> > > > Test: MSI Z87 MPower MAX - DAS Brett für maximales Overclocking?

Test: MSI Z87 MPower MAX - DAS Brett für maximales Overclocking?

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: MSI Z87 MPower MAX - DAS Brett für maximales Overclocking?

IMG 5 logoMSI hat in der jungen Vergangenheit bei der Beliebtheit unter Übertaktern ordentlich zugelegt: Nicht nur im Grafikkartenmarkt mit den besonderen Lightning-Modellen, sondern auch im Mainboardsegment mit der MPower-Serie. Beispielsweise war das Z77 MPower (zum Hardwareluxx-Test) ein großer Erfolg - und es ist auch optisch ein sehr ansprechendes Board. Nun ist die neue Lynx-Point-Plattform mit Intels Haswell-Prozessoren (zum Hardwareluxx-Test) für den Sockel 1150 erhältlich und MSI bietet dem Endkunden gleich zu Anfang ganz besondere Z87-Mainboards an. Eins davon stellt das Z87 MPower MAX dar, das wir aus der Overclocking-Serie geschnappt und es gründlich unter die Lupe genommen haben.

Anders, als es noch bei den Z77-Mainboards der Fall war, möchte MSI aus der Overclocking-Serie nun drei statt nur ein Mainboard anbieten. Für den Sockel 1155 mit Intels Z77-Chipsatz gab es bislang ausschließlich das MPower. Für den Sockel 1150 gibt es nun neben dem Z87 MPower das Z87 MPower MAX sowie das Z87 XPower. Letzteres ist für extreme Enthusiasten gedacht, die aus der Haswell-CPU wirklich alles herausholen wollen und auch bereit sind, einen entsprechend hohen Preis zu bezahlen. Somit bildet das Z87 MPower MAX die goldene Mitte aus der Serie und ist somit vermutlich die interessanteste Wahl, von dem wir uns erst einmal einen Einblick in die Overclocking-Serie verschaffen möchten.

Die Ausstattung passt zu der gehobenen Klasse. Mit den drei vorhandenen PCIe-3.0-x16-Slots ermöglicht MSI dem Käufer problemlos ein 2-Wege-SLI oder 3-Wege-CrossFireX-Setup. Zwischen den großen Brüdern stehen noch vier PCIe-2.0-x1-Slots an Ort und Stelle. Dazu gibt es acht schnelle SATA-6G-Anschlüsse inkl. mSATA-Slot und insgesamt zehn mögliche USB-3.0-Ports. Hinzu kommen ein ALC1150-Audio Codec aus dem Hause Realtek, ein WLAN/Buetooth-Modul sowie als besonderes Schmankerl ein Gigabit-LAN-Port über den Killer E2205-Netzwerkcontroller.

img_3.jpg
Das MSI Z87 MPower MAX in der Übersicht.

MSI hält an dem aktuellen Farbschema für die Overclocking-Serie fest. Demnach ist das PCB, welches aus sechs Layern besteht, schwarz gefärbt. Deutlich zugenommen haben allerdings die gelben Akzente. Der Rest ist, ebenso wie die Platine selbst, in Schwarz gehalten. Die Abmessungen entsprechen dem gewöhnlichen ATX-Format.

Die Spezifikationen

So sehen die Features beim MSI Z87 MPower MAX aus:

Die Daten des MSI Z87 MPower MAX in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z87 MPower MAX
Straßenpreis ab 240 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z87 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (3-Way), SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 3x PCIe 3.0 x16 (x16/-/-, x8/x8/-, x8/x4/x4)
4x PCIe 2.0 x1
PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller
6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z87
2x SATA 6G über ASMedia ASM1061
USB 10x USB 3.0 (6x am I/O-Panel, 4x über Header), vier über Z87, vier über ASMedia ASM1074 und zwei über Renesas uPD720202
6x USB 2.0 über Z87 (2x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 2x HDMI, 1x DisplayPort
WLAN / Bluetooth Intel WiDi WiFi 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0
Firewire -
LAN 1x Killer E2205 Gigabit-LAN
Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec

Änderungen wurden auch an der Verpackung vorgenommen. Ein großes "M" prangt an der Oberseite und steht natürlich für das MPower. Ansonsten verzichtet MSI auf der Oberseite auf die Präsentation der wichtigsten Features, wie es die Konkurrenz vermehrt macht.

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes Zubehör befand sich im Inneren:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Software- und Application-User Guide
  • Overclocking-Guide
  • eSATA-Kit inkl. Slotblende mit zwei eSATA-6G-Ports
  • sechs SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • USB-3.0-Slotblende mit zwei USB-3.0-Ports
  • zwei Antennen für das WLAN/Bluetooth-Modul
  • V-Check-Kabel
  • M-Connector
  • "Out Buying LN2"-Türschild
img_2.jpg
Das Zubehör fällt sehr großzügig aus.

Mit dem umfangreichen Zubehör lässt MSI den Käufer nicht im Stich. Sechs SATA-Kabel und sogar ein eSATA-Kit, wodurch man zwei flinke eSATA-6G-Schnittstellen erhält, gehören beim Z87 MPower MAX zum Lieferumfang. Neben der I/O-Blende und dem dazugehörigen Handbuch befinden sich noch die beiden Antennen für das WLAN-Bluetooth-Modul und sogar eine USB-3.0-Slotblende im Karton, womit man zwei weitere USB-3.0-Anschlüsse nutzen kann. Natürlich dürfen die V-Check-Kabel und die M-Connector nicht fehlen. Als humorvollen Gag hat MSI dazu auch noch ein LN2-Türschild mit reingepackt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2021
Zitat MagicMongo;20847905
Und deine "eigene Meinung" , die du hier äusserst , lässt sich womit begründen?

Und vor allem "unterdurchschnittlich" ? Verpasse ich gerade etwas ? :eek:

Gruß


Kann man das denn überhaupt Support nennen was die da machen ?
Mal abgesehen davon ist MSI Technologisch immer total hintendran, macht man ein falsches Setting muss man per Bios den Bios reset manuell per Jumper machen, selbst ein billiges 38€ Mainboard von Asrock erkennt falsche Settings automatisch und setzt das Bios zurück ohne das man groß was machen muss, das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen (Ich rede jetzt nur von Low-Budget Boards).
Bei den Premium Boards erreiche ich beim übertakten immer bessere Ergebnisse mit ASUS & ASRock boards.

Aber jedem das seine. Ich ignoriere die Marke, aber sollen sie wenigstens ihre Anspielung auf Premium Auto Hersteller unterlassen, ich hätte es genauso unwürdig empfunden wenn die das Board MSI Z87 AMG Power oder RS POWER genannt hätten.
#25
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 19818
Das ist sicherlich etwas übertrieben ... die Qualität der Bauteile ist ja relativ hoch.

MSI hat auch gute bis sehr gute Produkte im Portfolio ... man muss halt immer beten, dass man keine Probleme damit bekommt.

MSI besser bei einem Händler kaufen, der sich im Falle eines Defekts nicht quer stellt und den Garantie-Fall abwickelt.

Von daher passt die Verlinkung auf Amazon bestens - deren Service stimmt wenigstens. :)
#26
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Ostdeutschlandweit / nähe Leipzig
Admiral
Beiträge: 12858
Hier hat einer aber ganz schön Oberwasser hm... dann viel Spaß mit den Low Budget Boards von ASUS die dank Grottenschlechter SpaWas dauernd Überhitzen... der Support ist nach meinen Erfahrungen mittlerweile auch weit hinter MSI zurück? Aber anscheinend hat sich das innerhalb weniger Wochen ja gedreht...

Das einzige womit du ein Problem hast ist das sie dummerweise ebenfalls mit "M" anfangen und ihre OC Boards somit dummerweise nach den Egoschaukeln deines Lieblingsherstellers benennen. Schade eigentlich dass das voll offensichtlich ist und dein letzter Absatz von deinem Post somit völlig ins leere geht.


Oh... und bevor hier gleich das nächste "Argument" rausgeholt wird: ich habe nix von MSI in meinem Rechner ;)

Gesendet von meinem *hello moto# mit der Hardwareluxx App

€dited by KB on PC :vrizz:
#27
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat LookOut;20848209
Aber jedem das seine. Ich ignoriere die Marke, aber sollen sie wenigstens ihre Anspielung auf Premium Auto Hersteller unterlassen, ich hätte es genauso unwürdig empfunden wenn die das Board MSI Z87 AMG Power oder RS POWER genannt hätten.


Ich sehe hier keine Anspielung auf Mercedes oder Porsche...

Latent kindische Einstellung...
#28
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
Wieso bekommt das Board eine Empfehlung ?

Absolutes Fail für den Preisaufschlag und den ganzen OC-Marketing. Da muss einfach mehr gehen.

Es konnte den i7 auch nur bis 4.7 Ghz befeuern und brauchte ja sogar ne höhere Spannung :stupid:



M passt dann fast schon, genau wie die Autos überteuert und man kann im Alltag es eh nicht ausnutzen ^^
#29
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 19818
Das schon seit geraumer Zeit so, dass die MSI Bretter eher für average oc taugen.

In den OC-Listen haben die schon seit geraumer Zeit wenig zu melden und sind eindeutig unterrepräsentiert.
#30
Registriert seit: 18.07.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1238
Zitat LookOut;20848209
Aber jedem das seine. Ich ignoriere die Marke, aber sollen sie wenigstens ihre Anspielung auf Premium Auto Hersteller unterlassen, ich hätte es genauso unwürdig empfunden wenn die das Board MSI Z87 AMG Power oder RS POWER genannt hätten.


Ich will ja nicht gemein sein. Aber hast du Angst dass deine P....-Verlängerung, die sich BMW bei dir nennt darunter leiden könnte, weil ein Mainboard-Hersteller sein Board M(SI)Power nennt? Du tust mir leid, ich überhole für dich gerne einen BMW mit meinem Popel-VW auf der Straße und sage dir danach, dass der BMW auch nur Benzin oder Diesel verbrennt.

Ich kann nicht nachvollziehen, wie man so einen Bogen von PKWs zu Mainboards ziehen kann.

BTT:

Was den Support von MSI betrifft, ich hatte von MSI eine Neuwerterstattung nach einem ganzen Jahr, weil sie ein Produkt nicht mehr führten. Bei Gigabyte stand ich mit meinem Board schon mal etwas schlechter da, ASUS machte bei meinen 3 Versuchen keine Probleme. Man steckt da nicht drin, das kann sich jederzeit ändern und hängt auch immer mit an dem Ton, den man fährt.

Ich habe aktuell auch das MPower Max und bin bisher recht zufrieden. Probleme mit dem SF-12xx-Chipsatz haben alle x87-Chipsätze, so wie es aussieht. OCen kommt bei mir noch, wenn ich das AX760i am Laufen habe (das hat einen 2. 8-Pin +12V-Anschluss), das fehlt leider dem BQT-E9 CM 680W[COLOR="red"]

---------- Post added at 12:25 ---------- Previous post was at 12:19 ----------

[/COLOR]
Zitat Larkin;20848434

M passt dann fast schon, genau wie die Autos überteuert und man kann im Alltag es eh nicht ausnutzen ^^


Der Satz ist böse, aber gut gekontert.

Nur gut, dass wir bei dem M-Aufschlag von nur 40-60 Euro auf das größte Modell der Z87 GAMING-Serie von MSI liegen und nicht bei einigen Tausend wie bei BMW ;)
#31
customavatars/avatar88793_1.gif
Registriert seit: 06.04.2008
SealBeach
Oberbootsmann
Beiträge: 847
Zitat LookOut;20848209
Kann man das denn überhaupt Support nennen was die da machen ?
Mal abgesehen davon ist MSI Technologisch immer total hintendran, macht man ein falsches Setting muss man per Bios den Bios reset manuell per Jumper machen, selbst ein billiges 38€ Mainboard von Asrock erkennt falsche Settings automatisch und setzt das Bios zurück ohne das man groß was machen muss, das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen (Ich rede jetzt nur von Low-Budget Boards).
Bei den Premium Boards erreiche ich beim übertakten immer bessere Ergebnisse mit ASUS & ASRock boards.

Aber jedem das seine. Ich ignoriere die Marke, aber sollen sie wenigstens ihre Anspielung auf Premium Auto Hersteller unterlassen, ich hätte es genauso unwürdig empfunden wenn die das Board MSI Z87 AMG Power oder RS POWER genannt hätten.


hattest du schonmal ein msi board?
sogar mein altes fx790 erkennt falsche oc settings. einen jumper musste ich noch nie von hand setzen. es gab für das fx790 gd70 sogar ein bios extra nur für mich ;) wenn du willst, such ich dir das support ticket raus.
wenn man natürlich keine klaren vorstellungen davon hat, warum etwas am board nicht so funktioniert, wie es sein soll, dann kann einem auch der beste support nicht helfen.

den gleichen schrott, den du hier über msi verbreitest, könnte ich genausogut über asus loswerden. asus ist echt die letzte bretterbude, bios support = 0, mainboard verarbeitung grauenhaft. mit dem begriff "throttleing" kam ich zum ersten ma,l in verbindung mit einem asus board, in kontakt. wenn ich "premium boards" schon höre, bekomm ich nen lachkrampf.

das Z77 MPower wurde vor der auslieferung 24h mit einer i7 cpu@4,6GHz, wassergekühlt, ohne frembelüftung der PWM, getestet.
einem board von asus würde ich diese tortur nicht zumuten.
#32
customavatars/avatar189638_1.gif
Registriert seit: 10.03.2013
Celle
Bootsmann
Beiträge: 718
Warum sich überhaupt hier einige auf die 4,7GHz festnageln?! Die Cpu,die das schafft,ist ein "Einzelfall". Die vermutliche "Mehrzahl" der Haswells, schafft gerade mal 4,2GHz.
Also was soll der aufstand?
Davon mal ab,die meisten,die sich das Board zulegen werden,wüssen meistens nicht einmal,was das Board überhaupt kann oder auch nicht.
Da sind wir Foristen in der Minderheit.

Mfg
#33
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Beiträge: 12786
Bei 4,7 GHz ist eben Schluss mit lustig gewesen. Das ASUS machte auch "nur" 4,75 GHz mit. Ok, die Spannung war da auch noch ein wenig niedriger. Wie ich es im Artikel geschrieben habe, kann es daran gelegen haben, weil nur einer von zwei 8-poligen +12V-ATX-Anschlüssen belegt war. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sabertooth Z97 Mark I im Dauertest (Update 3)

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/DBODE/SABERTOOTHZ97/SABERTOOTHMARKI

ASUS hat drei Mainboard-Serien: Neben der Multimedia-Variante rund um das ASUS Z97 Deluxe gibt es die ROG-Serie für den Gamer. Für alle Anwender, denen es aber vor allen Dingen um Stabilität, Sicherheit und Haltbarkeit geht, hat ASUS die Sabertooth-Serie. Die neueste Platine aus der Serie, das... [mehr]

Gigabyte GA-Z97X-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2014/GIGABYTE_Z97X_GAMING5/IMG_4_LOGO

Gaming-Mainboards sind momentan voll im Trend. Das weiß auch Gigabyte und bringt mit der Z97-Serie diverse Gaming-Mainboards im Oberklasse-, Mittelklasse- und Budgetbereich. Hinzu kommen diverse weitere Boards aus den Nicht-Gaming-Serien. Wir haben uns einen der interessantesten Kandidaten aus der... [mehr]

ASRock X99X Killer im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2014/ASROCK_X99X_KILLER/IMG_4_LOGO

Es ist soweit! Intels Haswell-E-Plattform ist nun offiziell gelauncht worden. Zu der neuen Enthusiasten-Plattform gehören drei Prozessor-Modelle, neue Platinen mit Intels X99-Chipsatz samt DDR4-Speicher. Mit dem Core i7-5960X haben wir auch gleich das Flaggschiff gründlich auf den Kopf gestellt... [mehr]

ASUS Maximus VII Formula im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2014/ASUS_MAXIMUS_VII_FORMULA/IMG_4_LOGO

Wir haben uns eigentlich immer das Flaggschiff aus der Republic-of-Gamers-Serie angeschaut, das sich vorwiegend an Enthusiasten mit einem großen Geldbeutel richtet und von ASUS jede Menge Extras verpasst bekommt. Bei der Z97-Serie geht ASUS allerdings einen etwas anderen Weg. Ein Extreme-Modell... [mehr]

MSI Z97 GAMING 9 AC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2014/MSI_Z97_GAMING9_AC/IMG_4_LOGO

Das mittlerweile 13. getestete Z97-Mainboard von uns stammt wieder von MSI: Mit der Z97-Serie schlägt der taiwanesische Hersteller bei den Gaming-Mainboards einen neuen Weg ein. Aus einzelnen Modellen wurde nun eine ganze Serie geschaffen, die jedem Anspruch des Kunden mit Gaming-Absichten gerecht... [mehr]

Intel Cashback: Für CPU/Mainboard-Bundles werden bis zu 60 Euro erstattet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/INTEL3

Generell sind die Cashback-Aktionen eine gute Gelegenheit für die Aufrüstungswilligen, ihr aktuelles System mit brandaktuellen Komponenten zu bestücken und dabei auch noch einen Teil des Geldes wieder zurückzubekommen. Intel hat nun eine solche Cashback-Aktion gestartet, womit der Käufer... [mehr]