> > > > AMD Radeon R9 290 im Test

AMD Radeon R9 290 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: AMD Radeon R9 290 im Test

amd-290x-logoEtwas mehr als eine Woche nach der Präsentation der Radeon R9 290X bzw. der Veröffentlichung der Testergebnisse, bringt AMD heute die Radeon R9 290, also die zweite Karte mit "Hawaii"-GPU, auf den Markt. Durch eine Reduzierung von Architekturausbau und Takt will AMD die Lücke zwischen der Radeon R9 280X auf Basis der alten "Tahiti"-GPU sowie dem neuen Top-Modell Radeon R9 290X schließen. Ob die Radeon R9 290 damit zum Preis/Leistungstip wird und wie groß der Abstand zum Top-Modell ist, klären wir auf den folgenden Seiten.

Tröpfchenweise präsentiert AMD seine Vertreter der "Volcanic Islands"-Generation. Das mehr oder minder Rebranding in Form von Radeon R9 280X, R9 270X, R7 260X, R7 250 und R7 240 brachte man schon vor vier Wochen hinter sich. Bis zum Release der Radeon R9 290X sollte es dann noch einmal etwas mehr als zwei Wochen dauern, ehe es am vergangenen Donnerstag, den 24. Oktober 2013, soweit war und fast zwei Jahre nach dem Release der Radeon HD 7970 mal wieder eine neue GPU-Architektur von AMD erschien.

Das aktuelle AMD-Lineup der Top-Klasse sieht dementsprechend aktuell wie folgt aus:

Volcanic Islands im Überblick
Modell AMD Radeon R9 290X AMD Radeon R9 290 AMD Radeon R9 280X AMD Radeon R9 270X
Straßenpreis ab 480 Euro zirka 345 Euro ab 250 Euro ab 165 Euro
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii PRO Tahiti XTL Curacao XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 4,3 Milliarden 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Basis) - - 1.000 MHz 1.000 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.000 MHz 947 MHz 1.050 MHz 1.050 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.250 MHz 1.500 MHz 1.400 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 3.072 MB 2.048 / 4.096 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek. 288,0 GB/Sek. 179,2 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.816 2.560 2048 1.280
Textur Units 176 160 128 80
ROPs 64 64 32 32
Pixelfüllrate 64,0 GPixel/Sek. 60,6 GPixel/Sek. 33,6 GPixel/Sek. 33,6 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire
Maximale Leistungsaufnahme > 250 Watt 250 Watt 250 Watt 180 Watt
Feature-Matrix
TrueAudio-Support Ja Ja Nein Ja
GCN 2.0 Ja Ja Nein (GCN 1.0) Nein (GCN 1.1)
DirectX 11.2 Tier 2 Ja Ja Nein Ja
Flexibles Eyefinity Ja Ja Ja Ja
CrossFire ohne Bridge Ja Ja Nein Ja

Beide neuen Karten, also sowohl die Radeon R9 290X als auch die R9 290 verwenden die neue "Hawaii"-GPU und bieten daher auch die dazugehörigen Features. Bei der Radeon R9 290 hat AMD allerdings auf einige architektonische Details verzichtet, um sich vom höherwertigen Modell abzuheben. Es bleibt aber natürlich bei einer in 28 nm gefertigten GPU, die mit 6,2 Milliarden Transistoren daher kommt und eine Chipfläche von 438 mm2 besitzt.

Im Vergleich zur Radeon R9 290X verzichtet AMD auf einen Boost-Takt von bis zu 1.000 MHz und lässt die Radeon R9 290 mit maximal 947 MHz arbeiten. Der 4.096 MB fassende GDDR5-Speicher ist aber auch hier mit 512 Bit angebunden und läuft mit 1.250 MHz, was in einer Speicherbandbreite von 320 GB pro Sekunde resultiert. Eine weitere Beschneidung nimmt AMD bei der GPU selbst vor und reduziert die Anzahl der Stream-Prozessoren von 2.816 auf 2.560. Die setzen sich aus 40 Compute Units (CU) zu jeweils vier SIMDs (Single Instruction Multiple Data) und nochmals 16 ALUs (Arithmetic Logic Unit) zusammen. Daraus ergeben sich auch die 160 Textureinheiten, während die Anzahl der ROPs mit 64 identisch bleibt.

GPU-Z-Screenshot der AMD Radeon R9 290

Die einzelnen Features wie TrueAudio, Direct 11.2 Tier 2 und dem CrossFire-Betrieb ohne Brücke haben wir bereits genauer betrachtet, daher verlinken wir an dieser Stelle nur auf die entsprechenden Seiten aus dem Review der Radeon R9 290X:

Im Vergleich zur Konkurrenz aus dem Hause NVIDIA stellt sich dies wie folgt dar:

Volcanic Islands gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon R9 290X AMD Radeon R9 290 NVIDIA GeForce GTX 780 NVIDIA GeForce GTX Titan
Straßenpreis ab 480 Euro zirka 345 Euro ab 410 Euro ab 820 Euro
Homepage www.amd.de www.amd.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii PRO GK110 (GK110-300-A1) GK110 (GK110-400-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - 864 MHz 837 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 947 MHz 902 MHz 876 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.250 MHz 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 3.072 MB 6.144 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek. 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.1 11.1
Shadereinheiten 2.816 2.560 2.304 (1D) 2.688 (1D)
Texture Units 176 160 192 224
ROPs 64 64 48 48
TDP > 250 Watt 250 Watt 250 Watt 250 Watt

Auf den folgenden Seiten wollen wir uns die Radeon R9 290 einmal etwas genauer anschauen.