> > > > Test: XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition

Test: XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition

xfx-7970-dissi-logoMit dem heutigen Tage fällt das NDA für die Retail-Versionen der Radeon HD 7970 und die XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition ist eines der ersten Modelle, auf das wir einen Blick werfen wollen. Alle technischen Details zur "Southern Island"-Generation findet ihr im Launch-Artikel zur Radeon HD 7970. XFX will in den kommenden Wochen mit einem breit gefächertem Angebot für die Radeon HD 7970 aufwarten können. Dazu gehört ein Referenzmodell mit AMDs Kühlung und auch die Eigenentwicklung mit XFactor-Technologie, welche die zahlreichen Features einer alternativ gekühlten Karte unter einem Begriff zusammenfasst. Auf die Details werden wir später noch genauer eingehen.

Zunächst einmal wollen wir die Produktstrategien von XFX für die Radeon HD 7970 noch einmal etwas aufschlüsseln. Bereits angesprochen haben wir das Referenzmodell mit Namen "XFX Radeon HD 7970 Core Edition". Bei dieser Karte hält sich XFX sowohl bei der Kühlung wie auch beim Takt an die Vorgaben von AMD. Dies bedeutet einen GPU-Takt von 925 MHz und einen Speicher-Takt von 1375 MHz. Darauf folgt die nun von uns getestete "XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition" mit alternativer Kühlung, aber Standard-Taktung. Als erstes übertaktetes Modell schickt XFX die "XFX Radeon HD 7970 Black Edition" ins Rennen. Sie kommt auf einen GPU-Takt von 1000 MHz, der Speicher bleibt unangetastet. Das Highlight dürfte vorerst die "XFX Radeon HD 7970 Black Edition featuring Double Dissipation" darstellen. Sie vereint die Übertaktung der Black Edition mit der alternativen Kühlung.

Beginnen wollen wir wie immer mit einem Blick auf die technischen Daten:

 
Hersteller und Bezeichnung XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition
Straßenpreis 372 Euro
Homepage www.xfxforce.com
Technische Daten
GPU Tahiti XT
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt 925 MHz
Speichertakt 1375 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 264 GB/Sek.
Shader-Model-Version 5.0
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 2048 (1D)
Shadertakt 925 MHz
Texture Units 128
ROPs 32
SLI/CrossFire CrossFire

XFX hält sich bei den technischen Daten an die Vorgaben von AMD. Der GPU-Takt beläuft sich folglich auf 925 MHz und der Speicher kommt auf 1375 MHz. Ansonsten sind keinerlei Besonderheiten auszumachen und so freuen wir uns nicht nur auf die ersten werksseitig übertakteten Karten, sondern auch auf die alternative Kühlung der XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition.

xfx-7970-gpuz

Der GPU-Z-Screenshot legt die technischen Daten der XFX Radeon HD 7970 Double Dissipation Edition noch einmal dar. 925 MHz GPU- und 1375 MHz Speichertakt. Einzig die Hersteller-ID weißt die Karte an dieser Stelle als Modell von XFX aus.

Nach den nüchternen technischen Daten kommen wir nun zur Karte selbst. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (44)

#35
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 10345
Was willst du denn jetzt?

Ist konstruktive Kritik gewesen und nicht böse gemeint, kein Grund mich hier anzupöbeln. Und schon gar nicht so unqualifiziert....

Zitat Desertdelphin;18203293
Besseres Gehäuse? Für was? Die Karten sollen untereinander getestet werden. Außerdem soll die Kühlung der Karte getestet werden.


Eben, die Kühlung der Karten soll getestet werden. Prinzipiell sind die Temperaturen egal, da nur die Differenz eine Rolle spielt wenn man sie untereinander vergleichen will. Werden aber alle Karten schon um ~10°C wärmer, als sie eigentlich sein sollten, liegt die Vermutung nahe dass was mit dem Gehäuse bzw. der Belüftung nicht stimmt. Wenn sich dort viel Wärme anstaut, kann das die Ergebnisse durchaus verfälschen.

Dies würde auch erklären, wieso einige echt leise Karten bei euch im Test nicht so gut weggekommen sind, wie sie in der Praxis tatsächlich laufen (einige Karten mit dem MSI Twin II) und einige Karten besser weggekommen sind, als sie eigentlich sind (einige MSI Twin III)... Mehr Wärme => Agressivere Regelung der Lüftersteuerung => Lauter ^^

Wobei ich nicht sicher bin, ob man euch da ein Vorwurf machen kann, da ich da auch einige Karten selektiert hab und von 10 Karten fast jede ein anderes BIOS mit unterschiedlich agressiver Lüftersteuerung hatte (je nachdem welche euer Testsample halt hatte entscheidet dann über "laut" oder "leise")...

Zitat Desertdelphin;18203293

und 4,5 Ghz ist praxisrelevant. Wenn du die CPU Limitierung raus willst kannst auch einfach in höheren Auflösungen benchen. Wobei bei 2560 sicher keine CPU Limitierung mehr anliegt.


Und was spricht dagegen der CPU Limitierung auch bei 1920x1080 vorzubeugen? Die wenigsten User mit einer Midclass Karte werden 2560 fahren... Die Erfahrung hat z.B. gezeigt, dass ein 2500k/2600k eine GTX 570 ab 4,3Ghz nicht mehr limitiert.


Zitat Desertdelphin;18203293
Und wo interessiert es wie viel VCore die CPU hat bei einem Grafikkarten Test? Scheinst mir eher ein Pseudoexperte zu sein.


Dahingehend, dass 5 Ghz überhaupt möglich sind (sicher nicht mit jeder CPU) und dann auch nicht unnötig das Gehäuse aufheizen - sofern nicht mit einer guten Wakü gekühlt wird.
#36
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 108
Zitat
Und schon gar nicht so unqualifiziert....


Das bewertest du? Aber gut...

Zum Thema Gehäuse kann man sich streiten. Will man die reine Kühlleistung testen müssten man deiner Meinung nach ja ohne Gehäuse testen. Ist wohl auch Ansichtssache. Realitätsnäher sind wohl eher mittel- bis schlechtbelüftete Gehäuse... Da geb ich zu kann man sich streiten. Vllcht einmal im Gehäuse und einmal blank testen. Der Beruigung der Gemüter zu Gute ;)

Zitat
Und was spricht dagegen der CPU Limitierung auch bei 1920x1080 vorzubeugen? Die wenigsten User mit einer Midclass Karte werden 2560 fahren... Die Erfahrung hat z.B. gezeigt, dass ein 2500k/2600k eine GTX 570 ab 4,3Ghz nicht mehr limitiert.


Der Unterschied von 4,5 Ghz zu 5Ghz sind mit Glück 10%. Wenn eine GTX570 schon bei 4,3 Ghz ausgebremst wird, dann dürfte es einer 7970 egal sein ob du 4,5 oder 5Ghz hast. Gebremst wird sie beide male, höchstens nicht so stark. Die eigentliche Geschwindigkeit (Rohleistung) wird man trotzdem erst bei 2560 und höher feststellen.

Und die wenigsten User mit einer Midclass Karte haben eine 7970, also ist die Aussage in sich schon paradox. Denn ein User mit Midclass Karte hat eh keine CPU Limitierung.


Will der User die Rohleistung für die Zukunft wissen -> 2560 Benches vergleichen

Will der User die realistische Aktuelle Leistung zur Zeit sehen -> Full-HD Benches. Das zeigt ja eben auch grade das es eine Limitierung gibt. Sollte man ja auch wissen ;)

Zitat
Dahingehend, dass 5 Ghz überhaupt möglich sind (sicher nicht mit jeder CPU) und dann auch nicht unnötig das Gehäuse aufheizen - sofern nicht mit einer guten Wakü gekühlt wird.


Ja wie gesagt. Das sind 10% Unterschied.




Deine gesamte Argumentation geht in Richtung Rohleistungstest. Ist ja auch okay. Find ich persönlich auch interessanter, genau wie du. Aber das ist ja sozusagen durch die High-Setting-Tests grob abgedeckt. Mit 4,5 Ghz ist CB sowieso schon in einer Leistungsklasse die maximal 0,1% der Normaluser abdecken, wobei die natürlich auch selten eine 7970 haben. Aber ich denke die CPU spielt schon in der gleichen Leistungsklasse bzw. sogar im oberen Mittelfeld dieser, wie User bzw. Kaufinteressenten genau dieser Karten.



Die Frage ist doch eher: Was würde sich am Test ändern?

- Die Unterschiede zu den Karten würden stärker aufgezeigt. Gut. Realistischer? Nö.
- Die Lüfter würden alle generell langsamer drehen und näher zusammenrücken. -> Gegenteilige Wirkung, wenn auch bei anderer Abteilung, deines Wunsches auf CPU Ebene. Würde man alle Karten in nem Kühlraum testen würden alle auf minimaler Drehzahl drehen. Was wäre dadurch bewiesen? Nüx. Realistischer? Naja. Je nach Nutzertyp. Ich hab nen Silencio 550 mit relativ bescheidener Kühlung. Dafür sehr leise. trotzdem steht der Grakalüfter im 2D still und die Karte kommt nicht über 50°C. Alles ne Geschmackssache.

Denke der CB Test dekt schon ganz gut die MEHRHEIT ab.
#37
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 10345
Zitat Desertdelphin;18204338
Vllcht einmal im Gehäuse und einmal blank testen. Der Beruigung der Gemüter zu Gute ;)


Wird kein Tester der Welt Lust darauf haben, viel zu großer Aufwand für einen sehr fragwürdigen Nutzen, da die Karten zu 90% in Gehäusen betrieben werden.

Zitat Desertdelphin;18204338
Der Unterschied von 4,5 Ghz zu 5Ghz sind mit Glück 10%. Wenn eine GTX570 schon bei 4,3 Ghz ausgebremst wird, dann dürfte es einer 7970 egal sein ob du 4,5 oder 5Ghz hast. Gebremst wird sie beide male, höchstens nicht so stark. Die eigentliche Geschwindigkeit (Rohleistung) wird man trotzdem erst bei 2560 und höher feststellen.


Worauf beruht diese Aussage? Einfach mal in die Glaskugel geschaut und abgeschätzt um mitreden zu können?

Andere User im Forum und ich haben das tatsächlich (in mehrstündiger bzw. tägigen Testsessions) ausprobiert und ausgelotet.

Zitat Desertdelphin;18204338

Und die wenigsten User mit einer Midclass Karte haben eine 7970, also ist die Aussage in sich schon paradox. Denn ein User mit Midclass Karte hat eh keine CPU Limitierung.


Ich rede auch nicht vom Test der 7970 sondern vom Testsystem und Aufbau als solches. Mit diesem hat man auch Midclass Karten getestet (die dank CPU Limitierung der 7970 bei FullHD nicht vergleichbar sind, aber selbst nicht genug VRam haben um bei 2560 vergleichbare Ergebnisse zu liefern).

Zitat Desertdelphin;18204338
Deine gesamte Argumentation geht in Richtung Rohleistungstest. Ist ja auch okay. Find ich persönlich auch interessanter, genau wie du. Aber das ist ja sozusagen durch die High-Setting-Tests grob abgedeckt. Mit 4,5 Ghz ist CB sowieso schon in einer Leistungsklasse die maximal 0,1% der Normaluser abdecken, wobei die natürlich auch selten eine 7970 haben. Aber ich denke die CPU spielt schon in der gleichen Leistungsklasse bzw. sogar im oberen Mittelfeld dieser, wie User bzw. Kaufinteressenten genau dieser Karten.


Kommt darauf an was man von einem Test erwartet. Informationen über das Produkt oder eine Aussicht darauf, wie das Produkt dann in der Praxis bei einem zu Hause laufen wird.

Letzteres kann man von einem Test imo NICHT erwarten, da die Setups der Leute zu unterschiedlich sind und die Tester es somit ohnehin nicht allen recht machen können.

Ergo Informationen zum Produkt unter möglichst idealen Testbedingungen (ideal für die getesteten/verglichenen Produkte)

Zitat Desertdelphin;18204338

- Die Unterschiede zu den Karten würden stärker aufgezeigt. Gut. Realistischer? Nö.


Wieso nicht? Wenn die User nicht fähig sind ihr Case richtig zu kühlen (davon geh ich im Luxx nicht aus), ist das nicht das Problem der Tester.

Zitat Desertdelphin;18204338

- Die Lüfter würden alle generell langsamer drehen und näher zusammenrücken.


Käse, dann könnten die Lüfter der Karten zeigen wie effizient sie arbeiten ohne negative Beeinflussung von "außen".

P.S: Das mit dem "unqualifiziert" war nicht persönlich gemeint, sondern bezog sich auf deine Aussagen. Ich urteile natürlich nicht über dich als Person oder über dein, abgesehen von deinen schrägen und imo nicht vertretbaren Ansichten, vielleicht vorhandenes Wissen.
#38
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 108
Ideal fpr das Produkt? Dann müsste es ja zich Setups geben.

Ansonsten: Jede Graka in ne Stickstoffgekühlte DUAL XEON Maschiene mit 12(24)*5,5Ghz stecken?

Naja gut. Ich denke diese Ergebnisse unterscheiden sich nicht von einem 640*480 test.
#39
Registriert seit: 08.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1534
Netter Testbericht, allerdings ist die Black Edition interessanter, hoffe die könnt ihr auch noch testen^^
#40
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat -WATC-;18205127
Netter Testbericht, allerdings ist die Black Edition interessanter, hoffe die könnt ihr auch noch testen^^


Was soll an der Black anderst sein,außer Bauernfängerei für Mediamarktkäufer?

OC kannst du dir selber einrechnen wo du landen würdest
#41
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 10345
Jep, exakt. Wird wohl genau die selbe Karte sein, nur schon 1000Mhz voreingestellt von XFX...
#42
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Wenn man schon selektiert, dann würde die schon mit einen höheren Takt daher kommen.
#43
customavatars/avatar40624_1.gif
Registriert seit: 25.05.2006

Banned
Beiträge: 5870
die xfx ist zu nah an der referenzdesign was temp u. lautstärke betrifft.

versteh nicht wie man die so bewerten kann.
#44
customavatars/avatar71872_1.gif
Registriert seit: 01.09.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 8905
hahaha da wird wieder zurück gebasht. Wem Verkaufe dein ATI und Kauf doch Bitte NV da läuft alles bestens.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

ASUS Radeon R7 250 und R7 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ASUS-R7-250-240/ASUS-R7-250-240-TEASER

In den letzten Wochen haben wir etliche Grafikkarten aus dem Hause ASUS auf den Prüfstand gestellt. Diese gesellten sich aber allesamt ausschließlich in die teure High-End-Klasse und schlugen meist mit Preisen von mehreren einhundert Euro zu Buche. In diesem Artikel werfen wir einen näheren... [mehr]

Fünf Modelle der GeForce GTX 970 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Auf die ersten drei Custom-Modelle der GeForce GTX 980 folgen heute fünf Modelle der GeForce GTX 970 - so kurz ließe sich die Einleitung zu diesem Artikel starten. Für viele potenzielle Kunden ist die GeForce GTX 970 das weitaus interessantere Produkt, auch wenn die Basis beider Karten mit... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 780 Ti GHz Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/GIGABYTE-780TI/GIGABYTE-780TI-LOGO

Bereits zwei GeForce GTX 780 Ti mit Custom-Kühler hatten wir Test und beide konnten auf ihre Art und Weise überzeugen. Während die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra durch maximale Performance überzeugen konnte, man aber einige Abstriche bei der Lautstärke machen muss, schaffte... [mehr]