> > > > Noch ein neues BitFenix-Modell - das Raider

Noch ein neues BitFenix-Modell - das Raider

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

BitFenixBitFenix ist munter weiter dabei, die eigene Produktpalette auszubauen. Nachdem man sich zuletzt mit dem Outlaw (zu unserem Test) und den beiden Merc-Modellen (zu unserem Test) auf das Budget-Segment konzentriert hatte, ordnet sich ein weiterer Neuankömmling mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 79 Euro ein Segment weiter oben ein.

Dabei kann das Raider eine für seinen Preis beachtliche Ausstattung vorweisen. Es wird mit gleich drei BitFenix Spectre-Lüftern ausgeliefert. Die 120-mm-Modelle haben ihren Platz in der Front (zwei Exemplare) bzw. an der Rückwand eingenommen. Optional kann ein 200-mm-Lüfter im Deckel und ein 120-mm-Modell im Boden montiert werden. Die Lüfter lassen sich per Lüftersteuerung regeln. Das Innere des Stahlgehäuses nimmt neben Mini-ITX-, mATX- und ATX-Mainboards vier 5,25-, sechs 3,5- und bis zu sieben 2,5-Zoll-Laufwerke auf. Einer der Festplattenkäfige kann entfernt werden, um langen Grafikkarten Platz zu schaffen. Neben der Lüfterausstattung weiß auch das I/O-Panel besonders zu gefallen - hier werden neben den obligatorischen Audioanschlüssen gleich vier schnelle USB 3.0-Ports geboten. Mit anderen BitFenix-Gehäusen teilt sich das Raider die relativ schlichte Optik (allerdings hier geprägt von großen Mesh-Flächen) und die spezielle SofTouch-Oberfläche. Als Midi-Tower bietet es überschaubare Maße von 210 x 500 x 493mm.

Das Raider soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft Anfang Dezember auf den Markt kommen, sein Preis wird wie erwähnt bei 79 Euro liegen. Einen ersten Test gibt es bei den Kollegen von hartware.net.

Weiterführende Links: