> > > > Pressesamples der Radeon R9 290(X) vermutlich selektiert - Update

Pressesamples der Radeon R9 290(X) vermutlich selektiert - Update

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amd-290x-logoHarte Worte von den Kollegen von Tom's Hardware: AMD könnte die Pressesamples der Radeon R9 290X und Radeon R9 290 stark selektiert haben, denn laut User-Berichten und ersten Tests der Kollegen soll zwischen den Retail-Karten und den Testmustern direkt aus Toronto ein sehr großer Leistungsunterschied bestehen. Der Uber-Mode scheint nicht überall korrekt zu funktionieren. Tom's Hardware ging der Sache auf den Grund.

Tatsächlich wurden die Pressesamples mit einer neueren BIOS-Version versehen als die Karten, die es bislang in den Handel geschafft haben. Statt der Version .007 wurde auf vielen Retail-Karten der Boardpartner noch die ältere Version .006 entdeckt, was im Anbetracht der kurzfristigen Verschiebung der Radeon R9 290 aber nicht verwunderlich ist und AMD nur bedingt negativ zuzuschreiben wäre. Doch das schreibt auch der verantwortliche Redakteur des IT-Magazins und flashte das neue AMD-BIOS auf eine Retail-Karte. Obwohl alle drei Karten – das Pressesample und das Retail-Muster mit alter und neuer BIOS-Version – mit der gleichen Lüfterdrehzahl von 47 Prozent im Catalyst-Treiber agierten, erreichte der Rotor des Pressemusters trotzdem eine höhere Umdrehungsgeschwindigkeit und hielt den Grafikprozessor so deutlich kühler, was wohl dazu führte, dass das Pressesample der Radeon R9 290 seine Taktraten länger halten und damit eine höhere Performance abgeben konnte.

Hinzu kam, dass die Spannungen des Pressesamples sowohl im Durchschnitt wie auch in der Spitze deutlich geringer ausfielen als bei der verwendeten Retail-Karte. Die tatäschliche Leistungsaufnahme der Retail-Karte lag mit vier Watt aber nur geringfügig über der des Pressesamples. Jedoch muss man hier AMD zugestehen - und das machen auch die Kollegen von Tom's Hardware, dass es bei der Chipgüte immer Toleranzen gibt.

Die Hauptursache ist also eher der Lüfter. Denn als der Kollege diesen bei beiden Karten auf die gleiche Drehzahl brachte, hielten beide Modelle ihre Taktraten über fast den gleichen Zeitraum und erreichten so exakt die gleiche Performance. Folglich gibt es große Qualitätsunterschiede bei den Lüftern. Die besten Modelle soll die Presse erhalten haben. Die Drehzahlabweichungen lassen sich aber ganz einfach manuell ausgleichen bzw. anpassen.

AMD Radeon R9 290
Der Lüfter ist am Leistungsunterschied zwischen Pressesample und Retail-Karte schuld.

Tom's Hardware verleiht seinem Pressesample nach der Enthüllung symbolisch einen Golden-Fan-Award, anstatt von einem Golden Sample zu sprechen. Ob AMD der Presse tatsächlich Karten mit stark vorselektiertem Kühlsystem zur Verfügung gestellt hat, oder ob es sich dabei wortwörtlich nur um heiße Luft handelt, lässt sich damit nicht hundertprozentig ausschließen und belegen. Eine Stellungnahme direkt aus Toronto steht noch aus.

Interessierten empfehlen wir die vollständige Lektüre des Artikels, der sich hinter diesem Link befindet.

Da wir aktuell noch am Artikel der morgen erscheinenden NVIDIA GeForce GTX 780 Ti sitzen und im Hintergrund bereits die Testsysteme auf neue Benchmarks umstellen, haben wir bislang noch kein einziges Retail-Muster der AMD Radeon R9 290(X) in die Hand genommen.

 

Update

Die Sache hat sich nun aufgeklärt. Der leistungsmäßige Unterschied – nicht die sehr geringe Differenz bei der Leistungsaufnahme aufgrund unterschiedlicher Spannungen im Toleranzbereich, wie von einigen Lesern angenommen – ist tatsächlich dem Kühler zuzuschreiben. Die Vermutungen von Tom's Hardware waren richtig. Das hat uns AMD heute Nacht wissen lassen und entsprechend reagiert.

Demnach waren die hohen Abweichungen der Lufterdrehzahl zwischen den Modellen schuld. Aufgrund einer niedrigeren Drehzahl im Vergleich zum Pressesample konnte die Retail-Karte im Test der Kollegen ihr Taktlevel im Uber-Mode nicht über einen ähnlichen Zeitraum halten und taktete aufgrund der höheren Temperaturen schon sehr viel früher herunter. Die Folge war ein messbarer Leistungsunterschied zwischen den Modellen.

Die Ingenieure in Toronto haben sich nach den Mutmaßungen sofort ans Werk und nach einer Lösung gesucht. Mittels Treiber-Update und dank der Flexibilität der PowerTune-Technologie sollen die Umdrehungsgeschwindigkeiten der Lüfter nun bei allen Modellen der Radeon R9 290 auf dem gleichen Level liegen. Laut AMD sollen das im Quiet-Mode 2.200 RPM und im Uber-Mode 2.650 RPM sein, was sich ganz einfach mittels GPUz auslesen lässt.

Der fehlerbereinigte Catalyst 13.11 Beta 9.2 steht ab sofort auf der Homepage der US-amerikaner zum Download bereit. Der Vorwurf, AMD hätte die Testmuster für die Presse selektiert, ist damit spätestens nach dem Update aus der Welt geschafft.

Social Links

Kommentare (56)

#47
customavatars/avatar145005_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
Also stimmt die News doch, ja?

AMD hat jedes Pressesample auf "Go" überprüft. Retailsamples dagegen werden nur gering bis garnicht überprüft und können dann diese Probleme haben.

Was ist jetzt also das Problem mit der News, nochmal?

Lustig, dass sich Leute über etwas aufregen, das sie selbst korrekt beschreiben.
#48
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4418
Die Überschrift der News wurde schlecht gewählt, weil jeder Hersteller Samples auf Funktionaliät prüft und versendet. Zudem hat Tomshardware dies bereits revidiert und das [U]vermutlich[/U] suggeriert eine Unterstellung gegenüber AMD, die aber durch keine Fakten von HWLuxx untermauert wurden, deswegen gibt es hier die große Aufregung. Es ist einfach schlechter Journalismus.

Deine Aussage Sontin über andere Lüfter ist genauso falsch. Die Karten haben keine anderen Lüfter, diese haben aufgrund der Serienstreuung andere Drehzahlen bei xy%. Dies wird AMD mit einem Treiberupdate beheben, anstatt in % laufen die Karten dann über RPM. Damit dürften die Schwankungen im Test nur noch temperaturabhängig sein d. h. dieser Lapsus wird Vergangenheit sein.
#49
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@sontin: Alleine dein Avatar verät doch schon, das man dich bei diesen Thema hier nicht im geringsten ernst nehmen kann. Fanboys sind leider nie objektiv und man merkt dir das religiöse Fanboygetue so richtig an ;) (wirst du aber wohl selber nicht einsehen, aber so ist das nun mal).
#50
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Minestar.de
Kapitänleutnant
Beiträge: 1539
Also all die aufregung umsonst, ja? ;)
#51
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1850
schlechter Lüfter heist ja bei selber Leistung mehr db, so ist das nun mal bei B-Ware. mfg


PS, das selektierte Ware an Tester raus geht ist nicht ernsthaft Euer Problem ? Das machen alle Hersteller so AAAllleeeeeee !
#52
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
oO Ein Update. Und unser bundesweit bekannter NIVIDA Mitarbeiter und Huangs Duzfreund sontin lag echt mal falsch. Hammer.

[email protected]: Immer noch gesperrt bei PCGH?
#53
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6561
Zitat coldheart;21392146
schlechter Lüfter heist ja bei selber Leistung mehr db, so ist das nun mal bei B-Ware. mfg


PS, das selektierte Ware an Tester raus geht ist nicht ernsthaft Euer Problem ? Das machen alle Hersteller so AAAllleeeeeee !


Auch das stimmt nur bedingt. Schlechterer Lüfter heißt in erster Linie, schlechte Lager und mehr nebengeräusche die sich jedoch meist wenig auf die messbare lautstärke auswirken da diese durch den luftstrom zu stande kommt und dieser von der Art und Form des Lüfters und Kühlkörpers beeinflusst wird. An dieser Stelle ist auch sofot klar gewesen das Sontin mal wieder nur Müll labert. Der Lüfter ist in beiden Versionen der gleiche und wenn dies nicht der fall gewesen wäre hätte man das optisch sofort sehen können.
Einzig und allein die Drehzahl war eine andere da die Samples eine andere Bios Version hatten die natürlich acuh jeder sofern die veröffentlicht wird bei sich aufspielen kann. Also wo liegt das Problem ?
Soweit ich das mitbekommen habe hätten die Tester einfach mal die Augen aufmachen müssen um zu erkennen das die RPM ungleich der Prozentzahl sind.
#54
customavatars/avatar56668_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007
70:30 - Salzburg:Berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1816
Also lt dem erweiterten Test bei Toms Hardware wurden die Lüfterdrehzahl an 3 verschiedenen Samples getestet

Asus 1850 rpm
Sapphire 1950 rpm
Presse-Sample 2050 rpm

Wenn man im besten Fall davon ausgeht, dass 5% Produktionstoleranz erlaubt sind, und die Sapphire exakt im Mittel bzw Sollwert liegt (komme aus dem technischen Bereich, und wir haben um die 5% Toleranzen - siehe Bild im Anhang), so müsste die Asus wirklich im untersten Bereich, und das Pressesample aus dem obersten Bereich stammen.

Na klar gehen die "besseren" Samples erstmal an die Presse :D, es muss aber auch klar sein dass im Handel auch bessere und schlechtere Samples auftauchen können.Und da hier in den neuen Generationen der Grafikkarten mit verschiedenen Parametern gespielt wird fällt sowas auch auf.

Um wieder einen Vergleich zur Automotive zu ziehen - kein 140PS TDI PKW hat exakt 140 PS - auch hier gibt es Toleranzen. Nur die Dinger werden in den üblichen Tests nicht auf den Prüfstand gehievt, sondern nach anderen Kriterien bewertet. Und wie bei jedem der ein sowas als Hobby betreibt und genauer hinsieht, der wird sowas auch messen können.
Die Hausfrau merkt nicht dass ihr Golf nur 202km/h läuft, aber der Freak nebenan merkt sehrwohl dass sein Auto ev auf der Autobahn 3-4km/h langsamer läuft als das baugleiche Modell des Kumpels der auf der Nebenspur fährt.

Meine persönliche Meinung ist, dass hier bewusst bessere Samples an die Presse gingen, aber eben knapp innerhalb der Toleranzen um Rechtfertigungen bereit zu halten.
Das macht aber mMn jeder größere Konzern der ein Produkt neu vorstellt, und unter Erwartungsdruck steht
#55
Registriert seit: 31.12.2011

Gefreiter
Beiträge: 47
Der Vorwurf, AMD hätte die Testmuster für die Presse selektiert, ist damit spätestens nach dem Update aus der Welt geschafft.

nicht ganz. ein bißchen was bleibt immer hängen.
damit bleibt diese news - insbesondere der titel - eine, wenn auch kleine, rufschädigung.
auch, weil nicht jeder das update liest.

negative gerüchte verbreiten erfordert ganz besondere sorgfalt in der wortwahl, sonst muß man sich bild-niveau unterstellen lassen.
#56
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat coldheart
schlechter Lüfter heist ja bei selber Leistung mehr db, so ist das nun mal bei B-Ware. mfg


Nö, es geht hier nicht um schlechte Lüfter, sondern um Unterschiede zwischen den % Angaben zur Lüftergeschwindigkeit.
Das hat nichts mit einer B- Ware zu tun, aber wie üblich ist das von dir absichtliches Getrolle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]