> > > > Kurztest: VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost

Kurztest: VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Die VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost ist eine gelungene Neuauflage der Radeon HD 7950 des Herstellers. Dank der werksseitigen Übertaktung fällt die Leistung etwas höher aus. als wir es bislang von einem "Tahiti Pro"-Ableger gewohnt waren. Je nach Benchmark kommt die Karte so auch dem großen Bruder im Form der Radeon HD 7970 gefährlich nahe. Damit einher geht allerdings eine gestiegene Leistungsaufnahme. So genehmigte sich unser Testmuster unter Last gemeinsam mit den restlichen Komponenten des Testsystems bis zu 340,9 Watt. Die Referenz begnügte sich mit maximal 316,3 Watt. 

Sehen lassen kann sich vor allem die Leistung des Kühlsystems. Sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb schaffte es das Gespann aus zahlreichen Aluminiumfinnen, drei bis zu 8 mm dicken Heatpipes und zwei 90-mm-Lüftern stets für angenehme Temperaturen zu sorgen. Während es im normalen Windows-Betrieb kühle 35 °C waren, zeigte unser Thermometer unter 3D-Last einen Maximalwert von 67 °C. Damit blieb man etwa fünf Grad Celsius unterhalb der Referenz. Trotzdem drehten die beiden Rotoren nicht sonderlich auf und schafften es für eine angenehme Geräuschkulisse zu sorgen. Mit einem Schalldruck von maximal 47,9 dB(A) gesellte sich die VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost sogar zu den leisesten Grafikkarten unseres Testfeldes. Im Leerlauf war mit 35,7 dB(A) ein ebenfalls angenehm ruhiges Arbeiten möglich.

Beim Lieferumfang hält sich VTX3D allerdings etwas zurück und gibt seinem jüngsten "Tahiti Pro"-Ableger gerade einmal alle nötigen Kabel und Adapter sowie eine Treiber-CD samt Quick-Start-Guide mit auf den Weg. Dank der Promo-Aktion von AMD fand sich im Caseking.de-Karton - von dort bezogen wir unser Testmuster - zudem ein kostenloser Download-Gutschein für die Vollversion von Sleeping Dogs.

Preislich mussten zu Redaktionsschluss 264,90 Euro auf den virtuellen Ladentisch gelegt werden. Damit positioniert sich die VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost nur unwesentlich über den günstigsten Ablegern.

VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3 Boost
Straßenpreis 264,90 Euro
Homepage VTX3D-Produktseite
Technische Daten
GPU Tahiti Pro
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt 880 MHz (Boost 930 MHz)
Speichertakt 1250 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 240,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 1792 (1D)
Shadertakt 880 MHz (Boost: 930 MHz)
Textur Units 112
ROPs 32
Pixelfüllrate 29,8 Gigapixel
SLI/CrossFire CrossFire
Lautstärke
Idle-Modus 35,7 dB(A)
Last-Modus 47,9 dB(A) 
Leistungsaufnahme
Idle-Modus 110,8 Watt
Last-Modus 340,9 Watt 
Temperaturen
Idle-Modus 35 °C
Last-Modus 67 °C 

AMDs Radeon HD 7950 bietet momentan mitunter die beste Leistung fürs Geld. Die VTX3D Radon HD 7950 X-Edition V3 Boost zählt hier mit zu den günstigsten Ablegern. Dennoch wissen die leicht höheren Taktraten und vor allem die Leistung des Kühlsystems zu gefallen. Bei einem solch umfangreichen Gaming-Bundle zücken wir deswegen gerne mit unserem Preis-Leistungs-Award:

award

Positive Aspekte der VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3:

  • Dank Übertaktung schneller als die Referenz
  • Sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb angenehm laufruhig
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negative Aspekte der VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition V3:

  • Etwas höhere Leistungsaufnahme
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8676
Meine Ex VTX HD7970er hatten auch dieses ausgeblichene rot/rosa.:kotz:
Da für waren die VTX Raketen im OC.:vrizz:
#15
Registriert seit: 06.02.2009
127.0.0.1
Bootsmann
Beiträge: 556
Es wäre noch interessant zu wissen, wie die Lochabstände sind und ob z.B. ein normaler Alpenföhn Peter draufpassen würde.
#16
customavatars/avatar35912_1.gif
Registriert seit: 26.02.2006
Nähe Zürich/CH
Stabsgefreiter
Beiträge: 329
Mich würde auch das PCB Layout interessieren, da ich einen Wasserkühler montieren möchte.

Gemäss Cooling-Configurator verfügt die Graka über das Referenzdesign. In Anbetracht dessen, dass aber bloss Komplettkühler für die HD 79[U]7[/U]0 vorgeschlagen werden und bei Betrachten des Bildes scheint es aber so, dass die Grafikkarte über das Referenzdesign einer HD 7970 und nicht einer HD 7950 verfügt.

CoolingConfigurator.com

Kann mir das wer bestätigen? Passt somit jeder HD 7970 Wasserkühler, also etwa auch der Folgende?

https://www.galaxus.ch/en/s1/aqua-computer-aquagratix-fuer-hd-7970-tahiti-xt-g1-4-watercooling-pc-362813
#17
customavatars/avatar3406_1.gif
Registriert seit: 19.11.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Hab die Karte seit heute und bin echt zufrieden. Im CCC auf plus 10% power und sie läuft problemlos bei 1000 MHz und kommt auch im Furmark Burn-in Test nicht über 75 Grad bei gerade mal 45%

CU TermyD
#18
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Kann jemand etwas zur Lautstärke sagen?
#19
customavatars/avatar3406_1.gif
Registriert seit: 19.11.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Zitat TermyD;20199023
Hab die Karte seit heute und bin echt zufrieden. Im CCC auf plus 10% power und sie läuft problemlos bei 1000 MHz und kommt auch im Furmark Burn-in Test nicht über 75 Grad bei gerade mal 45%

CU TermyD


(älteren Thread rauskram)

Hi folks,

habe seit mittlerweile gut 6 Monaten die Grafikkarte und diese läuft fein :).

Ein kleiner Wermutstropfen ist jedoch vorhanden: Die Karte hat leider kein GOP fähiges VBios und daher unterstützt die Karte u.a. kein Windows 8 Secure Boote bzw. schnelle Boot-Vorgänge.
Zumindest kann ich die entsprechenden Optionen auf meinen Mainboard MSI Z87 GD45-Gaming nicht aktivieren.

Nun meine Frage, hat jemand von euch ggf. ein GOP fähiges VBios von VTX3D, dass ich flashen könnte? Da es mittlerweile auch eine UEFI Version der Karte gibt, wäre das evt. eine Möglichkeit.

Auf der Homepage von VTX3D gibt es leider keine Downloads (außer Graka-Treiber :hmm: ) und der Support war auch nicht wirklich hilfreich?

Bin für jeden Tipp dankbar :bigok:

CU, TermyD
#20
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17780
hier mein original uefi bios
https://www.dropbox.com/s/0xfl5gr5o8utrws/vtx7950uefiori.rom

bin mit der karte auch sehr zufrieden,
auf 1125/1500 geflashed, damit so flink wie 7970ghz bzw 280x, schön leise,kühl, und noch human was den verbrauch angeht.
#21
customavatars/avatar3406_1.gif
Registriert seit: 19.11.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
@sTOrM41
Vielen Dank!! Werde Dein BIOS am WE runterladen und das mal ausprobieren :bigok:
#22
customavatars/avatar3406_1.gif
Registriert seit: 19.11.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1442
Zitat TermyD;21325377
@sTOrM41
Vielen Dank!! Werde Dein BIOS am WE runterladen und das mal ausprobieren :bigok:


yippi - das flashen des UEFI Bios für die Graka hat einwandfrei geklappt :bigok:

Jetzt kann ich mit meinem neuen System auch die Windows 8 Features vollständig nutzen :eek:

Nochmals meinen herzlichen Dank ---> sTOrM41 :banana:
#23
Registriert seit: 04.11.2013

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,

wie du hast deine 7950 auf 1500 mhz getaktet?
Never, oder?

Das ist doch ein wenig viel...

Aber 1125 geht? Gut zu wissen vielen Dank
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]