> > > > Test: FSP Aurum Gold 400W

Test: FSP Aurum Gold 400W - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Das FSP Aurum 400W kann im Test voll überzeugen. Es punktet durch einen sehr hohen Wirkungsgrad, seinen ausgesprochen günstigen Preis und die Tatsache, dass es momentan im 400W-Bereich zu ihm nur sehr wenige Alternativen gibt, zumindest wenn es um höchstmögliche Effizienz geht. Im Bereich der Ausstattung sind natürlich Abstriche zu machen, denn ein modulares Kabelmanagement fehlt und die Anzahl der Anschlussmöglichkeiten ist auch an der Grenze zum Dürftigen. Das FSP Aurum 400W ist weiterhin kein Silent-Netzteil, wobei sich seine Lautstärke aber im angenehmen Rahmen bewegt.
 
Auf der Technikseite muss man hingegen keine Abstriche hinnehmen. An der Spannungsstabilität und der Leistungsfähigkeit ist nichts auszusetzen. Über die Frage, worin bei der geringen Gesamtleistung der Vorteil in der Verwendung von zwei 12V-Rails liegen soll, lässt sich sicher streiten. Aufgrund des "Hybrid Synergy 12V Rail Designs" verhält sich das FSP Aurum 400W in der Praxis ohnehin wie ein Single-Rail-Netzteil. Das Vorhandensein aller üblichen Schutzschaltungen ist wiederum ein Positivpunkt. In Sachen Verarbeitungsqualität und Design kann das FSP Aurum 400W ebenfalls positiv auffallen.
 

fsp_aurum_400w_gesamt2s

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

Aufgrund des günstigen Preises ist das FSP Aurum Gold 400W für all die User interessant, die Wert auf eine höchstmögliche Effizienz legen und keinen Aufpreis für besonders gute Silent-Eigenschaften oder überdurchschnittliche Ausstattungsmerkmale zahlen möchten. Bei Stabilität und Technik hat FSP aber nicht gespart. Seasonic hat mit der X-Serie zwar unserer Meinung nach immer noch die technisch beste Lösung im Angebot, aber FSP dürfte mit der Aurum Series etliche Käufer ansprechen, die mit den erwähnten Abstrichen zugunsten des signifikant niedrigeren Preises gut leben können.

pl_award

Positive Aspekte des FSP Aurum Gold 400W:

  • sehr hohe Effizienz
  • stabile Spannungen
  • lange Kabel
  • sehr attraktiver Preis

Negative Aspekte des FSP Aurum Gold 400W:

  • kein modulares Kabelmanagement, begrenzte Anschlussmöglichkeiten
  • unter höherer Last nicht mehr leise

Weitere Links: