> > > > NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

gtx950 radeon370 logoDas Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu auflegen. Zugegeben, die Radeon R7 370 wurde bereits Mitte Juni vorgestellt, doch offenbar hat man gerade sie als Konter zur GeForce GTX 950 ernannt – auch wenn lange eine R7 370X in den Gerüchten vermutet wurde. Heute nun schauen wir uns drei Modelle der GeForce GTX 950 aus dem Hause ASUS, EVGA und Inno3D sowie eine Radeon R7 370 von MSI an.

Wie bereits erwähnt, das große Geld wird in der Mittelklasse gemacht und darauf haben sich auch die Hersteller natürlich bereits eingestellt. Dazu gehört auch, dass nahezu alle Partner von NVIDIA und AMD mindestens ein Modell der GeForce GTX 950 und Radeon R7 370 im Programm haben oder haben werden.

2x GeForce GTX 950 gegen 1x Radeon R7 370
GeForce GTX 950 gegen Radeon R7 370

Doch bevor wir uns die drei Retail-Modelle anschauen werden, werfen wir einen Blick auf die architektonischen Details beider GPUs. Diese präsentieren sich in weiten Teilen höchst unterschiedlich und haben doch mehr gemein als man glauben mag.

Architektonische Eckdaten

Beginnen wollen wir dabei mit der GeForce GTX 950. Diese basiert natürlich auf der Maxwell-Architektur und ähnelt in der Ausbaustufe der GeForce GTX 960. Genauer gesagt kommt eine GPU namens GM206-250 zum Einsatz. Diese wird in 28 nm gefertigt und besitzt 2,94 Milliarden Transistoren. Insofern ist dies aber noch keine Überraschung. 768 Shadereinheiten sind in dieser Ausbaustufe vorhanden. Diese sind in zwei Graphics Processor Clustern und sechs Streaming Multiprozessoren organisiert. Darin enthalten sind auch 48 Textureinheiten und 32 ROPs. Der Speicherausbau ist mit 2 GB in dieser Preisklasse nicht unüblich. Angebunden ist dieser über ein 128 Bit breites Speicherinterface. NVIDIA sieht einen Basis-Takt von 1.024 MHz und einen Boost-Takt von 1.188 MHz vor. Der GDDR5-Speicher soll auf 1.650 MHz kommen. Weiterhin gibt NVIDIA eine Thermal Design Power von 90 W an.

Ebenfalls genauer anschauen wollen wir uns die Radeon R7 370. Neben der R7 360 ist sie das zweite Modell der R7-Serie. Sie erinnert stark an eine Radeon R7 265 und wurde um 50 MHz beim Chiptakt beschleunigt. Er steigt von 925 auf 975 MHz. Die Geschwindigkeit des 2 oder 4 GB großen GDDR5-Videospeichers sowie das 256 Bit breite Interface bleiben unberührt. Die Chips machen sich mit 1.400 MHz ans Werk und erreichen so eine Bandbreite von 179,2 GB/s. Ansonsten stehen 1.024 Streamprozessoren, 64 TMUs und 32 ROPs zur Verfügung. Dank einer typischen Boardpower von 110 W genügt ein einzelner 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker.

Die technischen Daten der GeForce GTX 950 gegen die Radeon R7 370
Modell ASUS GeForce GTX 950 Strix EVGA GeForce GTX 950 FTW

Inno3D iChill GeForce GTX 950 Ultra

MSI Radeon R7 370 Gaming 2G
Straßenpreis

199 Euro (UVP)

189,90 Euro (UVP) 185 Euro (UVP) ab 155 Euro
Homepage

www.asus.de

de.evga.com www.inno3d.com www.msi-computer.de
Technische Daten
GPU GM206-250 GM206-250 GM206-250 Trinidad PRO
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2,94 Milliarden 2,94 Milliarden 2,94 Milliarden 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.140 MHz 1.203 MHz 1.178 MHz -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.329 MHz 1.405 MHz 1.367 MHz 1.050 MHz
Speichertakt 1.650 MHz 1.650 MHz 1.700 MHz 1.425 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2 GB 2 GB 2 GB 2 GB
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 128 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 105,8 GB/s 105,8 GB/s 108.9 GB/s 182,4 GB/s
DirectX-Version 12 12 12 12
Shadereinheiten 768 768 768 1.024
Textureinheiten 48 48 48 64
ROPs 32 32 32 32
Typische Boardpower 90 W 90 W 90 W 110 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI CrossFire

Alle bisher angesprochenen Details und vor allem die Taktraten sind nur die Vorgaben von AMD bzw. NVIDIA. ASUS, EVGA und MSI haben ihre Karten ab Werk teilweise deutlich übertaktet. So erreicht die ASUS GeForce GTX 950 Strix einen Basis-Takt von 1.140 MHz und erreicht per GPU-Boost mindestens 1.329 MHz. Den Speicher lässt ASUS mit 1.650 MHz unangetastet. Dies ist auch bei der EVGA GeForce GTX 950 FTW der Fall, allerdings ist der GPU-Takt hier noch etwas höher. EVGA gibt einen Basis-Takt von 1.203 MHz an, während per GPU-Boost sogar 1.405 MHz möglich sein sollen. Die Übertaktung im Boost-Takt beträgt bei ASUS damit 11,8 %, bei EVGA sind es 18,3 %. Die Inno3D iChill GeForce GTX 950 Ultra kommt auf einen Basis-Takt von 1.178 MHz und der Boost-Takt liegt bei 1.367 MHz. Damit liegt diese Karte zwischen den Modellen von ASUS und EVGA.

Auch MSI verlangt der Radeon R7 370 Gaming 2G etwas mehr ab als dies AMD vorgesehen hat. So kann der GPU-Takt von 975 auf 1.050 MHz angehoben werden. Für den GDDR5-Speicher gibt es ein leichtes Plus von 25 MHz. Hier entspricht das Overclocking einer Steigerung von 7,7 %. Ob sich das deutlich breitere Speicherinterface und die höhere Speicherbandbreite für die MSI Radeon R7 370 Gaming 2G auszahlen wird, werden wir später sehen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Die Karte ist bei den Boardfpartnervarianten, die es ja wohl zu 99% zu kaufen gibt für einen Maxwell Chip ganz schön ineffizient.
Bei CB ist die Karte bisschen übertaktet kaum effizienter wie ne 270x oder 270.
AMD´s Pitcairn ist mit Abstand die beste GPU die AMD designed hat.

Sie ist bis heute noch konkurrenzfähig und die r9 370x wird vermutlich 20% schneller wie ne GTX 950 und vielleicht genau auf r9 280/GTX 960 Niveau liegen.

AMD´s Chip ist von 2012 mit 212mm², Nvidias jetziger ist etwas größer und alle was er besser kann ist die Effizienz.
AMD hätte Pitcairn mit HBM ausstatten sollen, das wäre der Mittelklassechip schlechthin geworden.
#17
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Dunkeldeutschland - Home of "Pack"
Admiral
Beiträge: 16239
Ich hab auch noch ne Referenz-HD7870 rumliegen... :fresse:
#18
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2095
Zitat Klemens;23788410
Nach 5 Jahren werden sowohl Handies als auch Grafikkarte auf dem Markt als "Elektroschrott" gehandelt.


Ausser bei AMD, da kriegen die Grakas nach 5 Jahren einen neuen Namen, einen höheren Preis und werden wieder auf den Markt geworfen.

Aber ich finde es cool, dass meine R9 270 @270X aka HD7870 trotz der ganzen Jahre gar nicht veraltet. Die 370 ist langsamer und teurer. Lol.
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 8209
Zitat TARDIS;23789303
Ausser bei AMD, da kriegen die Grakas nach 5 Jahren einen neuen Namen, einen höheren Preis und werden wieder auf den Markt geworfen.

Aber ich finde es cool, dass meine R9 270 @270X aka HD7870 trotz der ganzen Jahre gar nicht veraltet. Die 370 ist langsamert und teurer. Lol.

Überteib nicht gleich >_>
Davon abgesehen dass die 7870 aka R9 270X ja immernoch NV überholt :D

Was sie als 370 gebracht haben, finde ich aber auch irgendwie Unsinn und schwer nachvollziehbar... Wahrscheinlich ist die Marge bei dem Chip spürbar höher als es bei dem Chip der 7870er wäre.
#20
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat TARDIS;23789303
Ausser bei AMD, da kriegen die Grakas nach 5 Jahren einen neuen Namen, einen höheren Preis und werden wieder auf den Markt geworfen.


Also ich hätte hinter die Bemerkung zumindest noch einen Smiley gemacht, denn man versteht deinen Sarkasmus nur schwer. ;)
#21
Registriert seit: 29.07.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Sarkasmus?
#22
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 406
Jeder Grafikkarte ist sehr gute, jede hat ihr vor und nachteile, aber keine ist unbrauchbar schlecht weder die Geforce noch die Radeons.
#23
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2982
Naja aus dem Duden hast du die Weißheit nicht :btt:
#24
Registriert seit: 16.07.2008

Obergefreiter
Beiträge: 102
Zitat Nighteye;23788084
Voll überteuert. Eine 270X hat vor 2 jahren schonmal nur 150€ gekostet.


Das haben wir dem "wertlosen" Euro mit zu verdanken. Hardware wird in US$ gehandelt und der ist nunmal ziemlich stark gestiegen.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat heigro;23790414
Sarkasmus?

Warum wollen die Fanboys nicht verstehen das es beide Hersteller zu machen.
Bei Nvidia von der 5xx bis zur 8xx und bei AMD genauso.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat DZAMonty;23788873
Also mir gefällt die 950 ziemlich gut. Endlich mal ne brauchbare Karte für den kleinen Geldbeutel. Auch wenn ich es fast schade finde, dass AMD in dieser Preisklasse nun das Monopol verliert.

Naja, ich finde die Karte Überflüssig, meine GTX960 hat 165€ vor 4 Monaten gekostet. Die 950 müsste ich im Bereich um 120€ einpendeln dann wird sie interessant.
#25
customavatars/avatar84599_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2804
Zitat
Naja, ich finde die Karte Überflüssig, meine GTX960 hat 165€ vor 4 Monaten gekostet


Die kostet um die 200€, für 150€ gab es bisher nur die 750TI. Zwar gehört eine 960 auf das Preislevel jedoch sind zurzeit generell die GPU Preis recht hoch.

Zitat
Das haben wir dem "wertlosen" Euro mit zu verdanken. Hardware wird in US$ gehandelt und der ist nunmal ziemlich stark gestiegen.


Das mag zwar eine Spanne erklären aber ganz alleine schiebe ich das nicht auf den €.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

AMD Radeon R9 390X, 390 und 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/MSI-390X/RADEON-390-LOGO

Unterschiedlicher könnten die Produktstrategien zwischen AMD und NVIDIA derzeit wohl nicht sein. Während NVIDIA sein Lineup Schritt für Schritt erneuert und ein Rebranding, also ein Umbenennen alter Produkte im Desktop-Bereich, nur sehr selten bis gar nicht anwendet, stellt AMD zum zweiten Mal... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

AMD Radeon R9 Fury X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/AMD-FURYX/AMD-FURYX-PRE-LOGO

Heute ist es endlich soweit - AMD startet mit der Radeon R9 Fury X in die nächste GPU-Generation. Es dürfte für AMD einer der wichtigsten Produktstarts sein, denn vieles hängt in naher Zukunft davon ab, wie gut die Produkte ankommen. Dies gilt sowohl bei den Grafikkarten als auch bei den... [mehr]