> > > > Lancool: Dragonlord-Serie in Europa verfügbar

Lancool: Dragonlord-Serie in Europa verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lancool Wie bereits zur Computex 2009 in Taipeh angekündigt, bringt der Premium-Gehäuse-Hersteller Lian Li nun die lang erwartete Dragonlord-Serie unter dem Lancool-Label auf den Markt. Die beiden ersten Dragonlord-Gehäuse hören auf die Bezeichnungen PC-K58 und PC-K62 und unterscheiden sich lediglich hinsichtlich der Lüfterausstattung, der Innenraumgestaltung sowie der rechten Seitenwand. Während das PC-K58 ab Werk mit zwei Lüftern (1x 140 mm Front, 1x 120 mm Heck) aufwartet, kommt das PC-K62 mit insgesamt vier Lüftern (1x 140 mm Front, 1x 120 mm Heck, 2x 120 mm Deckel) - wovon drei Modelle mit blauen Leuchtdioden versehen sind - daher. Außerdem ist das PC-K62 mit einem Window-Seitenteil und schwarz lackierten Innenraum versehen.

Beide Modelle besitzen auf den ersten Blick ein außergewöhnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Jede Komponente kann nach Angaben des Herstellers werkzeuglos eingebaut werden. Neben den Laufwerken und Erweiterungskarten soll sogar das Netzteil mit Schnellbefestigungen fixiert werden können. Dabei kommen bewehrte Mechanismen zum Einsatz, die sich bereits bei der neuen Lian-Li-Kollektion bewährt haben. Die Dragonlord-Modelle wiegen etwas über 10 kg und sind aus Stahl gefertigt. Die Front besteht aus Kunststoff. Im Inneren können bis zu fünf 5,25-Zoll-Laufwerke sowie vier 3,5-Zoll-Pedanten verbaut werden.

{gallery}newsbilder/apicker/lancool-dragonlord-serie-in-europa-verfuegbar{/gallery}

Darüber hinaus haben die Dragonlord-Modelle abnehmbare Front- und Deckelpanel, zahlreiche Öffnungen für ein sauberes Kabelmanagement sowie eine Aussparung im Mainboard-Tray, die eine unkomplizierte Montage eines mit Backplate verschraubten CPU-Kühlers auch im eingebauten Zustand erlaubt. Zur weiteren Ausstattung zählen vibrationsdämpfende Maßnahmen an allen Laufwerkskäfigen, dem Netzteil, den Erweiterungskarten und den Lüftern für eine Minimierung der Geräuschentwicklung. Besonders lobenswert ist die zudem die Unterstützung von bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerken. Hierdurch können auch aktuelle Solid-State-Laufwerke oder Notebook-Festplatten ohne zusätzliche Adapter installiert werden. Das I/O-Panel befindet sich im vorderen Bereich des Deckels und bietet mit zwei USB-2.0-Anschlüssen und zwei Klinkebuchsen leider nur eine magere Ausstattung.

Das Lancool Dragonlord PC-K58 ist ab dem 29. Juli 2009 zu einem Preis von 69,90 Euro erhältlich, das PC-K62 ab dem 05. August 2009 für 99,90 Euro. Beide Modelle und weitere Bundle können ab sofort bei Caseking.de vorbestellt werden. Ein ausführlicher Test zum PC-K62 ist bereits in Planung und wird in den kommenden Wochen verfügbar sein.

Eckdaten: Lancool PC-K58 / PC-K62
Material: Stahlblech (SECC), Kunststoff
Maße: 214 mm (B) x 496 (H) x 498 mm (T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX
Laufwerke: 5x 5,25 Zoll (extern), 4x 3,5 Zoll (intern)
Lüfter: 1x 140 mm (Front), 2x 140 mm (Deckel, PC-K62), 1x 120 mm (Rückseite)
Gewicht: ca. 10,19 kg (PC-K58), ca. 10,44 kg (PC-K62)
I/O-Panel: 2x USB 2.0, 1x je Audio IN / OUT

Weiterführende Links:

Verwandte Artikel: