> > > > AMD Radeon RX 480: 8 GB vs. 4 GB

AMD Radeon RX 480: 8 GB vs. 4 GB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: AMD Radeon RX 480: 8 GB vs. 4 GB

radeon rx480 reference logoDie Radeon RX 480 steht selbst in der Referenzversion in zwei Modellvarianten zur Verfügung: Einmal mit 8 GB an Grafikspeicher und einmal mit einem 4 GB fassenden Grafikspeicher. Zum Speicherausbau selbst gesellt sich auch noch ein weiterer Unterschied. So ist der Speicher mit einer Kapazität von 4 GB mit nur 1.750 MHz übertaktet, während die 8 GB mit 2.000 MHz laufen. Wir haben uns den Leistungsunterschied dieser beiden Varianten einmal in allen Benchmarks etwas genauer angeschaut.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, dass die aktuell verfügbaren Modelle der Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher grundsätzlich mit der 8-GB-Variante identisch sind. Sogar der verbaute Speicher ist mit 8 GB gleich groß, allerdings werden nur 4 der 8 GB angesprochen. Ein einfaches BIOS-Update soll ausreichen, um aus einer 4-GB-Variante eine 8-GB-Variante zu machen und umgekehrt. Inzwischen hat uns AMD die entsprechenden BIOS-Versionen zur Verfügung gestellt, so dass wir aus unserem 8-GB-Sample eine Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher machen konnten.

Leider ist die Verfügbarkeit der Referenzversion der Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher, die sich potenziell zu einem Modell mit 8 GB flashen lässt, nicht mehr gegeben. Dennoch ist ein Vergleich zwischen den beiden Speicherausstattungen sicherlich interessant, denn sowohl als Referenzversion, als auch als Custom-Modell der Boardpartner, kann die Radeon RX 480 wird mit 4 und 8 GB ausgeliefert werden.

Die technischen Daten der AMD Radeon RX 480 im Vergleich
Modell AMD Radeon RX 480 AMD Radeon RX 480
Homepage www.amd.de www.amd.de
Preis 214,20 Euro (UVP) 259 Euro
Technische Daten
Fertigung 14 nm 14 nm
GPU Polaris 10 XT Polaris 10 XT
GPU-Takt (Base Clock) 1.120 MHz 1.120 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.266 MHz 1.266 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 2.000 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4 GB 8 GB 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224 GB/s 256 GB/s
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 2.304 2.304
Textur Units 144 144
ROPs 32 32
Typische Boardpower 150 W 150 W
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire

Die Unterschiede zwischen den beiden Karten sind marginal. Doch viel wichtiger ist die Frage, warum aber sind die Referenzversionen der 4-GB- und 8-GB-Variante der Radeon RX 480 bis auf die Speichertaktung identisch? Warum verbaut AMD nicht die günstigen 512 MB Chips? Dazu hat AMD ein Statement an uns geschickt:

"To speed time-to-market in response to stronger than anticipated customer and gamer demand for the world’s first SEP $199 graphics cards capable of delivering premium VR experiences, we have chosen to leverage a single reference design for the initial 4GB and 8GB versions of the RX 480. By having a single reference design with identical physical dimensions and components, our partners are able to offer SEP $199 “Polaris”-based graphics cards for sale on June 29th. We expect RX 480 4GB-specific designs that differ from the current reference design to come to market later this summer in high volumes."

Demnach wollte man über ein identisches Design den Preis drücken, um die 199 US-Dollar halten zu können. Im Verlaufe des Sommers soll es aber auch ein eigenes Design geben.

Nach der Tabelle, die sich nur durch die Angaben zum Speicherausbau, dessen Takt und der Speicherbandbreite unterscheiden, haben wir auch die GPU-Z-Screenshots einmal gegenübergestellt:

AMD Radeon RX 480 mit 8 GB (links) und 4 GB (rechts)
AMD Radeon RX 480 mit 8 GB (links) und 4 GB (rechts)

Nach einem erfolgreichen Flashen des 4-GB-BIOS auf unser 8-GB-Sample haben wir auch einige Benchmarks gemacht. Diese folgen auf den weiteren Seiten. Für Rise of the Tomb Raider haben wir uns die Speicherauslastung auch noch einmal etwas genauer angeschaut.

Speicherauslastung in Rise of the Tomb RaiderSpeicherauslastung in Rise of the Tomb Raider

Speicherauslastung in Rise of the Tomb Raider

Während sich Rise of the Tomb Raider auf der 8-GB-Variante der Radeon RX 480 gut 7.184 MB des zur Verfügung stehenden Grafikspeichers schnapp, ist dieser beim 4-GB-Modell mit 3.959 MB prall gefüllt. In beiden Fällen wird er vollständig genutzt, bei nur 4 GB freiem Speicher muss das Ressourcenmanagement aber schon deutlich früher eingreifen. Nun aber zu den Benchmarks.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31948
Zitat oooverclocker;24732436
Das dürfte damit zusammenhängen, dass Fiji wie die entsprechenden Nvidia- Karten Texturkompression verwendet, die auch bei der RX 480 Anwendung findet.


Das gilt allerdings auch für Tonga mit 2/4GB -> und Tonga mit 2/4GB war im Test im Vergleich zur 960er mit 2/4GB eben mit dem gleichen Verhalten gespickt...
Ich glaube eher, dass AMD mit dem Fiji (wegen HighEnd) einfach mehr auf Optimierungen setzt... Was bei den Titeln zur Lebzeit der Karte ja sogar Sinn macht. Denn soooo viele Titel, die 4GB aus dem Stand überfüllen gibt es nun nicht. Von daher...
Im Vergleich zur 480er siehst du aber, dass eben 4GB doch zu wenig Sinn. Selbst WENN! die 480er ähnlich von Speicheroptimierungen profitieren würde, wie die Fiji GPUs davor.
Was die Speicherkompression angeht -> da nutzt die 480er ja sogar noch mehr als Fiji noch. Sprich müsste noch weniger Stark davon abhängen. -> tut sie aber hier offenbar nicht ;)

Diese ganzen VRAM Tests sind auch nur dann sinnig, wenn man es richtig macht... avg. FPS Werte zu vergleichen sagt in erster Linie erstmal gar nix aus. Wie man auch hier sieht, die Werte unterscheiden sich effektiv sehr wenig... -> das heist nicht, dass das 4GB Modell für alles langt. Sondern es heist eigentlich nur, dass die 4GB in der 20-30sec Szene nicht überlaufen. Schon in der nächsten Szene oder nächsten Sekunde kann das umkippen und die Ruckelorgie beginnt. -> das bekommen die meisten Tests aber weder im Text hingeschrieben noch durch Werte belegt.

Wie gesagt, ich habe mit dem 780TI SLI in TR bei Ultra Texturdetails teils 100 FPS+ -> nutzt mir nur gar nix, wenn man zu Szenen kommt, wo die FPS Rate auf 20 und weniger zusammenbricht. Testet an nun genau die Szenen, wo es langt, steht die Performance gut da, testet man die anderen, sieht es extrem mau aus. Was hilft ist nur Speicher frei machen -> nämlich anstatt Ultra nur auf High mit den Texturdetails. Macht dann immernoch die hohen FPS aber ohne Einbrüche und damit sehr gut spielbar.
#29
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 3034
Richtig, wobei die teilweise etwas schlechteren AVG- FPS- Werte bei gleichem Ramtakt schon ein Stück weit darauf hindeuten, dass in der Benchmarkszene eventuell einmal kurz Texturen rausgeschmissen/getauscht werden mussten, wodurch es zu einem kurzen Drop kam. Und den könnte man leider nur im Frametime- Diagramm sehen, weshalb ein Vergleich der Frametimes über einen längeren Zeitraum als Benchmark für das Spielerlebnis, gepaart mit einem Verlauf der VRAM- Belegung eigentlich das Gamingerlebnis am besten wiedergeben würde. Ich sehe diese Durchschnitts- FPS- Messungen auch als ziemlich ungeeignet an.
#30
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 824
Zitat fideliovienna;24731645
ARK zu testen wäre völlig sinnbefreit, da es von Version zu Version Schwankungen in der Performance gibt und das Spiel kaum optimiert ist

Ich hab News für dich - das Spiel kann performance-technisch nicht weiter "optimiert" werden. Das ist ja der Sinn dahinter es für einen Benchmark vorzuschlagen. Und dass es seit nun fast einem Jahr auf Platz 1, 2 oder 3 der Steam Charts ist, aber kein Tech-Portal jemals damit Benchmarks durchgeführt hat. Hat beinahe Crysis Charm ;)

mfg,
Markus
#31
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17805
Zitat markus88;24732835
aber kein Tech-Portal jemals damit Benchmarks durchgeführt hat.



ARK Survival Evolved тест GPU | Action / FPS / TPS | Тест GPU
Ark: Survival Evolved Revisited - Frische Benchmarks des Hardware-Fressers
#32
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Zitat fdsonne;24732022
Die 970er agiert haarscharf auf der machbarkeits-Grenze. Die 3GB Modelle ala 780TI/780 sind teils drastisch überfordert mit TR und Ultra Texturen (selbst in FHD Auflösung) und 4GB Modelle ala 980er neigen schon zu unruhigen Frametimes


Ich finde das ist ein guter Hinweis, wie es in der Zukunft mit den 970 und 980er Modellen aussehen wird. Bis jetzt hat NV sehr genau darauf geachtet, dass der Speicher der 970 effektiv genutzt wird. Die aktuelle Gen wird aber min. 6GB Vram haben. Mit gezielten Optimierungen auf 3.5 und 4gb Vram ist es ziemlich sicher vorbei. Es würde mich nicht im geringsten wundern, wenn bei den AAA-Titeln in der Zukunft die min.-Fps bei 970 & 980 gegenüber der 1060 deutlich nach unten gehen werden.
#33
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 824
@sTOrM41

Merci!
Aber diese Benchmarks kann ich nicht nachstellen. Ich hab hier ne 290er und ne 970er und beide liegen im Epic Setting deutlich höher (55FPS).
Keine Ahnung was in diesen Benchmarks getestet wurde. Mal wieder. Ich sollte selbst ein Tech Portal basteln und solche Außenseiter-Tests mit Videos, Clocks, Temps, Boosts und Power Draw durchführen; in denselben Spieleinstellungen von einem Backup ausgehend mit Marko-Steuerung :D

mfg,
Markus
#34
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 13389
Du meinst wohl Markus Steuerung? :-P
#35
customavatars/avatar23854_1.gif
Registriert seit: 13.06.2005
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1221
Zitat markus88;24734596
@sTOrM41

Merci!
Aber diese Benchmarks kann ich nicht nachstellen. Ich hab hier ne 290er und ne 970er und beide liegen im Epic Setting deutlich höher (55FPS).
Keine Ahnung was in diesen Benchmarks getestet wurde. Mal wieder. Ich sollte selbst ein Tech Portal basteln und solche Außenseiter-Tests mit Videos, Clocks, Temps, Boosts und Power Draw durchführen; in denselben Spieleinstellungen von einem Backup ausgehend mit Marko-Steuerung :D

mfg,
Markus

Vielleicht hatte der Tester dort bereits eine große Base mit vielen Räumen und Dinos.
Ich war bereits auf einem Server, auf dem ich in eine Blickrichtung mit Dinos+Bergen+Urwald ca. 50fps hatte und in die Andere Richtung, in der ich nur ein großes, eckiges Gebäude in der Ferne sehen konnte, hatte ich 12fps.

In meiner Base (zuletzt vor ca. 4 Monaten gezockt) limitierte mein CPU ([email protected]) im Gebäude und draußen im Freien limitierte dann die GPU (GTX780).

Ist das Spiel mittlerweile in der Lage mehr als 2 Threads native zu erzeugen bzw. 4 Kerne vernünftig auszulassen?
Ich sah eine CPU Limitierung im vollen Gebäude ja häufiger und nie waren dort mehr als 3 Kerne zu mehr als 90% gleichzeitig belegt.
Ist halt immer noch Early Access mit alpha oder beta Status, glaube ich.
#36
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17805
Zitat markus88;24734596
@sTOrM41

Merci!
Aber diese Benchmarks kann ich nicht nachstellen. Ich hab hier ne 290er und ne 970er und beide liegen im Epic Setting deutlich höher (55FPS).
Keine Ahnung was in diesen Benchmarks getestet wurde.


Lass mich raten: du hast die resolution-scale nicht auf 100% ;)?


Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
#37
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1850
[QUOTE='[W2k]Shadow;24734637']Du meinst wohl Markus Steuerung? :

1+
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]