kompatibel ist die Docking-Station mit allen Macs mit Thunderbolt-Anschluss. Das Thunderbolt-Kabel befindet sich nicht im Lieferumfang und muss getrennt erworben werden. Nun wollen wir uns das DS1 Dock einmal etwas genauer anschauen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Berlin
pretty pretty pretty good
Beiträge: 5516
Negativ sollte hier auch das fehlende Kabel angemerkt werden.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28994
Ja, das sollte angemerkt werden. Trage ich noch nach.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]