> > > > Modding-Contest mit Caseking: Die Abstimmung beginnt

Modding-Contest mit Caseking: Die Abstimmung beginnt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

casekingNachdem wir bereits vor ein paar Tagen einen vorsichtigen Blick in die Worklogs der Teilnehmer unseres diesjährigen Modding-Contests geworfen hatten, nähert sich dieser nun dem Ende zu. Knapp acht Wochen hatten "der_george", "flix29", "random2k4", "SaKuLification" und "thechoozen" Zeit, ein Gehäuse unter dem Motto „Build your own Steammachine!“ nach Belieben zu verändern.

Zur Verfügung gestellt wurden wahlweise ein BitFenix Prodigy, Colossus oder Phenom jeweils in der mITX- oder mATX-Version. Auch das Innenleben wurde gestellt. Hier stellten wir den insgesamt fünf Teilnehmern gemeinsam mit unseren Partnern je einen AMD A10-7850K, insgesamt 8 GB DDR3-2133-Arbeitsspeicher aus der Vengeance-Pro-Reihe von Corsair, eine Plextor M5S mit 128 GB und eine Western Digital Red mit 4 TB zur Verfügung. Je nach Belieben des Modders dient wahlweise ein MSI A88XM Gaming oder ein MSI A88XI AC als Untersatz für die Hardware. Die Grafikkarte durfte ebenfalls von den Teilnehmern ausgewählt werden. Hier standen entweder eine MSI Radeon R9 270X Gaming oder aber eine MSI Radeon R9 280X Gaming zur Auswahl. Hinzu kamen natürlich ein Netzteil und ein Kühler für den Prozessor. Damit hat jeder Contest-Teilnehmer einen Gaming-Rechner im Wert von etwa 1.100 Euro erhalten.

Der Gewinner darf sein Gehäuse im Rahmen der Gamescom 2014 im August auf der Spielemesse in Köln präsentieren. Anreise und Hotel werden übernommen. Die Hardware und das Gehäuse dürfen nach der Messe natürlich behalten werden, was auch für alle anderen Teilnehmer gilt.

logos casemodding mai14

logos casemodding mai2014 2

Die Arbeiten

Aus dem anfänglichen Holz-Case von "der_george" ist ein edles Leder-Gehäuse geworden. Die Holzplatten, die zugunsten des Gewichts mit einigen Aussparungen versehen wurden, wurden allesamt mit weißem Kunstleder überzogen. Die Seite ziert ein großes Plexiglas-Fenster, das einen Blick in das Innere und auf die Hardware-Ausstattung ermöglicht. Abgerundet wurde das Schwarz-Weiße-Edelgehäuse von einer schicken Beleuchtung im Inneren. 

"flix29" ist seiner Linie bis zum Ende treu geblieben und hat sein futuristisches Design, das hauptsächlich auf Aluminium, Lochblech und Plexiglas setzt, zu Ende gebraucht. Highlight sind nicht nur die Lüfter an der Gehäusefront, die in einem Rohr versteckt wurden, sondern auch das Seitenteil, das ein schickes Plexiglasfenster samt der Hardware-Modifikationen, die sich in das Gesamtbild des Mods anfügen, zeigt. Die selbst gebaute Halterung für die SSD-Laufwerke wird hier ebenfalls ins Szene gesetzt. Insgesamt macht das Case mit seinem gebürsteten Aluminium und seinen roten Farbakzenten einen sehr massiven Eindruck.

 

Der Mod von "random2k4" ist ebenfalls pünktlich zum Ende der Arbeitszeit fertig geworden. Sein Erbauer hat sich hier nicht nur dem "Warhammer-40K-Universum" als Inspirationsgrundlage bedient, sondern auch das Motto "Build your own Steammachine" sehr wörtlich genommen. Herausgekommen ist eine "Multimedia-Dampfmaschine", die für alle gängigen Arbeiten genügend Leistung bietet und für ein spezielles Ambiente sorgt. Der kleine Zweibeiner, der "Gargbot" und "Stompa" nachempfunden wurde, besitzt einen kleinen Auspuff an der Rückseite, der auf Wunsch Dampf erzeugt. Die kleinen Polystyrolplatten mit ihren Messing-Stücken an den Ecken hinterlassen einen vernieteten Eindruck und machen so die Optik eines kleinen Kämpfers mit Rüstung komplett. 

"SaKuLification" konnte seine Ideen leider nicht bis zum Ende umsetzen. Trotzdem ist sein Bitfenix-Gehäuse kaum wieder zuerkennen und wurde deutlich verkleinert. Geblieben ist eigentlich nur noch ein Teil des Innenlebens - die Schale wurde komplett durch eine Holz-Konstruktion ersetzt. Geplant wären noch weitere Belüftungslöcher und ein I/O-Schalter getarnt als Bitfenix-Logo in der Front gewesen. 

Die Jungs von bebetech, die sich hinter dem Foren-Account "thechoozen" verstecken, verfolgten ebenfalls einen futuristischen Ansatz. Auch sie haben ihr Bitfenix-Gehäuse komplett auseinandergenommen und neue Seitenteile angebracht. Als erste Lage diente dabei eine Plexiglasscheibe, die an vielen Stellen ausgefräst wurde. In der zweite Lagen kam dann Aluminium zum Einsatz. Abschließend wurde das Gehäuse weiß lackiert und mit einer schicken Beleuchtung versehen. 

Abstimmung

Doch wer darf sein Gehäuse im Rahmen der Gamescom ausstellen und selbst mit nach Köln reisen? Darüber darf in dieser Woche die Community bestimmen. Bis einschließlich kommenden Sonntag können Mitglieder des Hardwareluxx-Forums über die "Danke"-Funktion ihren Favoriten bestimmen. Welcher Worklog am Ende die meisten "Danke" bekommen hat, gewinnt. Sein Besitzer kann schon einmal seine Koffer packen und das Gehäuse versandfertig machen. Die Abstimmung läuft bis 3. August 2014 23:59 Uhr.

Die Worklogs:

Ablauf:

  • Öffentliche Abstimmung bis 03. August 2014, 23:59 Uhr
  • Wenige Tage später erfolgt die offizielle Bekanntgabe des Gewinners
  • Gamescom 2014: 13. bis 17. August 2014 in Köln

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar180190_1.gif
Registriert seit: 27.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 666
Was mir direkt beim Durchklicken der Bildergalerie auffiel: Gab es von Seiten des Regelwerks eine festgelegte Anzahl an finalen Bildern, die eingehalten werden musste?
Ohne über die einzelnen Arbeiten werten zu wollen, verzerrt es meiner Meinung nach schon sehr das Gesamtbild, wenn von einer Arbeit 7 Bilder hier offiziell zur Abstimmung vorgelegt werden und andere Arbeiten mit 14 Bildern "wirken".
Hätte man schöner lösen können.
#2
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Wirklich tolle Prijekte, das mit den Bilden finde ich jetzt nicht so schlimm, manche haben einfach mehr Details zu zeigen als andere und sei es nur bei Beleuchtung im Dunkeln.
#3
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4528
Ich hab 3 Favoriten und kann mich nicht entscheiden :/
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Warum sind die Fotos vom ersten Case so dunkel? Man sieht nur ein bisschen Leder und kann gerade so die Form erahnen.. :hmm:
#5
customavatars/avatar191573_1.gif
Registriert seit: 29.04.2013
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
entweder bin ich blöd oder blind :D ich sehe nirgendwo die möglichkein, ein "danke" anzuklicken

e: man sitzt das an einer blöden stelle :D habs gefunden
#6
customavatars/avatar91302_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
irgend wo auf der weide im flachland
Super Moderator
*deLuxx-Taxi*
Beiträge: 6938
das ist und war unter dem ersten Post möglich ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!