> > > > Test: NVIDIA GeForce GTX 770

Test: NVIDIA GeForce GTX 770

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: NVIDIA GeForce GTX 770

gtx-770-logoErst letzte Woche präsentierte NVIDIA die GeForce GTX 780 und eröffnete damit die GeForce-700-Serie für den Desktop. Heute nun geht es bereits mit der GeForce GTX 770 weiter. Während die GeForce GTX Titan sich allerdings etwas außerhalb des Namensschemas bewegt, wollen wir sie, wie natürlich die GeForce GTX 780, zur neuen Serie mit neuer GPU zählen. Etwas anders verhält es sich nun mit der GeForce GTX 770. Sie basiert auf der gut ein Jahr alten GK104-GPU, arbeitet aber mit höheren Taktraten und bekommt auch noch einen schnelleren Speicher zur Seite gestellt. Damit sollte es für die GeForce GTX 680 aus eigenem Hause reichen, ob dies allerdings auch für die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition gilt, bleibt abzuwarten.

Heute wollen wir uns die Referenzversion der GeForce GTX 770 anschauen. Zahlreiche Hersteller haben uns auch bereits ihre Retail-Karten mit werksseitiger Übertaktung und/oder einer alternativen Kühlung zugeschickt. Diesen werden wir uns aber erst nach der Computex widmen. Heute liegt der Fokus also auf einer ersten Beurteilung der "neuen" GeForce GTX 770.

Bevor wir die GeForce GTX 770 ausführlich vorstellen und durch unseren gewohnt breit angelegten Benchmark-Parcours jagen, werfen wir noch einen näheren Blick auf die Architektur des Grafikprozessors selbst. 

Architektonische Eckdaten

Auf der GeForce GTX 770 kommt der gleiche Chip zum Einsatz wie auf der im März vergangenen Jahres vorgestellte GeForce GTX 680. Es handelt sich also um eine "Kepler"-GPU namens GK104, die in 28 nm gefertigt wird und auf 3,54 Milliarden Transistoren kommt. Die Anzahl an CUDA-Kernen ist mit 1536 ebenso identisch wie die der Textur-Einheiten und ROPs. Die Unterschiede sind an anderer Stelle zu suchen: So arbeitet die GeForce GTX 770 nun auch mit GPU-Boost 2.0 - bezieht neben dem Power-Target nun auch noch die Temperatur mit ein. Weiterhin scheint NVIDIA einige Reserven beim Takt der GK104-GPU gefunden zu haben. Arbeitete diese auf der GeForce GTX 680 noch mit einem Basis-Takt von 1006 MHz, sind es auf der GeForce GTX 770 1046 MHz. Den Boost-Takt hat NVIDIA von 1058 auf 1085 MHz angehoben.

Entscheidender aber dürfte sein, dass NVIDIA erstmals GDDR5-Speicher mit 1750 MHz einsetzt. Dies führt dazu, dass selbst beim nur 256 Bit breiten Speicherinterface eine Speicherbandbreite von 224,4 GB/Sek. erreicht wird. Beim Speicherausbau lässt NVIDIA den Herstellern die Möglichkeit zwischen 2 und 4 GB zu wählen. Die Steigerung von Takt und vermeintlich auch Spannung hat allerdings zur Folge, dass NVIDIA die TDP von 195 auf 230 Watt anheben musste. Vielleicht lässt NVIDIA den Karten damit aber auch etwas mehr Luft das Potenzial von GPU-Boost 2.0 zu nutzen.

NVIDIA GeForce GTX 770
Straßenpreis ab 390 Euro
Homepage www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-425-A2)
Fertigung 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1046 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1085 MHz
Speichertakt 1753 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2048 / 4096 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 224,4 GB/Sek
DirectX-Version 11.0
Shadereinheiten 1536 (1D)
Textur Units 128
ROPs 32
Pixelfüllrate 33,5 GPixel/Sek.
TDP 230 Watt
SLI/CrossFire SLI

In obenstehender Tabelle zeigen wir alle eben erwähnten technischen Daten noch einmal in einer Zusammenfassung.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (117)

#108
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Wie hoch/gering ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eine 4GB in Kombi mit dem Refernzkühler geben wird?
Bei den 3 zuerst bei Geizhals gelisteten (Palit, Gainward, Zotac) sind ja Bilder dabei ( = deren Kühler), bei den 3 neuer eingestellten ohne Bilder (alle von Inno3D) führen die Links noch nicht zu deren konkreten Produktbeschreibungen - bei denen ich auch bei direkter Suche Kühlerdetails speziell bei der günstigeren finde aka vermutlich der Einzigsten, die dafür in Frage kommt?
Inno3D
#109
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12478
Zitat hardwareluxx.de
Wir sehen aber noch hohes Potenzial für eventuelle Alternativen der verschiedenen Hersteller.

Da seit Ihr aber wahrscheinlich die einzigen.[COLOR="red"]

---------- Post added at 12:24 ---------- Previous post was at 12:21 ----------

[/COLOR]
Zitat WoasNed;20691905
Wie hoch/gering ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eine 4GB in Kombi mit dem Refernzkühler geben wird?
Bei den 3 zuerst bei Geizhals gelisteten (Palit, Gainward, Zotac) sind ja Bilder dabei ( = deren Kühler), bei den 3 neuer eingestellten ohne Bilder (alle von Inno3D) führen die Links noch nicht zu deren konkreten Produktbeschreibungen - bei denen ich auch bei direkter Suche Kühlerdetails speziell bei der günstigeren finde aka vermutlich der Einzigsten, die dafür in Frage kommt?
Inno3D

Verstehe den letzten Satz nicht. In der allgmeinen Beschreibung steht was von 2 Lüftern und 4 Heatpipes. Vermutlich wird daher nur das teure Modell über den Referenzkühler verfügen, aber ob es hier überhaupt auf den Markt kommt...
#110
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Zitat Bob.Dig;20692300
Verstehe den letzten Satz nicht. In der allgmeinen Beschreibung steht was von 2 Lüftern und 4 Heatpipes. Vermutlich wird daher nur das teure Modell über den Referenzkühler verfügen, aber ob es hier überhaupt auf den Markt kommt...
Das hatte ich gar nicht gesehen (hatte nur den mittelteuren Beschreibungstext 'genauer überflogen' = Kühlung unbekannt), nahm das eher automatisch an, ohne darüber nachzudenken, dass das bei den neuen 'Titan-Kühlern' (oder wie man das nennen soll) anders als bei den früheren Modellen sein könnte, da dort ja normalerweise die mit mehreren Lüftern die Teureren sind (zumindest bei den Modellen, die ich auf meiner 'Beobachten/eventuell'-Liste habe.

Wie auch immer, eigentlich geht es mir um eine 4GB 'Referenz' Kombi, wie wahrscheinlich das wohl sein wird, irgendwann.... bei den Inno's glaub' ich nicht daran, dass da eine dabei ist
#111
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1068

thx + abo ;)
#112
customavatars/avatar133861_1.gif
Registriert seit: 30.04.2010
Neuruppin
Vizeadmiral
Beiträge: 6450
Jungs ich könnte für 30 € Aufpreis die gtx680 gegen die gtx 770 haben, was meint ihr ist der Deal gut
#113
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 10833
du meinst 30€ mehr zahlen um ne 680 zu bekommen? nicht gut!
#114
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Nun 30 Euro für nen Wechsel auf der Performanceebene ist definitiv ok[COLOR="red"]

---------- Post added at 20:01 ---------- Previous post was at 19:59 ----------

[/COLOR]
Zitat kaiser;20694602
du meinst 30€ mehr zahlen um ne 680 zu bekommen? nicht gut!


Bekommt er denn ne 680er oder sind die Taktraten nebst Performance doch etwas höher?

30Euro sind ja kein Vermögen
#115
customavatars/avatar133861_1.gif
Registriert seit: 30.04.2010
Neuruppin
Vizeadmiral
Beiträge: 6450
30 für die gtx 770 mein ich die gtx 680 hab ich ja :)
#116
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2449
ich würde es machen :D
#117
customavatars/avatar133861_1.gif
Registriert seit: 30.04.2010
Neuruppin
Vizeadmiral
Beiträge: 6450
Hab ich jetzt auch :-) bin mal gespannt wie schnell die mit oc ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMD-RADEON-2013

Im Test zur Radeon R9 390X, R9 380 und R9 380 haben wir die Thematik des Rebrandings bereits genauer angeschaut und die Leistung der "neuen" Karten genauer unter die Lupe genommen. Da es keine eigentlichen Referenzversionen der Karten gibt, schauten wir uns bereits jeweils ein Retail-Modell an.... [mehr]