> > > > Gerücht: NVIDIA soll an GeForce GTX 1080 Ti und neuer Titan-Grafikkarte arbeiten

Gerücht: NVIDIA soll an GeForce GTX 1080 Ti und neuer Titan-Grafikkarte arbeiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

geforce gtx 1080Keine zwei Wochen nach der Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 und nur wenige Tage vor dem eigentlichen Marktstart verdichten sich die Hinweise auf noch schnellere Grafikkarten der Pascal-Architektur. Gerüchten zufolge könnte NVIDIA im Hintergrund bereits an einer GeForce GTX 1080 Ti und an einer neuen Titan-Grafikkarte arbeiten. Die sollen jedoch nicht auf dem GP104- oder gar GP100-Chip aufbauen, sondern auf einer eigenen GPU basieren. Der Grund: Der GP100 wäre mit seinen 15,3 Milliarden Transistoren und einer Fläche von rund 610 mm² viel zu komplex und der GP104 entspricht bereits dem Vollausbau, womit keine nennenswerten Leistungssteigerungen zu erwarten wären.

Im Forum von Chiphell.com, wo sich bereits in der Vergangenheit immer wieder gut informierte Quellen tummelten, tauchte nun eine Tabelle mit möglichen Leistungsdaten auf. Demnach soll sowohl die GeForce GTX 1080 Ti wie auch die neue GeForce GTX Titan auf dem GP102-Chip aufbauen, welcher auf einer Fläche von 478 mm² rund 11,1 Milliarden Transistoren unterhalten und sich eher am GP104 als am GP100 orientieren soll. Zur Verfügung dürften insgesamt sechs Graphics Processing Cluster (GPC) mit 30 Streaming Multiprozessoren (SM) zu je 128 ALUs (2 Blöcke à 64 ALUs) stehen. Der Vollausbau mit demzufolge 3.840 Shadereinheiten soll allerdings nur der Neuauflage der GeForce GTX Titan zur Verfügung stehen. Die GeForce GTX 1080 Ti soll mit 3.456 Shadereinheiten auskommen müssen, womit NVIDIA hier drei SM-Cluster streichen würde. Da an jedem Streaming-Multiprozessor acht Textureinheiten angeschlossen sind, stünden den beiden High-End-Modellen 240 bzw. 216 TMUs zur Seite. Zum Vergleich: Die NVIDIA GeForce GTX 1080 bringt es hier auf 2.560 Shadereinheiten und 160 TMUs.

Beim Speicherinterface soll NVIDIA ebenfalls dick auftragen und vier weitere Controller mit jeweils 32 Bit andocken. Die Breite des Interfaces würde somit bei beiden Karten von 256 auf 384 Bit ansteigen – wie schon bei der GeForce GTX Titan X oder der GeForce GTX 980 Ti. Acht Render-Backends pro Speichercontroller dürfte es auch hier wieder geben, was in satten 96 ROPs resultieren würde. An die Speichercontroller soll wie beim GP100 allerdings kein schneller HBM2 angeschlossen werden, sondern wie bei der GeForce GTX 1080 GDDR5X-Speicher, womit die beiden Topmodelle je nach Taktrate eine Speicherbandbreite von etwa 480 bis 576 GB/s erreichen dürften. Zwischen 2.500 und 3.000 MHz sollen hier anliegen.

Der GP102 selbst soll den Angaben zufolge mit 1.507 MHz befeuert werden und einen Boost-Takt von mindestens 1.621 MHz erreichen. Unterschiede zwischen der GeForce GTX 1080 Ti und der neuen Titan sollen hier nicht gemacht werden. Wohl aber beim Speicherausbau: Je nach Modell soll NVIDIA 12 oder gar 24 GB verbauen.

chiphell gtx1080ti titan table k
Mögliche Leistungsdaten der GeForce GTX 1080 Ti und GTX Titan (Bild: Chiphell-Forum)

Ansteigen wird aber nicht nur die Zahl der Recheneinheiten und damit die Performance, sondern auch die Leistungsaufnahme. Sowohl die GeForce GTX 1080 Ti wie auch die neue GeForce GTX Titan sollen es auf eine TDP von 250 W bringen und die bisherigen Pascal-Ableger im Endkunden-Markt damit um 70 bzw. 100 W überbieten. Fällig werden hier also neben dem zusätzlichen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker der GeForce GTX 1080 auch ein weiteres 6-Pin-Modell. Die Existenz des GP102 bestätigen auch die Kollegen von Wccftech.com, welche bereits zum Launch der AMD Radeon Pro Duo vorab die richtigen Eckdaten lieferten. Sie gehen von ähnlichen Leistungsdaten aus.

Die gestern in den Zauba-Handelslisten aufgetauchte GeForce GTX 1060 wird in der Tabelle ebenfalls aufgeführt. Sie soll auf dem kleineren GP106-Chip vertrauen und mit 1.280 Shadereinheiten aufwarten können. Statt des gestern genannten 256 Bit breiten Speicherinterfaces werden jedoch nur 192 Bit genannt.

Da es von NVIDIA keine bestätigten Informationen gibt, sind alle hier aufgezeigten Eckdaten mit größter Vorsicht zu genießen. Vermutlich wird man abwarten, was AMD in den nächsten Tagen zu präsentieren hat und dann entscheiden.

Die technischen Daten der Pascal-GPUs im Überblick (unbestätigt)
Modell NVIDIA GeForce GTX Titan (neu) NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti NVIDIA GeForce GTX 1080 NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Straßenpreis unbekannt unbekannt 789 Euro ab 596 Euro
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GP102 GP102 GP104 GM200
Fertigung 16 nm  16 nm  16 nm 28 nm
Transistoren 11,1 Milliarden  11,1 Milliarden  7,2 Milliarden 8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.507 MHz  1.507 MHz  1.607 MHz 1.000 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.621 MHz  1.621 MHz  1.733 MHz 1.075 MHz
Speichertakt 2.500 - 3.000 MHz  2.500 - 3.000 MHz  2.500 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5X  GDDR5X  GDDR5X GDDR5
Speichergröße 24 GB  12 GB  8 GB 6 GB
Speicherinterface 384 Bit  384 Bit  256 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 480 - 576 GB/s  480 - 576 GB/s 320 GB/s 336,6 GB/s
DirectX-Version 12  12  12 12
Shadereinheiten 3.840  3.456  2.560 2.816
Textureinheiten 240  216  160 176
ROPs 96  96  64 96
Typische Boardpower 250 W  250 W  180 W 250 W

Social Links

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Braunschweig, Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 15820
Zitat DaLexy;24603841
Ich kann mir gut vorstellen das wir auch schon bei der 1080 Ti bei 1,2k landen und die Titan nochmal ne schippe drauf legt.


Dito, schließlich möchte Nvidia ja herausfinden, wie weit man in preistechnischer Sicht noch gehen kann, bis die Kunden das Ganze nicht mehr mittragen und die Ware im Regal liegen bleibt.
#39
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
irgendwie kann ich heigro zustimmen.Leider wird heutzutage so Marketing betrieben.
Geld wird mit der Masse verdient ,nicht von ner "Handvoll" Schwanzvergleiche =) *ihr wisst was ich meine*
Ist im Lebensmittelgeschäft genauso,es gibt marken und noname,wobei letztere vom gleichen band laufen wie die marken teile.
Und wenns nen Ladenhüter gibt,der raus muss,werden halt andere Sachen *schlecht* gemacht damit dieser sich auch verkauft.

Was mich bei dem ganzen Trubel aber auffällt,dass nur AMD und NV Graka herstellen.Ihr lacht aber gibt's keine chinesische Firma? ich meine Smartphones,Laptops etc gibt's auch von chinesischen Firmen,nur keine Grakas.
Gut,so ne 1080 dann für 350euro,man muss halt ab und an den Lüfter mit panzertape festbinden,aber who cares,wenn die gleiche Leistung gebracht wird. :)
#40
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4567
AMD und Nvidia stellen keine Grafikkarten her.
Das machen bereits chinesische bzw. taiwanesische Firmen. Schau' mal auf die Platine.
#41
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Gribasu;24604028
irgendwie kann ich heigro zustimmen.Leider wird heutzutage so Marketing betrieben.
Geld wird mit der Masse verdient ,nicht von ner "Handvoll" Schwanzvergleiche =) *ihr wisst was ich meine*
Ist im Lebensmittelgeschäft genauso,es gibt marken und noname,wobei letztere vom gleichen band laufen wie die marken teile.
Und wenns nen Ladenhüter gibt,der raus muss,werden halt andere Sachen *schlecht* gemacht damit dieser sich auch verkauft.

Was mich bei dem ganzen Trubel aber auffällt,dass nur AMD und NV Graka herstellen.Ihr lacht aber gibt's keine chinesische Firma? ich meine Smartphones,Laptops etc gibt's auch von chinesischen Firmen,nur keine Grakas.
Gut,so ne 1080 dann für 350euro,man muss halt ab und an den Lüfter mit panzertape festbinden,aber who cares,wenn die gleiche Leistung gebracht wird. :)


Die gibt es, von der Firma Vamery, dann bekommst du eine magische 192-bit 1080 für 200 €. Allerdings musst du damit rechnen dass sie weder die Leistung bringt noch überhaupt eine Pascal-Karte ist.
#42
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1047
Zitat DaLexy;24603841
Ich kann mir gut vorstellen das wir auch schon bei der 1080 Ti bei 1,2k landen und die Titan nochmal ne schippe drauf legt.


Die TI ist eine Endverbraucher SKU und wird wohl 80% Mehrleistung als eine GTX1070 haben, also GTX1070-SLI Leistung. Macht bei mir knapp 800,- Euro, wenn man den AIB MSRP Preis einer GTX1070 von 380$ nimmt.

Die Titan Preise von 1k Euro und mehr sind eh jenseits von Gut und Böse und sollten mal nicht so in Betracht gezogen werden, für Otto Normalverbraucher.
#43
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2493
Zitat BrahmandYaatra;24604179
Die gibt es, von der Firma Vamery, dann bekommst du eine magische 192-bit 1080 für 200 €. Allerdings musst du damit rechnen dass sie weder die Leistung bringt noch überhaupt eine Pascal-Karte ist.

Ach ja, wo denn das? :D
#44
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 7758
Zitat darth;24602683
hat nv ein wenig panik vor vega?


vielmehr hast du ein offenkundiges Problem mit nVidia ;)
#45
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2746
Vielleicht überrascht uns ja AMD,indem se 4 gpus auf ne platine klatschen,wer weiß =)
#46
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3020
Wäre technisch wahrscheinlich mit Vega wegen des platzsparenden HBM- Speichers möglich. Mit 16 GiB wäre der VRAM, wenn sowas noch dieses Jahr käme, auch erstmal eine Zeit lang groß genug dafür. Vorne und hinten je 2 Chips. Die Frage ist, wie man die auflöten soll und vom Stromverbrauch und der Kühlung her dürfte das problematisch sein. Sie müssten auch jeweils versetzt sein, sodass das PCB trotzdem riesig wäre. Es gibt allerdings einen Grund, warum es geradezu verblödet wäre: Eine so starke GPU mit nur 4 PCIe- Lanes zu betreiben würde die Performance sicherlich stark beeinträchtigen.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass es vermehrt Systeme mit 2 Karten geben wird. Für diejenigen, die hauptsächlich mit VR- brille zocken macht eine GPU pro Auge nämlich schon Sinn... Und somit auch Karten, wo gleich zwei Budget- GPUs drauf sind. Vielleicht sehen wir solche Lösungen wie die Fury X2 bald häufiger.
#47
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14868
Ich werd mir definitiv die neue Titan holen, oder die neue 1080Ti Lightning.
Hängt davon ab obs die Ttians wieder nur mit Schrott NV Kühler gibt oder auch Customs.
Ttian wäre mir schon lieber
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]